» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

m*artkin_3x0


Hallo,

hast Du mal im Trichterbrustforum geschaut, dort werden immer wieder gebrauchte Saugglocken von ehemaligen Anwendern angeboten, da kannst Du ja auch mal nachfragen:

[[http://www.trichterbrustforum.de/index.php/board,10.0.html]]

16 cm dürfte aber in der Tat schwierig warden... Und Krankenkassen sind ja generell sehr bis vollständig zurückhaltend - leider :-(

Gruß Martin

Koai9x1


Moin Leute!

Hab irgend wie ein Problem...und zwar wenn ich die Saugglocke trage wird meine rechte Brustwarze immer eingedrückt

und war letztens auch schon dick geworden. Habe die Größste Saugglocke da ich auch 1,75m groß bin.

Muss ich dann eine kleinere nehmen? Es ist nervig und unangenehm wenn es eingedrückt ist!

Liebe Grüße

A8lex Slüdwesxt


Hallo. Ich habe heute meine saugglocke bekommen. Wie lange soll ich diese am Anfang tragen? Bis der Trichter an der Scheibe ist? Oder kann ich die auch länger tragen?

Mfg Alex

Kclauqs72x9


@Kai91 - dass der Rand der Saugglocke auf die bzw. einen der Nippel drückt ist eigentlich normal. Schau dir mal [[http://s717.photobucket.com/user/sg-forum/library/?sort=3&page=0 hier]] Bilder an, da liegt der rote Druckrand der SG bei vielen direkt über den Nippeln. Bei mir manchmal auch, ich empfinde das aber nicht als unangenehm. Wenn's dick wird, ist das allerdings nicht so gut, eine der beschriebenen möglichen Nebenwirkungen ist ja eine Gynäkomastie, besonders wenn man gerade in der Pubertät ist. Im Zweifelsfall also besser deinen behandelnden Arzt kontaktieren.

Du könntest probieren, die SG etwas versetzt aufzusetzen, oder die Nippel mit einem Pflaster abzukleben, damit sie nicht ständig gereizt werden. Die Pflaster sollten dann natürlich nicht gerade in dem Bereich sitzen, wo es auf die Abdichtung ankommt.

@Alex - Ob bzw. wie schnell der Trichter an die Scheibe kommt, hängt ja eher vom Unterdruck als von der Tragezeit an. Nach ein paar Mal Tragen solltest du den Trichter eigentlich sofort an die Scheibe bekommen. Am Anfang würde ich es aber mit beidem (Unterdruck und Tragezeit) nicht übertreiben und beides langsam steigern, denn besonders die Haut muss sich erstmal an die Saugglocke gewöhnen. Da das Tragen der SG der Haut Feuchtigkeit entzieht, empfehle ich generell auch die Verwendung von Body-Milch nach der Anwendung um sie wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich mach das immer abends vor dem Zubettgehen.

Tsim3x34


Hey Leute, da hier leider nicht mehr so viel los ist, möchte ich mich mal mit einem kleinen Erfahrungsbericht über die Saugglocke melden. Als erstes ein paar Daten zu mir, ich bin Anfang 20 182cm groß und wiege ca. 63kg. Meine Tb ist ist "nur" 1,5-2cm tief und eher großflächig, dafür aber symmetrisch. Bevor ich mich für die Saugglocke entschieden habe, war ich auch wie viele andere sehr skeptisch ob es funktioniert. Im Nachhinein bin ich aber sehr froh das ich mich für diesen Schritt entschieden habe. An denn 615€ sollte es nicht liegen, auch wenn ich mir von dem Geld deutlich schönere Sachen vorstellen könnte, aber ich dachte mir was soll's dann kann ich mir im Alter nicht vorwerfen ich hätte es nicht versucht. Ich selbst war bei einem Arzt zur Untersuchung, der die Saugglocke zur Anprobe vor Ort hatte, da ich mir auch unsicher wegen der Größe war. Ich habe mich für die große 26cm entschieden, weil diese beide Nippel vollständig überdeckt, was dem Tragekomfort deutlich erhöht. Am Anfang der Behandlung habe ich wie wahrscheinlich viele etwas übertrieben, was dazu führte das mein Brustbein etwas Schmerzempfindlich wurde. Das ganze reduzierte sich aber nach 2-3Tagen auf ein Minimum. Aber bereits nach der ersten Anwendung könnte ich feststellen das mein Brustbein deutlich nach vorne kam und sich meine Trichterbrust nurnoch durch die leicht hervorstehenden Rippen erahnen lies. Ich war überrascht von dem Ergebnis und hätte vorher nie gedacht das es doch recht gut funktioniert. Auch nach 4 Stunden nach der Behandlung war meine Brust noch völlig flach. In den folgenden Wochen habe ich schon einige Eindrücke sammeln können, wie verschiedene Faktoren die Behandlung beeinflussen. Wenn ich nach der Behandlung arbeiten gehe, oder mich körperlich anstrenge ist mir aufgefallen das sich der Trichter schneller wieder zurück bildet wie in den Ruhephasen. Bei viel Bewegung bildet sich der Trichter nach 6-8 Stunden zurück, aber wenn ich nach der Behandlung schlafen gehe und anschließend frei habe und mal auf dem Sofa bleibe, bildet sich der Trichter deutlich langsamer bis garnicht zurück. Um das ganze mal in Zahlen auszudrücken habe ich regelmäßig gemessen und komme jetzt auf 1,0-1,2 cm maximaltiefe egal ob nach 8 oder 18 Stunden nach der letzten Behandlung. Ich trage die Saugglocke jetzt seit einem Monat und die Hautprobleme halten sich noch in Grenzen. Anfangs hat die Saugglocke stark eingeschnitten und eine Tragezeit von mehr als einer Stunde war für mich nicht machbar, und die Haut verfärbte sich leicht gelblich. Jetzt nach einem Monat wird die Haut nurnoch rot, es bildet sich aber immer eine starke Ansammlung von Flüssigkeit entlang des Brustbeins, was aber nach 1-2 Stunden vollständig verschwindet. Allerdings habe ich das Gefühl das mich die Flüssigkeitsansammlung daran hindert das Brustbein weit anzuheben, und würde von euch gerne wissen ob es bei euch auch der Fall ist, vor allem weil es doch sehr hart ist und ein bleibender Abdruck bleibt wenn ich mit dem Finger rein drücke.

Abschließend bin ich froh das ich mich für die Saugglocke entschieden habe, da die Tb mich doch sehr stört und ich endlich was dagegen tun möchte. Da ich erst am Anfang bin kann ich nicht 100% davon ausgehen das meine Trichterbrust verschwindet, aber nach dem ersten Monat bin ich sehr zuversichtlich ein mir akzeptables Ergebnis zu erzielen. Allen anderen grade die mit einer eher leichten Tb kann ich nur empfehlen es mit der Saugglocke zu versuchen, auch wenn es nicht klappt kann man sich später immernoch operieren lassen was aus meiner Sicht aber die letzte Möglichkeit sein sollte. Ich hoffe das ich mit meinem Beitrag anderen helfen konnte. Ich werde immer mal wieder hier vorbeischauen falls noch Fragen sind. :)^

R?oklandEwmmePrixch


Ich habe vor ca. 4 Monaten aufgehört die Saugglocke zu tragen. Nach insgesamt mehr als 6 Jahren. Mein Fazit?

Hat es was gebracht?

Auf jeden Fall. Auch nach den 4 Monaten sieht man noch eine merkliche Verbesserung. Auch Familie und Freundin sagen das. Ein leichtes Zurücksinken war in den ersten Wochen nach Absetzen zu bemerken. Momentan denke ich nicht, dass die TB noch weiter zurücksinkt.

Würde ich die SG uneingeschränkt weiterempfehlen?

Nein, nicht uneingeschränkt. Die Saugglocke hat Vor- und Nachteile. Vorteil ist sicherlich das geringere Risiko, dem man sich im Vergleich zur OP aussetzt. Nachteil ist: Es ist langwierig, nervig, manchmal unangenehm, bringt eine Besserung aber keine Heilung. Und die SG sorgt dafür, dass die Trichterbrust nie ganz aus dem Kopf verschwindet. Wenn man jeden Tag eine Stunde lang die SG trägt, dann ist man auch jeden Tag eine Stunde lang gedanklich mit der TB beschäftigt. Man schaut davor in den Spiegel, danach in den Spiegel, fragt sich, wie weit sie wieder zurückfallen wird, etc. Die TB wird noch ein viel größerer Teil des Lebens als sie ohnehin oft schon ist. Und das über Jahre hinweg. Meist Jahre, in denen man den Kopf auch gerne für andere Dinge frei hätte. Vermutlich für viele für das ganze Leben. Hätte ich mich nicht jetzt zur OP entschieden, dann hätte ich vermutlich auch nicht aufgehört die SG zu tragen. Denn man wird nie ein perfektes Ergebnis mit der SG erreichen, man wird immer unzufrieden sein, man wird immer Angst vor dem Zurückfallen der TB haben. Mir zumindest ging es während der 6 Jahre Tragezeit so.

Wenn man zu Hause ist, ist es nicht so problematisch. Aber irgendwann kommen zwangsläufig Situationen auf, in denen die Saugglocke einfach nur nervt. Im Schullandheim, im Urlaub mit Freunden, im Auslandssemester mit geteiltem Zimmer, wenn die Freundin bei einem ist, etc. etc. Möchtet ihr die SG auch noch tragen, wenn ihr einen Job habt, in dem ihr regelmäßig bis spät arbeitet und abends zu Hause Frau und Kinder auf euch warten? Setzt ihr euch dann erstmal ne Stunde mit der SG auf die Couch? Ich wöllte das nicht.

Würde ich die SG nochmal verwenden?

Nein. Die SG hat eine Verbesserung gebracht. Aber dennoch ist die TB immer noch da und stört mich. Und immer noch habe ich ständig ein Druckgefühl im TB Bereich. Könnte ich die Zeit 6 Jahre zurückdrehen, würde ich mich gleich um eine OP bemühen. Jetzt habe ich mich trotz des TB-Erfolges zur OP entschieden, der Termin ist nächste Woche.

tbsudnGami_xxe


Werbung gelöscht.

JxuGohr


Hallo an alle ;-)

Ich habe mir soweit was das Forum anbelangt weitesgehend eingelesen und hätte ein paar Fragen bezüglich der Saugglocke und deren Auswirkungen. Zu mir ich bin 45 Jahre und benutze die Saugglocke seitdem 31.01.17.

Was mich beschäftigt und was mir hier aufgefallen ist, ist das die Menschen hier die Saugglocke so Anwenden das das für mich unvorstellbar ist. Am ersten Tag konnte ich die Saugglocke lediglich 3 Min auflegen und musste sie dann ablegen weil es mir einfach unangenehm war, durch die Saugwirkung hatte ich das Gefühl als wenn es mir mein Herz raussaugen will und mit der Atmung war das auch irgendwie komisch, komisch in der Form das es unangenehm war tief zu Atmen. Was ich hier so gelesen habe war eher Saugglocke angelegt und dann gleich mal volle Pulle und dann wird diesbezüglich erklärt was dann mit der Haut passiert ist etc.

Zurück zu mir am ersten Tag habe ich die 3 Min vor dem Schlafen gehen geschafft, was ich im nachhinein bereut habe. Denn nachdem ich dann ins Bett gegangen bin konnte ich überhaupt nicht schlafen, weil ich ein unangenehmes Sauggefühl in der Brust hatte. Ich komme damit überhaupt nicht klar es vor dem Schlafen gehen anzulegen oder wie manche es über Nacht tragen können. Also änderte ich meine Taktik und legte die Saugglocke am nächsten Tag gegen Mittag an, der erste Versuch klappte dann für 5 Min und nach ein paar Minuten dann noch einmal für 10 Min mit 3 mal Pumpen. Meine TB veränderte sich dahingehend das ich mal eben 1 cm gut gemacht habe was mich total verwirrte da ich die Saugglocke ja nicht alzu lange trug.

Der dritte Tag lag dann bei 15 min. Mittlerweile schaffe ich sie 15 Minuten zu tragen also trag ich sie 2 mal 15 min. Ich habe diesebezüglich von einem Arzt einen Fahrplan bekommen wo drinne steht am am ersten Tag 3 mal Pumpen und 20 min tragen, am zweiten Tag 3 mal Pumpen und 30 min tragen, das kommt für mich überhaupt nicht in Frage, ich gehe das so an wie mein Körper damit klar kommt.

Mitlerweile bin ich zu meinem erstaunen von 6 cm auf 4,6 cm TB - Tiefe gekommen.

Zurück zu meiner eigentlichen Frage: Bin ich der einzige der die Saugglocke nicht über Nacht tragen kann und bin ich der einzige der die Saugglocke nicht gleich volle pulle tragen kann ?

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand meldet der angehend das gleiche Empfinden wie ich hat und das ganze langsamer angeht und mir seine Erfahrungswerte mitteilen könnte.

Lieben Dank

Tkim33x4


Hey:)

So wie sich das anhört reagierst du etwas empfindlicher wie die meisten auf die Saugglocke. Vorab kann ich dir aber sagen das die wenigstens direkt bis an die Scheibe kommen. Ich habe auch über eine Woche gebraucht bis ich so weit war, nur war mein Trichter ursprünglich nur 1,5cm-2cm tief. Ich denke bei 6cm tiefe wird es um einiges länger dauern bist du bis zur Scheibe kommst. Leichte Schmerzen hatte ich am Anfang auch, was ich aber für normal halte wenn man nach Jahren das Brustbein plötzlich versucht anzuheben. Am besten du tastest dich langsam ran jeder reagiert etwas anders auf die Sg. Das unangenehme Gefühl hatte ich am Anfang auch und konnte mir absolut nicht vorstellen damit zu schlafen aber nach ca 2 Monaten habe ich die Sg kaum noch wahrgenommen und das komische Gefühl ist komplett verschwunden. Jetzt schaffe ich es auch damit zu schlafen, manchmal werde ich nach 3 Stunden wach und manchmal schlafe ich damit komplett durch ohne auch nur einmal wach zu werden. Ich benutze die Saugglocke jetzt fast 4 Monate, und das Erscheinungsbild ist deutlich besser geworden. Ich komme jetzt auf ca 1cm tiefe und das nach ca 40 Stunden nach der letzten Anwendung. :)^

JXuGhor


Hallo Tim,

also Schmerzen habe ich bis jetzt noch keine, weil ich es vielleicht langsam angehe.

Wenn ich dein Post jetzt richtig interpretiere hälst du dich auch nicht an irgendwelchen Fahrplan, sondern machst das nach deinem eigenem Gefühl und Wohlbefinden ?

Ich möchte diesbezüglich auch die positiven Erfahrungen benennen die ich mit der SG gemacht habe. Seit dem ich die SG trage, kann ich tiefer Atmen und bin auch an sich was das gehen oder Arbeiten anbelangt ausdauernder :-D

Insgesammt ist / war mein Trichter sehr ausgeprägt in der Tiefe / Länge / Breite doch schon nach kurzer Tragezeit hat sich zu meinem erstaunem vieles Relativiert. Die 600 Euro haben sich jetzt schon definitiv für mich ausbezahlt :)

Ich werde heute wieder mit dem Kraftsport beginnen um die SG und ihre Wirkung zu festigen und zu stabilisieren.

Vielen lieben Dank für deine Antwort, die mir Mut und Vertrauen gibt und mich in meiner Vorgehensweise bestätigt ;-)

DAavid0x00


Hallo zusammen ich bin mittlerweile beinahe 15 und leide an einer trichterbrust vor 1 jahr hatte ich auch starke Krampfartige atemprobleme und ich möchte diese saugglocke ausprobieren doch ich finde niemanden der mich beraten kann im raum wiesbaden ob da wer ein paar Infos für mich hätte wäre echt 😅

KYai9x1


Also irgend wie stört mich das,dass die Brustwarzen immer eingedrückt werden!

Ich habe das Gefühl,dass wenn ich eine kleine SG nehmen würde dies besser ist,weiss es aber nicht genau!

J7uGoxr


Hallo an alle ;-),

nachdem ich die SG nun seitdem 31.01.2017 in gebrauch habe, läuft es sehr gut.

Die SG hat meine Trichtertiefe von 6 cm mittlerweile dauerhaft auf 4,7 cm angehoben und bleibt stabil, der Sport tut sein übriges.

Wenn ich die SG anlege hebt sie meinen Trichter zwischen 3,5 cm und 4 cm an. Es fällt dann auf 4,6 cm bis 4,7 cm zurück.

Positiv anzumerken: Neuergings gehe ich Kerzengerade und wenn ich mich auf die Couch hinsetze, merke ich nach kurzer Zeit ein unbehagen und Stelle fest, das ich nicht gerade sitze ;-) Umso mehr der Trichter begradigt wird umso besser kann ich Atmen. Beim Sport geht jetzt auch vieles einfacher ohne gleich ausser Atem zu sein.

Das einzige Problem was ich habe ist, das wenn ich die SG anlege und ich es ja nach Gefühl tue und den Saugball drücke, ich manchesmal, wenn ich denke, ich drück mal mehr, es dann irgendwie an meinem Herz zieht. Also ich habe dann sonn ziehen im Herzen, so das ich dann den Druck herablassen muss oder die SG ganz ablegen muss.

Hat jemand das gleiche Problem oder gehabt und kann mir dazu was sagen ?

Mir ist auch aufgefallen, das ich nachdem Sport die SG nicht so lange tragen kann, wie an meinen Sport freien Tagen.

Ich kann die SG nicht so lange tragen wie andere, ich bin an guten Tagen bei max. 45 min und dann leg ich sie für 15 min oder 30 min ab um sie dann wieder für 15 min bis 20 min aufzulegen. Obwohl ich sie nur so wenig trage, erziele ich damit für mich gute Ergebnisse und Erfolge.

Ich bin mit meiner Brust noch nicht an der Scheibe, das stört mich auch nicht.

Ich werde euch weiterhin auf dem laufendem halten :-)

K#l*ausx729


Hey, hier ist ja wieder richtig was los! :-) :)^ :)=

@ JuGor

Das mit dem Ziehen im Brustkorb habe ich auch gehabt, habe das allerdings nicht mit dem Herzen in Verbindung gebracht. Ich nahm und nehme eher an, dass das irgendwelche Verwachsungen waren, die durch das Anheben des Trichters regelrecht zerrissen sind. Das Tragen der SG war in den ersten Tagen ziemlich schmerzhaft und ich habe es auch nicht lange ausgehalten. Ich habe trotzdem den Unterdruck immer etwas erhöht und irgendwann war das vorbei. Zeitgleich mit dem "Reissen" hatte ich auch die Symptome einer Erkältung (Husten und leicht erhöhte Körpertemperatur), vielleicht eine leichte Entzündung durch das Zerreissen des Gewebes. ??? Nach der ersten Phase war die Trichtertiefe auch gleich dauerhaft um 1cm reduziert und der Trichter sah subjektiv auch etwas "runder" aus.

Ich will dir jetzt aber nicht raten, mehr "Gas zu geben", besonders wenn du das Gefühl hast das die Beschwerden vom Herzen kommen, ggf. kannste ja mal einen Arzt fragen. Aber du bist ja auch nicht mehr der Jüngste und ich könnte mir daher vorstellen, dass das auch bei dir irgendwelche Verwachsungen sein könnten. Was Jahrzehnte in "eingebeulter" Position gehalten wurde, kann man halt nicht so einfach nach außen ziehen.

@ David000

Ich kenne mich im Raum Wiesbaden leider überhaupt nicht aus, aber frag mal direkt bei Herrn Klobe an, der nennt dir gerne Ärzte in deiner Nähe, die sich mit der SG auskennen. Das Kontaktformular auf seiner Webseite trichterbrust.de funktioniert nicht immer, bzw. wird wohl nicht immer von ihm gelesen (war bei mir jedenfalls so), am Besten schreibst du eine Mail direkt an webmaster@trichterbrust.de, da kam bei mir damals sofort eine sehr freundliche Antwort.

JAu~Gxor


Moin Klaus729,

ich habe jetzt einen Trick gefunden wie ich dieses Herzziehen umgehen kann. Ich lege die SG an und pump zwischen 4 und 7 mal ist irgendwie auch Tagesabhängig. Wenn ich dann merke das ziehen fängt im herzen an oder Luft holen ist unangenehm, senk ich den Druck ab und wenn es besser ist pump ich wieder nach. Mit der Methode 2 mal 30 min fahr ich bisher ganz gut ich habe mit wenig saugleistung viel Erfolg.

Denn so umgehe ich wie von dir das erwähnte reißen oder was kaputt machen, ich dehne die Brutst immer mit der SG bis zu einem gewissen Punkt wo ich merke wenn ich jetzt weiter mache reiß ich was ein. Von daher immer schön langsam, so das mit der Dehnung das Bindgegewebe entsprechend nachkommt.

Mittlerweile ist meine Tiefe zwischen 4.5 cm und 4.6 cm, nach Benutzung der SG ist meine Tiefe zwischen 3,6 cm bis 3,8 cm. Fällt dann natürlich wieder zurück.

Bisher bin ich mit dem Tempo mehr als zufrieden und auch auf der sicheren Seite, das ich mich durch meine Lanksamkeit vor eventuellen schäden oder ähnliches bewahre. Wie schon von dir erwähnt, ist man schließlich auch Jahre mit der Beule rumgelaufen.

Wenn es dann Jahre dauert es zu begradigen ist es ok für mich, wichtig ist ja schließlich das man eine Veränderungen sieht.

Das von dir erwähnte Husten oder ähnliches hab ich nicht, das einzige was ich verspüre ist ich bin Raucher (10 Zigaretten / Tag).

Früher ging das abhusten gar nicht es war eher immer sonn räuspern, nachdem ich die SG anwende stehe ich morgens auf Huste 2 bis 3 mal und dann ist der Rotz draußen.

Was mir noch aufgefallen ist wenn ich die SG angwendet habe, es kommt immer drauf an zu welcher Uhrzeit, das wenn ich mich dann abends ins Bett lege ich so ein unangenehmes Gefühl habe, so als wenn die Organe irgendwie mehr Platz hätten und na ich will nicht sagen hin und herrutschen doch da ein gewisses Spiel ist. Das dauert dann ein paar min und ist dann weg.

Alles in allem kann ich über die SG nur nur positives Berichten.

Sportliche Grüße ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH