» »

Wer hat Erfahrungen mit Wirbel einrenken bzw. "Atlasprofilaxe"?

qwuhestio*n>girl hat die Diskussion gestartet


Mit "Atlas" ist der erste Halswirbel gemeint.

1) Bei welchen Probleme habt ihr das machen lassen?

2) Hat es euch geholfen oder geschadet?

3) War das eine einmalige Sitzung?

4) Wiviel kostet das in etwa?

Antworten
jaetzt/aberloxs


Als was ist genau mit deinem Wirbel ? Das einrenken kostet nix bzw bezahlt die kk wenn es medizienisch notwendig ist und es tut eigentlich nicht weh wenn es ein erfahrener Arzt macht

qeuest?ioIng1irxl


habe hws-probleme.

jgeCtztaKber5lxos


Das einrenken bedeutet auf deutsch einmal knacken lassen wie zb deine finger! Aber dass sollte nur ein Orthopäde machen das zahlt die krankenkasse und tut null weh ! Das habe ich auch hinter mir ! Du solltest aber eine Kernspintomo machen! Dann kann der Arzt genau8 sagen was und wie man vorgehen soll.

b"oxmbo


Hallo questiongirl,

habe mir vor gut 2 Jahren einer 'Atlasbehandlung' unterzogen. Macht ja nicht jeder, die Methode ist von einem Schweizer (Schlümperli) entwickelt, der sein Wissen dann entsprechend weitergibt.

Gekostet hat es ungefähr EUR 120, die gesetzliche Krankenkasse zahlt es nicht. Es war eine Sitzung und dann noch einige Tage später eine Massage und Kontrolle. Ich habe es machen lassen, weil ich sehr viel Probleme mit Kopfschmerzen und Migräne habe. Es hat sich aber leider nicht gebessert. Trotzdem hatte ich danach ein gutes/ besseres Gefühl.

Es tut nicht weh und der Wirbel kann dann eigentlich nicht wieder raussprigen. Außer bei einem Unfall (Schleudertrauma).

Ich weiß aber von einigen Leuten, denen es gut geholfen hat.

Viele Grüße

bombo

q-uestiEongirxl


danke leute! :-)

schade, dass es dir nicht geholfen hat bombo....bei welchen beschwerden hat es denn den anderen leuten geholfen?

bdombxo


Hallo questiongirl,

geholfen hat es bei anderen bei Kopfschmerzen und Rückenschmerzen.

Oft dauert es auch einige Zeit, bis sich der Körper an die neue 'richtige' Position des Atlaswirbels gewöhnt. Schließlich hat man ja sehr lange mit einer Fehlstellung gelebt. Vermutlich muß man es probieren, um eben zu wissen, ob es funktioniert.

Ganz viel Erfolg!

bombo

s9ixxoCr


Ich halte da gar nichts von!

Du meinst diese sanfte Behandlung die den ersten Halswirbel (unterhalb vom Kopfgelenk) richtig positionieren soll.

Die Krankenkasse zahlt das nicht, weil es keine Studie oder erwiesene Wirksamkeit gibt.

Die Behandlung ist relativ teuer 100-200€ und wird von Heilpraktikern oder Ärzten mit einer entsprechenden Qualifikation durchgeführt.

Ich stehe dem ganzen (als Physiotherapeut) sehr kritisch gegenüber.

Vor allem weil die "Therapeuten" damit werben, das quasi jeder mit einem "verschobenen" 1. Halswirbel durch die Gegend läuft und dass dies die Ursache sämtlichen Übels am Bewegungsapparat und für diverse Innere Erkrankungen ist.

Man hört (auch aus dem Bekanntenkreis) immer wieder das die Behandlung gewirkt hat nur muss man eben den Placeboeffekt bedenken.

In einer Studie muss bewiesen werden, dass die Wirksamkeit über dem Placebo Effekt liegt.

Dies ist bisher nicht geschehen.

Durch meine Erfahrungen als Physiotherapeut und mein medizinisch / anatomisches Wissen sehe ich die ganze Geschichte sehr kritisch und eher als Humbug an.

Ich wette, dass wenn du 200 Euro Privat in Massagen à 45 Minuten investierst (sollten so 6-7 Massagen a 45 Minuten sein) wirst Du bei muskulären Problemen wie Spannungskopfschmerz viel mehr von Deinem Geld haben.

LG

q)uest ion:girl


@ sixxor

hey du *:)

danke für deine mühe, zeit und rat. du hast dir echt viel angetan....so ein langer beitrag! @:) :)* :)^ :)z :-D

wie oft sollte man denn so eine massage machen? ist da einmal pro woche zu wenig / zu viel'?

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH