» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

Turich^terx21


Hi seppelfricke!

wie hast du deine muskulatur aufgebaut, v.a. die Rückenmuskulatur?! Bist du dafür ins fittnesscenter oder andere sportarten?

DseadEyxe


Hallo an alle!

Ich hätte mal ne Frage: Wer von euch benutzt die Saugglocke eigentlich schon am längsten? Und wie lang?

e2mka


Re: DeadEye

ich benutze die SG seit Anfang Februar 2004

u$ndxef


November 2003

HGeffexr


Mai 2004

Sxebxa


Hallo ich möchte mir jetzt auch die Saugglocke kaufen und hätte ein paar Fragen :

Habt ihr damit schon Fortschritte erzielt bzw. schon keine Trichterbrust mehr?

Wie lange benutzt ihr die Saugglocke?

Habt ihr Schmerzen , wenn ihr die Saugglocke tragt?

Wie lange benutzt ihr sie am Tag?

Ist sie für die inneren Organe ungefährlich?

würde mich sehr freuen , wenn mir jemand antoworten könnte

LG

H\effxer


re: seba

Hi, für deine 4 ersten fragen würde ich einfach mal den thread hier von anfang an durchstöbern. Es gibt da wirklich große Unterschiede hinsichtlich schmerzen, nebenwirkungen, erfolgserlebnissen usw.

Außerdem wie immer der Hinweis auf die seite von herrn klobe, die schon ziemlich informativ ist. [[http://www.trichterbrust.de]]

Zusammengefasst könnte man sagen:

1. Ja, es gibt leute die einen ersten wirklich dauerhaften erfolg haben (meistens so 1-2 cm verbesserung der trichtertiefe)

Einen kurzfristigen erfolg wirst du auf jeden fall sehen (so 2-8 stunden trichteranhebung nach absetzen der SG)

2. Die längsten Nutzer hier haben sind glaube ich so 1,5 jahre dabei. das sind Mats und thommy glaube ich.

3. Einige haben richtige schmerzen (blasenbildung etc, kenne ich aber in dem maße nur bei Chrispharm), andere überhaupt keine. Eine hautrötung nach dem absetzen hast du aber in jedem fall. Darüber hinaus ist es bei jedem unterschiedlich (auch wie lange die rötung zu sehen ist)

4. Ich benutze sie ca 3 stunden pro tag(meist morgens). Das is so der durchschnitt würd ich sagen. Andere hier tragen sie sogar nachts und einige tragen sie fast 8 stunden am tag.

5. Zur inneren Organschädigung kann man wohl nichts genaueres sagen, aber bisher gabs da keine beschwerden. Ich kann mir zudem nicht vorstellen , daß aufgrund der eigentlich geringfügigen dehnung überhaupt weichteilschäden möglich sind.

So, hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen.

m1ats


dead eye

seit april 2003.

und wenn du mal zurückblätterst, siehst du, dass alles ohne probleme und mit erfolg verläuft !

KQevi3ns MZutxti


Hallo,

Ich habe so einige Fragen! Ich wohne in America. Mein Sohn hat(te) eine Trichterbrust. Vor einem Jahr hatte er im Alter von 9 Jahren die Nuss Operation. Sie war recht schmerzhaft und ich war ueberrascht als ich nun von der Saugglocke hoerte. Dazu wuerde ich noch gerne erwaehnen das es hier massenhaft verschiedene Forums gibt die dazu dienen Menschen mit einer Trichterbrust zu helfen. Unter anderem wurde diese Web site hier von einem der Mitglieder in America gefunden und nachdem nur wenige Deutsch sprechen entstehen somit mehrere Fragen ohne beantwortet zu werden. Wie ihr euch vorstellen koennt bestehen so einige Zweifel wenn man zum erstenmal von der Saugglocke hoert. Das liegt wohl daran das z.B. mein Sohn eine "bar” hinter dem Trichter hat die fuer mindestens zwei Jahre im Brustkorb bleibt. Selbst nach Entfernung dieser "bar” kann es moeglich sein das die Brust wieder einsinkt. Somit frage ich mich ob es wirklich moeglich ist das eine Saugglocke erfolgreich verwendet werden kann da man sie ja nur drei Stunden im Tag oder so traegt. Weiters frage ich mich ob es nicht schmerzhaft ist da ja die Brust wieder nach dem absetzen der Saugglocke zurueck faellt. Ich wuerde auch gerne wissen ob es Fotos oder sonstige Informationen gibt die den Erfolg der Saugglocke beweisen? Ich habe auch gelesen das man sie nur durch einen Doctor bekommen kann. Sind diese in der Lage den Erfolg der Saugglocke vorzuweisen?

Ich wuerde wirklich gerne ihre Meinung dazu hoeren. Vielen Dank!

eRmka


Re: Kevins Mutti

Hallo,

die Saugglocke gibt es erst seit ca. zwei Jahren. Langzeitergebnisse sind deshalb noch nicht vorhanden.

Ich selbst bin 53 Jahre alt und verwende die Saugglocke seit 5 Monaten. Meine Trichterbrust hat sich bereits massiv gebessert, aber ob das so bleibt, wenn ich die Behandlung aufhöre, weiß heute noch niemand.

Ich trage die Saugglocke täglich ca. 5 bis 8 Stunden.

Bei der Nuss-Operation wird durch den Metallbügel ("bar") der Trichter von vorneherein in der Lage fixiert, in der er später bleiben soll. Die Knorpel und Knochen können sich in den zwei Jahren in dieser Lage in Ruhe wieder verfestigen. Mit der Saugglocke gibt es dagegen ein ständiges Hin- und Herbewegen des Brustkorbes ohne eine fixierte Endlage, so daß nach Beendigung der Behandlung der Trichter möglicherweise wieder tiefer wird, weil er weich geblieben ist.

Das Zurückfallen nach Abnahme der Saugglocke ist nicht schmerzhaft, das geht auch ganz langsam über viele Stunden hinweg.

Der große Vorteil der Saugglocke ist, daß die Behandlung ganz ohne Operation abgeht und jederzeit abgebrochen werden kann. Ich persönlich bin nicht einmal in ständiger ärztlicher Behandlung deshalb.

Die Glocke bekommen Sie nicht vom Arzt, sondern vom Hersteller, der verlangt aber ein ärztliches okay, damit er nicht für Zwischenfälle haften muß, wenn jemand wegen Krankheit (Herz, Lunge, Hämophilie usw. ) Probleme bekommt.

Bilder können in diesem Forum leider nicht veröffentlicht werden, ich bedaure das auch. Ich biete Ihnen aber gerne an, mir Ihre email-adresse in die mailbox zu geben, dann schicke ich Ihnen mal die Bilder von meiner Situation.

Ich hoffe, daß ihnen diese information ein bisschen weiterhilft.

K{ev[icns M@utti


Re: emka

Wieviel wissen die Aerzte von dieser Behandlung? Kann man die Untersuchung von jedem Arzt machen lassen oder muss es ein bestimmter sein? Wieviel Hilfestellung erhalten sie vom Arzt wenn sie zur Untersuchung gehen? Hat der Hersteller jemals ein Foto von seinem Erfolg gezeigt? Ich habe gehoert das die Saugglocke auch von Kindern benutzt wird und kann mir vorstellen das der Erfolg eventuell groesser ist. Emka, nach dem Abnehmen der Saugglocke und da du sie nun seit zwei Jahren schon benuetzt, wie lange bleibt der Trichter in einer "normalen" Position und findest du das die endgueltige Position des Trichters im allgemeinen besser ist wie zuvor?

Funktioniert das auch bei Trichtern die schraeg gestellt sind?

MvarcoK78


Hautprobleme

Hallo,

muss noch mal wieder eine Frage zu den so ungeliebten Hautproblemen aufwerfen. Hatte vor gut 2 Wochen so ziemlich mit dem Unterdruck übertrieben, was zu richtig üblen Blasen geführt hat.

Wie ist bei Euch, sofern sich mal Blasen gebildet haben, der Verheilungsprozess verlaufen?

Ist jetzt fast 2 Wochen her und zumindest sind die Wunden verschlossen, habe gestern die SG wieder benutzt, Blasen bilden sich nicht mehr (bin jetzt vorsichtiger mit dem Unterdruck) allerdings sind die Hautverfärbungen immer noch deutlich zu sehen und werden durch die SG-Anwendung wieder "erneuert".

Ist es bedenklich, die Haut diesem "Stress" auszusetzen? Nicht dass diese Verfärbungen nachher nicht mehr weggehen? Würde nur gern wissen, bevor ich jetzt ne noch längere Pause einlege, ob jemand ähnliche Erfahrungen machen musste.

m%a~txs


kevins mutti & so allgemein

hallo !

mann, was ein redeschwall - soviele fragen auf einmal !

emka hat ja fast alles schon eindeutig erklärt, es deckt sich mit meinen erfahrungen.

wieso läß man einen 8 jährigen jungen wegen einer tb operieren ??? ich kann das nicht verstehen. lasst ihn doch erstmal schauen, wie er damit klarkommt, oder gab es ernste gesundheitliche probleme ?

aber egal. sagen möchte ich folgendes wegen der "langzeitwirkung": ich trage das ding jetzt seit april 2003 und zwar sehr oft tagsüber und jede nacht. ich bin vom bisher erreichten sehr angetan. erst 1x habe ich für eine woche gar nicht getragen. der trichter, so hatte ich das gefühl, hat sich zuerst noch etwas angehoben, dann fiel er wieder etwas mehr zurück und verharrte dann auf diesem stand. aber eine woche ist nun wirklich keine langzeitwirkung. bei ursprünglich attestierten 5,0 cm tiefe (oder 3,0 ,je nachdem wie man misst) schätze ich, dass ich mindestens 3 jahre saugglocke tragen muss. aber wissen kann das keiner. herr klobe übrigens, der die sg entwickelt und an sich selber über jahre getestet hat, war erfolgreich, dauerhaft. und als er im april bei mir war, sah sein brustkorb ganz "normal" aus. ich habe den kauf bisher auf keinen fall bereut, sondern bin sehr froh darüber. und wenn du mal ein wenig in den 300 alten beiträgen blätterst, wirst du noch mehr fragen beantwortet bekommen.

die herstellerinfos mit CT-photos und allem bla-bla kannst du unter

[[http://www.trichterbrust.de]] oder so ähnlich (steht hier im Forum mehrmals ) anschauen

KDevi"ns MutPti


Danke Mats

Ich weiss ich stelle sehr viele Fragen und werde mir die Zeit nehmen und alles in diesem Forum zu lesen. Der Grund fuer die vielen Fragen ist das ich beinahe zwei Jahre lang nach einer alternativen Behandlung fuer Trichterbrust suchte. Ich wollte die Operation meinem Sohn ersparen.

Wieso laesst man einen neunjaehrigen operieren? Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Kevin hatte die Nuss Operation vor einem Jahr. Ich wuerde diese Behandlung niemals in dem Sinne empfehlen das sie fuer jeden ein "muss" ist oder die richtige Entscheidung fuer Menschen mit einer Trichterbrust. In unserem Fall wuerde ich vielleicht gerne soviel sagen. Kevin hatte mehrere Lungenentzuendungen fuer die ersten vier Jahre seines Lebens. Das verbesserte sich langsam als er aelter wurde. Mit 6 Jahren wollte er wissen warum er nicht so wie andere Kinder ausschaut. Die Erklaerung die ich ihm dafuer gab hat ihm 2 Jahre lang geholfen. Mit 8 ging er oefters mit "neuen" Freunden schwimmen. Wir leben in Florida. Die vielen Fragen die Kinder stellen wurden sehr unangenehm und er fragte oefters ob man die Trichterbrust richten kann. Dazu muss ich noch sagen das sein Kinderarzt darauf hinwies das es empfehlenswert waere es operieren zu lassen da durch den Trichter die Lunge and auch das Herz an "Platzmangel" leiden. In 2002 wurden mehrere Teste gemacht. Die Ergebnisse des Pulmonary Test (Atem) waren sehr schlecht und bedenklich. Der Arzt ueberliess uns die Entscheidung und meinte das zur Zeit eine Operation nicht unbedingt notwendig ist. Ein weiteres Jahr verging und nach sehr langem hin und her beschlossen wir ihn operieren zu lassen. Nicht zu vergessen das unser Sohn unbedingt eine normale Brust wollte. Die Nuss ist vorwiegend fuer Kinder und wird erst seit kurzer Zeit an Erwachsenen verwendet. Haetten wir gewartet waere es moeglich gewesen das die Nuss nicht mehr eine Wahl fuer ihn gewesen waere.

mats, warum verwendest du die Saugglocke?

H%effexr


re: mats

Hi mats, ich hätte da mal ne Frage.

Da du die sg mit am längsten benutzt, würde es mich interessieren ob bei dir schon eine permanente wirkung eingetreten ist. Und da deine längste pause wie du ja sagst nur eine woche war, weißt du das ja vermutlich selber nicht.

Wie wärs wenn du mal 2-3 wochen(oder länger) pause machst und dann beschreibst ob der trichter wieder komplett eingesunken ist ? (ist viel verlangt ich weiß, man hat ja auch ein bißchen angst vorm ergebnis....)

Also falls du das irgendwann mal ausprobierst, poste deine beobachtungen bitte mal hier rein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH