» »

Coxa saltans - schnappende Hüfte - was tun?????

Posycwhoxaxe hat die Diskussion gestartet


Ich habe bereits seit zwei Jahren damit Probleme. War auch schon beim Arzt der mir die Diagnose stellte. Kommt aufgrund einer leichten Hüftgelenksfehlstellung. Aber mehr als Schmerztherapie macht der nicht. Gut ich habe nicht allzu große Probleme damit. Aber ein paar mal im jahr habe ich Schmerzen, manchmal so schlimm das ich das Bein schon nicht mehr bewege und quasi humpel. Wenn ich dann einmal Schmerzen habe dauert es Wochen ! bis das wieder gut ist und nicht mehr weh tut. Sowohl beim Treppen gehen, hinsetzten und aufstehen. Knacken tut es fast immer. In jeder lebenslage. Je mehr es knackt umso mehr tut es dann auch weh. Es zieht dann auch das Bein runter bis zum Knie. Links ist es am schlimmsten. Rechts aber manchmal auch.Und ich bin noch nicht mal 25! Soll ich jetzt den Rest meines Lebens damit verbringen immer darauf zu achten jede mögliche Bewegung zu vermeiden damit es nicht knackt ??? und dadurch sich nicht sooft entzündet und weh tut? Man sollte falsche Belastung vermeiden. Klar! Wie gesagt ich versuche es so oft wie es geht eben das Bein in der Form nicht zu belasten das es nicht knackt. Aber allein das ich mich im Bett umdrehe reicht schon aus das es knackt.

Eine OP wird nur in schlimmen Fällen gemacht. Der Arzt meinte "Dafür sind sie noch zu jung". Na danke schön! Muss ich nun 30 Jahre damit rumlaufen bis dann mal ne OP gemacht wird? Nach meinem Arzt ist das so. Ich soll halt immer vorbei kommen wenn es mit den Schmerzen los geht. Dann bekomm ich Schmerztherapie.

Mit verzweifelten Grüßen

Psychoaxe

Antworten
HGyper3ion


nun

möglich wäre das du mal zur krankengymnastik gehst. die coxa saltans kann man auch konservativ behandeln. dabei wird v.a. die sehne ( tractus iliotibialis des tensor facia lata) gedehnt. durch die dehnung kann die spannung auf dem muskel nachlassen und somit das schmerzhafte schnappen über den trochanter major ( großer rollhügel) reduziert werden.

dazu gehört auch ein muskeltraining, beinachsentraining sowie massagetechniken.

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH