» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

P-ump<AAbDieDelxle


@pole-livel

Klar gibt's CH-SGler hier!

Bevor Du die Therapie beginnst, solltest Du checken lassen, ob Dein Herz/Körper ok ist (diese Arzt-Konsultationen übernimmt hier die Krankenkasse - in meinem Fall gab's keine Probleme damit).

Der Ablauf war wiefolgt:

1) Termin beim [[http://www.ukbb.ch]] (Dr. Häcker) zur Besprechung und erstem Probetragen (Bestimmen der besten SG-Grösse)

2) via Hausarzt Termin beim Kardiologen für Ultraschall vom Herz (Befund ans UKBB)

3) Gesundheits-Attest/Bestellformular vom UKBB vervollständigen und an Herrn Klobe schicken

4) SG und Rechnung erfolgt direkt von Herrn Klobe

Die SG kostete inkl. Versandkosten EUR 472 hinzu kamen noch CHF 68 MWSt - verglichen mit einer OP geradezu ein Schnäppchen ;-) es kostet dann vielmehr Disziplin, die Zeitdauer der Therapie anzupacken - eine Frage des Willens ...

LnjungTbCerg


Nach 3 mal Tragen...

Hi Leute,

bevor ich zum eigentlichen Beitrag komme, möchte ich mal sagen das ich schade finde das dieses Forum wohl langsam einzuschlafen scheint, hoffe das ändert sich wieder, schließlich möchte ich als Neuling nich völlig ohne Rat und Tat allein gelassen werden!

Aber nun zum eigentlichen Thema! Habe meine SG nun seit 3 Tagen, heute war also quasi der 3.Tag der Anwendung, habe ganz langsam begonnen, mit leichtem Unterdruck und 15 min Tragezeit! Gestern dann 20 min usw., bis dato war noch nich viel von der Behandlung zu merken, außer ein roter Rand an den Stellen wo die Glocke auf dem Brustkorb saß, ging aber an beiden Tagen recht schnell weg! Heute dann schon überraschend bei maximalen Unterdruck angelangt, aber erst am Ende der Anwendung, so ca. 5 min! Hatte dann das Gefühl der Trichter hatte sich schon etwas angehoben, auf jeden Fall was ich feststellte danach war das der Rand des Trichters irgendwie weich und instabil wirkte, ist das normal?? Habe ich etwa übertrieben? Also meine Theorie ist das sich das Knorpelsystem um das Brustbein durch das erste Anheben aus seiner starren Position gelöst hat und nun "flexibel" ist, kann das so stimmen?? Es wird ja schließlich auch immer davon gesprochen das durch die Anwendung der Brustkorb instabil wird, habe nun etwas Angst Dinge zu tun die kontraproduktiv sind und den Trichter zu vertiefen, oder sind meine Sorgen unbegründet? Bitte um schnelle Antwort! Danke!

POumpAbMDieIDexlle


@Ljungberg

Ich weiss nicht, ob ich aufgrund Deines Postings eine gute Antwort hab (zur objektiveren Einschätzung wär's hilfreich, nähere Angaben zum Körper anzugeben); ich weiss noch nicht mal wie alt Du bist - bei älteren Semestern ist der Knochenbau schon etwas verhärtet, womit die Terapie wohl auch anders verläuft, als bei jüngeren.

Aufgrund meiner guten Kondition hatte ich gleich mit 30 Minuten am Tag stehend begonnen und war innert Wochenfrist auf 4 Stunden am Tag bei Körpertätigkeiten wie Abwaschen, Bügeln und Gymnastik angelangt (danach hatte ich 'nen Rücken wie nach einem ganzen Tag Unkrautjäten, doch dank neuer Matratze hatte sich mein Rücken im Bett jeweils rasch wieder erholt - die Haut hat etwas länger zum Erholen gebraucht); nach ca. 4 Wochen hatte sich die Belastung für Rücken und Haut gelegt.

In den ersten beiden Wochen hatte ich nur bis mittelstarken Unterdruck erzeugt (da die Belastung sonst zu anstrengend geworden wäre); starken Unterdruck erzeugte ich erst nachdem der Trichter die Sichtscheibe berührte (nach 3 Wochen - zuvor konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass dies mal möglich sein würde). Heute nach knapp 3 Monaten nehm ich selbst starken Unterdruck nicht mehr als belastend wahr - allerdings sind derzeit die Brustwarzen ziemlich empflindlich (die kommen bei mir unvermeidlich unter dem SG-Rand zu liegen), was aber auch an Tragzeiten bis zu 8 Stunden liegen kann (den Tag hindurch nehme ich die SG schon fast nicht mehr wahr). Eine wichtige Erkenntnis: Das Erzeugen vom Unterdruck langsam aufbauen und zum besseren Tragkomfort nach kurzer Zeit die SG ab- und gleich wieder neu aufsetzen (meist brauch ich dazu keine 15 Minuten); nach schweisstreibenden Tätigkeiten die SG kurz absetzen, um Haut und SG zu trocknen; die SG-Ränder pudere ich 1 Mal am Tag ein.

Wie gesagt, kann ich da nur von meinen Erfahrungen berichten, die nicht unbedingt für jederman empfehlenswert sind.

Nun zu Deinem Hilfeaufruf: Die Verbindungsknorpel waren bei mir in der Anfangsphase (erster Monat) z.T. leicht schmerzhaft (leicht ziehender eher sanfter Schmerz) und das Brustzentrum fühlte sich "transparent wie Papier" an, jedoch ging die angehobene Position über Nacht nur einen guten halben Cm zurück und mit der Zeit gewöhnte ich mich an die neue Körperhaltung und war ums Brustbein herum nicht mehr soo empfindlich.

Nach dem ersten Monat schien auch die Brustmuskulatur zugenommen zu haben (ohne spezielles Training; nur durch die SG)wodurch die Unterdruckwirkung auf's Brustbein beim ersten Abpumpen leider nicht mehr so stark ist (durch's besagte Ab- und wieder Aufsetzen kommt dann auch das Zentrum wieder bis an die Sichtscheibe). Nach dem Absetzen der SG bleibt bei mir der Trichter für min. 1-2 Stunden unter 5mm; am nächsten Morgen ist der Stand auf ca 1cm.

Vor 3 Wochen (nach 2 Monaten täglicher Anwendung) hatte ich die SG mal zwei Tage lang nicht an, worauf der Trichter auf ca. 2cm zurück fiel (ursprünglich war er ca. 3cm).

Leider kann ich aufgrund meiner bisher gesammelten individuellen Erfahrungen nicht beurteilen, ab wann die Bruststabilität als kontraproduktiv labil gilt - meinen nächsten Besprechungstermin, wo ich so was fragen kann, hab ich in den nächsten Wochen (bis dahin hab ich auch neue Fotos in meinem Online-Album); vielleicht meldet sich hier ja wieder mal einer der alten Hasen, die mehr Wissen zu dem Thema haben (' bin eh gespannt, wann Mats sich mit Infos zur Weiterentwicklung für Langzeitträger zurück meldet) ...

Hast Du keinen betreuenden Arzt, an den Du Dich mit Deinen Zweifeln wenden kannst? (Dieses Forum kann meines Erachtens keinen fachlichen medizinischen Rat ersetzen)

LnjuYngbNerg


@PumpAbDieDelle

Vielen vielen Dank, für deinen ausführlichen Post! Was Infos zu mir angeht, habe schon einen Post weiter oben geschrieben, da steht eigentlich alles erwähnswerte drin, aber ich werde jetzt trotzdem nochmal auf meine Daten posten! Bin 24 Jahre alt, Größe: 184cm, Gewicht: ca 75-80 kg! Mein Trichter hat eine Tiefe von ca. 3 cm, alles doch recht symmetrisch zum Glück, daher wollte ich auch unbedingt die SG ausprobieren, motiviert durch dieses Forum hier! Wenn du willst könnte ich dir auch mal ein Foto schicken, damit du dir ein Bild machen kannst!?

Also auch um dich zu beruhigen, ja ich habe nen behandelnden Arzt, war dort aber bisher nur zur Anprobe und zum Infogespräch, zu der Zeit bin ich auch alle meine Fragen losgeworden, aber nun haben sich eben neue aufgetan und ich wollte erstmal hier nachfragen...

...möchte jetzt mal kurz meine ersten Erfahrungen dokumentieren, habe die SG jetzt 6 Tage benutzt, meine erste Anwendung habe ich wirklich auf empfohlene 15 min beschränkt, Unterdruck denke ich war leicht bis mittelstark, leider kann man an der Glocke ja nicht "ablesen" bei welchem Unterdruck man bereits ist, ich aus meiner Sicht orientiere mich daran wie oft ich bereits gepumpt habe!

Nach der Anwendung keinerlei Probleme als den nun mal nicht zu vermeidenden roten Rand, Trichter vorher wie nachher unverändert bei 3cm!!

2.Anwendung, genau dasselbe, diesmal 20 min, aber vorher/nachher 3cm Trichtertiefe + roter Rand

3.Anwendung, diesmal 25 min und überraschenderweise schon bei höchsten Unterdruck angelangt, schon spürbar, aber vollkommen auszuhalten, diesmal hatte sich auch was getan, Trichter kam einige Millimeter raus, war hinterher beim Messen bei ca. 2,8cm und wie schon letztes Mal gepostet, mein Brustbein + die Trichterränder fühlten sich so "weich" und "instabil" an

Am Wochenende habe ich sowohl Samstag als auch Sonntag die SG 2x je 30 min getragen, morgens + abends, auch zum Teil mit stärkstem Unterdruck, nun war der Trichter schon nach der Anwendung 0,5 cm weiter draußen, also bei 2,5 cm, ein schönes Gefühl, vor allem wenn man mal in de Spiegel schaut, schon jetzt trotz nur leichter Verbesserung sehe ich einen Unterschied!!

Toll finde ich das ich bisher keine Hautprobleme hatte, keine Bläschen, keine Blauen Flecken oder ähnliches, nur eben der rote Rand, den ich dann aber eincreme, dauert auch nicht lang dann ist er weg, bin überrascht denn ich hätte mit mehr Problemen diesbezüglich gerechnet, da ich von Natur aus eine eher empfindliche Haut habe…

Diesen "Schmerz" den du beschreibst kenne ich, habe auch so ein merkwürdiges Gefühl am und ums Brustbein, es ist nich direkt Schmerz, fühlt sich so an als wenn man ein Brusttraining hinter sich hat, so in etwa…kann es leider nich besser beschreiben!!

Achso was ich erwähnen sollte, ich habe die Kleine SG, 19 cm Durchmesser, mein Doc meinte aufgrund meiner leicht trainierten Brust wäre diese besser für mich, ob wohl rein theoretisch die große für meine Körpergröße die Richtige wäre! Bisher teile ich diese Einschätzungen und bin derzeit recht zufrieden!!

Nun mal noch ne Frage die vielleicht blöd klingt, aber was heißt der Trichter kommt bis an die Glockenscheibe?? Das kann ich mir ja gar nicht vorstellen, dass würde ja nach meinem jetzigen Verständnis bedeuten, das der Trichter weit über seine normale Stellung hinaus aus dem Körper "kommt", oder verstehe ich da was falsch?? Anders kann ich mir nicht erklären wie jemals der Trichter nahe an die Scheibe kommen soll, schließlich hat die SG ja Ränder die immer da sind…also kann man mir das mal näher erklären? Danke!

P'umpAbjDieDxelle


@Ljungberg

Das erste Sichtscheiben-Berühren des Trichters kann gemäss älteren Postings gar über 6 Wochen SG-Behandlung dauern - bei meinem 36jährigen Körper hat's bei intensiverem Tragen auch 3 Wochen gedauert, bis's soweit war (wobei ich diesen "Meilenstein" gar nicht mal als Zielsetzung hatte und auch niemandem empfehle, dies möglichst schnell erreichen zu wollen - die TB-Korrektur braucht Zeit!).

Ich konnte mir erst auch gar nicht vorstellen, dass das Brustbein soweit raus kommen kann, und habe nicht schlecht gestaunt, wie der Brustkorb dann doch die SG füllte.

Wie weit das Brustbein die Sichtscheibe berührt, hängt dabei von der Tragposition der SG ab (die erste Scheiben-Berührung hatte ich mit Sauganschluss unten, wobei nicht das ganze Brustbein Kontakt hatte). Wenn ich heute bei täglichem Tragen die SG am Vormittag erstmals abpumpe (meist mit Sauganschluss oben), bleibt selbst bei starkem Unterdruck eine daumengrosse Restdelle in der Mitte vom Brustbein, welche die Scheibe nicht berührt; nach einer halben Stunde Tragzeit kann ich die SG aber neu aufsetzen und auch diesen Teil fast ganz an die Scheibe bringen.

Ich hab gestern mal Fotos davon gemacht und in mein Online-Album gestellt (siehe mein Posting vom 1./19. Oktober).

Beim Probetragen war mir die mittlere SG-Grösse zu unangenehm und auch mein Arzt hatte der Grösseren zugestimmt; bei der nächsten Konsultation werde ich nochmals rasch die mittlere probieren - nimmt mich Wunder, wie ich die heue empfinde.

Für mich ist klar wahrnehmbar, dass die Hauptarbeit der TB-Korrektur das Dehnen der inneren Muskulatur ist; wie weit dabei die Stabilität der Knorpel und die SG-Grösse von Relevanz sind, ist mir noch nicht bewusst (mein Fall ist ja auch noch keine 3 Monate alt).

LKjun6gbper^g


@PumpAbDieDelle

Habe mir grad mal deine neuen Fotos angeschaut, wahnsinn worauf ich mich noch freuen darf, sieht schon richtig gut aus! Was mich etwas erschrocken hat wie groß die große SG ist!! Da bin ich ja mittlerweile richtig froh, die kleine SG zu haben, mir fällt auf das der Bereich des Trichters wesentlich größer scheint als bei mir, daher ist bei dir wohl die große SG wirklich die Beste, habe übrigens abgepumpt und kurz nach der Anwendung waren von meinen ursprünglichen 3 cm nur noch 1,5 cm übrig, schon jetzt fühle ich mich wie ein neuer Mensch, wenn es so weiter geht hat sich das Risiko gelohnt in die SG zu investieren! Wenn du mir gestattest dann würde ich dir gern noch nen Rat mit auf den Weg geben, auf den Fotos scheinst du ganz gut entwickelte Bauchmuskeln zu haben, leider aber nur die Geraden, wenn du ein paar Muskelübungen für die schrägen Bauchmuskeln in deinen Alltag einbringen könntest dann würde das dein Erscheinungsbild noch weiter verbessern, denn dadurch werden die unteren Rippen besser im Zaum gehalten und schauen nicht mehr so raus, glaub mir ich spreche da aus Erfahrung, zu mal ich sowieso sehr fitness- begeistert bin habe ich da etwas Ahnung, wenn du ein paar Übungen brauchst, dann gib mir Bescheid, aber wer weiß vielleicht trainierst du ja bereits, siehst ja nich grad unsportlich aus...bis dann hoffe wir teilen in Zukunft einige weitere Erfahrungen! Gruß aus Berlin

TPBSxG


@ Ljungberg

Hallöchen,

haste vielleicht mal paar Sites, wo Übungen für die Bauch bzw. Brustmuskeln zu sehen sind (für zu Hause)?

Danke im Voraus!

P>u]mpAbDjieDexlle


@Ljungberg

Danke für den Fitness-Attest :)D Für die Bauchmuskeln mach ich seit der SG-Behandlung zwischendurch 40 bis 60 Situps, wobei ich den Oberkörper bislang nicht abdrehte (wollte den Brustkorb nicht zu stark belasten; werde das aber mal bei den letzten 20 einbauen).

Wie hältst Du Deine Rippen im Griff? Schräges Bauchmuskeltraining tönt jedenfalls sehr interessant 8-)

Gruss aus Basel

L=ju/ng<ber_g


@TBSG

Klar kann ich dir Sites nennen, die Frage ist aber wie gut du daheim ausgestattet bist, für Brustmuskelübungen sollten es schon ein paar Hanteln oder ne Langhantel+Bank sein! Falls ja ist diese Seite sehr empfehlenswert, dort findest du bewegte Bilder zu sämtlichen Übungen für den gesamten Körper, ist aber auf Englisch, das ist der einzige Nachteil! Hier der Link:

[[http://www.exrx.net/Lists/Directory.html]]

Ansonsten habe ich mal schnell gegoogelt, da schien mir diese Seite ganz interessant! Sind aber nur Bauchübungen, aber sehr zahlreich!

[[http://www.netfit.co.uk/german/abdominals-web-site.htm]]

Sorry weiß ich wie man hier Links richtig einfügt, vielleicht kann mir das einer sagen?

Lhjungb%erg


@PumpAbDieDelle

Zunächst einmal hoffe ich du hast mir meine Ratschläge nicht übel genommen?! Zu deiner Frage, also ich habe das Glück das meine Rippen nie so doll rausstanden, meist hat das Anspannen der Bauchmuskeln die etwas herausstehenden Rippen verschwinden lassen, dass hat sich nun durch mein Bauchtraining vollkommen erledigt, schaut so schon gar nichts mehr raus!! Eine Übung die ich sehr effektiv finde hat nichts mit Sit Ups zu tun! Weiß nich ob ich das gut erklären kann worum es geht aber ich probiere es mal:

Als erstes braucht man eine Art Theraband mit jeweils einem Griff am Ende(dürfte es überrall in Sportgeschäften geben), ein Ende liegt auf dem Boden das andere nimmt man in die rechte oder linke Hand, nun stellt man sich breitbeinig auf das am Boden liegende Band, nun müsste das Band auf Spannung sein, nun lehnt man sich zu der Seite des Körpers wo man nich das Ende des Bandes in der Hand hat, dann wieder langsam zurück ins Ausgangslage und das ganze mehrmals wiederholen...danach Seite wechseln und den einen Griff in die andere Hand nehmen, ansonsten gleiche Ausführung, hoffe war etwas verständlich, auf jeden Fall schön langsam ausführen, damit die Muskeln gut kontrahieren, davon dann so 3 Sätze a 8-12 Wiederholungen pro Seite, mehr würde ich dir auch bei den Sit Ups nicht empfehlen, denn auch wenn es unglaublich klingt weniger ist mehr beim Muskelaufbau...falls noch Fragen sind dann stellen versuch es dann nochmal besser zu erklären falls es zu unverständlich war! Schönen Abend noch!

L9jungpberg


@PumpAbDieDelle

Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, hab nochmal schnell auf der Übungsseite geschaut, dort ist ne Übung ähnlich, nur eben am Kabelzug, wir ersetzen das aber eben durch das Theraband!

Hier nachschauen:

[[http://www.exrx.net/WeightExercises/Obliques/CBSideBend.html]]

Hier noch einige andere Übungen für die schrägen Bauchmuskeln:

[[http://www.exrx.net/WeightExercises/Obliques/LVTwist.html]]

eigentlich auch super, kann man auch ohne diese Maschine machen, einfach gegen imaginären Wiederstand drehen, als Anfänger vollkommen ausreichend!

[[http://www.exrx.net/WeightExercises/Obliques/WT45SideBend.htm]]

Auch sehr effektiv, einfach auf den Bogen legen(Bank nicht nötig, für Anfänger so einfacher) und wie hier Oberkörper zur Seite aufrichten!

Denke diese Übungen reichen vollkommen aus, um den Fokus auf die schrägen Bauchmuskeln zu legen...anstrengend genug, also viel Erfolg!

TtBSxG


Danke für die Links!

Wie lange tragt ihr die Sg so? Ist es besser 2 mal 2 Stunden am Tag oder besser 4 Stunden nacheinander?

LRjungbGerg


@TBSG

Also wenn du mich fragst, ich trage erst gut ne Woche, daher habe ich sacht begonnen, mittlerweile trage ich die SG ne halbe Stunde am Tag, habe das am letzten WE auf zweimal 30 Minuten ausgedehnt, muss aber dazu sagen das ich maximalen Unterdruck bei der Anwendung erzeuge! Das reicht mir für den Anfang, habe daher auch noc keinerlei Bescwerden gehabt, Ergebnisse zeichnen sich trotzdem schon ab! Nun zu deiner anderen Frage...

Aus älteren Posts geht hervor das es besser ist die SG mehrmals am Tag anzulegen, damit der Trichter keine Chance hat wieder in seine alte Lage zurückzufallen, in deinem Fall halte ich also 2 x 2 Stunden für sinnvoller!

PMumppAbDi\eDellxe


@Ljungberg

Besten Dank für die ausführlichen Übungsbeschreibungen mit den Links dazu! :)^

Ich bin nicht sehr fitnesfanatisch (will meine Fliegengewicht nicht noch reduzieren ;-)) und halte mich durch Tanzen und Qi Gong gut über Wasser (da liegt der Schwerpunkt mehr auf Beweglichkeit und Gleichgewichts-/Körperbeherrschung, wobei dabei auch sehr viele Muskeln gefördert werden), werde aber die Übungen zur schrägen-Bauchmuskel-Stärkung in mein Programm aufnehmen ...

Danke auch für den Hinweis zur gestaffelten Muskelaufbaumaxime bei 30-40 Ausführungen - ich arbeite gerne nach der Devise Qualität vor Quantität und mache meine Übungen gerne langsam.

@TBSG

Bei den Tragzeiten bin ich selber noch am Experimentieren, wo das Optimum liegt (eigentlich tendierte ich auch zu 2x2 Stunden, inzwischen trag ich die SG aber auch schon mal 1x8 Stunden 8-))

TbBSG


@ PumpAbDieDelle

Denke auch, das z.B. 2 x 2 Std. besser sind. Würde sie auch gern 8 Stunden tragen. Wie schaffst du das? Wenn man arbeiten geht, ist das bissel schwer, vor allem wenn man noch Muskeltraining machen will. Bei Training kann man die SG doch nicht tragen, oder macht das einer von euch?

Also wie kommt man auch 8 Std.? Trägst du nachts?

MfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH