» »

Mrt Befund-Bitte mal verständlich erklären. ist wichtig. Muss OP

BEilLch hat die Diskussion gestartet


Hallo,

kann mir einer einBefund vom MRT-Rechte Knie übersetzen.

Weil man versteht ja nie was da drin steht.

Hier ein auzug aus dem Brief

Befund: Zum Vergleich liegt eine MRT-Untersuchung des rechten Kniegelenkes von 9/2007 vor. Die hier im partiellen Anschnitt im Markraum der distalen Femurdiaphyse gelegene intraspongiöse Veränderung ist mit einer maximalen transversalen Ausdehnung von 2,3 x 1,9 cm abgebildet. Sie imponiert mit gelappter Begrenzung teils hyper-, teils hypointens fettsupprimiert T2w. In Tlw sind zum Teil wolkige fettige Spongiosaareale sowie nahezu signallose kalkdichte Abschnitte innerhalb dieser Formation abzugrenzen. Die cc-Ausdehnung beträgt 11,4 cm. Partiell füllt diese Raumforderung den gesamten Markraum aus, ohne die Kortikalislamelle zu destruieren. Keine parossale Weichteilkomponente.

Ergebnis: Bekannter raumfordernder Prozess im distalen Abschnitt des Femurschaftes rechts, der erneut keinen destruierenden Charakter aufweist. Insbesondere erscheint die Kortikalislamelle erhalten. Partiell ist der Markraum durch diese langstreckige Formation nahezu vollständig ausgefüllt. Das heterogene Bild spricht für einen chondromatösen, partiell verkalkten Prozess. Unverändert ist neben einem Enchondrom z.B. auch ein Chondromyxoidfibrom nicht auszuschließen. Die fehlende Arrodierung bzw. Ballonierung der Kortikalislamelle spricht jedoch eher gegen ein Chondromyxoid­fibrom. Der Befund ist kontrollbedürftig. Sollte eine bioptische Befundklärung erfolgen, wäre ich Ihnen für eine kurze über Befundübermittlung dankbar.

Diesen Beitrag melden

Antworten
dRressurlcraxck


hallo

also normalerweise traue ich mir schon zu, ein Knie-MRT einzudeutschen. Aber von diesem Befund verstehe ich selbst auch nur Bahnhof ???

Hat denn der Arzt irgendeine Form von Diagnose geäußert? Da es einen Vergleichsbefund gibt, scheint es ja ein älteres Problem zu sein. vll eine Form der Osteochondrosis dissecans? das wäre das einzige, was mir bei dem befund, von dem ich leider nur ein paar brocken deuten kann, einfällt.

Wie alt bist du?

Du schreibst, dass muss operiert werden. Aus dem Bericht geht das m.E. nicht hervor. Welchen Grund hat der Arzt für eine OP genannt? Was soll bei der OP gemacht werden?

lg

B7ilNcXh


Hallo,

ich bin 26 Jahre. Wurde auch schon 3 mal am Knie operiert.

er hatte nur auf dem MRT Bild ein enchondrom( gutartiker Tumor) feststellen können.

man meinte zu mir das da was aus dem knochen dann geschählt wird und irgendweine form vom masse wieder reingemacht wird.

da ich sagen muss das ich starke schmerzen im knie habe. es kann sein das es austrahlen tut.

weil vom Mnuskus ist er der meinug das der gut und stark aussieht. aber warum bin ich dann 3 mal am meniskus operriert worden.

meine ich mache mir schon etwas sorgen was das angeht

also sagt mir was es mit dem befund auf sich hat

danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH