» »

Panische Angst vor Gelenkversteifung nach hand op

O?li(18 hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

ich habe folgendes problem:

ich wurde vor etwas mehr als14tagen an der linken hand nach sportunfall wegen eines bänderrisses und knochenausrisses im zeigefinger operiert.ich versuche nun nach abnahme der schiene die 4anderen finger zu bewegen, sind starke schmerzen bei und klappt nicht wirklich gut. frage-wann ungefähr tritt so eine gelenkversteifung ein(wochen),kann man das operativ beheben lassen?bin leider linkshänder umso schlimmer und noch jung ich will nicht als krüppel enden bitte um hilfe und erfahrungen danke im vorraus

Antworten
FOracu DinogTenxs


Krankengymnastik ist das Mittel der Wahl - immer bewegen und am besten auch mit Anleitung.

O8lix18


ich beweg ja schon aber mir erscheint es zu spät, es schmerzt und ich will nicht das das band im zeigefinger wieder reißt obwohl ich den kaum belaste die anderen schon

FQraug Dingxens


Nach 14 Tagen kann das keinesweg zu spät sein, eher zu früh.

Bewege deine Hand mäßig, zb in warmem Wasser und lass dir Zeit.

Du bewegst doch schon, das ist gut, alles andere kommt mit der Zeit und wie gesagt, versuch Krankengymnastik zu bekommen und beweg die Hand immer in kleinen Sequenzen bis "zum Anschlag", dann wirst du merken, dass immer mehr Beweglichkeit hineinkommt.

Ocli1x8


@ Frau Dingens

Danke für deinen Zuspruch :)^ ich tue was ich kann ich darf nur den operierten zeigefinger nicht zusehr bewegen, der wird nach 6wochen ohne bewegung nichtmehr derselbe wie vorher, das macht mich sehr traurig da meine linke hand alles kann und rechts fast nichts :-/ ich hab halt viel gehört das wenn es versteift nie wieder zurückgeht ich habe schon gesundheitlich soviel pech :°(

H)yperyion


nun

wie schon gesagt wurde solltest du zur krankengymnastik gehen. der therapeut kann das gelenk manualtherapeutisch mobilisieren, die beweglichkeit bessern/ wiederherstellen und die abgeschächte handmuskulatur kräftigen.

auch kann der therapeut dir übungen für zuhause zeigen.

gruss

OElvi1x8


@ Hyperion

Ok das hört sich schon aufmunternd an wegen der krankengymnastik werde ich mich drum kümmern^^aber ich denke das wird sich alles hinziehen.ich bewege die finger wie gesagt schon selber hab halt nur angst das ich dadurch meinen zeigefinger sprich außenband wieder dadurch reiße oder verletze wobei ich versuche den zeigefinger kaum zu belasten

HKypeXrioxn


hab halt nur angst das ich dadurch meinen zeigefinger sprich außenband wieder dadurch reiße oder verletze wobei ich versuche den zeigefinger kaum zu belasten

darum ja die kg ;-)

der therapeut wird dich anleiten wie du den finger schonend beüben kannst. er kann dir auch weitere tipps bzgl deines fingers geben und dir die angst vor der bewegung nehmen.

gruss

O]lWix18


@ Hyperion

Danke für deine antworten ^^meinst du ich darf die finger bis auf den zeigefinger bewegen oder wird es ab mittelfinger aufgrund der bewegungen kritischer um verletzungen zu vermeiden?der zeigefinger bewegt sich ja immer minimal mit.krümmen tue ich den natürlich nicht

gruß olli :)^

HxypeFrixon


meinst du ich darf die finger bis auf den zeigefinger bewegen oder wird es ab mittelfinger aufgrund der bewegungen kritischer um verletzungen zu vermeiden?

du kannst alle finger, bis auf den operierten, normal bewegen.

wenn du z.b. mit dem daumen und zeigefinger der rechten hand den linken zeigefinger festhälst ( so das er gestreckt bliebt) kannst du mit den anderen fingern der linken hand eine faust machen. so blieben die gelenke in bewegung und der zeigefinger stabil.

den zeigefinger zu bewegen ist dann aufgabe des physiotherapeuten.

O=li.18


@ Hyperion

Sehr gut das werde ich so machen und nochmals danke für deine kompetenen Antworten du scheinst bei solchen Themen über immenses Wissen zu verfügen :)^

Ich hoffe das dadurch in naher zukunft die Schmerzen nachlassen,okay das mit dem Zeigefinger wird bestimmt nicht einfacher aber dafür gehe ich dann zum physiotherapeuten^^

Dennoch ich habe halt viel darüber gehört wie sich die Leute über einschränkungen der bewegungen beklagen nach sehr langer ruhigstellung aufgrund von ops etc

gruß olli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH