» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

s8eb;astiia4nx85


Ok wenn sie tiefer werden würde, dann wäre das natürlich sehr schlecht, aber daran glaube ich eigentlich weniger.

Wie schaut das denn mit dem tragen aus? Also ich bin meist nur abends zuhause, wo ich die SG vielleicht 1-2 std tragen könnte. Meint ihr so 4 mal die woche für 1-2 std abends reicht zumindestens am Anfang auch aus, oder ist das zu wenig? Weil draußen tragen wenn man eh nur nen t-shirt an hat, ist vielleicht nicht so ideal.

a,leBkox86


also am anfang würde ich die sg nicht länger wie eine halbe stunde tragen, dein körper muss sich ja erstmal dran gewöhnen...

ich konnte am anfang gar nicht länger, da es doch sehr gedrückt hatte

mittlerweile trage ich die sg ca als 2-3 stunden am stück, ich versuche sie aber nicht nur einmal am tag sonder 2-3 mal zu tragen, um zu verhindern das sie wieder ganz zurück fällt, ob das besser is kann ich aber auch noch nicht einschätzen

die woche kam mirs ja vor wie wenns wieder ein stück besser aussieht von der optik her, aber das ist auch irgendwie immer unterschiedlich, bei mir zuminest

F,l-ip8x8


Hallo,

also ich habe bis jetzt die erfahrung gemacht das es sehr wichtig ist die SG mindestens 2 mal zu tragen. sprich morgens und abends. dabei ist es ziemlich egal wie lange. nach 15 min etwa habe ich die brust auf ~0.5 cm tiefe was momentan wohl so das optimum ist. wenn ich sie 1-2h trage kommt sie auf der linken seite auf eben und recht einen tick drüber (leicht asymmetrisch bei mir. mehr links wie rechts dazu ist der linke brustkorb ganz leicht niedriger) wenn ich mich dnan einmal auf den bauch lege oder ne dumme bewegung mache knackst es einmal leicht und ich bin wieder bei den 0.5). trage ich sie nur abends hält es nicht lange(kommt drauf an ob ich nachts den bort gurt trage, wenn ja ists morgens so auf 1cm wenn nein hält es etwa bis 12 uhr auf dem level), morgens 15, 20 mins und ich bin um 6 uhr abends immernoch nicht auf totalem ursprung... kommt also weniger auf die dauer als vielmehr auf die häufigkeit drauf an(nach meinen erfahrungen). kannst sie auch problemlos beim frühstücken morgens tragen, gibt bei mir keinerlei probleme.

obs was für die lunge bringt kann ich dir noch nicht sagen. habe vor gut einem jahr ein lungen-herzcheck machen dürfen und der ist bald wieder fällig. in nem monat etwa kann ich dir dann medizinische fakten liefern. achja bei 2cm hatte ich 98% lungenvolumen. in den meisten TB fällen soll die lunge im üblichen schwankungsbereich liegen, meinte die ärztin...

gruß

Iprxmi


Hallo!

Wollte mal fragen, ob es zufällig eine Frau gibt, die ihre Saugglocke nach Klobe nicht mehr benutzt und mir verkaufen möchte? (Länge 19 cm, seitl. Aussparungen für die Brust).

Danke und Grüße,

Irmi

pBuEdi


Interessante Erfahrung, aber was ich nicht ganz verstehe sind 2 Dinge:

1. Du kommst auf etwa 0,5cm und wenn du dich auf den Bauch legst und ne dumme Bewegung machst gehts wieder auf 0,5cm. Ist das nur auf der Seite die einen Tick höher kommt oder ist sie dann nicht mehr asym.? Der Knacks macht also effektiv 1-2mm aus oder wie?

2. Mit dem Gurt ist es am Morgen dann tiefer als wenn du ihn nicht trägt? Wieso trägst du ihn dann? Besonders wenn die 0,5cm so viele stunden anhalten. Dann könntest du die SG ja schon so oft tragen, dass es gar nicht mehr runter geht.

Apropos medizinischer Wert des Lungenvolumens: Meins war (als ich noch knappe 3cm Tiefe hatte) auch normal bis leicht überdurchschnittlich. Liegt aber IMO an meinem breiteren Brustkorb. Wir hatten das mal im Studium im Labor gemessen. Andere ohne TB (aber Fußballer) hatten zum Teil weniger, weil sie vom Körperbau einfach viel schmaler sind. Deswegen glaube ich auch, dass die meisten TBler (eben außer die extremeren Fälle) trotzdem im Durchschnitt liegen.

Bin auch mal gespannt was du für neue Werte demnächst hast. Kannst es ja so machen, dass die TB zum Test gerade draußen ist, wenn das bei dir so lang anhält. Das wäre dann wenigstens mal ein sehr guter Vergleich, um die Unterschiede mit/ohne TB zu sehen.

Niellys<besxt


Hallo,

hat schon jemand Erfahrung mit dieser Art der Behandlung der Trichbrust bei Kindern?

Mein Sohn ist 11 Jahre alt und klagt seit kurzen über Stechen in der Herzgegend bzw. leichte Atemnot. Bis jetzt hatte er keine Probleme. Ich will ihn jetzt einmal genau untersuchen lassen, aber nachdem diese Untersuchung in einem Spital (unter Leitung eines Kinderchirurgen) stattfindet, habe ich ein bisschen Angst, dass man mir gleich eine OP einreden will.

Danke für eure Hilfe!

allek\ox86


@ pudi

ich habe gerade mal angefangen den threat wieder ein bisschen weiter hinten zu lesen

dabei ist mir aufgefallen, dass du ja schon 2005 die sg getragen hast!!!

in wiefern hat sich deine tb verbessert ???

FElipx88


@ nellysbest:

also ich bin seit ich 13 war etwa bei zig ärzten gewesen und mir hat keiner zu einer op geraten(ok 2cm tiefe ist auch net viel, sah halt bissal wilder aus weil die rippenbögen nochmal 2, 3 cm abstanden). die faustregel der mediziner ist soweit ich weis, OP ab Trichtertiefe 1/3 des torax. ich musste aber selber feststellen, dass kein arzt die SG kannte und jeder nur sagte ja mai ist halt so. wegen den rückschmerzen (hatte ich ab etwa 15) bekommt man krankengymnastik verschrieben und wird wieder heim geschickt mit den worten, op würde ich ihnen nicht raten, müssen sie mit klar kommen... vlt wirklich mal einen der ärzte, welche die SG vorrätig haben aufsuchen. die haben zumindest mehr TB patienten und können sicherlich besser beraten als manch anderer "spezialist"...

hmm und wegen einem stechen in der herzgegend würde ich vlt mal zum ultraschall gehen. also ich kann mich zumindest nicht daran erinnern jemals sowas in verbindung mit der TB gehabt zu haben... will da jetzt keine panik machen, mein herz ist auch leicht verdreht, das macht überhaupt nichts...

@ pudi,

meine TB ist 2cm tief und liegt so zu 65% etwa auf der linken seite, mein torax ist rechts ganz leicht höher und meine rippenbögen sind nicht eben, sondern zum bauch hin abstehend. ca 2-3cm... anfangs fiel die TB deutlich stärker auf-> SG da ich wohl ganz gut darauf anspreche ist nun halt noch das "problem" mit den rippen. da diese genauso "elastisch" sind kann man über längere zeit diese mit dem bort gurt vielleicht unter umständen umformen. ähnlich wie eine wespentaille mit einem corsage. ich habe das gefühl, dass die rippen auch shcon deutlich besser geworden sind, ob von dem gurt, der SG oder nur einbildung weis ich nicht. spiele da nun einfach mal testobjekt. meine heilpraktikerin meinte, eine stärkung der zwischenrippenmuskulatur würde auch was bringen. konnte ich nach 3 monaten allerdings nicht bestätigen. da die übung aber leicht ist, mache ich sie auch weiterhin. einfach beim langhantel-bankdrücken bis zum üblichen grad heben und dann die schultern nach oben drücken... geht bis etwa 30, 40 kg noch drüber nichtmehr

zur TB selber, also ich kann sie auf brustniveau hochpumpen und sie bleibt dort auch kurz nur ist es so, dass der linke teil auf niveau bleibt, der "kamm" in der mitte einen tick tiefer(mehr optisch als messbar) und die rechte seite macht einen geringen hugel. und wenn ich mich auf die brust lege knackst es einmal und die brust fällt auf die 0,5cm ein, welche relativ stabil bleiben und optisch schon super aktzeptabel sind.

achja hab vorher mal die SG beim autofahren dran gelassen. geht sehr gut und gab einen sehr gutes ergebnis. der hugel rechts war deutlich schwächer ausgebrägt. vielleicht hilft ja bewegung?

gruß flip

NhellXysbexst


Danke für die Infos!

Ich gehe jetzt mal am Mittwoch in die Klinik und höre mir an, was die zu sagen haben bzw. lasse meinen Sohnemann dort einmal (Lunge, Herz) durchchecken. Habe gelesen, dass Beschwerden auch bei Wachstumsschüben auftreten können.

lg

pAudxi


@ aleko86:

Ja das stimmt ... teilweise. Ich hatte sie zu dem Zeitpunkt zumindest gekauft. Nach etwa 4 Wochen hatte ich unheimliche Probleme mit der Haut und musste eine Pause machen. Danach habe ich sie nur ab und zu getragen, weil ich öfter mal auf Achse war. Das hat sich dann sehr lange so hingezogen, sodass ich sie dann sehr sehr lange gar nicht getragen habe. Als die Zeit es dann wieder zuließ kamen kaum Erfolge, dafür ein Anschwellen der Brustwarzen und somit wieder aussetzen für Wochen! Ich war da teilweise etwas genervt von dem Ding bzw. der Empfindlichkeit meiner Haut. Ich bin wohl einfach zu rabiat ran gegangen, weil es schließlich oft hieß, man kommt nach etwa 4 Wochen mit dem Sternum an die Sichtscheibe. Das schaffe ich zwar auch, ist aber in meinem Fall totaler Quatsch. Dann darf ich mich tagelang mit einem dicken Ödem rumschlagen, das mit erneutem hohen Unterdruck natürlich nicht weg geht.

Nach einer weiteren sehr langen Pause habe ich vor glaub 6 Wochen ganz neu angefangen. Besonders die Stärke des Unterdrucks (viel weniger) und die Ansetzhöhe (3-4cm höher) habe ich komplett geändert, seit dem geht es wesentlich besser!

Von 3cm bleibe ich nun auf 2,5cm und direkt nach dem Tragen liegt es zwischen 1,7cm und 2cm. Ich bin übrigens auch davon überzeugt, dass mein Muskelaufbauprogramm mit dem Bodylastics (hatte ich ja mal gepostet) einiges dazu beiträgt. Ich habe früher auch zeitweise Kraftsport gemacht und war ja auch letztes Jahr ab Oktober für 4 Monate (sinnlos) im Fitnessstudio, aber noch nie hatte ich einen so guten Muskelzuwachs wie mit meinem jetzigen Heimtraining! Da ich die Erfolge tatsächlich sehe, macht es auch richtig Spaß, was sogar dazu führt, dass ich mich schlecht fühle, wenn ich es mal nicht machen kann.

Klar, wenn ich so bedenke, dass es jetzt bald 3 Jahre her ist nach dem Kauf, denke ich mir auch, dass ich jetzt eigentlich schon austherapiert sein könnte. Aber wie die Umstände es so wollten, ist erst jetzt Zeit dafür.

F+lip8x8


bitte bitte, achja für alle jungen männer, TB in jeglicher form ist ausmusterungsgrund... einfach mal ne kreislaufschwäche behaupten ;-)

puudxi


Stimmt nicht ganz. Bei meiner Musterung haben sie einfach nur feststellend gesagt: "oh sie haben ja ne mäßige Trichterbrust.." und nachdem ich dann 20 Kniebeugen gemacht hab und der Puls davor, direkt danach und ein wenig später gemessen wurde, haben sie nur gemeint "das hat sie ja jetzt nicht besonders angestrengt". Sie hätten mich also genommen... bin dann erst wegen etwas anderem ausgemustert worden.

F0lipx88


dann halt das nächstemal die luft bei den kniebeugen an ;-) hat mich ausgemustert obwohl ich 10 min vorher erwähnt habe, dass ich im karate bin. seine begründung war dann, dass ich da ja nur kurzzeitige belastungen habe und dadurch das leistungsdefizit nicht zum tragen kommt... oder einfach über ständige brustschmerzen jammern, bist aufjedenfall raus... aber soll ja jetzt nicht zum anti-wehrdienst-guide werden ^^

suebas<tian8x5


Also ich bin damals zur Musterung hin, der Arzt mein haben sie das schonmal genauer untersuchen lassen, ich nee und er dann sollten sie das mal tun, ich mustere sie mal aus und fertig war die Sache.

Aber ich habs halt mit 5cm tiefe und und ziemlich großflächig auch schon recht heftig.

p!uSdi


Mal was anderes...

Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt eine SG selbst zu basteln und das aus einem einfachen Grund. Ich glaube, dass die Form der SG (jedenfalls für mich) nicht optimal ist. Wenn andere damit super klar kommen ist das gut. Hier mal eine kleine Darstellung was ich besonders bemängelt:

Sobald man die Luft stark abgepumpt hat, wird die Fläche, welche die Haut (und damit das Brustbein) anhebt immer kleiner, weil die Ränder der SG sehr weich sind. Dadurch verteilt sich der entgegengesetzet Druck zwar großflächiger, der Hebel zum Sternum wird aber immer kleiner. Daraus folgt, dass man mehr Unterdruck benötigt um dieselbe Kraft im Mittelpunkt des Sternums aufzubringen.

Beim höchsten Unterdruck kommt außerdem dazu, dass das Silikon am äußersten Rand fast gar nicht mehr aufliegt, somit auch keinen Gegendruck zum Unterdruck bietet. [[http://img88.imageshack.us/my.php?image=sgdruckhebelvg1.jpg Skizze von Druckverteilung & Hebelarm der SG]]

Um das zu beseitigen benötigt die SG allerdings eine ganz andere Form und genau darüber habe ich mir mal Gedanken gemacht. Ein anderer User hier im Forum (mats) hatte auch mal von einer Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit Herrn Klobe berichtet (vor 2 Jahren). Daraus ist aber nie etwas geworden... Meine Pläne zur Do-It-Yourself-SG sind zwar noch lange nicht fertig, aber die ersten theoretischen Schritte möchte ich euch einfach mal vorstellen. Vielleicht entdeckt der ein oder andere ja auch in dieser Phase schon einen Denkfehler...

Aus Sicherheitsgründen: Sollte sich irgendjemand nach diesen unfertigen (!) Plänen eine SG bauen, darf sie auf keinen Fall zur (medizinischen) Behandlung einer Trichterbrust benutzt werden, da schwerwiegende gesundheitliche Schäden möglich sind!!!

Was man brauchen würde, wäre folgendes:

- Auflage-/Arbeitsplatte

- Plexiglasscheibe (ca. 5mm dick) für das Sichtfenster

- Plexiglasfolie (ca. 1mm dick) für die Form

- Knete zur exakten Formgebung

- Klebeband

- Silikonmasse (Härte: vielleicht 13 Shore A) (ca. 50€/kg) z.B.:[[http://www.marronnier.de/shop7/product_info.php?info=p515_Zhermack-ZA13-KIT--1-kg.html&XTCsid=9b52947699689b65dde0e23d43625dc4 Zhermack ZA13 KIT]]

- die restlichen Teile, wie Schlauch, Ventil, Saugball

Hier mal eine Skizze wie das vom Aufbau her aussehen könnte: [[http://img75.imageshack.us/my.php?image=diysgbz7.jpg Schnittdarstellung der SG-Form]]

Zusätzlich benötigt man noch ein Berechnungsprogramm für den individuellen Zuschnitt der Teile. Da habe ich vor, eine kleine, einfache Software zu schreiben, in der man Messpunkte angibt und sich dann die Zuschnitte ausdrucken und auf die Plexiglaselemente übertragen kann.

Besonders wichtig ist natürlich die Plexiglasfolie, welche die Hauptform darstellt. Diese Knicke zur Formstabilisierung sehen dann wie folgt aus: [[http://img88.imageshack.us/my.php?image=sgrandea6.jpg Stabilisierungsknick als Papiermodell]]

Wie das nachher alles genau aussieht und funktioniert kann ich natürlich erst nach einem Funktionsmodell sagen, das ich wiederum erst machen kann, wenn ich die Zuschnitte für die Folien gemacht habe. Bin also noch am Anfang, aber so viel mal fürs Erste.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH