» »

Schmerzen im Rücken und Stechen in der Blase

r(oxy2x2 hat die Diskussion gestartet


habe seit ca. 3 wochen rückenschmerzen. haben sich zuerst durch ein stechen in der blase geäußert (dachte ich habe einen hwi). ca. 2 wochen war dann ruhe und letzte woche donnerstag ist es richtig losgegangen. stechen in der blase. dann hab ich gedacht ich bekomm auch noch nierenschmerzen.

bin dann zum arzt. harn hatte nichts. die "nierenschmerzen" stellten sich als rückenschmerzen heraus.

diagnose: blockade ischias und lendenwirbel 4 und 5

habe schmerzmittel (seractil) bekommen. die haben am ersten tag überhaupt nicht geholfen. die schmerzen waren unerträglich (wie wenn mir jemand mit einem messer in den rücken gestochen hätte). nächsten tag war das dann wieder vorbei. hatte noch schmerzen, aber nicht mehr so schlimm. konnte wieder normal gehen und liegen. aber beim sitzen sticht es mich noch immer in der blase. :(

war gestern nochmal beim arzt. hat mir die stelle eingespritzt. danach bin ich noch zu einer masseurin gegangen. die hat mir die muskeln ein bisschen gedehnt. danach gings mir BLENDEND, leider nicht von langer dauer. heute habe ich schonwieder schmerzen.

ich hatte vorher noch keine probleme mit dem rücken, bis auf einen halswirbel, der einmal kurz terror machte. röntgenbilder vom rücken wurden letztes jahr im august gemacht. da kam auch nichts raus.

meine mutter wollte mir nun einreden ich hätte einen bandscheibenvorfall?! kann sowas überhaupt von heute auf morgen sein? ich glaube eher, ich hab mich verkühlt. schwer gehoben, etc. hatte ich nie.

bitte um antworten.

lg, roxy

Antworten
l7urx2D0S0x8


Hey Roxy22!

Kann es vielleicht sein, dass Du eine Blockade an der Wirbelsäule hast? Geh doch mal zum Ostheopäden oder Orthopäden! Vielleicht kann der dir weiterhelfen!;-) Habe auch immer wieder Schmerzen, die durch Verspannungen kommen und oft auch ausstrahlen! Die Verspannungen kommen aber meist durch Blockaden an der Wirbelsäule!

LG lux

rOoVxy2\2


hallo lux2008,

danke für deine antwort.

wie gesagt, der arzt meinte auch es ist eine blockade im ischias + 2 lendenwirbel.

hatte auch nen richtigen knubbel an der wirbelsäule, der ist mit der massage gestern ganz gut weggegangen.

die schmerzen sind halt noch da :(

wie lange dauern solche verspannungen bei dir immer?

lg, roxy

l&ux2`0x08


Das dauert, je nachdem wie stark die Verspannungen sind, 1-2 Tage! Aber oftmals reicht auch eine Behandlung nicht aus! Also wenn es eine Blockade ist, dann empfehle ich dir einen Ostheopäden aufzusuchen! Der löst zuerst die Verspannung und dann die Blockade meist ohn krachen! Das ist auf jeden Fall ein sanfteres Einränken, als beim Orthopäden, der dei Verspannungen im Voraus nicht löst!

r>oxy2I2


rückenschmerzen seit 3 wochen, bandscheibe?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

hallo,

hab seit 3 wochen rückenschmerzen.

war schon bei div. ärzten. angeblich hatte ich eine blockade des ischias nerves + lendenwirbel 4,5, sowie einen beckenschiefstand. es strahlt bei mir total in die blase aus, kann teilweise fast nicht sitzen.

bin jetzt 2 wochen am rumdoktoren mit medikamenten, massagen, spritzen, einrenken und es wird nicht viel besser (nach dem massieren gehts mir einen tag gut, dann gehts wieder los). es wurde ein röntgen gemacht. angeblich sieht man nichts, dass die bandscheibe betroffen ist. aber ist das auch sicher ??? ???

bitte um antworten.

danke, roxy

Mxue18_3x7


Wenn die Bandscheibe betroffen wär bin ich mir sicher

hätte man dies in der bildgebenden Diagnostik gesehen.

In welchen Abständen unternimmst du spritzen, Massagen, einrenken usw.?

LG mue :)*

r{oxjy2x2


letzte woche:

mo: einrenken

di: spritze und massieren

mi: nix

do: nix

fr: krankenhaus --> röntgen, rundumdiagnose, einrichtung vom beckenschiefstand

sa: massieren

so: nix

mo: spritze

ich weiß, wahrscheinlich ziemlich viel, aber ich soll ja auch wiedermal arbeiten gehn :(

M&yL1ifeUxncut


Keine Schichtaufnahme gemacht worden?

Im normalen Röntgen sieht man die Weichteile "Bandscheibe" nicht. Man kann nur erahnen..

Mbuex1837


das könnte bereits zu viel des Guten sein.

Ein berühmter Philosoph sagte mal:

"Alle Dinge sind Gift,

allein die Dosis macht es zu Einem"

zweimal in der Woche Massagen ist ja eigentlich in Ordnung.

könntest du die Massagen mit dem Einrenken verbinden?

rjoxy2x2


nein, es ist keine schichtaufnahme gemacht worden.

einrenken kann ich leider nicht mit den massagen verbinden. aber ich bleibe jetzt glaub ich bei den massagen das hilft mir mehr.

habe für morgen noch einen termin bei einem guten orthopäden ergaunert. hoffentlich kann mir der weiterhelfen :(

s'un8nya\rielxle


Ist denn schon was gegen den Beckenschiefstand gemacht worden ?

Da hilft nen Einlaf´ge bzw. Absatzerhöhung :)^

MKue18`3x7


Bei den Massagen dann ruhig jeden zweiten bis dritten Tag.

Alles gute

mue

:)*

r&ox y22


hallo sunnyarielle,

beckenschiefstand hab ich mir wohl selbst beim sport zugefügt.

bin kurz eingerenkt worden und der ist jetzt angeblich weg. (zumindest war er es dann auf den röntgenbildern).

H{ol]gerx-23


Hallo,

es wurde ein röntgen gemacht. angeblich sieht man nichts, dass die bandscheibe betroffen ist.

Das ist kein Wunder, auf Röntgenbildern sind auch keine Bandscheiben zu sehen.

Gehe mal zu einem Arzt, der sich auf seinem Gebiet auskennt. Was bisher bei Dir gemacht worden ist, ist höchstens was fürs Honorar. Eine "rundumdiagnose" würde anders aussehen.

Die erste Maßnahme gegen die Beschwerden wäre Krankengymnastik. Massagen, Spritzen (was war denn drin ???) helfen da normalerweise nicht. Sollte es wirklich ein Bandscheibenvorfall sein, wären Massagen so hilfreich wie Öl ins Feuer gießen. Und einrenken kann man nur, was auch ausgerenkt war. Wirbel renken sich nicht aus.

:-)

Gruß

Holger

r0oxyz2x2


danke mue1837,

werde die woche auf alle fälle noch 2 mal gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH