» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

pbudxi


Nach innen ziehende Organe

Mir ist vor kurzem aufgefallen, dass sich das Brustbein beim tiefen Einatmen fast gar nicht bewegt. Die Rippen rechts und links davon gehen aber ein bisschen weiter nach vorn, so dass der Trichter tiefer wird/wirkt.

Jetzt frage ich mich - um noch mal auf das Thema "nach innen ziehende Organe" zu kommen - was da so alles am Sternum dranhängt.

Ich wüsste auch gern mal ob das normal ist, dass die unteren Rippen nach außen gehen, wenn ich stark Luft hole. Ich habe bei anderen (ohne TB) beobachtet, dass die unteren Ripenbögen fast stehen bleiben. Ich glaube irgendwie, dass die Lunge sich das Volumen von unten holt weil oben der Widerstand zu groß ist.

Die ganzen Gedanken zielen darauf hin, was in der Forumszusammenfassung von Arsenios Link ( [[http://www.users.bigpond.com/conover/PE/exercise2.htm]] ) steht.

Da haben ja ein paar Leute ihre leichte TB mit Korsett, Geradehalter und Übungen behoben.

Ich hoffe dadurch eine ergänzende Möglichkeit zu finden, um die SG nicht alles allein machen zu lassen... ;-)

e>mEka


Re. pudi

das brustbein hebt und senkt sich bei einem "gesunden" brustkorb mit dem ein- und ausatmen. bei tiefer tb ist aber die geometrie des brustkorbes so verkorkst, daß meist das brustbein sich nicht oder nur wenig bewegt. stell dir eine tür vor mit drei scharnieren. wenn die drei auf einer linie liegen, kannst du die tür bewegen, wenn nicht, dann klemmt sie fest. bei der tb liegen die diversen gelenkpunkte von rippen, brustbein, wirbelsäule eben nicht in so, wie sie sollen. aber mit angelegter sg kannst du, flach auf dem rücken liegend, die brustkorbatmung machen, dann muß das brustbein mit. das hat glaub ich einiges zu meinem bisherigen erfolg beigetragen.

b$la"c k hoxle


Saugglockenbehandlung an der UNI-Münster

Hallo,

die UNI-Klinik Münster führt mittlerweile auch Behandlungen mir SG

durch:

[[http://medweb.uni-muenster.de/institute/kichi/thorax/]]

Dort steht u.a , dass in anderen Kliniken Erfolge mit der SG erreicht

wurden. Leider gibt es wieder keine Bilder von erfolgreich behandelten Patienten.

Weiß zufällig jemand ob man sich nach der Methode, die unter [[http://www.orthopectus.com.br/fmethod.htm]]

vorgestellt wird sich Deutschland, Östereich oder der Schweiz

behandeln lassen kann?

Ich selber benutze die SG mit größeren Unterbrechungen wegen Hautproblemen seit ca. 2 Jahren und würde zusätzlich gerne versuchen die vorstehenden Rippen mit der o. g. Methode oder

einem Korsett zu korrigieren. Ich habe aber leider keine Ahnung, wo ich ein Korsett bekommen könnte. Bin für jeden Hinweis dankbar.

LG

TBR

-#userx-


erste wissenschaftliche Publikation zur SG

Moin! Bin neu im Forum, 33, habe eine TB (so 5-6 cm) aber bisher keine Erfahrung mit der SG gesammelt. Ich wollte euch trotzdem informieren, dass inzwischen eine erste wissenschaftliche Publikation dazu erschienen ist:

Schier F, Bahr M, Klobe E. (2005) The vacuum chest wall lifter: an innovative, nonsurgical addition to the management of pectus excavatum. J. Pediatr. Surg., 40:496-500.

Über ScienceDirect kommt man an den gesamten Artikel. Kurz zusammengefasst:

- Studie mit 60 Patienten zw. 6 und 35 J.

- keine schweren Nebenwirkungen (aber oft Blütergüsse)

- kurzfristig wirksam (im Thorax-CT zu sehen)

- langfristige Wirkung noch ungewiss

- Mehrheit der Patienten zufrieden trotz relativ geringer objektiver Effekte

Außerdem wird berichtet, dass Klobe selbst durch seine Eigentherapie Pseudoarthrosen entwickelt hat, möglicherweise durch zu hohe Pumpdrücke (also nicht zu viel pumpen!).

Der Artikel (oder die Referenz) könnte auch für Euren Arzt wichtig sein - die Methode ist ja noch neu und relativ unbekannt.

Hat von Euch jemand inzwischen wirkliche Langzeiterfahrung? Und wie teuer ist das Ding eigentlich? Krankenkassen bezahlen offenbar idR nicht...

Gruß!

N2ilsRi


Was soll ich machen?

Hallo Leute!Ich habe auch eine TB und weiss nicht was ich machen soll.Mein Orthopäde hat mir diese Nuss operation empfohlen.Ich habe sehr viel Angst vor Operationen und weiss nicht ob ich das machen soll.Ich bin hier auf diese SG gestossen und weiss nicht was ich davon halten soll.Meine TB ist ca 4-5 cm tief und mein Orthopäde hat mir noch nichts von der SG erzählt .Was soll ich machen?Welche Nebenwirkungen hat die SG?

Ich bin für jede Hilfe dankbar da mich dieses Problem sehr belastet!

DANKE :°_

T'BSG


@ Nilsi

Meine TB ist auch 4-5 cm tief. Ich trage die SG jetzt über 4 Monate (anfangs täglich einige Stunden, jetzt nur noch Mo-Fr je 2 Std.).

Zu langzeitigen Ergebnissen kann ich nichts sagen. Bei dem Arzt, bei dem ich wegen der SG war, hat mir von der SG abgeraten, weil mein Trichter zu kompliziert gebaut wäre... ich hab sie dennoch bekommen, weil ich mich unter "keinen" Umständen unters Messer legen werde.

Nach dem Tragen ist die Haut gerötet und wird mit der Zeit auch etwas braun, sonst gibts eigentlich keine Nebenwirkungen.

Lieb am besten mal das Forum von Anfang an, das wird dir vielleicht weiter helfen.

wwor+kerholxic


der steinige weg zur sg ;-D

so jetzt möchte ich euch mal meine kleine persönliche geschichte näherbringen, wie ich zu der sauggklocke gekommen bin.

oh jettz ist wohl doch ein halber roman daraus geworden aber lesen lohnt sich :)^

vielleicht ist sie auch für dich NILSI eine kleine entscheidungshilfe ;-) (Frage wie alt bist du ??? )

(bin 17 Jahre)

irgendwann hatte mein vater in der Rhein-Neck..Zeit. ein bericht über einen genialen Erfinder Eckart Klobe und seine Erfindung, die Saugglocke gelesen. Davon war ich natürlich sofort begeistert, weil es eben ein nicht operative methode ist. dann bin ich auf die seite von herrn klobe gegangen und hatte beschlossen mir so ein ding anzuschaffen. Dann hat meine mutter bei ihm angerufen und er nannte uns einen orthopäden in bruchsal bei dem ich die sg anprobieren kann. und das erste was ich immer zu hören bekomme wenn ein arzt oder irgendjemand meine tb sieht; die ist aber sehr stark ausgeprägt, so auch der o. in bruchsal und er meinte dass er in meinem fall vielleicht doch eher zur operation nach nuss raten würde. Danach wusste ich eigentlich selber nicht mehr was ich wollte, aber ich dachte wenn der o. das sagt warum denn keine op, dann hat man schließlich alles auf einen "schlag weg" (wörtlich :(v ) . Aber vorerst sollte ich doch mal einen lungenfunktionscheck machen um zu sehen ob irgendwas eingeschränkt ist und ob die op überhaupt notwendig ist.

es kamen super werte heraus und ein lungenvolumen von 7,18 l :-o

das heißt es gab also keinen akkuten grund für eine op und deshalb bezahlt die krankenkasse auch nichts. Ein arzt in der heidelberger kinderklinik hat gemeint, dass ich mir ein psychologisches gutachten holen soll (also das ich darunter leide) und somit dann die op bezahlt bekommen würde (denn darauf wären die krankenkassen ganz geil ( zitat) ;-D

Ich beim psychologen der es abgelehnt hatte mir so ein attest dingsbums auszustellen und der mir von einer op abrat, weil es eben doch ein erheblicher eingriff ist (das problem ist eben dass die ärzte und orthopäden teilweise auch nur die halbe wahrheit erzählen, sprich nur das was der patient hören will)

Danach war ich natürlich erst mal stink sauer auf diesen psycho heini (heute bin ich ihm dankbar). daheim habe ich dann nochmals speziell nach risiken und komplikationen bei der nuss op gesucht und ich kann euch eins sagen, das wollte ich meinem körper nicht zumuten {:( (aber nur meine meinung). und bevor ich gar nichts gegen meine tb mach hab ich mir die sg geholt und seit gestern hab ich sie :-D

Wenn ich mir heute überlege dass ich wirklich die op gemacht hätte, wenn die das attest vom psychologen bekommen hätte :-o

meiner meinung nach ist die sg die momentan einzigst gescheit lösung für eine tb, weil wenn man ca. 10 jahre mit einer tb gelebt hat und die tb hat ja auch zeit gebraucht um sich zu entwickeln, dann haben sich alle inneren organe angepasst und sich daran gewohnt, und das kann man meiner meinung nach nicht in 1 sek. mit gewalt und einem titan bogen einfach raustrügen, man kann aber ob das gesund ist und wer sich ein paar tage mit morphium voll laufen lassen will der tue es.

so abgehagtes ende das wars könnte noch den ganzen tag schreiben aber das reicht jetzt danke fürs lesen :)^

U#nbeka}nnterCBenutz<exr


Netter bericht.

viel glück damit, mach am besten ein foto von deiner TB jetzt und alle 4 wochen wieder eins, dann siehst du die fortschritte.

ciao *:)

C"h`risMtoian Lx.


Wo kann man die sg sonst noch herbekommen?

Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Mein Name ist Christian und ich bin 22 Jahre alt. Ich habe keine Trichterbrust im klassischen Sinne, sondern "nur" ein leicht (1,5 cm tief) "eingedrücktes" Stenum (Schwertfortsatz). Aus klinischer Sicht liegen bei mir keine weiteren Befunde und notwendig Behandlungen vor. Ich bin in keiner Weise körperlich eingeschränkt. Das zeigt sich schon alleine darin, dass ich bereits seit vielen Jahren im Ausdauerleistungssport erfolgreich bin. Aufgrund dieser Tatsachen haben mir die Ärzte von einer Operation abgeraten, was ich auch einsehe. Ich verstehe, dass das Risiko immer gegeben ist, wenn man am offenen Thorax operiert. Auch wenn es sich bei mir "nur" um ein ästhetisches Problem handelt, will ich mich nicht mit den Antworten "Leben Sie damit" und "Das ist nun mal so, da kann man nichts machen" von den Ärzten abspeisen lassen. Es belastet mich nun einmal und ich habe immer ein komisches Gefühl, wenn ich beim (fast täglichen) Schwimmtraining in der Schwimmhalle meinen nackten Oberkörper zeigen muss. Der von den meisten "normalbrüstigen" Männer gewünschte Effekt der Hypertrophie des m. pectoralis mayor (auf Deutsch: eine angeschwollene Brustmuskulatur), der durch mein tägliches Training auftritt, verstärkt den Eindruck eines "Loch in der Brust" (so sagen zumindest viele) bei mir zusätzlich.

Ich würde sehr gern einmal die saugglocke ausprobieren. Leider besteht allerdings bei mir ein Problem. Da ich als Zeitsoldat bei der Bundeswehr diene, kann ich mir leider nicht aussuchen zu welchem Orthopäden oder sonsitgen zuständigen Arzt ich überwiesen werde. Bedauerlicherweise war der letzte Orthopäde zu dem ich überwiesen wurde der Methode mit der Saugglocke gegenüber nicht gerade sehr aufgeschlossen. Er hegte starke Zweifel an der Wirksamkeit der Pumpe. Ich würde es aber trotzdem gern probieren. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit das ganze auch ohne Rezept zu bekommen? Soooo eine große Sache ist es ja nun schließlich nicht. Oder ist vielleicht von euch auch jemand bei der Bundeswehr und hat es irgendwie geschafft seinen Arzt davon zu überzeugen. Ich freue mich auf eure Antworten!

MfG

der ratlose Christian

e9mkxa


Re: Christian L.

also erst mal will ich ein paar mißverständnisse ausräumen:

für die sg brauchst du kein rezept sondern die kaufst du bei herrn klobe, und der will lediglich eine ärztliche unbedenklichkeiserklärung, damit er nicht haftet, wenn du wegen irgendwelcher krankeiten (bluter oder sowas) probleme kriegst.

dann kann dich dein bw-arzt doch mal im mondschein...geh doch einfach als selbstzahler in deiner freizeit zu einem praktischen arzt oder in eine kliniksprechstunde für trichterbrust und laß dir die unbedenklichkeit attestieren. da kannst du ohne irgendeine überweisung hin. ich war (mit 53 jahren bestimmt das älteste kind an dem tag) in der knopf´schen kinderklinik in nürnberg und habe dort sogar die sg ausprobieren können. das ganze hat incl attest dann so um die 200 euro glaub ich gekostet. damit habe ich dann bei hn klobe die sg gekauft. ich hatte es schlichtweg satt, bei irgendwelchen ärzten um verständnis zu heischen.

aber ein attest von einem hausarzt reicht auch, es geht ja nur um die haftungsfrage.

viel erfolg

ekmxka


Christian L.

tippfehler:

heißt cnopf'sche kinderklinik mit cäsar vorne

tschuldigung

eLmkea


nochmal an Christian L.

sorry, den betrag hatte ich auch falsch in erinnerung!

ist schon zwei jahre her, habe jetzt extra nachgesehen.

es waren 56,- euro für die untersuchung in der cnopf'schen klinik und das attest, nicht 200.

(sch....alzheimer!!!)

so jetzt sind glaub ich alle fehler richtiggestellt

w=oarkerfholixc


weiß jemand von euch wie tief herrn klobes tb war , würde mich einfach mal so interessieren ;-)

m4ats


re: workerholic

herrn klobe kannst du einfach anrufen. er ist sehr nett, man kann mit ihm vernünftig reden.

nach zweieinhalb jahren tragen der sg, mache ich seit 6 wochen pause. der "resttricher" stört mich eigentlich schon gar nicht mehr. mal sehen, ob ich weitermache.......

e^mkxa


mats

wolltest du nicht ab ende oktober von einer weiterentwichlung der sg berichten.

wäre doch bestimmt auch wissenswert, wenn es nicht funktioniert hat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH