» »

Alle Zehen gebrochen (an einem Fuß)

r|amxila hat die Diskussion gestartet


Daß sowas passieren kann, glaubt einem kein Mensch...

Die Kurzfassung ist: Wohnung renovieren, Farbeimer vom Baumarkt geholt. Beim Tragen ist der Metallbügel aus dem Rand des Plastikeimes rausgebrochen, und der volle Eimer fiel mir mit der unterem Kante auf den Fuß, genau auf die Zehen. Fazit: ALLE 5 Zehen sind gebrochen (ja, es ist wirklich wahr!)! Man konnte über die Zehen laufend die gebogene Aufprallfläche des Eimerbodens sehen. Die Schmerzen waren unbeschreiblich. Mit dick geschwollenen Zehen ging es in Krankenhaus, röntgen... der Arzt meinte, das hätte er in seiner gesamten Laufbahn noch nie gesehen.

Der Fuß ist jetzt in Gips, der große Zeh mit eingeschlossen. Die anderen Zehen sind verpflastert und liegen auf der Zehenplatte vom Gips auf, so dass die Nagelglieder noch sichtbar sind.

Über eine Operation wird noch beraten, aber die Brüche sind glatt - es sind halt nur viele.

Natürlich habe ich Krücken bekommen, an denen ich viele Wochen gehen muss... im Moment aber liege ich meist nur mit hochgelagertem Bein auf dem Sofa.

Hatte sowas schon mal jemand von euch? Kann mir jemand etwas zum Heilungsverlauf und möglichen Spätfolgen sagen? Kann ich etwas tun, um den Heilungsprozess zu fördern?

RAMILA

Antworten
kSle"iner H-eAlfer x2


Brüche der Zehen verheilen normalerweise Problemlos allein sind wirklich nur die Zehen und nicht auch die Mittelfussknochen betroffen?

rFamixla


inzwischen sind fast 2 monate vergangen. der große zeh wurde operiert, und der gipsverband ist inzwischen auch ab. aber an normalität ist nicht zu denken. die zehen sind noch immer geschwollen, und ich habe schmerzen beim laufen. in einen normalen schuh komme ich mit dem fuß nicht, ich muss jetzt einen sog. vorfußentlastungsschuh tragen. die krücken benötige ich immer noch, da der fuß sich instabil und irgendwie wattig anfühlt. wenn ich den fuß hochlege, geht es besser, aber sobald ich ihn nach unten halte, nimmt die schwellung wieder zu. ich kann die zehen auch nicht vollständig bewegen. krankengymnastische übungen mache ich täglich.

kann ich noch mehr tun, damit der fuß wieder seine normale funktion und vor allem ein normales aussehen bekommt? kann es sein, dass die zehen dauerhaft dick bleiben? :°(

ramila

P*flbegeCtussxi


verheilt ist alles soweit? Auch Haut (v.a. die Stelle nach OP) ist intakt überall?

A;licme__


Du Ärmste, ich wünsche dir gute Besserung.

Aber zu etwas anderem: Hast du dir überlegt, gegen die Herstellerfirma vorzugehen? Für mich klingt das nach Produkthaftung, aber bin mir nicht sicher. Die Firma wird bestimmt auch ne gute Versicherung haben, das wäre dann vielleicht ein kleiner Trost....Such mal nen Anwalt auf.

Liebe Grüße Alice :°_ :°_

rwamiLla


war ein kleiner schnitt auf dem zeh, die narbe ist sehr dünn und sieht gut aus, nicht gereizt.

der nagel vom großen zeh ist leider abgegangen, da ein dicker bluterguss drunter war, und der neue nagel ist natürlich krüppelig, aber das kann wieder werden mit der zeit, hoffe ich...

ansonsten sind die knochen wieder zusammengewachsen.

rUamiZlxa


alice ...

gegen die herstellerfirma von dem eimer?

glaub kaum, dass das sinn hat... die werden eher sagen, dass der eimer wohl im baumarkt schon mal runtergefallen ist und deswegen ne macke hatte. ich hab auch keine rechtsschutzversicherung, die sowas regeln würde.

PNfle4getusxsi


hochlegen und kühlen bringt was gegen die Schwellung, aber wenn du den Fuß runterhängen lässt und nicht kühlst, dann schwillt er wieder an ... hab ich das so richtig verstanden?

rUaLmila


ja, genau so ist es. aber bedenke, dass der unfall 2 monate her ist! das ist doch nicht mehr normal...

ich muss doch mal wieder normal gehen und leben können.

P6flehgetxussi


ja das Ganze sollte so nicht sein, da hast Du recht. Was sagt der Chirurg oder Dein Hausarzt dazu? Könnten bei dem Bruch (es war ja zusätzlich dazu noch eine Quetschung im Spiel) auch Gefäße verletzt worden sein, die jetzt noch Probleme machen? Also der Rücktransport des Blutes aus dem Fuß gestört sein?

Hast Du schonmal geschaut, ob du am Knöchel auch Schwellungen bekommst, wenn der Fuß hängt (evtl Wassereinlagerungen? - das ist jetzt ein anderer Gedankengang - aber interessiert mich zusätzlich ;-) ).

:)*

r<amixla


nein, der knöchel schwillt nicht an, nur die zehen ziemlich doll und der vorfuß ein bisschen.

oh ja, quetschungen waren auf jeden fall da - das mit den gefäßen könnte sein. kann man da was machen?

vom arzt gab es nur ein schulterzucken und die antwort "das kann schon eine ganze weile so bleiben - wie lange, kann man im einzelfall nicht sagen". super. ich soll den fuß hochlegen, wenn er dick wird... ja klasse. ich kann nicht mal vernünftig einen einkauf schaffen, dann ist der fuß schon dick! und es tut auch immer noch so weh, dass ich draußen krücken benutzen muss.

ttrübJfxisch


AUA,

als ich deinen Eingangsbericht gelesen habe tats mir richtig weh beim lesen, aua, aua, aua sag ich nur. Wie es mit der Heilung solcher Geschichten weiter geht weiß ich selber auch nicht, aber mich würde auch interessieren ob du den Baumarkt in die Haftung genommen hast. Ich bin nicht diejenige, die so wahnsinnig darauf steht Leute anzusch....n. Aber in deinem Fall finde ich es schon heftig, eventuelle Spätfolgen eingeschlossen. Trotzdem super gute Besserung von mir *:)

rVamitla


vielen dank, trübfisch.

ich hab mich in einem anderen forum mal zu den rechtlichen möglichkeiten des falls erkundigt - da besteht keine chance auf irgendwas, da es nicht nachweisbar ist, ob der eimer bereits einen produktionsfehler hatte, oder später irgendwo ne macke abbekommen hat. letztendlich könnte man mir noch vorwerfen, dass ich beim renovieren anständige schuhe zu tragen hätte, was ja auch sicher nicht falsch gewesen wäre. aber nun ist es zu spät.

rlamixla


so, mal wieder ein update...

das schwülwarme wetter tut meinen zehen leider nicht gut - sie sind fast durchgehend dick geschwollen und tun weh. die schmerzen beim gehen sind besser, nur längere strecken (also z.b. einen einkauf) kann ich noch nicht gut bewältigen, da brauche ich die krücken noch, um den fuß wenigstens zeitweise zu entlasten.

an ein normalen schuh ist nicht zu denken - zum glück ist ja birkenstockwetter, sonst sähe es schlecht aus.

im büro muss ich den fuß oft hochlegen. beim nachhausekommen setze ich mich immer erst auf die couch und kühle meine zehen mit eis, bzw. mache mir ein kaltes fußbad.

da der große zeh leider trotz op etwas schief ist, muss ich jetzt nachts immer eine zehenschiene tragen. tagsüber sollte ich es auch häufig tun, aber das geht höchstens mal am wochenende, weil ich damit noch schlechter gehen kann... bzw. nur mit hochgehaltenem fuß an krücken.

ich bin irgendwie erschrocken darüber, wie lange ich an den folgen dieses unfalls zu leiden habe.

s1on,stwxie


ich bin irgendwie erschrocken darüber, wie lange ich an den folgen dieses unfalls zu leiden habe

Das kann ich gut verstehen. Ich habe demgegenüber nur eine "Kleinigkeit" am Fuß (Bänderriss und Verstauchung im Sprunggelenk), das ist vor zwei Monaten passiert und ich habe immer noch Probleme - aber kein Vergleich mit deiner Geschichte.

Gut, dass du wenigstens merkst, dass es wenn auch langsam, besser wird.

Alles Gute und gute Besserung für deinen Fuß!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH