» »

Bandscheibenvorfall: Wo können Schmerzen auftreten?

svamx77 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe bereits ein paar Treads zu meiner Krankheit aufgemacht.

Jetzt wollte ich mal wissen, wo Schmerzen auftreten können, wenn man eine leichte Bandscheibenvorwölbung hat.

Ich habe nämlich Rückenschmerzen, unterem Bereich(Bandscheibe), ab und an Leistenschmerzen, Kribbeln im Leistenbereich, Kribbeln im Schambereich, manchmal auch ziehen im Oberschenkel, meistens im Innenoberschenkel, da wo der Muskelstrang sitzt, Störung rechte Beinseite, Bein ist etwas schwerer als das linke Bein, kann es auch nicht nach hinten machen, Kribbeln bis in den Fuß, manchmal spüre ich mein rechtes Schienbein nicht, manchmal ziehen im Bauch, oft Bauchnabel und rechts und links unten.

Hat jemand ähnliche Symptome? Auch ziehen im vorderen Leistenbereich?

Wäre auf Antwordten dankbar.

Antworten
s8aemI77


Ach ja, außerdem habe ich Nacken- und Schulterschmerzen rechte Seite

p*ommens8x1


Hallo

Wenn du Lähmungserscheinungen hast,dann musst du dringend zu einen Orthopäden.Bei einem Bandscheibenvorfall kann es auch vorkommen,dass man gar keine Schmerzen hat außer bzw keine Beschwerden.Die Bandscheibenwölbung drückt allerdings auf die Nerven und man kann auch einen sogeannten Hexenschuss bekommen wie ich den zurzeit habe.Habe auch einen Bandscheibenvorfall der zwar kaum Schmerzen bereitet aber wenn ich diesen Hexenschuss bekomme dann aua aua und das hält meist einige Tage an bis 2 oder 3 Wochen.Bei mir ist die Rückenmuskulatur schwach.

Bei einem Bandscheibenvorfall kann man schmerzen im Gesäß,in den Beinen,beim Wasserlassen,im Unterleib sowie Bauch und und und bekommen.Der Schmerz kann sich überall hinziehen.Meist aber in die Beine und Gesäß.Also wie du schon beschrieben hast.Meist bekommt man diese Schmerzen weg durch Krankengymnastik oder Reha Sport aber wenn es zu Lähmungserscheinungen kommt,dann wirds Gefährlich und dann solltest du dringend zum Arzt bevor du im Rollstuhl landest.Der kann dir auf jeden fall weiter helfen @:) :)*

Ich wünsche dir eine Gute Besserung

s_amx77


Hallo,

war beim Ortophäde, der hat jetzt festgestellt,was ich meinem Arzt schon gesagt habe, das mein Becken vertret ist.

Aber mein Arzt sagt, da wäre nichts, ist auf dem MRT nichts zu sehen.

Habe erstmal einen Fersenkeil bekommen, da mit es nicht schlimmer wird, und habe in einem Monat :)D :|N

erst wieder einen Termin beim Orthopäde, da er meine MRT Bilder sehen will, falls was übersehen wurden ist.

Habe jetzt Tabletten bekommen, aber so richtig helfen die auch nicht, lindern nur ein wenig. Ipotropfen heißen die.

Mein Becken kann er erstmal nicht einrengen, da auch mein rechter Oberschenkel nicht in Ordnung ist, Muskeln im ganzen bereich verhärtet, warum weiß keiner. Erst nach der OP aufgetreten.

Ich hatte vorher nie irgendwelche Probleme, auch nicht mit dem Rücken, erst nach der OP fing alles an. Ich wurde auch schon gefragt, woher ich es mit der Bandscheibe habe. Bin 31, hebe nicht schwer, mache Sport, auch Muskeltraining, gehe nicht arbeiten(Kinder), habe auch keinen Streß, wie andere.

Also gehe ich davon aus, das es durch die Op kommt, woanders kann es nicht herkommen, da ich vor der OP gerngesund war.

Hat jemand Erfahrung mit sowas?

Jede Hilfe wäre toll.

OWssxi


Sam ???

Wie siehts denn jetzt aus....

Habe auch fast die selben Symptome....

Orthopäde meint,

bei mir wäre es der Ischiasnerv

Gruß

O.

sSam7x7


Tja, war jetzt beim Orthopäde, Becken verdreht, nicht einfach wieder einzurengen, muß jetzt noch einmal zum MRT, da es wohl nicht an meiner Bandscheibe liegt, da die wohl noch platzt hat, kommt noch nicht an die Nerven. Er vermutet, das die während der OP was verletzt haben oder eingenäht haben. Mein Innenoberschenkel ist auch hart,Muskeln.

Mir könnte es besser gehen. Nehme zur Zeit keine Schmerztabletten ,da die letzten Tabletten, meinen Magen ruiniert haben. Habe jetzt noch eine Magenspiegelung vor mir.

Echt toll.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH