» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

hog48


Dichtigkeit der SG

vorraussetzung für die dichtigkeit der sg ist die fettfreiheit .

ich trage die sg fast nur noch nachts, drehe mich dabei schon mal öfters von rechtsnachlinks und wieder zurück.habe dabei ein kissen im arm um die schultern breit zuhalten.

die sg mache ich fettfrei imdem ich sie unter heißem wasser mit Pril auswasche (gut abspülen und abtrocken, ventil abdichten zb. finger). danach klebt die sg und sie ist auch dicht ohne nachpumpen zu müssen. um die tb an die scheibe zu bringen sauge ich noch ein bischen am sugball nach.

a6hoi abrausxe


Roter Ring

Das mit dem Reinigen der SG ist eine gute Idee. Ich habe mich immer davor gescheut, da Herr Klobe, glaube ich, mal gesagt hatte, dass die SG nicht mit Wasser in Kontakt kommen sollte.

Hat einer von euch einen guten Vorschlag, wie man diesen roten Ring auf der Brust verhindert oder los wird? Sieht im Schwimmbad eher seltsam aus.

Ich habe es mit Babypuder versucht. Es hilft meiner Meinung nach etwas, aber der Ring ist immer noch deutlich zu erkennen.

u9nxdef


Roter Ring

Wenn du den kleinen Ring vom Sauganschluss meinst hilft nur weniger zu pumpen...

TMrich|teer42x1


Also ich trag die SG auch schon seit November letzten jahres und daß sich die Haut daran gewöhnen würde, kann ich nicht bestätigen. Das Problem waren bei mir ja nicht die ringförmigen Abdrücke, die ja ohnehin wieder weggehen, sondern richtige Blasenbildung im Verlauf von diesem Abdruckring. Eine ziemlich unschöne Sache, weil das wie gesagt nicht so schnell verheilt. Ich glaub aber das es hilft, wenn man die Saugglocke ordentlich reinigt, wie es hg48 schon gesagt hat und man irgendwie vermeidet, allzuviel zu darunter zuschwitzen. Nach dem Duschen oder Sport ist sicher keine gute idee. Also ich hab seit dem die Sg jetzt nie ganz an die Scheibe gesaugt, kurz davor gestoppt zu pumpen und der Effekt ist genau der selbe, bei mir hält der Trichter schon so an die 8-10 stunden in einem Zustand, mit dem ich sehr zufrieden bin, wenn er endlich mal dauerhaft wäre. Wie eine ganz normale Brust schauts dann zwar immer noch nicht aus, aber ich glaub dafür muß man sich wirklich operieren lassen.

a0hoi Ubrxause


@ trichter21

8-10 Stunden finde ich einen guten Fortschritt. Ich nutze die SG seit Oktober letzten Jahres und stelle seit Kurzem fest, dass die TB nach etwa 3-4 Stunden wieder vollständig zurückfällt. Früher blieb der Trichter bei mir auch so um die 10 Stunden ausgebeult.

Wie lang trägst du die SG am Tag? Ich versuche die Tragezeit immer weiter zu verringern, damit ich dem Weichkneten entgegenwirken kann.

mGatxs


re: dichtigkeit

hallo zusammen !

die sg hält locker 10 stunden am stück dicht. das kann ich fast jeden tag beim aufstehen sehen, denn ich trage auch nachts im schlafen. nur eines muß man halt ändern: der pumpball und das ventil sind nicht dicht. deshalb: abbauen und stattdessen einen stopfen auf den schlauch stecken. schon ist alles superdicht. wasserempfindlich ist übrigens nicht die sg an sich ,sondern der ball und das ventil. ich kann auch bestätigen, dass das reinigen mit spüli oder ähnlichem mit einem weichen tuch am besten klappt. ich trage die sg seit über einem jahr (apr. 2003)

und habe mit dem weglassen des pumpballs und des ventils die besten erfahrungen gemacht.

HWeffexr


Heffer hat ne Frage

Ich war gerade beim Orthopäden, der will das sogar ausprobieren, hat mich aber für meine Gutgläubigkeit ausgelacht und wie die meisten Ärzte gesagt, daß das Verfahren unmöglich erfolg bringen kann. Egal. Ich möchte es ausprobieren, obwohl ich ebenfalls sehr skeptisch bin.

Meine frage lautet:

Seid ihr euch sicher, daß wirklich der Knochen bzw. Knorperl angehoben wird und nicht nur die haut ? Es könnte doch sein, daß sich einfach nur ein Bluterguss bildet oder die haut sich verdickt.

Außerdem würde ich gerne mal ein Vergleichsbild von einem von euch sehen, der schon meint, sichtbare erfolge erziehlt zu haben. Dazu gibt es nämlich nichts im netz, was mich etwas wundert, da hier ja fast jeder einigermaßen begeistert ist von dem Teil.

unndexf


Re: Heffer hat ne Frage

Ich bin der Meinung dass auf jeden Fall die Haut angehoben wird wenn man zu schnell anpumpt. Die Erfahrung hab ich selbst gemacht, dann ist der Trichter "gefüllt" mit keine Ahnung was, auf jeden Fall ist alles weich und wenn man an den Rippen nach innnen fährt gehts trotzdem hinein. Wenn du dir aber Zeit lässt mit dem anpumpen bleibt der Trichter angehoben und ist von keiner wabbeligen Masse bedeckt, da ist alles hart wenn man hineindrückt.

Bei mir ist es jedefalls so.

Ich glaube man muss sehr behutsam an die Sache herangehen, auch wenn man dann nicht sofort messbare Erfolge erzielt. Das ganze dauert halt seine Zeit.

a_hoi b!rauxse


@ mats

Da hast du völlig Recht! Ich habe vor wenigen Tagen bei Herrn Klobe ein neues Ventil bestellt und nach wenigen Tagen war auch dieses undicht. Anscheinend sind die Standard-Ventile diesem Unterdruck nicht gewachsen. Was benutzt du denn als Stopfen? Werde das auch mal versuchen.

Benutzt du die SG ausschließlich nachts? Wie lange bleibt der Trichter angehoben?

@ Heffner

Die SG hebt, richtige Anwendung vorausgesetzt, den gesamten Brustkorb an, nicht nur die Haut! Schau dir mal auf [[http://www.trichterbrust.de]] die CT-Bilder an.

e}mxka


Dichtigkeit und angehobener Knorpel

das mit dem Abbau des Ventils kann ich bestätigen, nur so kriegt man die SG wirklich für viele Stunden ohne nachpumpen dicht. Aber zusätzlich, wenn zuviel Behaarung da ist, ist es am besten, auch die ganze Fläche unter der SG zu rasieren, dann hält das Vakuum wirklich die Nacht über durch. Außerdem funktioniert das Ventil nicht mehr, wenn da mal ein haar reinkommt.

Was die Frage anbelangt, ob wirklich der Brustkorb angehoben wird oder nur die Haut dick wird:

Die Haut verdickt sich natürlich durch den Unterdruck. Das merkt man an dem ringförmigen dünnen Wulst, der sich unter der Kante zwischen Kunststoff und Scheibe bildet. sowas findet sicher auch im Bereich der Trichtervertiefung statt. Der Ringwulst verschwindet bei mir aber so nach ca. 5 - 10 min. wieder, und was dann noch übrigbleibt ist also eine echte Anhebung. Fotos von meiner TB von früher habe ich leider nicht (fand ich auch nicht so fotogen...), nur ein CT. Aber Bilder kann man hier ja ohnehin nicht veröffentlichen.

Ich bin von dem Erfolg, den ich in den drei Monaten erzielt habe, überrascht, ich war anfangs eher skeptisch. Aber natürlich gibt es noch keine Langzeiterfahrungen, da sind wir alle irgendwie Versuchskarnickel. Wichtig ist, glaube ich auch, daß man während des Tragens der SG einige Dehn-Übungen für den Brustkorb macht, um die ganzen Sehnen und Muskeln (Zwerchfell, Rundrücken), die sich durch die TB verkürzt haben, zu dehnen. Ansonsten kann ich auch nur bestätigen: es dauert halt seine Zeit. Ich persönlich habe mich durchaus auf etwa zwei Jahre eingestellt.

SVeppelqfrixcke


Wo steckt ihr die Nippel hin??

Das Problem ist an dem Ganzen die richtige Technik. Pumpt man zuviel (ich lass sie meist eh nie länger als 3h drauf) hat man ein dickes Hämatom mit einzelnen auberginfarbenen Bläschen im/am Trichter. Bläst man zu langsam und hebt den Trichter fast gar nicht, befürchte ich mittelfristig keinen Erfolg. Man müste also schnell und mit viel Hebewirkung pumpem ohne Hautiritationen zu bekommen.. Aber da hat ja noch keiner ein Mittel gegen?! Außerdem werden meinen Nippel so dicht an die SG egal ob verkehrt oder richtig herum, dass ein Tragen über mehrere Stunden echt schmerzhaft ist und jede Berührung daran über Tage hinweg weh tut. Wo steckt ihr die Nippel hin??

Ich nutze die SG jetzt seit Nov. letzten Jahres und der "Erfolg" beläuft sich vielleicht auf 0,7 cm bei einer Trichtertiefe von ursprünglich fast 5 cm.

m;ats


als stopfen für den ersatz des saugballs und des ventils am schlauch müsst ihr euch was- vielleicht im zoohandel oder so - besorgen. ich hatte es da einfacher: da ich noch die "alte" sg-version hatte mit dem waagerechten schlauchabgang, habe ich diesen blauen abgang durch den neuen abgeknickten ersetzt. dann habe ich den alten mit silikon verschlossen und nutze ihn als stopfen.

wie gesagt, hält ewig lang dicht !

HZefzfer


So, habe endlich meine saugglocke und muß sagen, daß ich recht zufrieden damit bin. Wie schon andere vor mir geschrieben haben ist es einfach schön seine brust für kurze Zeit mal in einer normalen Form zu sehen. (hält bei mir so 2-3 stunden bis zum rückgang.

Allerdings muß ich auch sagen, daß der bluterguss(ohne verfärbung) unter der Haut einen großen teil zum positiven gesamtbild beiträgt. Ohne diesen wäre der trichter wohl ruckzuck wieder in seiner alten Form.

Meine Tragezeit beträgt bisher immer so eine stunde pro tag, da ich denke ich muß meiner haut im moment einfach zeit zur regeneration geben.

Ich melde mich zurück wenn ich neue ergebnisse vorzuweisen habe. Außerdem werde ich mal ein paar bilder von mir schießen sowie hochladen (ich glaube in nem anderen forum über trichterbrust geht das) um den Prozess zu dokumentieren.(mitsamt allen blauen und roten Flecken ;-))

lRuckyB1x3


Habe seit 13Monaten die SG und benutze sie 10-12Std täglich!

Halllo!

Schreibe zum ersten mal hier im Forum. Habe seit über einem Jahr die SG und wollte meine Erfahrungen mal weitergeben.(Bin 30!) Das Problem mit den heftigen Hautproblemen hatte ich nie! Überhaupt keine Probleme beim tragen.(kein hartes einschneiden nur der Abdruck ist natürlich da geht aber wieder weg!!!) Bitte am Anfang nicht zu sehr übertreiben mit dem Unterdruck! Immer sehr langsam anfangen (die eingefallene Stelle kommt schon irgendwann bis zum Glas der SG) und irgendwann gewöhnt sich Eure Brust schon daran. Ich trage sie jeden Tag seit ca.13Monaten ca.10-12Std.(auch Nachts!) Ich hatte auch das Problem das der Unterdruck sich nicht gehalten hat und ich ständig nachpumpen musste. Ich habe einfach dem Herrn Klobe eine email geschrieben und er hat mir ein neues Ventil (und ein Silikon-Verschlussstopfen für Nachts)zugeschickt! Es funktioniert einwandfrei und bleibt ohne nachpumpen dicht! Mein Trichter war am Anfang so um die 3-4cm! Jetzt habe ich nach Absetzten der SG fast eine Normale Brust die sich aber wieder nach Std. setzt. (aber nicht mehr so tief wie am Anfang ca.2cm habe ich schon gewonnen) Es ist natürlich langwierig aber der Bügel auch. Ich habe nochmals bei Herrn Klobe per email angefragt wegen des Erfolges und er korrigierte seine anfänglichen Einschätzungen von 1Jahr auf 2-3Jahre! Ich finde es sehr lange aber man hat keine OP und es kann auch nichts schiefgehen. Ich habe am Anfang der SG Bilder von meinem Oberkörper gemacht und wenn ich sie jetzt vergleiche ist es schon sehr viel besser geworden. (man muss einfach den Vergleich haben-ich kann es nur empfehlen) Zufrieden bin ich mit dem Ergebnis aber immer noch nicht! Aber es wird sich dieses Jahr bestimmt noch bessern! Nochmals für alle die neu Anfangen wollen! Habe keine Probleme beim tragen! Nie gehabt! Schade das soviele Probleme damit haben!

S_eppelfXrixcke


Was ist nu mit den Nippeln?

Schmerzen Euch nicht die Nippel, da diese gegen den Rand der SG kommen? Lest bitten meinen Beitrag eine Seite vorher!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH