» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

m.atxs


trichter 21

hallo !

nein sowas gab´s bei mir nicht, soweit ich mich erinnern kann ! das berühren der scheibe erfolgt(e) immer gleich schnell !

bee

S*e/ppSelfrxicke


Frohes Fest Euch allen!

AXndr[eas FK.


Danke dir auch Seppel :-D

Axndre{as xK.


Hallo Zusammen

Das neue Jahr rückt immer näher, die Spannung steigt. Was getan wird wenn's soweit ist? Es wird GEFEIERT 8-) und sich alles Gute für dieses neue und hoffentlich erfolgreiche Jahr gewünscht. "Erfolgreich" is an dieser Stelle schon mal das richtige Wort, denn ich wünsche euch allen viel Glück und dass ihr euch wundervoller Gesundheit erfreut. Zu letzt wünsche ich mir für alle SG Benutzer ein "erfolgreiches" Beheben der TB und all denen, die diese SG noch nicht besitzen sich sie anzuschaffen und einfach nur das für sich gewünschte Ziel zu erreichen. :-)

Alles Gute,

euer Andreas ;-)

Steppel~fr[icke


Frohes Neues

Ist ja nicht mehr viel los hier...

Würde gern wissen, ob bei einigen von Euch auch nach Anwendung der SG kleine Hämatome haben. Was heißt Hämatome, eigentlich sind nur einige Poren im unteren Teil der TB blutunterlaufen. Tut nicht weh, sieht trotzdem blöd aus. Und wie gehts Euren Brustwarzen. Meine werden immer so halb abgeschnürt und haben auch ne kleine Delle, die jedoch flux wieder verschwindet, doch manchmal schmerzt es ein wenig.. Und auf Dauer ist das bestimmt nich gesund. Gut das ich keine Kinder stillen muß :-)

mvats


seppelfricke

tach auch !

also anscheinend bin ich einer der wenigen, die aber auch gar keine probleme mit der sg haben. über die feiertage hatte ich undurchbrochene tragezeiten von bis zu 18 (!!) stunden !

was bleibt, ist eine schmale rote umrandung oder vertiefung in der haut, wo die sg am rand anlag. diese verschwindet nach ca. 1 stunde wieder. das brustbein ist so doll ausgebeult, dass man auf dem knochen weihnachtslieder trommeln kann. also, ich bin voll zufrieden mit dem erreichbaren.

übrigens habe ich den saugpumpball abgemacht, der nervte.

Tirichtexr21


Also ich hab die SG jetzt ca. 4 Monate und irgendwie geht mir die Motivation langsam abhanden. Nicht, weil ich zu wenig konsequent wäre die SG zu tragen, hab sie jeden Tag 5 stunden auf. Letzthin konnte ich die SG mal aus zeitgründen einen Tag! nicht tragen und das Ergebniss ist frustrierend, an der Trichterbrust hat sich einfach nichts geändert, der Trichter fällt wieder völlig zurück. Irgendwie zweifle ich daran, daß sich dieser Zustand irgendwann ändert, schon garnicht in 8 Monaten. Vielleicht ist das ganze doch einfach nur geldmacherei, wer weiß, wer diese holly und dieser tommy, die sogenannten langzeitbenutzer wirklich sind, gemeldet hat sich von den zwei ja auch schon ewig keiner mehr...

m@ats


kein erfolg ??? ?

wer den erfolg sehen will, muß messen ! ich messe regelmäßig und notiere das ergebnis. wie ich messe, habe ich vor ein paar wochen hier schon erzählt. der "ausbeulprozess" geht sowas von langsam vonstatten, daß man selbst es wirklich nicht sieht. ich habe auch schon mehre lustlose phasen hinter mir, weil ich glaúbte, es tut sicht nichts mehr. aber wenn ich so in meine tabelle gucke, was sich seit april geändert hat, dann geht´s wieder und ich entschließe mich für´s weitermachen. die sg ist anscheinend wirklich nichts für ungeduldige ! immer dran denken, das kann 2- 3 jahre dauern !

meatxs


allgemein zur OP oder SG

für alle, die mit der sauggglocke "ärger" haben. lest mal bei den ebenfalls tb- betroffenen, die sich unter der rubrik "trichterbrust" unterhalten. da hat gestern ein gewisser mettinger geschrieben, was so alles nach der operation passieren kann. es lohnt sich zu lesen, oder ??

S*eba!st0iWan Ox.


@mats

jo aber de hat sich nach "Nuss" operieren lassen und nicht mit der Saugglocke

Tvrichxter21


Das eine OP kein Zuckerschlecken ist, ist glaub e jedem klar, v.a. die nach Nuss, das ganze drumherum ist bestimmt auch alles andere als einfach...

Was mich allerdings beunruhigt, wenn bei diesen Methoden, Nuss, Erlangen, usw. ein Metallbügel über 2-3 Jahre im Brustkorb bleibt und den Trichter anhebt und das 24h Stunden am Tag, wie soll die SG es schaffen, den Trichter für immer anzuheben?! Die Tragezeiten sind ja viel geringer, wer trägt das Ding denn schon 3 Jahre lang, jede Minute, niemand...

SyeppJelf5ricke


Das sind langsam auch meine Bedenken... Frag mich warum der Rest nicht mehr schreibt, was ist mit chrispharm und co?

cKhris][xpharm


Bin ja da ...

... aber nicht wundern, dass sich mein Forumsname etwas geändert hat. Ich bin trotzdem noch chrispharm.

Das garstige Board hat meinen Account nicht mehr akzeptiert. Dann hatte ich mich neuregistriert und immer funktionierte irgendwas nicht. Jetzt erst scheint es geklappt zu haben, nachdem ich mir eine neue Mail-Addy von GMX geholt habe. Mein alter Name und Nick ist natürlich gesperrt und die Mail-Benachrichtigung klappt irgendwie auch überhaupt nicht, toll. >:(

Warum ich nicht mehr geschrieben habe?

Mitte November fing mein letztes Universitäts-Praktikum an. Ich hatte mich dazu entschlossen, diese Zeit zu nutzen, um mein Problem mit den schmerzenden Brustwarzen auskurieren zu lassen, also die SG erstmal bis zur Besserung abzusetzen. Mittlerweile hatten sich nämlich sogar Verhärtungen ausgebildet.

Mein Praktikumsplan lies natürlich auch keinen Zeitraum für Arztbesuche zu. Wenn man die Woche über von 8-18 Uhr im Labor steht und nicht weis was man zuerst machen soll, da gibt es natürlich auch keinen Arzt, der davor oder danach noch Sprechstunde hat.

Bei meinen Orthopäden (Dr. Badstübner) war ich dann kurz vor Weihnachten. Als ich ihm von dem ganzen Stess und den körperlichen Problemen erzählt hatte, meinte er es sei besser noch etwas länger Pause zu machen, um ersteinmal wieder runterzukommen. Ich muss sagen, es war auch verdammt nötig.

Durch das ganze hab ich jedenfalls für mich festgestellt, dass sich SG und stressiges Leben mit engem Zeitplan nicht vertragen. Ich geh da fast kaputt. Mir verursacht die SG unangenehme Schmerzen. Als ich noch viel Freizeit hatte, war das ja auch alles nicht so das Problem. Wenn man aber den ganzen Tag über schon nicht so angenehm verbracht hat, kann ich nicht auch noch meine Freizeit mit Schmerzen verbringen. Auf die Dauer geh ich dabei kaputt.

Kurzum hab ich die SG ca. Mitte November ersteinmal abgesetzt und werde mich jetzt so langsam wieder ranwagen. Wenn ich jetzt wieder versuchen würde überstürzt meine alten Tragezeiten zu überbieten, dann kann ich es gleich vergessen.

Wenigstens kenn ich mich schon soweit aus, das mir die Anfangsfehler nicht nocheinmal passieren werden. Das hatte mir damals nämlich meine Motivation geraubt.

Manchmal ärgere ich mich, dass mich diese dummen Ärzte nicht operiert haben, als sich bei mir dauernd die Lunge verklemmt und ich ständig ein fieses Stechen in der Brust hatte. Da hätte es sogar die Krankenkasse übernommen. Aber nein, immer war es ja nicht so schlimm. Man muss ja nicht aussehen wie ein Schauspieler. Er hat ja keine Beschwerden. Mit Sport geht das ja wieder weg. So einen Scheiß durfte man sich als Kind von den Kinderärzten anhören. Das sind Meinungen aus der Steinzeit.

Naja, jetzt wisst ihr auch, warum ich in den letzten beiden Monaten das Forum eher gemieden habe. Ist halt alles nicht so einfach. :-(

tYommy


hallo alle zusammen.

also erstmal an alle skeptiker:ich bin wirklich langzeitbenutzer der sg(seit april) und bin nicht dafür da herrn klobes verkaufszahlen nach oben zu treiben.

ich hab jetzt auch länger nix von mir hören lassen, weil weihnachten mit family und danach folgte eine feier auf die nächste und im moment

hab ich ziemlich viel arbeit.

ihr habt schon recht, wenn ihr sagt, dass man manchmal verzweifeln könnte bei der benutzung der sg.

ich glaub so isses uns allen schonmal gegangen. ich hab auch schon mal für 2 wochen ausgesetzt, weil ich letzten sommer einfach keine lust hatte die sg mit

in urlaub zu nehemen.

es muss einfach jeder für sich selbst entscheiden ob er die therapie mit der sg macht oder sich lieber operieren lässt.

beide methoden haben sowohl vor- wie auch nachteile, wie alles im leben.

wie philosophisch!!!lol!!!

ich probier´s jedenfalls weiter mit der sg, weil ich sie jetzt seit einigen monaten ausschließlich über nacht trage.

das klappt eigentlich ganz gut und entspricht wohl ner täglichen tragezeit von 3-4 stunden. die

sg lößt sich natürlich irgendwann im schlaf!

ein guter tipp zur bewertung des trichters, ausser dem messverfahren wie´s mats macht, sind fotos(frontansicht und 2 seitenansichten, 45° und 90°)

ich hab nur leider die digitalfotos des ausgangsbefunds(april) und die von anfang juli nach computerabsturz verloren!

hab aber die bilder meinem arzt in jena (dr. bahr)vorher zugemailt und ihn schon drum gebeten sie mir nochmal zurück

zu mailen.

also ich bin einfach der meinung, wenn man 25 jahre mit der tb gelebt hat, dann kommts auf die 2-3 jahre

mehr auch nimmer an und bei mir ist die tb schon wesentlich flacher!!!

grüße und bis demnächst

myaDts


sebastian o.

hallo sebastian !

na klar stammt der schmerzensbericht von einem operierten ! deshalb sollen die "jammernden" sg- anwender das ja auch mal lesen !

mats

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH