» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

syebeastmian8x5


Bei mir auch definitiv vererbt.

p udxi


In meiner Familie haben es meine 2 älteren Brüder (der eine jetzt nicht mehr, weil er sehr früh 'dagegen' trainiert hatte der andere nur ca. 1,5cm) und ich hab mal gehört, dass irgendein Urgroßvater das auch hatte. Ich denk schon auch, dass es erblich ist... warum auch nicht.

Zur OP: Ich sehe ganz ehrlich keinen so hochgradigen Unterschied zu 3cm und 6cm. Muss man immer erst körperliche Probleme haben, bevor man sich einer OP unterziehen darf? Wo bitte ist der Unterschied zu psychischen?? Ich habe sogar auf Grund der Trichterbrust eine Krankheit bekommen, die ich erst vor einem halben Jahr abstellen konnte, weil ich mich im Kopf damit beschäftigt habe. Und bei mir waren es anfangs auch "nur" 3cm. Selbst jetzt mit unter 2cm habe ich noch leichte Schwierigkeiten.

Sicherlich wären Leute mit 6cm oder 7cm froh, wenn sie nur 3cm hätten, aber die mit 3cm wären eben im genau gleichen Maße froh wenn sie 1cm hätten. Das Gefühl dabei unterscheidet sich kein bisschen! Jeder der überhaupt eine TB hat, weiß auch wie sich andere damit fühlen. Es gibt für mich natürlich trotzdem eine Grenze, bei der ich es nicht mehr für sinnvoll halte und die liegt so bei knapp unter 2cm. Aber was operationswürdig ist und was nicht sollten nicht nur die beurteilen dürfen, die "schlimmer dran" sind als andere!

@ Sinus1:

Dass das Training nicht geholfen hat kann auch daran liegen, dass keine Übungen dabei waren, die dagegen geholfen hätten. Wenn ich die Beiträge der Leute aus meinem zweiten Link so lese bin ich schon immer wieder überrascht, was bei denen passiert ist.

hwenr+yM ram_oxne


gibt es von der beobachtung in der uni jena keine genaueren berichte, mit fotos oder so?

immerhin wurde es bereits 2002 gestartet..

@ pudi

es stimmt so wie du es geschrieben hast wegen tiefe der tb! meine ist "nur" ca. 3 cm tief, trotzdem finde ich sie mehr als schlimm! tb ist nun mal tb, gesundheitliche schäden sind zwar unterschiedlich, die psychischen bleiben meist gleich!

bei mir ist die tb nicht vererbt, hatte aber auch glaub ich keine als ich noch klein war! hat sich meiner meinung nach durch krummes sitzen gebildet/vergrößert..

grüße

sxeb,ast?ian8x5


Die psychischen Probleme bezweifel ich ja garnicht. Nur vielleicht wäre da der weg zum psychologen ab und an die bessere Wahl, weil man nach der TB dann wohl schnell das nächste findet, woran man sich unbedingt operieren lassen muss.

Aber das scheint in unserer Gesellschaft ja gang und gebe zu sein. Der eine lässt sich die ach so schlimme Nase richten, die nächste die Oberweite, dann wieder Fettabsaugungen, der nächste findet sich zu klein und lässt sich die Beine brechen und strecken um größer zu sein.

Klar leidet jeder von ihnen vermutlich auf die gleiche Art und weise, aber deshalb finde ich es trotzdem falsch, das alles gleich Operativ beheben zu lassen. Und wie gesagt gegen psychische Probleme kann man auch getrennt vorgehen.

sLeba$stiaxn85


Die psychischen Probleme bezweifel ich ja garnicht. Nur vielleicht wäre da der weg zum psychologen ab und an die bessere Wahl, weil man nach der TB dann wohl schnell das nächste findet, woran man sich unbedingt operieren lassen muss.

Aber das scheint in unserer Gesellschaft ja gang und gebe zu sein. Der eine lässt sich die ach so schlimme Nase richten, die nächste die Oberweite, dann wieder Fettabsaugungen, der nächste findet sich zu klein und lässt sich die Beine brechen und strecken um größer zu sein.

Klar leidet jeder von ihnen vermutlich auf die gleiche Art und weise, aber deshalb finde ich es trotzdem falsch, das alles gleich Operativ beheben zu lassen. Und wie gesagt gegen psychische Probleme kann man auch getrennt vorgehen.

wAaxxy


also bei mir ist sie auch net veerbt....als baby hatte ich sie auch noch net,glaube das kam erst mit der schulzeit....schlechte haltung,schwerer schulranzen und wenn man dann sowieso noch schmächtig ist wirkt sich das wohl negativ aus....hätte ich früher gewusst das schwimmen dagegen hilft,wäre ich im schwimmverein geblieben...meine schwester hat wohl auch eine leichte tb...ihre schultern hängen auch sehr nach vorne und sie geht immer so eingefallen,ich hingegen versuche aber schon seit jahren die brust rauszustrecken und die schultern nach hinten zuziehen was auch eigentlich gut klappt.würde die tb auch hauptsächlich auf die schlechte haltung bei grossen menschen zurück führen....oder gibt es auch "kleine" leute die eine tb haben?wie gross seit ihr denn so?ich selber bin 1,86m

p6udi


@ sebastian85:

An sich hast du Recht, dass man getrennt vorgehen sollte. Aber sorry, Psychologen sind für mich das allerletzte was die Menschheit je hervorgebracht hat. Warum dann nicht auch mit einer 6-7cm TB zum Psychologen rennen, wenn doch extrem viele selbst mit solchen Tiefen keine wirklichen physiologischen Probleme haben?

Ich finde es ebenfalls falsch alles gleich operativ zu beheben. Wie geschrieben, meine Grenze liegt knapp unter 2cm. Diese ständigen Brust-/Nasen-OPs etc. finde ich oft auch völlig unsinnig. Dennoch kann ich einige verstehen.

Würdest du denn folgende Trichterbrust als operationswürdig bezeichnen? [[http://i717.photobucket.com/albums/ww171/sg-forum/pudi/asp_bp.jpg TB Bild]]

l'inch<exn2


Ich bin 1, 63cm.

lLinchxen2


!,63m, meinte ich. |-o

lIinPcbh2en2


Ich werd gleich irre, ich vertipp mich dauernd. Sorry!

s#e/basntianx85


@ pudi

Nö ganz ehrlich nicht. Ich würde sie von meiner Sicht auch nicht als besonders schlimm ansehen. Alle die ich real kenne sind deutlich tiefer. Die ist doch optisch völlig ok, damit hätte ich auch null probleme ins Freibad oder so zu gehen.

Aber man sollte vielleicht definieren, was operationswürdig ist. Meiner Meinung nach fällt da die Optik völlig bei raus. Nur wegen der Optik bedeutet, dass es eine Schönheits Op ist und das lehne ich völlig ab.

Sind es echte gesundheitliche Probleme, dann sieht das anders aus. Aber ich kenne 4 Leute mit über 7cm in allen Jahrgangsschichten, von 20 bis 70 und niemand hat damit jemals ernsthafte gesundheitliche Probleme gehabt. Und die TB gibt es ja nicht erst seit dieser Generation.

Aber wie gesagt, wer es machen will, der soll es tun. Es lassen sich ja auch tatsächlich Leute die Beine verlängern usw. Aber ich persönlich halte da jedenfalls nicht viel von.

hCenry Ira,moxne


ich bin 1,91 m groß und ziemlich schmächtig wie wohl die meisten mit tb..

MKar`ia_xCron


Ich habe jetzt auch mal Bilder ins SG-Forum eingestellt. Ich habe Bilder vor der ersten Anwendung gemacht und anschliessend alle drei Monate. Insgesamt bisher also 3 mal aus jeweils 3 Betrachtungswinkeln. Vor 6 Monaten hat meine TB 3-3,5 cm gemessen. Jetzt bin ich bei ca. 2-2,5 cm angelangt. Vor den Fotos habe ich uebrigens immer eine mindesten 48-stuendige Pause gemacht um zu sehen, inwiefern das schon etwas dauerhafter ist.

Ich bin allerdings auch Mitte 30 und da ist der Brustkorb schon mehr verknoechert. Vielleicht geht es deshalb so gut voran. Am Anfang (und manchmal auch jetzt noch) knirschte es haeufig so laut, wenn ich die Glocke abgenommen habe, dass meine Frau das hoeren konnte.

Alles in allem bin ich jedenfalls sehr zufrieden. :)^

M>ariaw_Crxon


Noch etwas - die Verbesserung ist insbesondere in der oberen Haelfte eingetreten (meine TB ist sehr grossflaechig). In der unteren Haelfte ist die Delle deutlich renitenter.

pxatr(ickx90


hey ho!

zu allererst mal: danke @pudi ... hab deine pn erst heute gelesen. :=o ;-D

also ich hab die sg jetzt schon einige zeit und hab sie anfangs regelmäßig getragen. dann nicht mehr ganz so regelmäßig... zu guter letzt hab ich eher regelmäßig ausgesetzt. der grund: die motivation. denn irgendwie tut sich bei mir in der tiefe rein garnichts (4,5 cm). zwar hab ich mich super an die sg gewöhnt (anfangs konnt ich mich damit kaum bewegen und nur aufm rücken liegen [tragezeit ca 30 min], jetzt kann ich mich gut damit bewegen und sogar auf der seite liegend schlafen [tragezeit ca 2 std]) und meine haut macht auch keine probleme bis auf 2 mal wo ich nach ner längeren pause zu schnell zu viel druck aufgebaut hab und sich kleine bläschen gebildet haben, aber weiter erfolge hatte ich bisher nicht. sry für den langen satz :-o das mit den übungen hab ich bisher noch nicht so wirklich ausprobiert. welche macht ihr denn? und habt ihr das gefühl das es dabei hilft den trichter langfristig "auszubeulen"?

werde gleich mal fotos fürs sg-forums-archiv machen und dann reinstellen...

mfg patrick *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH