» »

Ich stehe immer schief: Was ist die Ursache, bleibt das so?

S{amlerm`a


Ruf doch deinen Arzt an und frag, ob du so mal alleine kommen kannst.

F5eue&rublick


Ich glaub das trau ich mich nicht, aber ich versuch meine Elten weiterhin zu überzeugen.

E2hemalig4er tNutFzer (*#3257131)


Wieso traust du dich nicht alleine dort hin? Frag doch einfach mal nach, gerade HA haben oftmals viel Verständnis

Fpeuer\bl+ick


Ich bin ein wenig schüchtern ... |-o

E]hemalDigerk Nutz+er (#32~5731)


Na ja aber du kennst dich bestimmt deinen Haus- oder Kinderarzt schon länger. Vielleicht kann dich ja eine Freundin begleiten wenn du dich alleine nicht traust. Rede nochmal mit deinen Eltern, oder mal mit deinem Papa, es wird doch möglich sein das mal einer mit dir zum Arzt geht

JGoe_(Mxa


*:) Hallo Feuerblick, :-D

Dein Problem kenne ich auch sehr gut. Ich habe durch eine Frühgeburt eine Beinverkürzung (ICP) von 2 cm. Allerdings wirkt es sich leider deutlicher aus, da ich ebenfalls einen Beckenschiefstand habe. Ich habe schon im Alter von 1 Jahr mit regelmäßiger Physiotherapie begonnen. Meine Skoliose lies sich aber dennoch nicht ganz beheben.

Von diesem Umstand wusste ich lange Zeit nichts (besser gesagt, er war mir nicht so bewusst) und so wurde mir dieser erst vor 2 Monaten von einer Physio meines neuen Sportstudios bestätigt. >:( :-o :-o :-o

Zu deinem Problem der Schiefhaltung:

Ist bei mir gerade leider sehr aktuell. Seit ich voll im Berufsleben bin (also seit 2 Jahren) hatte ich die Physiotherapie sträflicherweise arg vernachlässigt und gedacht, das Sportstudio wird's schon richten.

Wie sich jetzt herausgestellt hat, ein fataler Irrtum :-o :-o :-o

Meine Hüfte ist mehr oder weniger im Eimer. >:( >:( >:(

Jedenfalls muss ich nach Beendigung meiner Ausbildung d.h. in einem halben Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit unters Messer.

Immerhin soll ich wohl kein künstliches Hüftgelenk bekommen. :-/

Eins habe ich aus der Sache gelernt:

Gute und regelmäßige Physiotherapie ist unabdingbar und das A und O.

Meine Schiefhaltung hat sich im Laufe der beiden Jahre stetig verstärkt.

Und das Schlimme ist:

Ich hab's nicht mitbekommen, weil ich genau wie Du, nicht das Gespür dafür entwickelt habe.

Und ich bin immerhin schon 26 :=o :=o :=o

Deshalb bin ich grad am überlegen, ob ich meine Ausbildung hinschmeißen soll. :-(

Ich weiß, es wäre wahnsinnig dumm, da ich nur noch gut 5 Monate zu bestehen hätte.

Aber meine gesundheitliche Situation ........ mich gerade ziemlich an. :-( :(v >:( :°(

Aber dass sollte jetzt auch nicht das Thema sein.

Also nochmal:

Ein guter Orthopäde und regelmäßige Physiotherapie, werden die gewünschten Erfolge und Verbesserung bringen.

Gerade in Deinem Alter. Du bist ja schließlich noch jung. :-D :)^

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Alles Gute!!! @:)

zzz zzz zzz

Fveuer;blick


Danke, für deinen Beitrag, Joe Ma

Klingt nicht so gut, was du hier schreibst. Ich hoffe du kommst damit bald wieder besser klar. Jetzt hast du mich ziemlich ins überlegen gebracht, ob ich ... ich werds mir mal überlegen ... Eltern %-|

Aber auch noch alles Gute für deine Zukunft und ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH