» »

Mein Handgelenk soll versteift werden.

wYebyu hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Nach einer erfolglosen Operation meines SL Bandes hatte ich eine bakterielle Entzündung eingefangen. Ich bin dann notoperiert worden und bekam eine Woche lang IV-Antibiotikum.

Als ich vor 8 Wochen aus dem Spital entlassen wurde, war kein Infekt mehr nachweisbar, und ich begann mit der Ergotherapie um mein eingesteiftes Handgelenk wieder zu mobiliseren.

Nachdem ich einfach zuwenig Fortschritte erkennen konnte, drängte ich auf eine weitere Untersuchung in einem anderen Spital, bei einem anderen Arzt. Dieser hat nun feststellen müssen, dass eine versteckte bakterielle Entzündung praktisch den ganzen Knorpelbelag zerstört hat.

Das Handgelenk sei nicht mehr zu retten und könne nur noch versteift werden.

Kann mir jemand helfen?

Hat jemand Erfahrung mit versteiften Handgelenken?

Herzlichen Dank für euere Hilfe.

webu

:-(

Antworten
H\ypaerixon


Hm

- hast du denn Schmerzen im Handgelenk?

- kannst du dein Handgelenk nicht mehr im Alltag gebrauchen?

- kannst dub es ohne Schmerzen Bewegen und auch etwas heben oder tragen?

- warum wurde dein Handgelenk nur mit Ergotherapie und nicht auch mit Physiotherapie v.a. Manueller Therapie behandelt?

- Bist du denn selbst der Ansicht das dein Handgelenk ersetzt werden muss, wie siehst du das?

Gruss

w%ebu


Hallo Hyperion

Zur Zeit kann ich das Handgelenk nicht mehr brauchen. Jede Bewegung schmerzt. Schmerzen und Druckgefühle habe ich aber auch im Ruhezustand.

Heben und Tragen ohne das Handgelenk zu belasten geht, allerdings sehr eingeschränkt. (Druckkraft noch ca. 6 kg).

Nebst der Ergotherapie habe ich selbstständig auch Physio und leichtes Schwimmtraining gemacht.

Ich denke schon, dass ich etwas unternehmen muss. Die Schmerzen sind über lange Zeit nur schwer zu ertragen.

Ich habe heute Artikel über Denervation und Künstliche Handgelenke gelesen.

Da mus ich mich noch mehr dreinlesen und die Ärzte nochmals fragen.

Grusss webu

Hcyper.ioxn


Hm

Wenn es wirklich so schlimm ist und deine Lebensqualität dadurch leidet macht ein künstliches Handgelenk sinn. Versteifen würde ich ersteinmal zurückstellen.

Ich würde mich an deiner Stelle mal genauer über ein künstliches Handgelenk informieren und beraten lassen. Allerdings sollte ein künstliches Handgelenk von einem sehr erfahrenem Azt oder Klinik eingesetzt werden!

Denn das wird ja nicht so häufig gemacht wie eine Hüft oder Knietep.

Gruss

wjebu


Danke für Deine Antwort.

Der Arzt meinte, dass ein künstliches Handgelenk noch immer nicht genügend stabil und belastbar ist.

Als engagierter Biker und 48-jähriger Bauarbeiter bin ich auf Kraft und Stabilität angewiesen. Mir wurde eigentlich genau dies auch versprochen. Ausserdem hätte ich nachher auch keine Schmerzen mehr und könnte mein Handgelenk auch wieder drehen.

Am nächsten Dienstag habe ich ein Vorstellungsgespräch beim 3. Spezialisten. Mal sehen wie er darüber denkt, ich werde Ihn bestimmt darauf ansprechen. Möglicherweise kann man ja auch ein künstliches Gelenk einbauen und später das Handgelenk versteifen, wenn die erste Prothese durch ist?

Beste Grüsse

webu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH