» »

Wie lange Schmerzen nach Schulter-OP bei Arthrose?

k^roschxka hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, die Frage steht eigentlich schon in der Überschrift.

Meine Mutter hat in einer Schulter Arthrose und hat nach einem Verkehrsunfall Schmerzen bekommen, die Ärzte sagen der Unfall hat die Arthrose halt noch verschlimmert. Sie haben in der Schulter jetzt einen Teil des Knochen durch eine Schulterarthroskopie weggenommen, damit mehr Platz entsteht. Außerdem hat sie dort an einer Sehne einen Riss, aber der soll eben laut der Ärzte selbst verheilen. Naja jetzt sind drei Wochen vergangen und meine Mutter hat immer noch Schmerzen und hat Angst, dass sich dort was entzündet hat.

Meine Frage ist, wer hat schon eine solche Operation gehabt und weiß wie lange die Schmerzen danach normal sind?

LG

Antworten
HGype:rioxn


nun

die schulter ist ein empfindliches gelenk. von verletzungen und opertionen erholt es sich nur langsam.

nach 3 wochen kann sich die schulter nicht von so einem eingriff erholnen, das dauert ca 3-6 monate!

es kann nicht immer alles so schnell gehen und in wenigen wochen verheilen, das geht nicht.

erfahrungsgemäß kann man sagen das es nach ca 3 monaten besser wird. wichtig ist dabei regelmäßig krankengymnastik, den arm schonen und nicht schwer belasten ( garten, haushalt, putzen usw).

gruss

sGee,hundi


Dem kann ich mich nur anschließen, bei der Schulter muß man Geduld haben. Wirklich wenig belasten und zusehen, das man nach der OP viel KG verschrieben bekommt, ist ganz wichtig nach der OP.

Habe zwar auch eine ähnliche Schulterop gehabt, bin aber leider kein Maßstab, was die länge der Wundschmerzen betrifft. Ich drücke Deiner Mum ganz fest die Daumen, das es ihr nach der Wundheilung besser geht und sie relativ schmerzfrei ist.

Gruß

p9eZtra1x959


Hyperion und seehundi haben es schon geschrieben und ich kann mich nur anschließen. Meine Schulter wurde im Mai/08 operiert (vordere u. unter Acromioplastik und Bursektomie). Es ist eigentlich mittlerweile ganz gut, aber ab und zu (vielleicht Wetterwechsel) habe ich noch Beschwerden.

Nach Schulterverletzungen oder Operationen muß man viel Geduld haben und lange zur KG gehen. Ich habe nach einigen Wochen mit schwimmen angefangen, und das hat mir gut getan.

k8roschFka


danke für die Antworten, :)^

ja meine Mam macht Krankengymnastik, hat jetzt die zweite Sechs (6 mal KG) bekommen. Wieviel braucht man denn davon?

Das mit dem Nichtbelasten ist so ein Problem, sie hat einen Putzjob und ob die Hausärztin sie noch lange krankschreibt, weiß ich nicht. Also sie hat noch ziemlich dolle Schmerzen, nimmt wenn es nicht mehr geht auch noch Schmerztabletten.

Sie sagt, dass die Schmerzen sich anders anfühlen als vor der Operation, insofern hoffe ich ja, dass es wirklich nur Wundschmerzen und kein Entzündungsschmerz ist.

seehundi: klar bist du kein Maßstab, aber wie lange hattest du denn nun Schmerzen?Was für eine OP hast du genau gehabt :-)

sJeeh?undxi


Kroschka, es hört sich so an, als wenn sie bei Deiner Mam einen Schulterengpass beseitigt haben, das wurde bei mir in der ersten OP auch gemacht. Habe mittlerweile 3 hinter mir und bin immer noch nicht schmerzfrei und die vierte steht mir nun bevor. Aber ich bin da wohl eher ein Ausnahmefall und deshalb kein Maßstab. Bei den meisten ist es nach einer OP wieder in Ordnung. Es heißt aber allgemein, das man bei der Schulter Geduld haben muß, es kann bis zu 6 Monaten dauern, ehe alles wieder ok und man schmerzfrei ist.

Wenn Deine Mam sagt, die Schmerzen wären jetzt anders wie vor der OP, denke ich auch, das es noch Wundschmerzen sind. 3 Wochen sind da ja auch noch keine lange Zeit. Sie soll ruhig mal noch weiter KG machen und sich vielleicht bei der Tätigkeit noch krank schreiben lassen.

Wenn es entzündet wäre, müßte man das auf einen Ultrashall sehen können und ich denke dann wäre die Schulter auch heiß. Was sagt denn ihr Orthopäde dazu.

Gruß

kwroUscxhka


seehundi: sie ist jetzt nur noch beim Hausarzt in Behandlung und geht dahin nur, wenn die Krankschreibung abläuft.

Ihr gehts heute etwas besser, nachdem die Krankengymnastin ihr eine Massage gemacht hat. Hoffentlich wird es, ich weiß wir müssen halt Geduld haben. :)z Danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH