» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

m:ar:tin_c3x0


Hallo,

hast Du mal im Trichterbrustforum geschaut, dort werden immer wieder gebrauchte Saugglocken von ehemaligen Anwendern angeboten, da kannst Du ja auch mal nachfragen:

[[http://www.trichterbrustforum.de/index.php/board,10.0.html]]

16 cm dürfte aber in der Tat schwierig warden... Und Krankenkassen sind ja generell sehr bis vollständig zurückhaltend - leider :-(

Gruß Martin

Klai9x1


Moin Leute!

Hab irgend wie ein Problem...und zwar wenn ich die Saugglocke trage wird meine rechte Brustwarze immer eingedrückt

und war letztens auch schon dick geworden. Habe die Größste Saugglocke da ich auch 1,75m groß bin.

Muss ich dann eine kleinere nehmen? Es ist nervig und unangenehm wenn es eingedrückt ist!

Liebe Grüße

Aulex Snüdwexst


Hallo. Ich habe heute meine saugglocke bekommen. Wie lange soll ich diese am Anfang tragen? Bis der Trichter an der Scheibe ist? Oder kann ich die auch länger tragen?

Mfg Alex

Kalausx729


@Kai91 - dass der Rand der Saugglocke auf die bzw. einen der Nippel drückt ist eigentlich normal. Schau dir mal [[http://s717.photobucket.com/user/sg-forum/library/?sort=3&page=0 hier]] Bilder an, da liegt der rote Druckrand der SG bei vielen direkt über den Nippeln. Bei mir manchmal auch, ich empfinde das aber nicht als unangenehm. Wenn's dick wird, ist das allerdings nicht so gut, eine der beschriebenen möglichen Nebenwirkungen ist ja eine Gynäkomastie, besonders wenn man gerade in der Pubertät ist. Im Zweifelsfall also besser deinen behandelnden Arzt kontaktieren.

Du könntest probieren, die SG etwas versetzt aufzusetzen, oder die Nippel mit einem Pflaster abzukleben, damit sie nicht ständig gereizt werden. Die Pflaster sollten dann natürlich nicht gerade in dem Bereich sitzen, wo es auf die Abdichtung ankommt.

@Alex - Ob bzw. wie schnell der Trichter an die Scheibe kommt, hängt ja eher vom Unterdruck als von der Tragezeit an. Nach ein paar Mal Tragen solltest du den Trichter eigentlich sofort an die Scheibe bekommen. Am Anfang würde ich es aber mit beidem (Unterdruck und Tragezeit) nicht übertreiben und beides langsam steigern, denn besonders die Haut muss sich erstmal an die Saugglocke gewöhnen. Da das Tragen der SG der Haut Feuchtigkeit entzieht, empfehle ich generell auch die Verwendung von Body-Milch nach der Anwendung um sie wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich mach das immer abends vor dem Zubettgehen.

T=im3f34


Hey Leute, da hier leider nicht mehr so viel los ist, möchte ich mich mal mit einem kleinen Erfahrungsbericht über die Saugglocke melden. Als erstes ein paar Daten zu mir, ich bin Anfang 20 182cm groß und wiege ca. 63kg. Meine Tb ist ist "nur" 1,5-2cm tief und eher großflächig, dafür aber symmetrisch. Bevor ich mich für die Saugglocke entschieden habe, war ich auch wie viele andere sehr skeptisch ob es funktioniert. Im Nachhinein bin ich aber sehr froh das ich mich für diesen Schritt entschieden habe. An denn 615€ sollte es nicht liegen, auch wenn ich mir von dem Geld deutlich schönere Sachen vorstellen könnte, aber ich dachte mir was soll's dann kann ich mir im Alter nicht vorwerfen ich hätte es nicht versucht. Ich selbst war bei einem Arzt zur Untersuchung, der die Saugglocke zur Anprobe vor Ort hatte, da ich mir auch unsicher wegen der Größe war. Ich habe mich für die große 26cm entschieden, weil diese beide Nippel vollständig überdeckt, was dem Tragekomfort deutlich erhöht. Am Anfang der Behandlung habe ich wie wahrscheinlich viele etwas übertrieben, was dazu führte das mein Brustbein etwas Schmerzempfindlich wurde. Das ganze reduzierte sich aber nach 2-3Tagen auf ein Minimum. Aber bereits nach der ersten Anwendung könnte ich feststellen das mein Brustbein deutlich nach vorne kam und sich meine Trichterbrust nurnoch durch die leicht hervorstehenden Rippen erahnen lies. Ich war überrascht von dem Ergebnis und hätte vorher nie gedacht das es doch recht gut funktioniert. Auch nach 4 Stunden nach der Behandlung war meine Brust noch völlig flach. In den folgenden Wochen habe ich schon einige Eindrücke sammeln können, wie verschiedene Faktoren die Behandlung beeinflussen. Wenn ich nach der Behandlung arbeiten gehe, oder mich körperlich anstrenge ist mir aufgefallen das sich der Trichter schneller wieder zurück bildet wie in den Ruhephasen. Bei viel Bewegung bildet sich der Trichter nach 6-8 Stunden zurück, aber wenn ich nach der Behandlung schlafen gehe und anschließend frei habe und mal auf dem Sofa bleibe, bildet sich der Trichter deutlich langsamer bis garnicht zurück. Um das ganze mal in Zahlen auszudrücken habe ich regelmäßig gemessen und komme jetzt auf 1,0-1,2 cm maximaltiefe egal ob nach 8 oder 18 Stunden nach der letzten Behandlung. Ich trage die Saugglocke jetzt seit einem Monat und die Hautprobleme halten sich noch in Grenzen. Anfangs hat die Saugglocke stark eingeschnitten und eine Tragezeit von mehr als einer Stunde war für mich nicht machbar, und die Haut verfärbte sich leicht gelblich. Jetzt nach einem Monat wird die Haut nurnoch rot, es bildet sich aber immer eine starke Ansammlung von Flüssigkeit entlang des Brustbeins, was aber nach 1-2 Stunden vollständig verschwindet. Allerdings habe ich das Gefühl das mich die Flüssigkeitsansammlung daran hindert das Brustbein weit anzuheben, und würde von euch gerne wissen ob es bei euch auch der Fall ist, vor allem weil es doch sehr hart ist und ein bleibender Abdruck bleibt wenn ich mit dem Finger rein drücke.

Abschließend bin ich froh das ich mich für die Saugglocke entschieden habe, da die Tb mich doch sehr stört und ich endlich was dagegen tun möchte. Da ich erst am Anfang bin kann ich nicht 100% davon ausgehen das meine Trichterbrust verschwindet, aber nach dem ersten Monat bin ich sehr zuversichtlich ein mir akzeptables Ergebnis zu erzielen. Allen anderen grade die mit einer eher leichten Tb kann ich nur empfehlen es mit der Saugglocke zu versuchen, auch wenn es nicht klappt kann man sich später immernoch operieren lassen was aus meiner Sicht aber die letzte Möglichkeit sein sollte. Ich hoffe das ich mit meinem Beitrag anderen helfen konnte. Ich werde immer mal wieder hier vorbeischauen falls noch Fragen sind. :)^

R,ola"ndEmmQerxich


Ich habe vor ca. 4 Monaten aufgehört die Saugglocke zu tragen. Nach insgesamt mehr als 6 Jahren. Mein Fazit?

Hat es was gebracht?

Auf jeden Fall. Auch nach den 4 Monaten sieht man noch eine merkliche Verbesserung. Auch Familie und Freundin sagen das. Ein leichtes Zurücksinken war in den ersten Wochen nach Absetzen zu bemerken. Momentan denke ich nicht, dass die TB noch weiter zurücksinkt.

Würde ich die SG uneingeschränkt weiterempfehlen?

Nein, nicht uneingeschränkt. Die Saugglocke hat Vor- und Nachteile. Vorteil ist sicherlich das geringere Risiko, dem man sich im Vergleich zur OP aussetzt. Nachteil ist: Es ist langwierig, nervig, manchmal unangenehm, bringt eine Besserung aber keine Heilung. Und die SG sorgt dafür, dass die Trichterbrust nie ganz aus dem Kopf verschwindet. Wenn man jeden Tag eine Stunde lang die SG trägt, dann ist man auch jeden Tag eine Stunde lang gedanklich mit der TB beschäftigt. Man schaut davor in den Spiegel, danach in den Spiegel, fragt sich, wie weit sie wieder zurückfallen wird, etc. Die TB wird noch ein viel größerer Teil des Lebens als sie ohnehin oft schon ist. Und das über Jahre hinweg. Meist Jahre, in denen man den Kopf auch gerne für andere Dinge frei hätte. Vermutlich für viele für das ganze Leben. Hätte ich mich nicht jetzt zur OP entschieden, dann hätte ich vermutlich auch nicht aufgehört die SG zu tragen. Denn man wird nie ein perfektes Ergebnis mit der SG erreichen, man wird immer unzufrieden sein, man wird immer Angst vor dem Zurückfallen der TB haben. Mir zumindest ging es während der 6 Jahre Tragezeit so.

Wenn man zu Hause ist, ist es nicht so problematisch. Aber irgendwann kommen zwangsläufig Situationen auf, in denen die Saugglocke einfach nur nervt. Im Schullandheim, im Urlaub mit Freunden, im Auslandssemester mit geteiltem Zimmer, wenn die Freundin bei einem ist, etc. etc. Möchtet ihr die SG auch noch tragen, wenn ihr einen Job habt, in dem ihr regelmäßig bis spät arbeitet und abends zu Hause Frau und Kinder auf euch warten? Setzt ihr euch dann erstmal ne Stunde mit der SG auf die Couch? Ich wöllte das nicht.

Würde ich die SG nochmal verwenden?

Nein. Die SG hat eine Verbesserung gebracht. Aber dennoch ist die TB immer noch da und stört mich. Und immer noch habe ich ständig ein Druckgefühl im TB Bereich. Könnte ich die Zeit 6 Jahre zurückdrehen, würde ich mich gleich um eine OP bemühen. Jetzt habe ich mich trotz des TB-Erfolges zur OP entschieden, der Termin ist nächste Woche.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH