» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

c)hrVis x9


Saugglocke über Nacht tragen

Hallo zusammen.Da ich neu im Forum bin erstmal was zu mir.Ich bin 25, habe eine Trichterbrust die ca. 2 cm tief ist und wende seit einem Monat die Saugglocke von Herrn Klobe an.Wie viele andere, bin ich sehr zufrieden mit der SG(abgesehen von den leichten Hautreizungen).Nun meine Frage: Aus zeitlichen Gründen wie Uni,Sport usw. kann ich tagsüber die SG nur wenig tragen und würd sie daher lieber über Nacht tragen.Leider fällt bei mir die SG nach ca. 2 Std. (ohne Nachpumpen) ab. Kann mir jemand Tipps zum Anwenden der SG über Nacht geben. Mein Brustkorb ist,abgesehen vom Trichter, normal geformt.

Wäre über eure Hilfe dankbar.

MfG

eumkxa


Re: chris 9

wenn die sg nicht nach einiger zeit abfallen soll, mußt du zwei dinge tun:

1. alle haare auf der brust im sg-bereich abrasieren.

2. nicht den saugball dranlassen, weil der nie ganz dicht hält. nach dem pumpen den schlauch durch abknicken dichthalten, den ball abziehen und den schlauch mit einem stöpsel verschließen. ich verwende hierfür einen stöpsel von einem pezzi-ball. mit luftmatratzenstöpsel oder ähnlichem gehts sicher auch.

das abpumpen mache ich übrgens auch nicht mehr mit dem saugball sondern mit dem mund.

dann hält die sg ohne probleme die nacht über durch.

cUhri)s x9


Re: emka

Vielen Dank für deinen Tipp.Hatte auch den Verdacht,dass es am Saugball liegen könnte.Werd das auf jeden Fall ausprobieren.

MfG

m_ats


re: chris9

hallo chris !

das nächtliche abfallen hat mir auch recht früh gestunken. wenn ich mich recht erinnere, hat mir mitte 2003 im sommer herr klobe insgesamt 5 oder mehr neue saugbälle geschickt. keiner hatte es lange überlebt. da hatte ich den waagerechten schlauchabgang meiner sg durch den neueren 90° abgewinkelten ersetzt. den alten hatte ich mit silikon verschlossen und dann als stopfen benutzt. abgesaugt wird mit dem mund. aber seit längerem trage ich gar nicht mehr. über das umrüsten habe ich hier im forum mehrfach ausgiebig bereichtet. geht das archiv bis 2003 ? naja, egal - was ich noch in die runde fragen wollte: wer könnte mit einem bild meiner verbliebenen rest-tb was anfangen ? dummerweise habe ich die urspüngliche, ca. 5 cm tiefe tb nie fotografiert, aber jetzt habe ich mir vor kurzen eine digitalkamera zugelegt und könnte jemanden, der möchte ein bild zumailen. wer will kann meine mailbox befüllen. aber nicht gleich für morgen verlangen, ich muss es erst noch knipsen (lassen) ! jetzt mache ich erstmal urlaub !

l#enzxgo


Haut blutet

Hi @ all

also ich bin neu im Forum, 16 Jahre alt und lebe in der Luzern (mitten in der Schweiz). Seit etwa 6 Wochen habe auch ich eine SG und bin damit ziemlich zufrieden. Nach dem absetzen bleibt der Brustkorb noch ein paar Stunden angehoben (jedoch ist es wohl eher die Flüssigkeitsansammlung unter der Haut, als das effektive Anheben des Brustbeins, habe ich das Gefühl)

Wie dem auch sei, ich hatte bisher ab und zu probleme die SG so zu tragen, dass sie auch wirklich dicht sitzt, aber ansonsten gab es keine grossen komplikationen. Als ich sie dann jedoch etwas mehr getragen habe, bildeten sich an einer kleinen stelle der haut rote punkte und gestern hat es an dieser stelle beim tragen plötzlich angefangen zu bluten. ich habe die SG dann heute nicht getragen, weil ich nicht wollte dass die wunde wieder aufreist.

ich habe keinerlei schmerzen an der stelle, es nervt jedoch, dass ich die SG jetzt nicht tragen kann.

hat jemand von euch tipps, was ich tun könnte damit sowas nicht nochmal passiert? was könnte ich tun das es schnell verheilt?

mit der tragezeit übertrieben habe ich eigentlich auch nicht, waren gestern etwa 2,5 stunden

mfg lenz

bveet4lex65


re:lenzgo

ich hatte diese Hautprobleme auch in der ersten Zeit. Interessanterweise legte sich das komplett. Ich denke, dass sich solche Probleme besonders dann beheben, wenn der Trichter komplett an der Scheibe anliegt, und das tut er oft am Anfang noch nicht. Lass´doch mal die Haut abheilen, arbeite am Anfang mit etwas weniger starkem Unterdruck und gib dem ganzen etwas Zeit (ich weiss - ist schwer - man will den blöden Trichter am liebsten sofort weg haben...). Gib doch vor dem Aufsetzen etwas Babypuder drauf, sieh´ zu, dass Du währenddessen nicht schwitzt (keine Tropfen unter der Scheibe) und creme in den Nicht-Tragezeiten den Trichter mit etwas Pflegecreme ein. Das hat bei mir soweit geholfen, muss aber sagen, dass die Haut im Trichter immer etwas "schrumpeliger" aussieht. Den ständigen Unterdruck merkt man natürlich schon, aber immer noch besser, als ewig mit Trichter rumzurennen.

Viel Erfolg und einen Fingerhut Extra-Geduld für den Anfang ;-)

Hvag-Cexline


Frage zur Flexibilität der SG

Hallo zusammen,

Ich habe vor mich in nächster Zeit zu einem Arzt zu begeben um die SG zu testen. Allerdings bin ich etwas im Zweifel ob die SG passen wird. Daher würde ich gerne wissen wie flexibel das ganze ist.

Kann vielleicht jemand beschreiben aus was für einem Material der dicke, weiße Rand der SG ist und wie anpassungfähig er ist?

m'at`s


re: hag-celine

hallo !

dein name klingt so weiblich. das könnte problematisch sein. herr klobe wollte sich gedankan machen wegen der besonderen form einer sg, die bei frauen nötig wäre. ob er´s gemacht hat und ob es da was spezielles gibt, weiß ich aber nicht. am besten rufst du ihn mal an. das material seitlich an der sg ist ein recht weicher silikon. mei mir war es nicht weiß, sondern transparent. ich persönlich habe mir machmal gewünscht der silikon wäre härter und nicht so sehr flexibel.

melde dich doch mal wieder, wenn die neues von herrn klobe weißt.

H!agR-Celixne


re: mats

Danke für deine Antwort. Die Info mit dem Silikon war für mich interessant.

Zu meinem Namen:

Den habe ich auch in anderen Internetforen, wo es allerdings möglich ist in komplet auszuschreiben.

Hagbard_Celine

Aber geht schon, Celine nicht englisch ausgesprochen klingt auch extrem weiblich. ;-D

S_augg8lockxe


CT

Vor einiger Zeit hatten wir über die CT geschrieben.

Ich trage seit einigen Jahren die Saugglocke aber kann nur kleinere Verbesserungen erkennen.

Habe ich das richtig verstanden, dass man durch ein CT sehen kann, ob die Behandlung durch die Saugglocke überhaupt Sinn macht? Falls ja, würde ich dadurch gerne klären, ob mir die Glocke überhaupt langfristig hilft... habe kein Problem damit, sie ggf. auch noch mehrere Jahre zu tragen, aber wenn man schon jetzt sagen kann, dass es nichts nützt, dann spare ich mir das natürlich lieber.

Tdric4ht.exr21


Hallo

Ich trage die SG seit 14.10.2003 und war bei diesem thread quasi von anfang an dabei. Für alle aktuellen Benutzer und da sind ja mittlerweile sehr viele hinzugekommen, habe ich ein paar infos, die vielleicht von Interesse sind. Ich hab die SG anfangs ca. 1 jahr regelmäßig getragen, jeden tag 4h, nie mehr, meistens vormittags 2, abends 2. Ich war zunächst enttäuscht, hab das auch hier im Forum öfters geäußert, muß aber jetzt sagen, daß die SG tatsächlich zur OP nach Nuss die Alternative schlechthin ist. Mein Trichter war ca. 3, 5 cm, nach einem Jahr dann noch 1 cm. Ich hab die SG dann nicht mehr benützt, da mich meine Trichterbrust ohnehin nie besonders beinträchtig hat, weder physisch, noch psychisch. Nach einem Jahr war mir das Ding einfach zu lästig geworden. Und nun fast 2 Jahre später ist das Resultat immer noch das selbe. Ich beginn jetzt mal wieder mit der SG-Behandlung, um auch noch den restlichen Cm wegzubekommen, also Viel Erfolg bei der Behandlung wünsch ich euch allen!

m[ats


.... kann ich bestätigen: der resttrichter von so geringer tiefe wie bei trichter21 ist ähnlich wie bei mir und stört mich auch weniger.... bei mir fallen jetzt langsam die haare am kopf aus mit der tendenz zur glatze, das alter eben. da kann man wenig machen, bei der tb zum glück schon !

a1lesxvie


SUCHE SAUGGLOCKE

suche gebrauchte saugglocke, da ich mir momentan als student keine neue leisten möchte...

angebote bitte per nachricht!

gruss

alex

j,ain_Mman


so es ist soweit! grade frisch registriert und schon morgen beantrage ich meine glocke. auf grund der großen nachfrage von vorher nachher fotos werde ich als gutes beispiel vorrangehen und gleich mal ein paar fotos von meiner "alten" tb(übrigens:die abk. ist doof, aber praktisch) machen damit man in 1-2 jahren(oder eher?) den unterschied erkennt wenn ich die fotos meiner "neuen" brust online stelle!

gruß an alle von Jan

Lyupues3


Neu hier

Zunächst ein herzliches Hallo und Gruß an alle ebenfalls betroffenen Personen hier! Ich habe die gesamten Postings dieses Forums zwischenzeitlich gelesen und möchte nun auch ein Paar Gedanken / Fragen äußern.

Zu mir: ich bin männlich, 43 Jahre alt und habe eine sehr geringgradige, asymmetrische TB rechtsseitig. Funktionelle oder irgendwie gesundheitlich relevante Einschränkungen habe ich gar keine, es ist - wie wohl bei den Meisten hier- ein rein kosmetisch / ästhetisch / psychologisches Problem.

Eine OP. hatte ich als 25-Jähriger mal ins Auge gefasst, war auch in der Uni- Klinik Münster und habe mich dort beraten lassen und es wurden CT- Aufnahmen gemacht. Auf Grund der geringen Ausprägung riet man mir damals dringend von einer OP. (nach damaligem Stand der Technik) ab, was ich im Nachhinein heute auch persönlich als eine Unverhältnismäßigkeit der Mittel genauso sehe.

Damals hatte ich aber einen erheblichen " psychischen Durchhänger" wegen dieser Ablehnung meines Wunsches.

(Auch das dürfte wohl sicher vielen Betroffenen hier bekannt und vertraut bzw. nachvollziehbar sein.)

Ich habe daraufhin auf Anraten verschiedener Mediziner, auch von der Uni- Klinik Münster, mit INTENSIVEM Kraftsport / "Bodybuilding" begonnen. Dazu will ich noch sagen, daß ich von Natur aus nicht sehr leptosom / schlank und feingliedrig (wie wohl sehr Viele hier) ,sondern relativ athletisch bin.

Daher - und auf Grund meines zeitweise wirklich nur noch "besessen" zu nennenden Trainingsaufwandes (einschl. Einnahme von leistungsfördernden Medikamenten...) - habe ich im Hinblick auf Muskelaufbau und Körperveränderung allgemeiner Art sowie auch im Bezug auf die nach einiger Zeit erzielten Kraftleistungen sehr gute Ergebnisse gehabt bzw. Fortschritte gemacht.

Ich kann heute problemlos z.B. beim Bankdrücken sehr hohe Gewichte bewältigen und habe eine entsprechend stark aus- geprägte Brustmuskulatur. Daher ist optisch der "Defekt" - zumindest auf den ersten Blick- kaum noch besonders sichtbar.

Was sich allerdings gar nicht verändert hat, ist der tatsächliche Befund im Hinblick auf die Anatomie des darunterliegende Knochen / Knorpel/ Brustbein - Systems. (Ich habe auch eine leichte Torsion des Brustbeins).

Ich glaube daher sagen zu können, daß auf Grund meiner langjährigen Erfahrung mit dem Versuch des Ausgleichs bzw. der Behebung des Befundes an den knöchernen Strukturen durch Sport eine solche Korrektur nicht möglich ist, zumindest dann nicht, wenn man, so wie ich, erst als Erwachsener damit beginnt.

Ich bin vor kurzem mehr zufällig über das System und die Homepage von Hr. Klobe "gestolpert" und im Weiteren dann auch auf dieses Forum gestoßen.

Abschließend bitte ich- über die sehr aufschlussreichen bereits vorhandenen Postings hinaus- alle Betroffenen hier, die bereits Erfahrung mit der Anwendung der Glocke haben und ebenfalls erst im Erwachsenenalter mit der Anwendung begonnen haben, mitzuteilen, ob es in meinem-oder natürlich auch in einem ähnlich gelagerten- Fall nach Eurer Ansícht überhaupt sinnvoll / möglich bzw. erfolgversprechend ist, diese Methode anzuwenden.

Was habt Ihr für Langzeit -Ergebnisse ? Ist es wirklich möglich auch als Erwachsener oder sogar schon über 40 Jahre alter Mensch eine bleibende knöcherne Korrektur zu erreichen ?

Ich bedanke mich im Voraus sehr herzlich für ALLE Antworten / Meinungen und Zuschriften.

Gruß "Lupus3"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH