» »

Arthrose Im Kniegelenk, Erfahrung mit orthomol Arthro Plus?

puapaba=erc7hexn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Mutter hat Arthrose im Kniegelenk, ist schon fortgeschritten. Spritzen helfen nicht richtig und ist sau gefährlich. Jetzt hat sie von ihrem Apotheker ein neues Medikament vorgeschlagen bekommen, heißt orthomol arthro plus, hat es aber noch nicht getestet. Ist außerdem scheiß teuer. Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht, weil , anscheinend ist es so neu das im ganzen INternet noch kein Bericht darüber ist.

Weiß jemand was ???

Liebe Grüße,

Seppi.

Antworten
zhuzxa


hi,

ist halt ein nahrungsergänzungsmittel - infos zu solchen produktem allgemein findest du bei der deutschen gesellschaft für ernährung.

gruß, zuza

HIypehrioxn


nun

die arthrose ist nicht heilbar. wenn das knie deiner mutter schon sehr verschlissen ist, wäre zu überlegen ob ein neues gelenk nicht besser ist.

das nahrungsergänungsmittel kann sie arthrose nicht beheben. vieleicht lindert es den schmerz ein wenig. aber einem hilft es auf jedem fall, dem der es verkauft ;-)

informiere dich auf dem folgenden link auch übder das krankheistbild der arthrose:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Arthrose]]

gruss

p[apatbaerchxen


Hi.

Erstmal danke für die Antowrten.

Klar, heilen kann ein Nahrungsergänzungsmittel die Arthrose nicht. Aber ein künstliches KNiegelenk, dafür ist sie noch nicht alt genug denn das müsste dann nach 10 jahren erneuert werden. Außerdem, mit einem Künstlichen Kniegelenk ist man lange Zeit sehr eingeschränkt bis alles richtig angewachsen ist. Die Ärzte tun da immer so wie wenn da nach zwei wochen alles gut wäre, aber man darf ein halbes Jahr nicht mehr als zwei Kilo heben (habe ich auch nur gehört) und so schlimm ist es noch nicht. Wenn die schmerzen besser wären, wäre sie schon zufrieden. Zur Linderung nimmt sie mitlerweile jeden zweiten Tag eine Voltaren nur ist das auch keine langzeitlösung. Sie hat auch schon andere Medikamente/Enzyme probiert wie Dona aber das schlägt sehr schlecht bei ihr an.

Hat schon jemand konkrete Erfahrungen speziell mit orthomol arthro plus gemacht?

z1u/zxa


hi,

man muss nicht alles kaufen, um es beurteilen zu können - hast du auf der site der deutschen gesellschaft für ernährung die beurteilung von nahrungsergänzungsmitteln gelesen?

deine mutter sollte sich in die hände eines knie-spezialisten begeben, möglicherweise physiotherapie längerfristig durchführen, die auch dort gezeigten übungen täglich durchführen, viel bewegung ohne große belastung durchführen (schwimmen, aquasports, fahrradfahren oder ergometer) - und das geld, dass sie für nahrungsergänzungsmittel ausgeben, doch eher in eine ausgewogene ernährung investieren.

wie bei so manch anderen dingen auch, gibt es nicht immer einfache lösungen - den hintern muss man schon selbst hochbekommen! (übrigens bringt voltaren alle zwei tage mal genommen ohnehin nichts - sie soll sich an die anweisungen des arztes halten!).

gruß, zuza

ekl suexnio


Hat schon jemand konkrete Erfahrungen speziell mit orthomol arthro plus gemacht?

Damit habe ich keine Erfahrungen gemacht. Aber ich habe Erfahrungen mit Orthomol immun gemacht und ich kann dir sagen, dass das Zeug überhaupt nichts gebracht hat. Ich habe das 30 Tage lang genommen und war in dieser Zeit trotzdem zweimal krank. Nun ist das ja nicht das gleiche, aber ich würde es dir nicht raten, das zu kaufen, vorallem weil es wirklich sehr teuer ist.

psapabaemrchexn


deine mutter sollte sich in die hände eines knie-spezialisten begeben, möglicherweise physiotherapie längerfristig durchführen, die auch dort gezeigten übungen täglich durchführen, viel bewegung ohne große belastung durchführen (schwimmen, aquasports, fahrradfahren oder ergometer) - und das geld, dass sie für nahrungsergänzungsmittel ausgeben, doch eher in eine ausgewogene ernährung investieren.

Der Kniespeziallist hat sie mehrmals direkt ins Knie gespritzt. 1. Tut das höllisch weh 2. ist das saugefährlich wegen infektion 3. hat das nicht gebracht außer das das knie noch mehr weh getan hat.

Sportlich ist meine Mutter, geht regelmäßig schwimmen, im Sommer auch Fahrradfahren und so nur leider geht es in letzter Zeit nicht mehr so gut weil halt das knie weh tut. Schon beim Laub zusammenrechen bekommt sie schmerzen das sie unterbrechen muss.

Und ausgewogener Essen als meine Mutter kann man glaube ich gar nicht. Wenig Fleisch, mittelmäßig Fisch, viel Obst und gemüse..... also wirklich viel Obst und Gemüse.

z'uza


na, ärzte kann man doch problemlos wechseln - also einfach nächstes quartal direkt einen spezialisten aufsuchen, denn dann reicht die richtgröße noch für ein physio-rezept ....

und: nimm' deiner mutter doch einfach das laubharken ab - ist doch eine selbstverständlichkeit, nicht wahr?

ansonsten kann man auch probieren: wickel mit retterspitz, quark- oder auch kohlwickel - wirken alle anti-entzündlich. zudem: schmerzmittel für einen begrenzten zeitraum regelmäßig einnehmen!

gruß, zuza

M!uck=elYchen


Hallo Papabaerchen,

ich habe auch Arthrose im Knie und habe Orthomol arthro plus über vier Wochen eingenommen. Also, ich bin begeistert davon. Ich hatte vorher so Schmerzen, daß ich kaum noch gehen konnte. Nach und nach hat es sich dann gebessert. Und jetzt kann ich sogar wieder mit Power walken. Ich bin 48 Jahre alt und mein Knie ist halt auch nicht mehr das Jüngste :-)

Ich bin auf jeden Fall der Meinung, erst mal alle Alternativen auszuprobieren, bevor man sich operieren lässt. Eine weitere gute Möglichkeit ist die "pulsierende Signaltherapie". Sie wird beim Orthopäden durchgeführt und hat auch keine Nebenwirkungen, sondern hilft dem Körper die Selbstheilungskräfte in Gang zu setzen. Habe ich auch schon probiert und hat auch super geholfen. Es hält halt leider nicht ewig. Habe mir auch schon die Knorpelspritze geben lassen. Auch die half gut. Aber wie gesagt, nicht auf Dauer.

So helfe ich mir schon seit vielen Jahren über die Runde, ohne Medikamente und Operationen. Entsprechende Bewegung ist auch wichtig.

So, um zum Ende zu kommen. Ich bin von Orthomol begeistert und werde es auch - wenn´s wieder losgeht -

nochmal einnehmen. Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen :-))

z^uzxa


... wobei PST ebenso eine wissenschaftlich nicht nachvollziehbare individuelle gesundheitsleistung darstellt - dran glauben sollte sich da schon aufgrund des preises lohnen ;-)

HAyp0er@ion


das müsste dann nach 10 jahren erneuert werden

also länger als 10 jahre hält eine knietep schon wenn man damit vernünfig umgeht. ;-)

M\ucWkelcWhen


Noch ein Wort zur PST und zur Knorpelspritze; klar, es muss zwar selbst gezahlt werden. Aber wenn man es möglich machen kann, glaube ich, lohnt sich beides auf jeden Fall. Es gibt keine Nebenwirkungen und man vermeidet eine OP.

Allerdings spürt man bei beiden Therapien eine wirkliche Besserung erst ca. nach drei Monaten - nicht sofort!

Und wie schon erwähnt, ich fahre seit Jahren damit bestens. Operationen mit all ihren Nebenwirkungen sind mir ein Greuel!

Und es ist auch wichtig, daß man später mit seinem Gelenk vernünftig umgeht. Ich bin gerne joggen gegangen. Das geht halt nicht mehr. Ei, dann geh ich halt walken. Bin froh, daß ich das ohne Schmerzen kann.

peapaubae-rchxen


@ Muckelchen

Danke, diese Antwort in dieser Form (selbst wenn sie negativ ausgefallen wäre) habe ich erwartet.

srmu:tzje36


hallo erst mal,ich bin beim stöbern auf die seite gestoßen da mein dr mir auch einen prospekt von arthro plus an die hand gab.ich bin gerade wieder aus dem krhs entlassen worden nach einer spiegelung des re. sprunggelenks.osg re. hatte bis dahin zwei spiegelungen des re knies und zwei des li knies.verschleiß arthrose knorpelschäden und halt sowas.und als ich diese antworten von zuza gelesen hatte dachte ich mir hier will ich doch mal antworten.da stellt jemand eine frage weil er hilfe sucht und es kommen solch blöde texte von zuza wie ,mehr bewegung rad fahren schwimmen gesund ernähren dr wechseln im net auf anderen seiten schauen alles nicht wissentschafftlich nachgewiesen wickel machen schmerz medis nicht zu lange einnehmen ohne den arzt zu fragen.was ist denn das für ein klugscheißer.es wurde eine einfache frage gestellt ob jemand erfahrung mit dem präparat hat und darüber berichten kann es kommen solche texte.fragestellung wohl nicht verstanden zuza!behalte deine schlauen kommentare für dich oder such dir jemanden der sie auch nicht haben will.hier sind menschen die ehrliche hilfe wollen evtl von anderen die erfahrung haben mit den problemen.mir jedenfalls haben diese spritzen ins knie (fünf stück) nicht wirklich lange geholfen.hatte meine letzte knie op im januar 08.und hat sich bis heute schon wieder verschlechtert damals teils dritten grades heute schon überwiegend dritten grades mit richtung zum vierten grad.der dr.meint muß und soll ich mit leben für ein künstliches bin ich noch zu jung (44)ich denke ich werde diese geschichte mit den granulat pillen mal versuchen von orthomol arthro plus.30 stück ca 53.- im net.finde es echt toll das mann erst neue kniegelenke bekommt wenn man auch nicht mehr arbeiten muß.anscheinend hat man dann das richtige alter sollte man nicht vorher die weite reise antreten und die kassen sich die kosten sparen könnten.ach und an zuza steck dir deinen kommentar auf meinen bericht.......

W"asserwonkel


Hallo, das ist zu wenig

Und ausgewogener Essen als meine Mutter kann man glaube ich gar nicht. Wenig Fleisch, mittelmäßig Fisch, viel Obst und gemüse..... also wirklich viel Obst und Gemüse.

Die ausgewogene Ernährung bringt gar nichts, in diesem Fall ganz weg vom tierischen Eiweiß, kein Fleisch, keine Milch, keine Eier absolut kein tierisches Eiweis und ansonsten Vollwert in diesem Fall mindestens 80% Rohkost. Man kann aber auch dabei nicht erwarten das es in drei Tagen besser ist. Dies ist in etwa 20-30Jahren Fehlernährung entstanden und man kann deshalb keine Wunder erwarten. Gruß Wasseronkel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH