» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

J#oeyx_24


Wenn es funktioniert, dann war die sg tatsächlich ein wahres Schnäppchen ;-) Vielleicht ist es bei den österreichischen Krankenkassen ja noch anders und sie zahlen?

Ich war auch bei meinem Hausarzt, der hat mir zwar abgeraten und gesagt er wüsste nicht, wie das irgendetwas bringen sollte, hat mir den Wisch aber trotzdem unterschrieben. Ich glaube 2 Seiten zurück findest du eine Zusammenfassung von einem Dr. Bahr aus Jena. Der schreibt, dass Erfolge mit der sg erzielt werden. Die könntest du ja notfalls ausdrucken und deinem Doc mal vorlegen.

@ Pudi

Das mit dem faq und dem Forum ist ne tolle Idee!! Dieser thread hat ja auch schon Überlänge... Hast du sowas schon mal gemacht? Hier habe ich zufällig gelesen würde es sogar kostenlosen webspace geben: [[http://www.funpic.de/]]

Lg, Joey

jBürg)enH diumexnz


Ich werde es auf alle Fälle versuchen mit der Krankenkasse! Zahlen sie auch nichts, war es zumindest ein Versuch wert. Stimmt, der Preis hat mich am Anfang auch etwas erschreckt, aber wenn es tatsächlich hilft! Ich denke ich werde mich diesbezüglich eher einen Hautharzt anvertrauen, weil was ich im Forum gelesen habe kann es immer wieder zu Hautproblemem kommen.

Wie bist du eigentlich mit der Anwendung der Saugglocke zufrieden?

p&udi


Das dumme bei den Krankenkassen ist, dass es sehr, sehr lange dauern wird, bis du überhaupt mal ne Antwort bekommst. Und die erste wird wahrscheinlich so oder so ein Nein sein, damit sie verhindern können, dass da jeder mit irgendwas ankommt. Ich stell mir das nicht so einfach vor. Aber wenn du Durchhaltevermögen hast, könnte das gehen. Wir wäre das zu blöd mit denen zu verhandeln :-/ . Alle Achtung wenn du es durchziehst :)^ .

@ Joey_24:

habt dir ne PN geschrieben, wegen dem FAQ Zeugs, weils hier nicht so reinpasst.

j;ürgBen >dimeGnz


habe heute die antwortmail von hrn. klobe bekommen bekommen. so jetzt geht´s weiter einen arzt zu aquirieren. wie lange benützt du eigentlich schon die saugglocke?

p>udi


Da "haben" ungleich "benutzen" ist, würde ich im ersten Fall sagen ... schon sehr lange (ca. 2,5 Jahre). Benutzen konnte ich sie aber nie wirklich, da Studium, Hobbys und Weggehen mir oft nur die Schlafenszeit zum Tragen bot, mit der ich aber nicht zurecht kam. Seit dem ich das Studium aber beendet habe (vor 4 Wochen) und mehr vorm PC sitze, kommt sehr viel Zeit zusammen, in der ich die SG tragen kann. In diesen Wochen habe ich aber durch das angefangene Muskelaufbautraining und den Atemübungen Vorschritte erzielen können, die ich vorher nicht hatte. Ich habe also vor 4 Wochen neu angefangen.

mfarv`in_be|rlxin


hallo alle.

bin ganz neu hier dabei. hab mir alles mal hier durchgelesen. überlege seit wochen die OP in buch machen zu lassen, wollte aber gerne vorher lieber erst mal ein weilchen die saugglocke ausprobieren. hab die beim herrn badstübner in berlin kurz probiert und suche jetzt jemanden, der im raum berlin vielleicht eine gebrauchte ( kleine grösse) abzugeben hätte .

meldet euch mal. danke...

JJoeyE_24


@ Jürgen dimenz

Ich "habe" und "benutze" sie auch seit etwa 4 Wochen. Zuerst hat man keine Veränderung bemerkt, die tb sank sofort nach Abnehmen der Saugglocke wieder zurück. Nach etwa 2 Wochen blieb sie nach (sehr) langer Tragezeit kurz draussen, fiel dann aber schnell wieder zurück. Jetzt bin ich in etwa so weit, dass sich bei mittlerem Unterdruck die Brust schnell anhebt und sie nach Abnehmen noch ca. 15min fast vollkommen normal ist und noch einige Stunden deutlich angehoben bleibt *super-mega-freu* :)^

Am Wochenende trage ich sie länger, unter der Woche nur morgens und abends ca. 1 Stunde. Vielleicht wäre es optimal, mittags noch eine session dazwischen zu schieben, da die tb im Laufe des Tages wieder absinkt. Klappt bei mir im Moment aber zeitlich nicht.

Wie sich das weiterentwickeln wird kann ich leider nicht absehen, bin aber durch die Tatsache, dass sich da etwas tut und das Brustbein auch einige Zeit angehoben bleibt recht zuversichtlich (es ist definitiv nicht nur die Haut oder ein Ödem, wenn man hindrückt, merkt man den Knochen!!).

Wenn du die vorderen Seiten des Threads liest finest du hier Leute, die sehr gute Erfolge mit der sg erzielt haben und Leute, denen sie nichts gebracht hat. Allerdings ist das glaube ich bei einer OP nicht anders.

Lg,

Joey

JCoe0y_2x4


@ Pudi

Hab dir ne PN zurück geschrieben wegen dem FAQ ;-)

sorry dass es so lang gedauert hat!!

Jcoeay_24


PS an Jürgen dimenz

zum Hautarzt: was die Haut betrifft habe ich keine Probleme. Meine ist scheinbar nicht empfindlich. Ich hatte aber auch mein ganzes Leben lang noch keinen blauen Fleck auf der Haut (Finger ausgenommen). Würde dir aber raten, genau zu überlegen/abzumessen, ob du ne kleine oder große Saugglocke brauchst. Ich hab die große (26cm) und meine schneidet genau in die Brustwarzen!! Ich denke die kleine (19cm) hätte auch über meinen Trichter gepasst, vielleicht wäre die besser gewesen für mich...

Lg, Joey

DDit/nerrsrxr


Hallo zusammen,

habe neben der Trichterbrust das Problem das bei mir der untere Rippenbogen etwas vorsteht

Weiß jemand ob man was dagegen machen kann?

Schonmal danke

mfg

p udi


Geh mal auf Seite 76 zurück da habe ich ein paar Links gepostet. Bei "Exercise to Improve Mild PE" wird beschrieben, dass ein orthopädisches Korsett die unteren Rippenbögen wieder in die richtige Position drücken kann. Zusätzlich ist Bauchmuskulatur wichtig. Eine andere Methode ist die aus Brasilien von [[http://www.orthopectus.com.br/fmethod.htm Orthopectus]]. Von den (scheinbar länger sichtbaren) Abdrücken her ist das aber auch eine krasse Methode.

p#uxdi


...musst übrigens auf der Seite oben auf "Treated Cases" gehen.

Nur mal so: Wenn ich mal die gesamten Behandlungsmethoden anschaue, frage ich mich, ob eine Kombination aus allen nicht auch was ergeben könnte :-)

waaxy


ich war gerade mal auf orthopectus....es gibt ja echt krasse deformierungen am brustkorb...sone brust,die so hervor steht sieht ja echt übel aus...da bin ich froh das ich "nur" ne trichterbrust habe...aber das ergebnis von dem 19jährigen nach 6 monaten sieht ja echt sehr respektabel aus...und das nur durch dieses korsett?

DHit/nerrrxr


Hey danke für die Schnelle Antwort

Habe auch schon seit einem Jahr die Saugglocke

Aber mit dem korsett zusammen wäre das bestimmt noch wirksamer

Nur wie kann ich an so nen korsett kommen und was kostet sowas?

mfg

prudi


Ich kann mir aber vorstellen, dass eine Kielbrust leichter zu behandeln ist, weil man von außen drücken kann. Die Patienten haben anscheinend wirklich nur diesen "DCC" benutzt und die Pressatemübungen gemacht. In dem anderen Link ("Exercise to Improve Mild PE") haben es manche anscheinend nach 3-4 Monaten geschafft wieder einen flachen Brustkorb zu bekommen. Ob das wirklich mit den Methoden geht, die dort beschrieben werden? Wer weiß...?

Woher man ein Korsett bekommt, das den Zweck hier erfüllt weiß ich auch nicht. Ich habe schon einige Male im Internet geschaut und nur ein einziges (nicht vorrätiges) [[http://www.medica-krefeld24.de/product_info.php/info/p85_Orthopaedisches-Korsett-mit-Klettverchluss-PT-0202.html orthopädisches Korsett]] entdeckt, das geeignet erscheint. Nur weiß ich nicht ob es an den Seiten elastisch ist. Wenn ja, wäre es unbrauchbar. Aber auch mehrmals Nachfragen bringt nichts - die geben einfach keine Antwort :|N

Vielleicht muss ich doch noch mal in den Othopädieladen gehen. Die Dinger sind da nur leider so verdammt teuer :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH