» »

Krumme Knie

M!ustanrgx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits...

ich lese schon seit einer ganzen Weile alles mögliche hier im Forum mit und wollte jetzt mal ein Problem das mir gerade ein bischen zu schaffen macht schildern. Also ich bin 16 und auch relativ dünn (60Kg bei 1.75m), allerdings bin ich auch recht sportlich.

Mein Problem ist, dass meine Knie nach innen ziemlich nach innen stehen. Ich finde das sieht einfach total "krüppelig" aus und daher traue ich mich nur mit langer oder Dreiviertelshose aus dem Haus...

Meine Frage wäre nun ob ich das ganze durch gezieltes Wadentraining oder sonst irgendwelche Übungen lindern könnte.

Hab hier noch Bilder davon:

[[http://img508.imageshack.us/my.php?image=unbenannt1kopieow4.jpg]]

[[http://img514.imageshack.us/my.php?image=unbenannt2kq0.jpg]]

Danke schonmal im Vorraus :-)

Antworten
dqre[ssurcSracxk


hi

kannst du ne aufnahme machen, auf der man beide beine sieht? und zwar ganz, nicht nur die knie. also am besten von den füßen bis zur hüfte.

Mit den Nahaufnahmen deiner Knie kann man das so gut wie gar nicht beurteilen.

lg

MVustNangx1


ok, hab noch so ein bild gemacht:

[[http://img125.imageshack.us/my.php?image=unbenannt1hr5.jpg]]

vor allem rechts sieht man dass das knie stark nach innen steht...

PVhilx75


Hallo Mustang,

hast Du schon mal Deine Fußstellung vom Hausarzt oder Orthopäden untersuchen lassen. Unter Umständen kann auch eine Fußfehlstellung (z. B. Knickfüsse) für Deine optisch nicht gerade vorteilhafte Knie- und Beinstellung verantwortlich sein.

Gruß Phil

dures:surcrxack


hi

also anhand des fotos würde ich dir widersprechen, und sagen, dass die fehlrotation am linken bein ausgeprägter ist. die idee von phil kann ich nur unterstützen, ein arzt sollte sich mal deine beinachsen und v.a. deine fußstellung ansehen.

ansonsten würde ich anhand des fotos sagen, du hast ein ähnliches problem wie ich. oberschenkel ist nach innen rotiert, unterschenkel ist nach außen rotiert (sehen die beine gerader aus, wenn du dich hinstellst und die füße 30-40° nach außen drehst?) Diesen Rotationsfehlern kann man schon mit Muskelaufbau und physiotherapeutischen Training entgegenwirken, aber dazu muss ersteinmal genau untersucht werden, woher die Rotation kommt. (Oberschenkelmuskel an der Außenseite (tractus iliotibialis) zu kurz oder zu schwach?, wie stehts mit den restlichen Muskeln am Bein, etc.)

Ebenso wie die Füße kann auch das Becken für deine "krummen Beine" wie du sagst verantwortlich sein.

Dir hier nun irgendwelche Übungen zu beschreiben fände ich persönlich nicht gut, da wie gesagt erstmal die ursache bekannt sein muss, bevor man sich an deren beseitigung macht.

Hast du denn Probleme mit Hüfte/Knie/Fuß? Oder stört es dich nur optisch? Treibst du Sport? Wenn ja, was?

lg

c&hi>llys123


also ich finde des jetzt nicht so dramatisch!

Ne kleine Stellung der Knie nach innen ist doch normalerweise völlig normal, solang es keine x-Beine sind.Geh doch mal zum Arzt und frag ihn was er dazu sagt, ich denke aber nicht, dass du da was ändern kannst wenn deine Beine so gewachsen sind...

c hilply12x3


Ich hab gerade mal meine Beine angeschaut und habe festgestellt, dass mein linkes Knie im vergleich zum rechten weiter innen steht.Ich hatte vor ca.5,5 Monaten eine Meniskus-OP am rechten Knie und dadurch nen deutlichen Muskelabbau!Vor der OP war alles symmetrisch.

Komischerweise steht jetzt mein operiertes Knie nicht mehr so weit nach innen. Wodurch kann das kommen? Wird eigentlich die Knieinnenseite oder die Knieaußenseite mehr belastet wenn das Knie nach innen steht?

M*ustbanxg1


@ chilly123:

komisch, teoretisch müsste es ja gerade andersrum sein :-/

ich werde jedenfalls (noch) nicht zum artzt gehen, denn schmerzen hab ich ja keine und irgendwie würde ich mir da auch blöd vorkommen. auserdem hab ich keine lust meinen eltern zu erklären dass ich deswegen zum artzt will.

naja vllt guckt ja noch jemand der sich mit orthopädi auskennt das bild an und kann mir sagen ob man das was dagegen machen kann/muss. aber ich denke wenn ich dicker wär oder muskulösere unterschenkel hätte ständen die knie nicht so nach innen...

mZoonchyild6x6


Auf dem Bild kann man es nicht wirklich gut erkennen, weil es nicht direkt von Vorne ist. Allgemein aber gilt: Nicht erst wenns weh tut zum Arzt, sondern schon vorher.

Ob man da jetzt etwas machen kann, muss der Arzt feststellen. Wir haben weder Muskeln noch Fuß-, noch Hüftstellung gesehen.

PhhiZl7x5


Hallo Mustang,

ich finde, dass die Ausführung von "Dressurcrack" zu Deinen Kieen und den möglichen Ursachen und Folgen in orthopädischer Hinsicht schon sehr kompetent sind. Von manchem Arzt bekommst Du weniger ausführliche Antworten.

Ansonsten sind die Empfehlungen hier im Forum ziemlich eindeutig. Alles läuft auf einen Besuch beim Arzt oder Orthopäden hinaus. Zurzeit fehlende Schmerzen sind kein Indiz bzw. Garantie für eine gesunde Bein- Knie-, Fuß- oder Hüftstellung.

Das Argument mit der Erklärung gegenüber Deinen Eltern erscheint mir eher vorgeschoben. Knieschmerzen bei Jugendlichen im Wachstum sind weit verbreitet, können von Dritten (Eltern) nicht überprüft werden und rechtfertigen einen Arztbesuch.

Gruß Phil

dTres4survcrxack


@ phil:

danke ;-)

@ chilly:

ich hab deine beine nun nicht gesehen, aber ich vermute mal, dass du nach der OP auch wieder Muskelaufbau betrieben hast, nur vielleicht (auch durch Physiotherapeuten) mit anderen Übungen? Man kann an den Beinachsen und der Rotation von Ober-und Unterschenkel über gezielten Muskelaufbau viel verändern. Wenn du das Bein nun ein wenig anders trainiert hast als vor der OP könnte ich mir vorstellen, dass sich ein leicht verändertes Gleichgewicht in der Zugkraft der einzelnen Muskeln eingependelt hat, und somit dein rechtes bein nicht mehr so nach innen knickt. mögliche ursache wäre eine Stärkung des Tractus iliotibialis (Oberschenkelaußenseite) oder eine Lockerung des vastus medialis (oberschenkelinnenseite), wahrscheinlich aber in gewissem maße beides. auch eine veränderte fußstellung kann eine veränderung der beinachse hervorrufen. mit sicherheit sagen kann ichs aber auch nicht.

@ mustang:

ich kann mich den anderen nur anschließen, ein besuch beim hausarzt oder besser beim orthopäden wird dir mehr aufschluss geben als unsere vermutungen. Jedoch muss ich auch dazu sagen, dass kein Orthopäde, der mir bisher begegnet ist, soviel über muskuläre Ungleichgewichte weiß wie ein guter Physiotherapeut. Ich war vor ein paar Wochen als Übungspatientin auf einer Physiotherapeuten-Fortbildung "Manuelle Therapie nach dem Maitland-Konzept" und der Ausbilder war, trotz dem ich seit über 3 Jahren starke Knieprobleme habe, der erste, der das muskuläre Ungleichgewicht in dem Maße erkannt hat.

lg

M8uQstangx1


Hab nun noch ein Bild mit der Fußstellung:

[[http://img380.imageshack.us/my.php?image=99999or4.jpg]]

Knick oder Senkfüße hab eich glaube ich nämlich nicht!

Denkt ihr das liegt noch im rahmen oder sind das schon X-beine?

Pehixl75


Hallo Mustang,

nach Knick-Senkfüssen sehen Deine Füße nicht aus. Insbesondere der rechte Fuß sieht aber ziemlich krumm aus. Außerdem könntest Du vom Ansatz her einen Hallux valgus als Folge von Spreizfüssen haben.

Ich würde an Deiner Stelle eine Termin beim Facharzt machen. Der kann dann alles abklären.

Gruß Phil

z2uppa


Mustang: Wenn du die Füsse ganz nah aneinander stellst, was berührt sich dann zuerst? Knöchel oder Knie?

M1us]taxng1


also wenn ich meine gestreckten beine anneinander stelle berühren sich zuerst die knöchel. zwischen den knien ist dann auch noch ein paar zentimeter platz.

ich spiele übrigens fußball. könnte mein problem damit zusammenhängen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH