» »

Knie: Verschleiß oder Schmerzsyndrom?

kYleixne|_chCilli hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

ich habe seid dem kindesalter immer wieder schmerzen in den knien. links ist es immer schon schlimmer gewesen aber rechts ist es auch nicht ok.

die schmerzen kommen und gehen in unregelmäßigen abständen und bleiben unterschiedlich lang. früher hieß es immer die schmerzen kommen vom wachstum und ich habe reizstromtherapien bekommen die nicht wirklich geholfen haben. mit 18 sagte mir mal ein orthopäde es sei verschleiß man könnte da nichts machen - ein jahr später bei einem anderen orthopäden sollte es doch wieder vom wachstum kommen.

nun bin ich 24 und ich habe mal wieder seid ein paar tagen starke schmerzen im knie. erst ein tag das linke, dann am nächsten tag das rechte, 2 tage leichte schmerzen in beiden und seid gestern nacht ist es wieder das linke knie.

ich habe vorallem beim treppensteigen ein starkes stechen im knie. bei "normaler" bewegung bzw bewegung ohne belastung fühlt es sich meistens einfach nur "unwohl" an, ein bischen so als würde etwas schleifen aber nicht schlimm. letzte nacht bin ich mal wieder von den schmerzen aufgewacht und konnte das knie nicht strecken. ich bewege es dann immer "von hand" und dann lassen die schmerzen langsam wieder nach.

dieses unwohle/schleifende gefühl habe ich übrigens seid ein paar monaten auch immer wieder mal in der rechten schulter.

nach dem oben festgepinnten beitrag könnte es bei mir verschleiß sein oder ein schmerzsyndrom. ich will mich nicht wieder von irgendeinem orthopäden mit einer läppischen aussage abfertigen lassen. wie sollte der arzt untersuchen um gerauszufinden was bei mir nicht stimmt und was kann man dagegen tun? reizstrom hilft nicht - das hatte ich schon oft genug.

vielen dank schonmal

Antworten
k@leinen_chillxi


*schieb*

B)ocd|y


Hallo Chilli,

...schleifendes Gefühl: ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Knorpelschaden (Verschleiß)?

Eine genaue orthop. Abklärung/Untersuchung ist auf jeden FAll angeraten, Reizstrombehandlungen alleine, sind sicher zuwenig!

Lg

Body

k+l=ein,e_c4hil~lWi


hallo body,

weist du denn wie eine solche untersuchung im idealfall auszusehen hat?

SAtich\linxg


In so jungen Jahren schon solche Probleme.

Hat man bei Dir schon mal die Achsstellung vermessen? Hast Du O- oder X-Beine?

Oder Rheuma?

Fehlstellungen führen zu einem frühzeitigen Verschleiß der Knochenhaut in den Kniegelenken.

Laß unbedingt die Ursachen abklären, damit Spätfolgen rechtzeitig vermieden werden können.

Alles Gute

kMleAine_#chilxli


hey stichling,

achsstellung vermessen? hm ne, davon habe ich noch nichts gehört. wenn ich wegen dieser probleme mal beim arzt war dann hat er immer mal ein bischen am beim gewackelt und vielleicht mal geröngt aber das wars dann auch schon.

deswegen will ich diesmal besser vorbereitet sein.

also ich glaube ich laufe ganz normal, bisher hat mich auch noch keiner auf das gegenteil angesprochen.

rheuma habe ich wohl auch nicht. vor ca einem jahr wurde mal blut abgenommen und da war nichts auffällig. ich habe allerdings auch probleme mit den finger(gelenke)n.

bei kalten händen werden mir recht schnell die ersten fingerglieder von zeige-, mittel- und ringfinger taub. bei kälte schwellen die "mittleren" gelenke an, schmerzen und werden heiß. manchmal (aber nur selten und nur im winter) sind die finger morgens steif...

ärzte haben mich bisher nicht ernst genommen. meistens ist es aber so das wenn ich dann zum arzt gehe das gerade dann wieder nichts ist %-|

S!tich]liEng


Wenn die Achsstellung nicht optimal ist, man also x- oder o-beinig ist oder ein Bein zu kurz, kann es durch die Fehlstellung zu Problemen im Knie, Hüfte oder Knöchel kommen.

Die Orthopäden können es erkennen. Ich war in Behandlung eines Unfallchirurgen.

Bei mir war nach einer Fraktur (Skiunfall) die Achsstellung sehr schlecht. Ich lehnte zum damaligen Zeitpunkt eine weitere OP zur Korrektur ab und hatte nach 20 Jahren im Knie eine Knochenglatze 4. Grades, die Knochenhaut war im Innenkniebereich total abgelatscht. Die Schmerzen waren unerträglich. Sollte ein künstliches Gelenk bekommen.

Ein anderer Arzt empfahl mir nach einer Arthroskopie eine Umstellungsosteotomie, d. h., ich wurde operativ x-beinig gemacht. Und nun laufe ich schmerzfrei schon seit 12 Jahren durch die Gegend und wenn ich mal ein künstl. Kniegelenk bekommen sollte, sind die in der Zwischenzeit wesentlich verbessert.

Dies nur zur Erklärung der Achsstellung.

Ich wünsche Dir, dass Du einen Arzt findest, der Deine Probleme behandelt.

Alles Gute :)^

H]edxi1


Kleine_Chilli

Wenn du im Moment solche Probleme hast solltest du schnellstens zu deinem HA gehen und eine Blutsenkung machen lassen. Die Rheumawerte sollten schnellstens kontrolliert werden.

Es heißt nicht das sie etwas finden also der Wert kann ebenso negativ sein.

Es gibt so viele Rheumaarten.

Ich selbst hatte starke Schwellungen und der Test war negativ.

Bei mir kommen diese Schübe durch eine Schuppenflechte die aber nicht so schlimm ist.

Bis das sicher war hatte ich viele Arztbesuche hinter mir.

Der Rheumatologe kann die Betroffenen Gelenke Röntgen und sehen ob da was ist.

Ich würde das wenigstens ausschließen lassen.

Denn Schübe wie du sie beschreibst sollten abgeklärt werden

lG

Bigmama

k7lein<e_chixlli


hey stichling,

ich werde die achsstellung auf jeden fall kontrollieren lassen. vielen dank für deine erfahrung.

hi hedi,

also sollte ich auch zu einem rheumatologen gehen? einen richtigen HA habe ich seid jahren nicht mehr. bin zu oft umgezogen und war höchstens mal beim doc wenn ich wegen magen-darm-virus ne krankmeldung für die arbeit brauchte...

bringt es was diesbezüglich zum arzt zu gehen wenn aktuell keine symptome da sind? die fingergelenke sind ja nicht immer geschwollen und gerade jetzt wo es wieder was wärmer wird da wirds ja auch wieder besser.

wenn der rheumatologe eh durch röntgen gucken muss was los ist, bringt es denn dann noch was auch ein BB machen zu lassen?

an alle:

wer kennt einen guten orthopäden oder rheumatologen im groben umkreis von grevenbroich, düsseldorf, mönchengladbach? gibt es vielleicht eine liste mit ärzten + patientenerfahrungen?

liebe grüße

s=eqehutndi


Wenn Du nach Ärzten in Deiner Umgebung suchen möchtest, dann guck mal unter

www.kvno.de, dann auf der linken Seite unter "Bürger" und dann unter "Suche nach Ärzten und .......". Dort kannst Du nach Fachärzten suchen. Du mußt dort nicht Deine Adresse eingeben, sondern einfach nur den Kreis, das Fachgebiet wie Orthopäde, Prakt. Arzt etc. unter Zusatzbezeichnungen kann man den Rheumatologen suchen, denn das sind meist Internisten die diese Zusatzbezeichnung führen. Und dann auf "Suchen".

Dann bekommst Du eine Auflistung aller niedergelassenen Ärzten in dem Kreis, den Du angegeben hast. Probier es mal aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH