» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

PnumpAbaDieDexlle


@Flo

Wenn's nicht so traurig wär, könnte man über das mit den Zähnen bei der Polizei laut lachen :-(

Warum Dir vorher noch niemand gesagt hat, dass Du 'ne TB hast? Keine Ahnung, vielleicht war sie zu klein (manche Ärzte wollen keine unnötige Sorgen bereiten und selbst mein heutiger Hausarzt meint, dass man da nichts machen müsste, schliesslich sei die innere Muskulatur und Körperbau ganz darauf eingerichtet und es bestehen keine Beschwerden dadurch; die verbesserte Körperhaltung besonders der Schultern waren mir aber die Therapie wert).

Ich hoffe, Dein Orthopäde kennt die SG und hat welche zum anprobieren (Herr Klobe hat eine entsprechende Liste von Orthopäden/Ärzten). Wenn Du Dich nach dem Gespräch für die Therapie entscheidest, musst Du noch 'ne Untersuchung vom Herz machen lassen, wenn keine Probleme gefunden werden, kannst Du dann die SG bei Hernn Klobe bestellen (die entsprechenden Formulare hat der Orthopäde/Arzt).

Den Trichter bekommt man vermutlich nie ganz weg. Das mit den unteren Rippen ist mir eigentlich egal, ich bin schon froh, wenn der Trichter mal stabil unter 1 cm bleiben wird ...

F6loria,n B.


danke

ich werde ma sehen was der arzt sagt, wie gesagt bei mir ists wohl mehr ein Kosmetischer Wunsch. Auf jeden fall geb ich euch über den arztbefund bescheid :-)

gruß

Flo

c(ubxe21


Umfrage an Alle!

Hi ihr... ich benutze die SG nun schon seit 6 Wochen und stelle langsam die ersten nennenswerten Ergebnisse fest. Damit meine ich, dass nach der SG-Anwendung die TB für einige Zeit (1-1,5 Stunden) nicht mehr zurückfällt.

Allerdings habe ich eine wichtige Anfrage an euch alle!

Da ich beruflich aus der medizinischen "Ecke" komme, interessieren mich eure Erfahrungen auf eine bestimmte Auswirkung der SG!

Ich überlege schon länger, ob ein zu starker Unterdruck die Organe des Oberbauches mehr belasten könnte. Zu nennen wären ja hier Magen und Leber z.B.

Weil es noch keine Langzeitstudien über die SG gibt, auch noch niemand sagen, ob nicht nach ein paar Jahren z.B. Schwierigkeiten mit dem Magen, speziell Magenschleimhaut auftreten können.

Versteht mich nicht falsch, ich will hier keine "Angstmache" betreiben. Ich vertraue auch auf jeden Fall Herrn Kloebe und den behandelnden Ärzten. Allerdings haben wohl die wenigsten Ärzte die SG schon mal über längeren Zeitraum einfach so ausprobiert, warum auch? Und wenn bei Herr Kloebe nichts dergleichen aufgetreten ist, reicht das für mich nicht aus.

Deshalb frage ich euch, wie ihr diese Sache einschätzt.

Möglich wäre ja z.B. die SG etwas höher anzulegen (also nicht mittig auf den tiefsten Punkt), evtl. einen etwas lämgeren Therapieweg einzuschlagen, als irgendwann Probleme mit dem Magen zu bekommen.

Bei mir merkte ich am Anfang meiner Therapie der SG öfters eine leichte Übelkeit während der Tragezeit.

Wie war/ist das bei euch, habt ihr so etwas auch bemerkt.

Und besonders an die, die die SG schon länger tragen, habt ihr mal Probleme mit dem Magen gehabt oder nichts dergleichen?

Da diese Erfahrungen sicherlich für alle interessant sind, wäre es gut, wenn so viel wie möglich TBler mal berichten. Mal sehen...

viele Grüße

cube21

jsonny1G0x06


Frage

Ist es normal, dass am anfang der behandlung das Brustbein so weit hervortritt?

P4ump+AbDiexDelle


@cube21

Übelkeit hab ich noch nicht verzeichnen können.

Zu Beginn hatte ich die SG etwas tiefer getragen, so dass der untere Rand auf den Magen drückte (besonders beim Sitzen), was ich selbst bei meinem Laienwissen als langfristig nicht gesundheitsförderlich einstufte und sie inzwischen so hoch trage, dass der Magen Ruhe hat (ist nach meinem Empfinden auch für die Brustform besser).

@jonny1006

Das ist vermutlich abhängig vom Alter. Bei mir bleibt das Brusthbein erst seit dem 4. Monat auch nach dem Tragen einige Zeit noch "draussen" - muss mal gucken, dass ich diese "golden moments of Sternum-Pumping" abgelichtet bekomm ...

cRube2x1


@PumpAbDieDelle

Wenn ich die SG bei mir zu hoch trage, kommt die TB nicht richtig vor, aber es bringt ja andererseits auch nix, wenn der Magen auf Dauer was abbekommt. Wurde euch auch gesagt, möglichst mit vollem Magen die SG anzulegen? Ist wahrscheinlich auch verträglicher, wenn sie doch mal zu tief angesetzt wird.

@jonny1006 und PumpAbDieDelle

Darf ich mal fragen wie alt ihr seid?

Ich bin 22, hab hier des öfteren schon im Forum gelesen, dass das Brustbein länger "draußen" bleibt, wenn der Brustkorb schon etwas stabiler ist. Und dass soll wohl ab 20/21 vor sich gehen, wenn es sich ungefähr in dem Alter verknöchert. Vorher ist es biegsamer, da es noch aus Knorpelanteilen besteht. Aber ob des deswegen von Vorteil ist, keene Ahnung.

@jonny1006

kommt darauf an, wie weit das Brustbein vortritt, das müsstest du etwas genauer beschreiben. Grundsätzlich ist es ja nicht schlimm, sondern der gewünschte Effekt. Wenn es am Anfang etwas vortritt, müsste es ja dann länger dauern, bevor es wieder zurückfällt,oder?!

PoumpAbDi1eDelxle


@cube21

Den Tip mit dem vollen Magen hab ich noch nicht gehört, hat aber was: Ein voller Magen hängt natürlich weiter unten.

Also ich pump morgens gleich nach dem Douschen ab, noch bevor ich irgend was gegessen hab, und bekomm da keine Probleme mit dem Magen; trag aber eben die SG weit oben genug.

Also inzwischen wandeln meine Knochen seit 37 Jahren mit mir durch die Welt und sind noch nicht ganz erstarrt 8-)

Mit "draussen" hab ich im letzten Posting übrigens gemeint, dass das Brustbein soweit raus kommt, dass es zu den Rippen raus ragt - quasi 'ne Kielbrust gibt (geht dann aber innert einer Viertelstunde wieder auf eine normale Position zurück, so dass ich über Nacht eine flache Brust hab) - ist aber nicht jeden Tag gleich (wird vermutlich von SG-Tragposition/-Abdichtung, Körperaktivität-/haltung und Atmung beeinflusst).

Wie ist das bei Euch so?

p,udi


Bin auch 22 Jahre und trage sie mittlerweile auch sehr weit oben, weil ich meine, das da der Hebelarm für das Sternum größer ist, was sich auch ein bisschen bestätigt hat - ich bekomme nicht mehr so ein großes Ödem und Hautverfärbungen auf dem Brustbein, bei gleichem Ergebnis.

Mit dem Magen hatte ich nur davor mal Probleme, wenn sie zu weit unten war und ich nicht richtig aufrecht dasaß. Dann hat der untere Teil einfach in den Bauch reingedrückt, aber ist klar das das nicht gut sein kann ;-)

Ich bezweifle sehr, dass es den inneren Organen in irgendeiner Weise schaden könnte- außer wenn die SG drückt. Ich glaube eher, dass es, besonders für's Herz, besser ist, weil es sein normales Schlagvolumen nutzen kann.

Ich hatte die SG erst letztens kurz vorm Joggen 1,5h aufgesetzt und hab den Unterschied tatsächlich gemerkt. (Ich hoffe jedenfalls, dass es keine Einbildung war ;-) )

@cube21:

aus welchem medizinischen Bereich kommst du? Ich studier Medizintechnik (fast fertig)

jconnyV100x6


@ube und PumpAbDieDelle

Vielen dank für eure Informationen. Ich bin wie gesagt ein Anfänger und weiß nur wenig Bescheid.

@Cube ich bin 15 Jahre alt.

Gruß jonny 1006

F<lorQi*an xB.


hey

ich war Gestern beim Orthopäden und der hatte davon leider keine Ahnung. Es sieht wohl so aus, als müsste ich mir einen Spezialisten suchen. Habt ihr ein verzeichnis aller Ärzte in Deutschland die mit SG arbeiten? Ich wohne in München und glaube schon das es hier einen solchen Arzt geben sollte :-)

gruß

Flo

Iktewio


Hallo!

Ich möchte hier auch mal meine Erfahrungen kund tun.

Hab die Saugglocke jetzt seit ca. einer Woche und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden. Benutze sie 2 mal am Tag für je eine Stunde ohne nennenswerte Probleme. Bei der Stärke des Unterdrucks war ich an den ersten Tagen noch sehr zögerlich. Gestern hab ich nun fast mittelstarken Unterdruck erzeugt und der Trichter kam fast bis an die Sichtscheibe. Allerdings bau ich den Unterdruck bei jeder Anwendung ganz langsam auf.

Die ursprüngliche Trichtertiefe ist ca. 3 cm.

Zu meiner großen Überraschung blieb der Trichter gestern auch nach dem Ablegen der Saugglocke für ca. 1h deutlich weiter draußen (ca. 1,5 cm Trichtertiefe)...damit hab ich nach nur einer Woche nicht gerechnet.

KCostix777


Hallo,

hat schon jemand erfahrungen mit einer kombinierten Therapie aus Saugglocke und Korsett gemacht? So werden z. B. in der Skoliose Therapie damit auch hervorstehende Rippenbögen korrigiert.

Vile Grüße

Kosti

*:)

ctubex21


sorry, komme erst jetzt wieder zum antworten.

@PumpAbDieDelle

cool, dass es bei dir so gut geht.

Bei mir geht die TB fast an die Sichtscheibe, aber wie bekommt man das mit einer Kielbrust hin? Ich meine hier mal was gelesen zu haben, dass jemand Tücher an die Seiten der Sichtscheibe legt und dadurch genau die Trichtermitte noch weiter rauskommt. Aber ist schon ne Weile her.

Und sonst, ich bekomme meine Tb eigentlich jedesmal gut heraus. Etwas variert es zwar auch, aber eher unwesentlich.

@pudi

Ich bin Krankenpfleger. Ich hoffe natürlich nicht, dass die SG auf die Organe zu starken Einfluss ausübt. Und wenn bei euch nix weiter aufgetreteten ist,hört sich das doch gut an...

Ob das Herz entlastet wird, weiß ich nicht. Bei mir giebts keine körperlichen/physiologischen Benachteiligungen wegen der Tb.

Meine Tb ist 3cm,normalerweise gibt es bei so einer Ausprägung auch noch keine Benachteiligungen.

Aber wenn du es merkst, dass du mehr Leistung bringst, ist doch optimal!

cKubex21


Hi Iteio,

cool, dass es bei dir so zügig geht. Allerdings denk dran, dass deine Brust sehr lange in diesem Zustand der Tb war. Wenn du schon nach einer Woche mit maximalem (also mittlerem) Unterdruck arbeitest,können schnell Ödeme,Hämatome oder Hautblasen entstehen.

Außerdem ist es nur natürlich, dass die Tb auch längere Zeit braucht, um sich zu stabilisieren.

Die Therapie wird auf normalerweise auf 3 Jahre Dauer geschätzt.

Daher lass dir lieber etwas Zeit und baue mit geringeren Unterdrücken langsam auf.

Ich weiß, man will diese Tb lieber heute als morgen weghaben, aber es bringt wenig, die Tb irgendwann korrigiert und dafür ne kaputte Haut an der Stelle zu haben. Ich bin inzwischen auch etwas vorsichtiger geworden, als am anfang.

Die korrekte Brust wird schon werden, aber es braucht halt etwas Geduld...

Gruß

cube21

cbubex21


@costi

Hi!

Von dieser kombinierten Therapie hab ich noch nicht gehört.

Klingt aber interessant. Hast du da irgenwo Infos im inet gefunden?

Gruß

cube21

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH