» »

Hws-Syndrom mit artikulären Dysfunktionen

lAuki&bukxi


Hallo ihr alle!

Melde mich heit Abend nur ganz kurz. Bin ziemlich alle, war ein anstrengender Tag. War heute zur Cranio. Sie meinte, daß durch die Geburt mein Kreuzbein nach unten gerutscht ist. Sie hat auch noch eine weitere Blockade, die ich schon länger haben muß, entdeckt. Das Wetter schlägt mir so auf die Birne, die Therapeutin sagte mir, daß das bei mir mit der Wetterfühligkeit ganz normal sei.

Das mit der Regel ergeht mir auch so, mir graut schon jedesmal davor. Einige Tage vorher bekomme ich stärkeren Schwindel, und bin auch so wackeliger auf den Beinen. Wenn man erst einmal was chronisches hat, kommt auch alles andere dazu.

Ich hatte heute ( als ich noch im Wartezimmer saß ) auch wieder eine Panikattacke, und als ich im Praxiszimmer war, hatte ich dauernd das Gefühl, als würde ich umkippen, die Tage sind manchmal nicht zum aushalten.

So, ich werde nun ins Bett, melde mich bald wieder. Hoffe, ihr habt morgen einen guten Tag!

Machts gut! Liebe Grüße, Karina :)*

l>umki bxuki


Wieso kann es nicht aufhören zu regnen? Mir geht es mit dem Wetter so schlecht, es drückt alles so auf den Kopf. Und der Herbst fängt jetzt erst an.

Hoffe, euch geht es besser!

Viele Grüße aus dem regnerischen Schleswig- Holstein zzz

m/eylliv_h


Hi Lukibuki,

bei uns ist super wetter mit sonnenschein. War grad mal draußen, da gehts mir schon besser. Ich kenn das aber regen, regen, regen und des drückt auf stimmung und gesundheit.

Gruß aus dem sonnigen Bayern (Würzburg)

L,una:73


Hey Ihr, bin neu hier. Eigentlich schreibe ich im Schwindelforum, aber das was Ihr so berichtet kommt mir teilweise auch sehr bekannt vor. Angefangen hat alles mit furchtbaren Schwindelattacken. Gehen wie auf Watte, Sekundenschwindel, Sehstörungen, Bewusstseinsveränderungen, Benommenheit. Und dem zu Folge natürlich Angst vor diesen Anfällen. Eine Arzt Odyssee begann, MRT Schädel, Blut, EKG Angiologe, Neurologe, HNO- ohne Befund. Habe auch extremste Verspannungen der HWS und neuerdings auch tiefer, zwischen den Schulterblättern. Die ziehen dann bis in den Brustkorb und man hat ein richtiges Beklemmungsgefühl und Atemnot. Bin beim Orthopäden, der hat geröngt aber keine degenerativen Veränderungen der HWS festgestellt. Habe dann ein paar Sitzungen Chirotherapie bekommen, da wurde ich laut kackend eingerenkt. Ich hätte extremste Wirbelblockaden. Die aber immer wiederkehren. Das kann doch nicht sein. Angeblich soll aber die Psyche verantwortlich sein für all meine Leiden.. Deswegen geh ich ab DEZ zur Therapie, mal gucken ob das hilft.

Ebvci6322


Hallo ihr alle!

Ich hatte heute auch keinen guten Tag :-(, das Wetter ist schlecht und ich merke daß sich meine Augen wieder verändern. Mein Optiker hat mir schon letztes Jahr gesagt, daß auf einmal wieder Sehprobleme kommen können, da soll ich nicht nervös werden - das heißt nur, daß ich die Brille wieder neu ausmessen lassen muß.

Aber zusätzlich kommen dann wieder diese Koordinationsprobleme. So schlimm wie vor der Brille ist es zwar lange nicht, aber ich kenne jetzt ja wieder die guten Zeiten, da ist ein Rückschlag noch schlimmer hinzunehmen.

@ Luna

Deine Probleme kommen wahrscheinlich nicht von der Psyche. Das ist nur eine normale Reaktion, daß man sich vor dem fürchtet, was man nicht einordnen kann. Laß mal deine Augen anschauen und dein Kiefer.

Liebe Grüße, Evi

E{lo0x7


Hallo ihr hier,

hab jetzt leider nicht alles hier gelesen....aber wart ihr mal in der Röhre (MRT)? Hatte ähnliche Beschwerden vor knapp 2 Jahren. Wurde auch alles auf "harmlos" diagnostiziert....bis dann ein Orthopäde ein MRT anordnete. Böse Überraschung: Bandscheibenvorfall C6/7 und Vorwölbung C 5/6, Osteochondrose, Spondylose usw.

Haben es Monatelang konservativ versucht: Krankengymnastik, Spritzen, Reha, Manual-Therapie, Akupunktur, Osteopathie, PRT´s usw usw.

Kurz: bin vor 9 Wochen an der HWS operiert worden. Hab ein "Ersatzteil" , einen Cage, eingesetzt bekommen, die Spondylose ist weggefräst worden. Und der Operateur meinte nur, dass ich viel zu lange gewartet hätte und er mir nicht versprechen kann ob es wirklich wieder gut wird.

Also, bitte lasst es alles richtig abklären. Und lasst euch nicht als Simulant o.ä abfertigen.

Gruss Elo07

Tsosca1nxa35


*:) Guten morgen *:)

Na, wie geht es euch heute ?

Ich habe 5 ätzende Tage hinter mir mit Migräne hatte ich noch nie so lange zzgl. meine Rückenprobleme, Schwindel etc. Alles ein wenig viel auf einmal lag auf meinem Bett gestern Nachmittag und habe echt resigniert wußte nicht ob ich heulen oder schreien soll. Meine Kinder sprangen rum; meine Hunde und alles war mir für ne´halbe Stunde egal....ich lag nur da und dachte oh warum nur dieser ganze scheiß ???

Hab ja auch ne Knirschschiene seit letzter Woche und ich hoffe es wird besser.

Jetzt sitz ich hier mit meinem Kaffee und warte eigentlich ob der Schmerz wieder kommt.......hoffentlich nicht.

Fahre gleich zur Arbeit und hoffe das der Tag einigermaßen angenehm wird.

Euch ein schönes Weekend

Ciao Tanja @:)

E8vi6x322


Liebe Tanja!

Wie wurde deine Knirscherschiene denn angefertigt? Ist die nur für den Schutz der Zähne oder ist die HWS miteinbezogen worden - da gibt es sehr große Unterschiede!!

Nach Kaffee habe ich öfters mal einen Blutzuckerabfall - danach brache ich öfters mal ein Stück Traubenzucker, dann gehts schon wieder. Gehts dir auch so?

Was arbeitest du denn? Mußt du den ganzen Tag stehen oder sitzen?

@ Elo07

Ich war schon im MRT aber bei mir haben die sich immer auf den Kopf konzentriert, weil sie am Anfang meinten ich müßte einen Tumor haben. Die HWS hat man dort nicht angesehen, mein Osteo hat mir aber erklärt, daß mein 4. Halswirbel ziemlich abgenützt ist und der C 5/6 auch nicht alles so mitmachen will. Aber Bandscheibenvorfall habe ich zum Glück keinen. Du hast ja ganz schön was hinter dir .....

LG Evi

lZu?kibUuki


Hallo, guten Morgen!

Mein Tag gestern wurde nicht besser, fühle mich, als hätte ich überall am Rücken Muskelkater.

Ja, wenn man sich nicht fühlt, setzt einem alles andere natürlich noch mehr zu. Mein Kleiner jault momentan viel, und das genau immer an den Tagen, wo es mir hundeelend geht. Aber sie spüren ja, wenn es einem nicht so gut geht.

Hey Luna, das mit der Angst kenne ich nur zu gut, ist ja auch teilweise beängstigend, was da mit dem Körper passiert, und gerade Schwindel und diese Gangunsicherheit. Ich weiß ja, daß alles von der HWS kommt, und das ganz natürliche Reaktionen sind, aber trotzdem überkommt mich oftmals die Angst, und denke, ich muß sterben. Ein reiner Kreislauf!

Als ich vor Monaten bei meiner HNO- Ärztin war, sollte dieser Gleichgewichtstest ( warmes und kaltes Wasser werden in die Gehörgänge gespült, um den Schwindel rauszuprovo-

zieren ) gemacht werden. Davor hatte ich so eine Angst, die Vorstellung, der Schwindel wird noch stärker, es ist ja so schon total beängstigend. Ich erzählte ihr von meinen Ängsten, und dann fragte sie mich: " Wovor haben Sie denn solche Angst? " Dann habe ich sie gefragt, ob sie es schön finden würde, jeden Tag mit Schwindel umherzulaufen. Man wird teilweise belächelt. Oder, noch ne Story. Neulich, als ich doch ins KH gefahren bin, wo der Schwindel so extrem war, saß ich zuerst mit der Schwester alleine im Behandlungszimmer. Ich schob gerade eine Panikattacke ( sie hat es nicht bemerkt ), da holte sie das Blutdruckmessgerät und wollte messen. Mein Herz voll am rasen, bekomm keine Luft mehr...

Ich hab ihr gesagt, daß ich das nicht möchte, es eh jetzt nichts bringt u.s.w. Sie guckte mich ganz entgeistert an ( als hätte ich einen Dachschaden ) und meinte auch: " Warum das denn nicht? " Der Einzige, der halbwegs normal auf meine Panikattacke reagiert hat, war der Kieferorthopäde.

Ich erlebe das auch viel mit den Menschen um mich herum, die dann innerlich denken, die soll sich doch nur etwas zusammenreißen, braucht doch keine Angst zu haben, wovor denn nur?

Ich könnte immer explodieren, bin wütend und dann werde ich traurig. Solange man dir die Krankheit ansieht, ist alles ok, aber wehe, du hast Schwindel. Überall muß man sich rechtfertigen ( und ich bin es leid ) oder entschuldigen, man wird überhaupt nicht für voll genommen. Außer von meiner besten Freundin, und ihr könnt es verstehen. Solange, wie man es noch nicht selbst erlebt hat... Trotzdem, manchmal wünsche ich einigen Leuten das, obwohl ich nicht so bin, aber, wenn ich sie so glücklich sehe, und andere nicht für voll nehmen, dann wünsche ich es ihnen........................

Geht es euch manchmal auch so?

Damals, vor ein paar Jahren, als ich Depressionen hatte, erging es mir ähnlich. Der sieht man doch gar nichts an, und man selber hat das Gefühl, sterben zu müssen.

Aber so ist das nunmal.

Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Karina :)*

Avmpa'rxo


Hallo Karina,

ich kann all deine Probleme sehr gut verstehen. Mir ergeht es ähnlich. Du beschreibst die Situation sehr gut. Mein Leben hat sich was die Lebensqualität angeht total verändert. Ich habe Jahre gebraucht um die Hintergründe zu verstehen. Ich habe alle Informationen aus verschiedenen Foren und es waren immer Menschen die davon betroffen sind. Ich kenne dieses Gefühl der Hilflosigkeit und des Ausgeliefertsein. Auch deine Gefühle deinen Mitmenschen gegenüber (Familie/Freunde) kenne ich all zu gut. Deine Beschreibung mit deiner Mutter kommt mir allzu bekannt vor. Liebe Karina, lass dich nicht unterkriegen, du bist sicherlich auf einem guten Weg. Ich kann verstehen, dass du manchmal sehr verzweifelt bist, da du auch noch einen kleinen Sohn zu bereuen hast und auch noch sehr jung bist. Meine Probleme kommen von einer völlig falschen Bisslage durch Zahnersatz. Dadurch ist die Halswirbelsäule betroffen und der Einzige der mir bisher weiter helfen konnte, war eine Osteopathin. Aber der Weg dahin war lang und beschwerlich. Liebe Karina ich wünsche Dir alles Gute, kämpfe weiter denn wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Liebe Grüße und ein gutes Wochenende ohne Schmerzen und Schwindel. Amparo :)*

l8ukiRbuki


Hallo Amparo!

Danke dir für die aufbauenden Worte. Ich hoffe sehr, daß ich auf dem richtigen Weg bin mit der Osteopathie. Das tut gut zu hören, daß es dir weitergeholfen hat, das macht mir Mut. Merke leider noch keine Veränderungen, aber vielleicht geht das auch noch nicht nach zwei Behandlungen. Wann hast du Verbesserungen gemerkt?

Mit dem Kämpfen hast du vollkommen recht, es ist nur manchmal sehr schwer, aber das weißt du ja auch zu gut. Danke dir für deine Worte!:)*

Liebe Grüße, Karina

Awmoparxo


Hallo Karina,

bei mir hat es so zwei, drei Wochen gedauert bis ich erste Erfolge spüren konnte. Meine Osteopathin sagte mir, man sollte die Behandlungen im Abstand von drei bis vier Wochen erst wiederholen, um dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich mit der Veränderung vertraut zu machen. Kann es leider nicht anders ausdrücken. Sie hält wenig von einer wöchentlichen Behandlung. Ich nehme zusätzlich hochdosiertes Magnesium und pflanzliche Omega 3 Fettsäuren kombiniert mit Folsäure + B6 + B12. Mein Schwindel ist im Moment fast völlig weg, bis auf wenige Ausnahmen. Beim Liegen gibt es eine bestimmte Position in der ich Karussell fahre. Wenn du bei Google Kopfgelenks-Blockaden eingibst gibt es eine interessante Seite über das ganze Problem. Sehr ausführlich beschrieben und gut erklärt. Da es wenige Ärzte gibt, die das Problem ganzheitlich sehen, muß man versuchen, sich so weit wie möglich selbst weiter zu helfen. Laß dich nicht in die Psychoschublade stecken - alles was Schulmediziener nicht verstehen - wird in die Psycho-Ecke gedrängt. Nochmals liebe Grüße und ganz viel Heilungszauber.

Amparo :)^

mWelli_xh


Hi zusammen,

mich hats grad voll erwischt. Lag jetzt schon zwei Tage komplett flach wegen Grippe. Meine Nase läuft an einer Tour, Halsschmerzen, Fiebr :-(

Also gar nicht gut!

Mein schwindel ist ziemlich weg seit dem liegt abr glaub eher daran, dass ich die ganze zeit auff der couch und im Bett liege.

Also ich glaub auch dass der Schwindel irgendwie mit meinem Atlaswirbel zusammen hilft.

Naja ich leg mich lieber wieder hin.

Gruß melli

T6os<can_a35


Hallo Evi und die anderen :)

Habe eine ganz normale Knirschschiene die HWS ist dort nicht einbezogen.

Habe seit heute auch noch einen brennenden Ausschlag auf meinen Schulterblättern....hatte noch nie einen Ausschlag....was kann das sein ??? Gürtelrose ???

Klar immer noch was dazu, es darf nicht wahr sein, oder ?

Erst Tagelang Kopfweh und Schwindel und jetzt daß noch.

Zur Frage wegen meiner Arbeit....Ich bin Verwaltungsangestellte bei Expert und nebenbei haben wir noch eine Pizzaria und natürlich meine Kinder...also langweilig wird es mir nicht, fühl mich auch ziemlich fertig.

Es fehlt mir einfach mal die Zeit nur für mich %-|

Einen schönen Abend Euch allen *:)

Tanja

LUab#elxla


Hallo, bin auch wieder da, nachdem ich das we bei meinem freund war.

eigentlich wollte ich am do noch zum doc gehen, weils so vom nacken in die schulter gezogen hat, aber da war mir zu viel los. dann hab ich das we mit nem heizkissen von meinem freund verbracht.

ich glaube eigentlich es bringt alles wieder nix und ich muss wieder zur physio, weil von alleine renkt sich da gar nix ein im rücken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH