» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

Ihch-u:nglü8cklicxh


hei hab mal ne frage...wie funktkioniert das denn mit der saugglocke?

und wie lang muss man das dranmachen ich verstehs ned so ganz :-)

wär nett wenn ich antworten bekomm...

hab nämlich ne lecihte und eigentlich kann man das ja im kinderalter bekämpfen aber mein arzt hat mir nichts gesagt...na super

tVokdai


SG

Bitte schickt mir keine E-mails mehr. Die Saugglocke ist bereits verkauft!

TVripflesx82


Hat jemand vielicht noch eine SG abzugeben?(grosse)

hallo

Ich bin 24 Jahre alt.Meine TB hat eine tiefe von 2cm.Ich habe vor ca. 3 Monaten mit Krafttraining angefangen und bis jetzt keine positiven veränderungen festgestellt.Kann mir da jemand weiterhelfen?

Hat zufällig jemand eine SG die er nicht mehr braucht?Ich war letzte Woche bei der Anprobe.Ich benötige die Grosse SG.Als der Doc mir gesagt hat was das Teil kostet wär ich fast vom Stuhl gefallen.Das ist ja der Hammer für so ein Stück Plastik und nem Ventil soviel zu geld zu beszahlen....und darüber hinaus wer kann mir das garantieren, das es auch wirklich funktioniert?!

e-mail:Xrockfordx@gmx.de

Udnbek(anynterBenxutzer


Krafttaining kommt ganz gut.

V.a. Bankdrücken und Butterfly sind enorm gute möglichkeiten.

zudem kannst du auch überzieher machen, wenn du auf dem rücken auf der mathe liegst, das hilft auch.

natürlich solltet du auch alle anderen partitionen deines körpers fit halten, damit die blicke überall mal landen.

ausserdem achtet man selbst eh am meisten auf unebenheiten am körper, alle andren sehen eigentlich eher die guten stellen ;-)

und bei 2cm ist das echt kein problem.

trotz allem auch hier nochmal die frage: hat noch jemand eine SG, die er nicht mehr braucht? bitte per pn melden, schaue regelmäßig nach.

so ciao - UB

U@nbek+anntervBenutzxer


und natürlich matte, nicht mathe^^

mtr-ge#ntle?man


SUCHE SAUGGLOCKE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo- Ich bin männlich, 24 Jahre alt , 186 groß und sehr schlank(68kg).

Habe systematische TB (ca. 2cm tief)

Suche gebrauchte SG !!!

Benötige wahrscheinlich die Große, oder ??

BITTE MAILEN, FALLS DU DEINE SG VERKAUFEN WILLST !!!

alex_loferer@web.de

DANKE!!!!!!!!

TxriplNes82


Suche SG

Hallo

So wie der andere Kollege hier suche ich auch eine SG.

Ich war bei der anprobe und da hat sich rausgestellt das ich die Grosse SG benötige.Also falls einer eine hat und sie nicht mehr benötigt aus was für nem grund auch immer könnt ihr mir ja schreiben.(XRockfordX@gmx.de)

Ich habs zwar schon mit Krafttraining versucht aber hat nichts angeschlagen.Meine Trichter-Tiefe Liegt zwischen 1,5-2 cm.

tDhe_chRrixs


Hey Leute,

ich bin 17j., männlich und hab ne TB (schätzungsweise 1cm), is halt so ne kleine Einbuchtung, mittig unter der Brust...aber ich nehm an ihr kennts ja eh...

Jedenfalls is das nich das einzige was mich stört....wenn ich seitlich vorm Spiegel stehe und an mir hochschaue, dann bin ich am Oberkörper (Brustbereich) einfach zu schmal.....also von der Seite gesehen.......da is also echt keine schöne "Linie"...

Nun meine Frage....gibts irgendwelche Übungen, die man daheim machen kann die mir da helfen ??? Liegestütze sin doch gut für die Brustmuskulatur oder ? Weil für ein Fitness-Studio hab ich (Schüler) ehrlich gesagt kein Geld, für eine OP is das bei mir nich extrem genug,.............und so ne Saugglocke...kA wo ich die herkriegen soll.

Wie kann ich also bestmöglich diese Einbuchtung wegbekommen, und meinen "Brustumfang" vergrößern ?! Weil ich echt mit Mädels nich zugange komme, weil ich mich einfach für mein Körper schäme is das doch n dickes Problem :-(

Gruß

Chris

Stcrhllackles


Ich weiß nicht, ob man 1cm als Trichterbrust bezeichnen kann, aber es lässt sich auf jeden fall viel gegen ne schwache Brust tun.

Mach liegestütze und dips, das ist zwar nich so viel was man machen kann, wird auch nur 2-3 wochen lang was bringen aber egal. Erstmal pusht das das selbstwertgefühl weil man schnelle ergebnisse sieht.

Mach vielleicht noch Klimmzüge, Crunches und "Supermann" (auf dem Bauch liegend Beine und Arme hochnehmen, ist für den unteren Rücken).

Du wirst in jedem Fall nicht sehr starke Ergebnisse sehn, aber wer Kraft hat, hat auch Selbstbewusstsein und darauf kommt es an.

Bin auch ewig nicht mit der Trichterbrust zurechtgekommen (ca 5cm) und hab au Mädels immer abgeblockt, damit keine meine Brust zu sehn bekommt oder sich auch nur an mich anlehnt und das merken könnte. Mittlerweile geh ich da ganz locker ran, seh meine Brust als normal an und das tun dann auch die Damen.

Ewx(cav<atum1x983


TB

Ich kam mit meiner TB nicht zurecht. Daher habe ich mich nach NUSS operieren lassen. Die OP ist jetzt 2,5 Monate her. Das Ergebniss spitze. Es ist nichts mehr von der ehemaligen ca. 9,5 cm tiefen TB zu sehen.

Ich persönlich hatte keine Bock mich da 3-4 Jahre mit so einer Saugglocke rumzuschlagen.

Entweder man kommt mit der TB zurrecht und hat das nötige Selbstbewusstsein. Sollte dieser Zug allerdings schon abgefahren sein (wie bei mir) dann scheint mir dass einzig sinnvolle ein chirurgischer Eingriff.

Alle anderen Dinge sind zu unerprobt. Ich habe hier und auch auf anderen Seiten noch nie gelsen, dass nur durch Sport oder Saugglocken Trichterbrüste langfristig erfolgreich korriegiert wurden. Eine Korrektur bedeutet für mich dass danach KEINE tb mehr da ist.

Natürlich sollten sich keinesfalls alle TB-ler unters Messer legen.

Nur diejenigen, die wirklich darunter leiden und sich so eingeschränkt fühlen dass sie ihr Leben wirklich nicht merh genießen können sollten sich nichts vormachen. Eine OP wird dann unausweichlich sein - wenn man was ändern will.

Greez

Excavatum

msats


anderswo verrecken kleine kinder elend, weil sie kein sauberes trinkwasser haben, und wir lassen uns für zigtausend euro die brust aufschneiden, damit unser ego auf trab kommt.

haben wir sie eigentlich noch alle beisammen ?? wenn man schon unbedingt die hecke stutzen will, sollte man vielleicht erst die kleine heckenschere nehmen, und nicht gleich den mähdrescher. auch dieser gedanke war für mich mitentscheidend, ob ich die saugglocke des herrn klobe ausprobiere oder die metzger beauftrage.

und ich kann dir versichern, es funktioniert - die sache ist genial simpel und effektiv. und wer sich wegen 1,0 cm resttiefe ins hemd macht, der sollte mal dran denken, dass er, wenn´s dumm läuft, mit 30 jahren schon glatze, tränensäcke, bierbauch und wieder schiefe zähne hat.

wer "freunde" hat, die eine TB nicht akzeptieren, der hat keine echten freunde.

EgxVcavatuOm1x983


Hey mats,

freut mich, dass du so gute Erfahrung mit der SG hast.

Hast du denn Bilder - dann wär das ganze für Dritte etwas nachvollziehbarer ??? Ich persönlich kann es nämlich nicht so ganz glauben - und ich beschäftige mich inzwischen sehr, sehr lange in verschiedenen Foren mit der TB. Niemand hat dort bisher darüber berichtet dass die Saugglocke den Trichter beseitigt hat.

Übrigens: Ich weiß nicht, ob du dich in deinem Post auf meinen beziehst bzw. ob du meinen überhaupt richtig gelesen hast?

Ich will hier nochmal eins klarstellen. Ich rede nicht von "Trichterbrüstchen"... sonder von richtigen Bombeneinschlägen im Brustkorb. Also mit 1-2 cm oder so was braucht man über ein OP nicht zu diskutieren...(das habe ich in meinem Post auch deutlich gesagt).

Übrigens finde ich den Vergleich mit den Kindern, die nichts zu fressen haben etwas unangebracht - will aber auch nicht mehr dazu sagen, weil es

a) in einer unendlichen Diskussion enden würde (kannst ja einen neuen Thread starten ;-) )

b) hier um Trichterbrust / Saugglocke geht, und nicht um klebstoffschnüffelnde Kinder in Ruanda, die jeden Tag ums Überleben kämpfen und sich mit Heckenscheeren abstechen.

Bye

m*axts


re: excavatum 1983

... nein, du hast nicht richtig gelesen. erstens war mein schrieb nicht speziell an dich gerichtet und zweitens sprach ich von 1 cm, was keine bombeneinschläge sind, sondern eher firlefanz. also, ich habe keinen anlass zu erzählen, die sg funktioniert, wenn sie nicht funktionieren würde. der erfolg ist sichtbar und bisher auch von dauer. ich hatte 5 cm tiefe und könnte mir in den arsch beissen, dass ich es nie photographiert habe, wie es vorher war. die sg von herrn klobe benutze ich jetzt mehr als 3 jahre, wobei ich seit februar schon nicht mehr getragen habe. klar ein rest ist noch, vielleicht ungefähr 1,5 cm. micht stört´s nicht weiter. wichtig ist mir auch, dass ich seither nie mehr rückenschmwerzen hatte, weil die gesamte körperhaltung besser wurde. man läuft schon anders, wenn man nicht smehr zu verstecken hat. nebenwirkungen ? mal ein fleckchen oder bischen rot, sonst nichts. zugenommen hate ich bald 10 kilo, aber ob das von der sg kommt ? darüber hatte ich schon mehrfach berichtet, es kam aber nie antwort. das ist wohl bei anderen anwendern kein problem.

wenn du den vielen positiven beiträgen hier im forum nicht glaubst ist es nur logisch, dass du dich unter´s messer legen musst. ich habe eine op für mich recht früh ausgeschlossen, aus vielen gründen, die ich alle im lauf der letzten jahre hier herein geschrieben habe.

b9eet/le65


re excavatum/mats

um der Diskussion noch etwas aufzusetzen:

Es gibt sicher extrem unterschiedliche Ausprägungen der Trichterbrust. Bei 9 cm wird eine Saugglocke sicher nicht helfen, abgesehen davon, dass diese bei manchen Ausprägungen gar nicht richtig sitzen kann.

Ich hatte eine Tiefe von ca. 4,5 cm aber relativ symmetrisch. Hier sitzt die Glocke gut, und ich konnte nach einem Jahr die Tiefe auf ca. 2,5 cm verringern. Alleine schon der eigene Eindruck der Verbesserung lässt einen gleich viel gerader durchs Leben gehen, will sagen, Psychologie spielt viel mit. :-D

Bei über 9 cm Trichtertiefe würde man ja viele Jahre die Glocke tragen müssen, um auch nur annähernd ein "vertretbares" Maß zu erreichen. Ich denke, da treten dann schnell mal die Bedenken gegenüber einem solch gravierenden Eingriff zurück.

Ich selber habe gerade als billiger Dritte-Klasse-Patient Nieren-OP´s über mich ergehen lassen müssen. Es sollten massive Operationen vorgenommen werden, die eine andere Klinik dann wieder als absolut unnötig deklariert hat, es wurden Katheter gesetzt, die gar nichts brachten, es wurde ein Nierenstein bei der OP plötzlich nicht mehr gefunden, der groß und dick war, man lag zu Viert im Dreibettzimmer..., also ich möchte nur bewusstlos oder auf allen Vieren wieder ins Krankenhaus !!! Wenn es irgendwie geht, sollte jeder erst einmal nicht-operative Methoden probieren. Da muss ich mats unbedingt Recht geben !

Aber es kann durchaus sein, dass es manchmal keinen Weg um den operativen Eingriff gibt, und -das ist besonders wichtig- auch noch alles gut geht !!!

Man sollte auch die Berichte von den Leuten lesen, bei denen etwas bei der Nuss-OP schief ging !

Nutzlos ist die Glocke auf keinen Fall. Sie hilft bestimmt vielen, die Angst und Bedenken vor großen OP´s haben, trotzdem aber nicht weiter "Ihr Schicksal" hinnehmen wollen, sonder aktiv etwas daran ändern, und keinen zu extrem deformierten Brustkorb haben.

Meine Bilder gingen leider bei einem Datencrasch verloren, ich hatte nämlich Fotos gemacht. Eines hat wenigstens Herr Klobe bekommen, werde dann nach den angesetzten 3 Jahren wieder eines schicken.

Wäre spannend zu lesen, wie das Ergebnis der Nuss OP nach 2-3 Jahren aussieht, ob es Komplikationen mit dem Bügel gab, oder bei dessen Entfernung, ob die Form im Ergebnis so erhalten bleibt, oder doch wieder Veränderungen eintreten.

Eine Glocke ist schnell in den Schrank gelegt, und schnell wieder rausgeholt und aufgesetzt, Metallbügel im Brustkorb nicht...

Bin auf weitere Erfahrungsberichte gespannt ! Kontroverse Diskussionen machen ein Forum interessant, nur manche Vergleiche "hinken"... ;-)

Übrigens scheinen wirklich viele der "Freunde" eine Trichterbrust nicht als störend zu empfinden. Man leidet nur selber drunter. Erst seit Tragen der Saugglocke spreche ich (velleicht gerade deswegen) vermehrt mit Freunden und Familie darüber, und immer wieder wird einem versichert, dass das niemanden störte.

Ich hatte auch mit Trichterbrust ein "normales Leben" mit Frau, Nachwuchs, habe auch alles hinbekommen. Aber seit der Saugglocke gehe ich jetzt auch gerne mal mit nacktem Oberkörper unter die Leute, und das tut sehr gut. Es heißt immer: wenn man etwas nicht ändern kann, muss man es akzeptieren. Wenn man aber plötzlich was ändern kann (durch die Glocke), dann muss man eben etwas nicht akzeptiern, was einen belastet und das ist einen Versuch allemal wert !

Viel Erfolg Euch allen weiterhin! Und allen lesenden Btroffenen wünsche ich in jedem Falle die richtige Entscheidung zu finden !

Evx(cava0tum1x983


re beetle65

Freut mich, dass du so gute Erfahrung mit der Saugglocke gemacht hast - immerhin hast du den Trichter um fast 50% reduziert.

Ich möchte nochmal betonen, dass ich NICHT die Meinung vertrete dass sich jeder Trichterbrustpatient unters Messer legen sollte. Keinesfalls sogar!. Ich rede von Betroffenen bei denen der Trichter zu stark ausgeprägt ist um ihn mit Maßnahmen wie Sport oder beispielsweise Saugglocke zu beheben bzw. zu verbessern.

Nach wie vor muss ich aber sagen: Ich habe noch nie Bilder (Vorher-Nachher) von Saugglockenpatienten gesehen wohingegen es tausende von Bilder von operierten Nuss-Patienten gibt. Die Ergebnisse sprechen absolut für sich. Komisch dass die Saugglocken unter den Trichterbrüsten nicht dass Interesse haben ihre Verbesserung und Erfolge zu teilen bzw. anderen so zur Verfügung zu stellen (nämlich in Form von Bildern) dass man den Erfolg wirklich "sehen" kann.

Aber wie gesagt, wenns wirklich klappt dann ist die Saugglocke bestimmt eine gute Alternative zu einer Operation (vor allem bei kleinen Auspärgungen und bei "wenig" belastendem psychischen Druck).

Ich wollte das Ding einfach weg haben. Nicht halb oder bisschen oder fast ganz. Sondern GANZ. Und so ist es jetzt. Ich treibe wieder Sport fühle mich fit und bin froh die OP gemacht zu haben. Und um erhlich zu sein bin ich auch froh, dass ich mir nicht jeden Tag ne Stunde die Saugglocke an die Brust "machen" muss. Manchmal weiß ich schon gar nicht mehr wie es mit Trichterbrust war...

Allerdings will ich die OP auch nicht schönreden. Es ist definitiv kein Spaziergang und man muss danach auch einiges für sich selbst tun...aber in meinem Fall war es die beste Lösung.

Der Trichter ist einfach komplett weg.

Übrigens:

[[http://www.trichterbrustinfo.de]]

Für alle die die Site noch nicht kennen. Man sieht hier einige Fotos von Nuss-Operierten (unter anderem auch von mir)

...wäre net wenn einer auch mal n Link zu ner Seite mit Fotos von Saugglockenpatienten hätte...

Würd mich echt sehr interessieren wie da so die Ergebnisse aussehen und vor allem wie lange es dauert bis sie so aussehen.

In diesem Sinne!

Machts gut, aber nicht zu oft.

Gruß aus Mannheim

Excavatum

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH