» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

Mrarce9llus


Kleine Saugglocke Typ Bodybuilder B2 zu verkaufen !

Hallo !

Möchte nach einem Jahr Nutzung meine SG loswerden !

Wer Interesse hat meldet sich bei mir unter:

marcel-brandt@gmx.de

Gruß

Marcel

TQenZomxis


Hallo zusammen,

ich habe auch eine symmetrische TB und habe ein paar Fragen an euch. Warum behandelt ihr die TB überhaupt?? Ist es nur aus optischen Gründen oder habt ihr auch -abgesehen von Haltungsschäden- gesundheitliche Probleme? Rein optisch gesehen, ist die TB für mich als Frau nämlich überhaupt kein Problem. Im Gegenteil, es wirkt, als hätte ich mehr Oberweite ;-) Ich habe allerdings ein sehr eingeschränktes Lungenvolumen (35%), was mir aber im Alltag auch nichts ausmacht. Das einzige Problem, das ich mit der TB habe ist, dass ich durch das geringe Lungenvolumen beim Sport schwer atme, und nach kurzer Anstrengung ein Stechen in der Brust habe (evtl. HerzstechenHerzstechen) Da ich trotzdem gerne und viel Sport in gewissem Maß mache, habe ich mich jetzt über Alternativen zu einer Operation informiert und bin auf euer Forum gestoßen. Wisst ihr, ob die TB dauerhafte, gesundheitliche Schäden verursacht? Und gibt es inzwischen jemanden, der die Saugglocke bereits endgültig abgesetzt hat und der Trichter nicht wieder eingefallen ist Freue mich auf baldige Antworten! Danke im Voraus und allen, die die Saugglocke benutzen weiterhin viel Erfolg!

Gruß, Simone

TgBSxG


@ Tenomis

Also ich denke, die meisten hier nehmen die SG deswegen, weil sie optisch damit sehr unzufrieden sind. Geht mir selbst ja auch so. Als Frau würde es mich auch nicht so stören, da trägt man ja z.B. beim baden eh nen Bikini ;-)

Wie tief ist denn deine TB und wie alt bist du, wenn man das fragen darf?

Vielleicht würde Ausdauersport deinen "Herzstechen" irgendwann beheben.

MfG

mpats3


re: tenomis

hallo tenomis und alle anderen ...

lange ist es her, als ich hier im forum mitgequatscht habe. mal als mats oder auch mats2aetsch. anlass, dass ich mich wieder neu habe registrieren lassen, ist, dass ich heute rein zufällig bei dr. nanke jemanden kennengelernt habe, der die sg von herrn klobe auch ausprobieren wollte. traut euch! aus meiner sicht, ist es die vernünftigste lösung, eine tb wegzubekommen, die es gibt. ich trage die sg nun seit über 1 jahr nicht mehr, davor habe ich sie bald 3 jahre regelmäßig und oft lange getragen. der brustkorb bleibt bisher schön angehoben - ziel erreicht.

Myen'txar


Wie tief war denn dein Trichter und sieht man jetzt wirklich gar nichts mehr oder ist noch ein kleiner Resttrichter geblieben?

LgjunLgbexrg


@mats3

Ich freue mich riesig mal wieder von einem SG-Träger der ersten Stunde zu hören, war schon skeptisch ob euer Erfolg auf lange Sicht überhaupt Bestand hat(te), da sich niemand mehr von euch hier verewigt hat, aber dein Post macht ja echt Mut...grad wenn ich höre das du ein Jahr schon ohne SG "unterwegs" bist! Könntest du nicht als Motivationshilfe mal ein Vorher-Nachher Foto zur Verfügung stellen?? Gruß aus Berlin

PS: Ach ja ist noch jemand aus Berlin hier Trichterbrustgeschädigter?? :-)

mWaPts3


re mentar;Ljungberg

das dümmste, was man machen kann, habe ich gemacht. nämlich keine bilder vor der behandlung zu machen. wenn ihr mal ganz an die anfänge dieses forums und des vorgängerforums blättert, hatte ich mal was von 4-5 cm geschrieben. das fand ich so schlimm, dass ich mich definitiv seltsam zu anderen verhalten habe (wenn die das sehen? hoffentlich fasst mich keiner an! was schreibe ich in die sportstunden entschuldigung, damit das schwimmen für mich ausfällt? uvm.). egal, das ist geschichte. jetzt habe ich etwa 1 cm resttiefe. klar, das ist nicht normal oder modelltauglich aber annehmbar und deshalb habe ich aufgehört. die sg hat aber auch schon viele risse und würde eh nicht mehr lange dicht sein. bilder nachher habe ich keine gemacht, was können die schon zeigen, ohne den vergleich zu vorher? nichts.

ich halte herrn klobes saugglocke für ein geniales teil. hoffentlich habt ihr auch erfolg damit, wie ich.

L\jun%gberxg


@mats

Also weißt du was, ich hatte ja "nur" 3 cm ursprünglich, aber ich glaube auch ich wäre mit einem Endergebnis von dann mal 1 cm Resttiefe vollauf zufrieden, denn ich finde das das natürlicher aussieht, als wenn das Brustbein bis "ganz" raussteht...ich hoffe du/ihr versteht was ich meine...finde ja schon bei 1,5 cm sieht es dufte aus...also sonnige Grüße aus Berlin!

PS: Ich hoffe meine SG macht es noch eine Weile...aber gut sie ist ja erst ca. ein halbes Jahr alt!! ;-)

P"umpAbD(ieDellxe


@mats

Wann hat Deine SG die ersten Risse bekommen?

Ich hoffe, dass ich meine mittels Pflege (nach dem Tragen mit Talkumpuder einreiben) lange in gutem Zustand halten kann, weiss aber nicht wirklich, ob Pudern viel hilft - hat da jemand schon konkrete Langzeit-Erfahrungen?

Wie oft und lange hattest Du die Saugglocke getragen?

Eine Resttiefe von 1 cm reicht mir dann auch - sind noch rund 8 Millimeter bis dahin ... :-)

@cube21

Mitte Februar hattest Du mal die Umfrage gestartet, ob jemals jemand mit dem Magen Probleme während der Behandlung hatte.

Während dem Tragen hatte ich nie konkrete Beschwerden, aber im März verzeichnete ich unabhängig vom SG-Tragen ein Aufstossen und Gefühl von schwerem Aufliegen im Magen, das sich inzwischen als Gallereflux herausgestellt hat (gemäss Arzt hat dies aber wohl nichts mit der SG zu tun). Nun mache ich mal SG-Pause, bis dieses Problem beseitigt ist (' bin schon auf bestem Weg).

Somit hab ich auch erstmals Pauseerfahrungen gesammelt: 2 Tage nach Absetzen der SG erreicht der Trichter seinen neuen Tiefststand von rund 1.75cm (ist nun schon seit einem guten Monat Pause unverändert).

Zu Beginn der Pause ist mir aufgefallen, dass sich Atemübungen, wo man die Brust rausdrückt, eher negativ auf die Magenprobleme auswirken, wesshalb ich das dann weg liess und mich auf die verbesserte Körperhaltung konzentrierte (fällt nach einem halben Jahr Trichterkorrektur schon wesentlich leichter als früher).

Sind Deine Beschwerden beim Tragen inzwischen verschwunden?

Hast Du auch das grosse SG-Modell?

M[ixkr


hallo ich bin 16,

habe eine asymetrische trichterbrust mit fehlstellung der rippenbögen.

aufgefallen ist es mir schon anfangs der pubertät, als meine freunde mich fragten oder leute mit dem finger auf mich zeigten...

jeder von euch kennt dies sicher!

ich habe erst seit kurzem erfahren, dass man eine tb und die rippenbögen korrigieren kann.

ich bin beim sport, vor allem fußball immer überdurchschnittlich gut gewesen, habe aber immer schlecht luft bekommen!

jedoch habe ich mehr kondition als viele meiner kollegen gehabt und schon mit 15 bin ich 6,20 m gesprungen!

ich habe häufig rückenschmerzen, dachte mir aber nichts dabei, weil ich auch häufiger hart arbeite um was dazu zu verdienen!

aber des weiteren habe ich öfter stechen in der brustgegend und auf dem bauch liegen schmerzt auch nach kurzer zeit!

Nun meine frage, ob ich sofort eine sprechstunde mit einer klinik vereinbaren sollte oder ich erst zum orthopäden gehen muss??!!!?!?!

werden lungenfunktionstest, ct und weitere untersuchungen nicht auch in der klinik durchgeführt?

würde mich freuen wenn mir jemand, der schon eine op hinter sich hat mir meine fragen beantworten könnte...

bzw mir mehr über die vorbereitung/vorgang bei einer op berichten könnte!?

schon mal vielen dank im vorraus

hoffe ich bekomme hilfe von leidensgenossen, weil meine eltern das als kleines manko ansehn und nicht als gefahr oder das es mich psychisch belastet!

danke

mfg Michel

ADK86


Hallo!

Ich bin 20 Jahre alt und habe auch eine Symmetrische TB von ca. 1,5cm,also es ist genau in der mitte der brust . Ich hab in diesem oder in anderen Foren mich informiert und lehne eine OP nach Nuss ab. Deswegen interessiere ich mich für die Saugglocke. Ich trainiere seit ca 3 Jahren im Fitnessstudio Kraftsport auch Brust ist da oft dabei. Meine Brust hat sich dementsprechend auch verändert,aber möchte trotzdem die SG anwenden. Ich habe paar Fragen: Kann man während der SG Behandlung weiterhin Brust trainieren und läuft die SG über die Krankenkasse oder muss man die selber bezahlen? Wo kann man diese SG kaufen?

Danke im Vorraus

Grüsse

w|egQ damixt


hi,

ich bin neu hier, 24 jahre alt und habe die beiträge in diesem forum zur saugglocke mit interesse mitverfolgt.

@ ak86:

die saugglocke gibt es nur direkt bei eckart klobe, für sagenhafte 580€!!! :-o leider übernimmt keine krankenkasse die kosten dafür.

ich mache auch kraftsport und mich würde auch interessieren, ob man während der behandlung weiterhin trainieren kann.

gibt es vielleicht jemanden, der seine gut erhaltene saugglocke loswerden will?

mfg

L#jun}gberxg


@weg damit

Wow 580 €? Na dann hat der "liebe" Herr Klobe aber saftig die Preise angehoben...bei aller Innovativität, aber mir geht so langsam der Glauben verloren das der gute Herr anderen Betroffenen "nur" will...da ist leider ne ganze Menge Profitdenken dabei... >:(

Mich würde auch mal interessieren ob man Krafttraining während der Behandlung ausführen darf...ich persönlich denke aus eigener Erfahrung das es kontraproduktiv ist, aber ich will ja schließlich nicht 2-3 Jahre auf Sport verzichten...denn selbst bei Ausdauersport hatte ich Probleme... %-|

Angeblich gibt es aber Leute, die Training und Behandlung parallel durchführen...

m=oidexr


Mamillenvergrößerung

Hallo,

ich bin neu hier .

Mein Sohn, 16 Jahre alt, hat eine assymetrische Trichterbrust rechts, ca. 2 cm. Er behandelt sie mit der Saugglocke. Nun ist eine Komplikation aufgetreten, mit der wir uns ans Forum richten wollen:

Seine rechte Brustwarze , die unter der Saugglocke zwangsläufig mitbehandelt wird, ist stark vergößert, so, als hätte sie einen Hormonstoß in die weibliche Richtung bekommen.

zu Beginn der Pubertät hatte er dieses Phänomen schon einmal, auf beiden Seiten, nach ein paar Monaten ging es von selbst zurück.

Jetzt würde er die Saugglockenbehandlung gerne fortsetzen, pausiert aber im Moment...

pbudi


@moider

Ich hatte das ebenfalls auf beiden Seiten. Wahrscheinlich nicht so extrem, aber es war eine Schwellung der Brustwarze vorhanden. An sich ist das nichts Schlimmes. Durch die mechanische Reizung regiert das Gewebe durchaus mit einer solchen Schwellung (wohl tatsächlich ausgelöst durch Hormone - keine Ahnung). Ich habe zu diesem Zeitpunkt dann eine Weile aufgehört. Wenn es allerdings sehr dick geworden ist, wirds durchaus lange dauern. Besonders wenn es etwas weh tut, sollte eine Pause unbedigt eingehalten werden, es wird sonst nur schlimmer und dauert noch länger.

Bei mir ist es zum Glück nicht wieder gekommen. Wohl auch, weil ich etwas mehr darauf achte, dass die Brustwarzen nicht ausversehen zu viel Druck abbekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH