» »

Probleme nach Kreuzband-OP

sGchnencklex07


Morgen!

@ tennisspielerin

Der Katheter ist ne tolle Sache, du verspürst keine Schmerzen und beim Entfernen auch nicht. Vielleicht könnte das Pflaster unangenehm werden, aber dieses kurze Ziepen ist im Vergleich zu den bisherigen Schmerzen gar nichts!

Mein Gangbild war auch die totale Katastrophe. Da ich auch noch eine Kyphose im Bereich der BWS habe, war das natürlich nicht gerade optimal für meine Wirbelsäule, was sich dann auch durch Rückenprobleme bemerkbar gemacht hat. Die Patellaprobleme hatte ich auch, aber nach der OP und ein paar Mal Physio im KH und dann daheim war die Sache erledigt. Wenn die Patella sich nämlich schön hin und her schieben lässt, ist es ein gutes Zeichen!

Mit den Schrauben kenne ich mich nicht aus, ich weiß nur wo sie und der Button liegen, da musst du nen Arzt oder vielleicht mal deinen Physio fragen, vll. kennt sich der auch ein bissle aus.

Hole dir doch mal ein paar andere Meinungen ein, wenn der eine sagt es liegt am Band und an sonst was. Kann natürlich sein, dass du dann von 10 versch. Ärzten 10 versch. Antworten kriegst... :-/

So, ich muss jetzt mal packen... :=o

Grüße

schneckle07

t%ennPiss_pieZlyerin


Hallo,

danke wieder mal für deine nette und ausführliche Antwort, ich habe mich sehr gefreut. :-)

Ok, das beruhigt mich, dass das nicht wirklich weh tut, weil davor habe ich schon Angst. Nun ist es aber viel besser. :-|)

Ja, also meine Patella lässt sich wirklich gar nicht mehr verschieben, wird immer schlechter, auch die Schmerzen unter der Kniescheibe werden nicht besser. Das ist nun schon sehr belastend. Ich hoffe das wird auch besser.

Ja, wegen den Schrauben muss ich eh mal fragen, weil das ist ja wirklich komisch, dass ich das so Probleme habe. Naja mal sehen, was mein Arzt das nächste Mal sagt. Ist ja eh schon bald wieder soweit.

Also ich habe wirklich viele Meinungen eingeholt und wie du sagst hat mir wirklich jeder der Ärzte was anderes gesagt. Das ist dann auch nicht so toll. Und die Probleme sind nicht besser geworden.

Was packst du denn?? Fahrst du weg?

Lg und schönes Wochenende. Anna

MZaraviGlxla


Hey Anna

also das es nicht bzw. gering gereizt oder geschwollen ist ist schon mal gut das ist positiv. Okey mit den Schrauben ich glaub heutzutage verwendet jeder bioabsorbierbare Schrauben ^^ die hab ich auch. Wenn das Band festsitz dann muss man es eventl. locker den Bewegung geht vor Stabililtät das weiß jeder Chirurg. Das mit der Entzündung wie man die behandelt das weiß ich nicht aber das du die Schrauben nicht so gut verträgst das kann sein aber die sind i-wann sowieso Knochenmasse.

Wenn deine Patella festsitz dann ist es bestimmt der Hoffscha Fettkörperchen wenn das der Fall sein sollte dann wird der Chirurg die Vernarbungen daran lösen. Wenn die festsitz kannst du nicht Beugen das ist nunmal so, meine Patella sitz zwar nicht fest ist auch beweglich aber nicht so wie die andere aber trotzdem immer noch gut das kommt wahrscheinlich auch daher da ich nicht überstrecken kann und das andere Knie schon wo dann die Patella komplett frei ist sozusagen. Außerdem ist auch der Zyklops etwas bei mir Schuld.

Ich hab zwar bis zu 100° keine Schmerzen aber so ab 100° ohne üben fängts etwas zum ziehen an aber das gibt sich mit der Zeit ab 110 hab ich dann so eine unangenehmes Gefühl an der Tibakopfaussenseite aber das ist nicht so schlimm.

Das du nicht in ein anderes Krankenhaus gehn kannst naja da lässt sich wohl nichts machen aber das ist nicht so schlimm.

Das du Angst hast ist normal hab ich auch um ehrlich zu sein. Aber das wird schon wieder ich kanns dir nicht versichern und es auch nicht beeinflussen aber wenn alles gut verläuft OP usw. und du gut genug übst dann wird das schon wieder.

Mein Gangbild ist auch nicht optimal aber es geht vor ein paar Monaten da wars schlimm bei mir.

mfg maravilla :)*

tKe[nniiss5pieler0in


Hallo liebe Maravilla,

danke herzlich, dass du mir immer so viel Mut machst, es tut einfach so gut, wenn man sowas hört.

Und wie lange das dauert bis die absorbiert sind, weist du das vielleicht? Es wird nämlich leider immer schlimmer mit den Schmerzen. Wenn ich denke, dass ich vor einiger Zeit noch ziemlich lange gehen konnte und wie es jetzt ist, das ist schon ein Mörder-Unterschied. :-( Doof. Ich bin da schon manchmal sehr traurig drüber.

Hast du sonst noch ein paar Tipps für mich, die ich einhalten kann? Wie machst du das immer mit der Bewegung, dass du die übst? Das würde mich noch interessieren? Ich bin mir nun nicht mehr sicher, ob ich viel machen soll oder eher nicht!

Und wie ist das dann nach der OP, wieviel muss ich da machen, damit das wieder gut wird? Ich will da nichts falsch machen und ich muss sagen, dass ich da schon ein wenig unsicher geworden bin. Es interessiert mich nur, was du dazu sagst.

Noch mal herzlichen Dank für deine tolle Hilfe.

Lg Anna

MQa*raQvixlla


Hey Anna @:)

ich bin ein Junge :-) wollt ich nur mal sagen

also das die Schrauben zu Knochenmasse umgewandelt werden das dauert sehr lange hab ich gehört länger als bis das Band richtig zum Band gewandelt ist das dauert ungefähr 1 Jahr glaub ich also ziemlich lange.

Also meine Ärztin meinte ich hab mit KG vor der OP 0% Chance was zu verbessern meinte mein Physio dannach auch. Ich übe derzeit nicht viel ich bewege mich aber fahr rad und kann auch lange strecken gehn.

Dir rat ich dir geh immer bis zur Schmerzgrenze!!! aber nie darüber hinnaus eventl. verbessert sich es bei dir noch mit der Bewegung bis zur OP.

Nach der OP rate ich dir mehrmals täglich was zu machen und zwar langfristig mehre Monate. Diese Übungen kannst du durchführen

[[http://www.lutrinaklinik.de/presse/info-knieuebung.pdf]]

auch zurzeit.

Und such dir einen Physio der mit dir gut die Bewegung übt neben dem was du zuhause machst. Man wird dir bestimmt außerhalb des Regelfalls Rezepte für KG verschreiben das heißt unbegrenzt für paar Monate.

Meine OP ist am 1.7. ambulant hoff das wird ein gutes Ergebniss bringen.

mfg maravilla :)*

tFenniUsspbielexrin


Hallo,

ma das ist mir aber nun wirklich total peinlich. Tut mir sehr leid, aber wie bist du denn auf den Namen gekommen ??? Sorry.

Na ich hoffe doch, dass sich das wieder beruhigt, oder dass sie sich da was überlegen, damit diese doofe Reizung am Schienbein wieder weggeht. Das ist echt schlimm. Vor allem, wenn da wer druaf kommt, dann ist das einfach nur Hölle.

Ok, also du meinst, ich sollte doch noch versuchen die Übungen zu machen, auch wenn ich nicht denke, dass sich da was tut. Naja man kann es ja mal versuchen, wenn es nicht schadet, dann mache ich das auch. ;-)

Ma ich freue mich schon auf die Zeit nach der OP, wenn ich dann vielleicht auch mal Erfolgserlebnisse haben werde, auch wenn es sicher total anstrengend wird. :-( Ja Physio muss ich eh auch vom Krankenhaus machen. Das ist eh Standard in Österreich. Ist auch nicht schlecht, nur war es einfach schon zu spät.

Am 1.7. hast du die OP erst, das ist ja noch lange. Und du ich habe noch eine Frage an dich. Meinst du ich sollte versuchen die OP früher zu bekommen. Ich meine es sind nun fast 7 Monate nach der OP. Kann es da wieder passieren, dass ich so Verwachsungen bekomme??

Und wie ist das dann mit dem Muskel, weist du da was drüber? Ist der dann wirklich wieder so atrhophiert, wie bei der letzten OP? Soll ich den erst aufbauen und dann erst die Op? Ich meine ich mache eh auch die Übungen, soweit es eben geht, aber ich bin mir nicht sicher, ob das was bringt.

Sorry, dass ich dich da mit so vielen Fragen löchere, aber du scheinst auch schon einiges mitgemacht zu haben. Und dich wirklich auszukennen. :-)

Lg Anna @:)

Moa?ravixlla


Hey

Kein Problem kann ja passieren.

Maravilla heißt Wunder auf spanisch.

Also ich denk in deinem Fall muss der Arzt entscheiden wann er operiert desto früher desto besser in deinem Fall. Ich glaub aber nicht das sich weiter Verwachsungen bilden bei dir im Zukunft. Ob sich nach der OP keine Verwachsunge bilden kann ich dir nicht versichern das kann durchaus passieren aber du solltest so viel wie möglich Üben Üben nach der OP.

Wenn ein dorsale Kapsaltomie durchgeführt werden muss dann erlangt man 0° Streckung die dann auch durch intesiv KG postop gehalten werden kann.

Ich muss halt so lange warte weil ich Prüfungen hab und andere Sachen und schlechter wird es bei mir nicht aber besser auch nicht. Ab dem 1.7 kann ich mich 2,5 Monate nur aufs Knie konzentrieren.

Eins will ich dir noch sagen sie das relativ nicht alles läuft nach Lehrbuch aber der größte Teil schon es bringt aber einfach nichts sich darüber zu viele Gedanken zu machen weil ja die OP sowieso gemacht werden muss mit der Zeit wird es sich bestätigen wie es wird und du kannst es wenigstens mit der Nachbehandlung beeinflussen den Rest kannst du schlecht beinflussen. Wenn du verstehst.

Aber immer positiv Denken und nicht aufgeben.

mfg maravilla :)*

t@enXnissp%ielerxin


Hallo,

na auf jeden Fall ein wirklich schöner Name mit einem netten Hintergrund. Ma mir hat das hier alles sehr sehr geholfen. Ich kann dir nicht sagen, wie viel Angst ich vor der blöden OP und dem Schmerzkatheder hatte. Das hat mich wirklich total belastet. Da ich auch noch nie von sowas gehört habe.

Kannst du mir noch mal kurz die Indikationen für eine dorsale Kapsalektomie sagen?! Was hat man da für Symptome?

Ach das ist sehr doof, na ich hoffe bei mir geht sich das alles mit meinen Prüfungen und der Uni aus, ich bin ja dann wieder gehandicapt, denke ja nicht, dass ich dann gleich autofahren kann.... *grrrr*

Ja, natürlich das stimmt, ich meine ich habe mich eh schon so damit abgefunden, manchmal denke ich mir schon, dass ich mich ein wenig zu viel damit abgefunden habe, aber durch die Schmerzen die ich nun wieder habe, weis ich wieder, dass ich ein hiniges Knie habe. :-(

Es ist einfach nicht einfach abzuschalten. Das bschäftigt mich schon immer wieder.

Danke auf jeden Fall, ich hoffe ich nerve dich nicht mit meinen vielen Fragen. Nur wie gesagt, es hilft mir total. Auch den Mut wieder zu bekommen, denn der ist manchmal einfach nur weg.

Und sag noch eines, ist vielleicht ein doofe Frage, aber schon sehr wichtig für mich. Wie machst du das mit der Motivation. Manchmal muss ich zugeben, dass ich einfach keine mehr habe. Da will ich einfach nicht mehr und dann mache ich auch nicht mehr viel, dann geht es wieder und dann geht wieder nichts weiter und ich habe wieder einfach keine Lust mehr.

Hast du da eine Taktik??!

Lg Anna

MVa0ravilxla


Hey

also während der OP wird ja alles gesäubert und nachgeschaut wie weit die Bewegung ist wenn man nicht die volle Streckung trotz aller Maßnahmen erreicht hat dann wird eine dorsale Kapsaltomie durchgeführt im Normfall also so hab ich es mitbekommen und von anderen Ärzten gelesen.

Frag deinen Arzt einfach dannach.

Mit der Motivation naja einfach nicht aufgeben ich muss sagen anfangs da nahm ich alles auf die leichte Schulter und war naiv aber im nachhinein bereue ich es das ich auch nicht von anfang an geübt hab.

Einfach weiter machen egal was ist Erfolge zeigen sich meistens auch erst nach etwas längerer Zeit so wie bei mir und wenn man nicht mehr macht dann bereut man es ja i-wann.

Ich hatte nach 2 Monaten ein in der Bwegung sehr gestörtes Knie Streckung von über 20° und Beugung von 80° und die Bewegung war auch schmerzhaft. Ich habe derzeit eine realtiv kleines Streckdefizit und eine Beugung von 110° also es hat sich doch etwas gelohnt aber die OP muss ja gemacht werden dannach geb ich Vollgas von anfang an.

Aber ich glaub derzeit ist bei uns beiden sowieso nicht viel zu machen das wichtigste ist ja eh nach der OP.

mfg maravilla

txenni[sxspirelxerin


Hallo,

noch einmal ganz herzlichen Dank für deine Antwort. Nun kenne ich mich doch schon um einiges besser aus. :-)

Ok, noch eine Frage, ist dein Knie nun irgendwie dick oder gerötet, oder schaut es auch sehr "normal" aus??

Bei mir wundern sich immer alle, warum ich so Probleme habe, obwohl mein Knie eigentlich ganz ok aussieht. Ja bis auf den Muggel bei der Schraube und den Schmerzen. Würde mich nur interessieren.

Ja und noch was, wenn man den Schmerzkatheder hat, kann man dann eh eine normale Hose anziehen? Und einfach normal bekleidet herumlaufen?? Du würdest mir total helfen, wenn du mir da kurz helfen könntest.

Ganz liebe Grüße Anna

M_aravcillxa


Hey,

also mein Knie sieht aus wie das andere Knie :)^ bloß das ich es nicht richtig strecken kann. Das dein Knie normal ausschaut obwohl es so viele Probleme macht das ist eigentlich ein sehr gutes Zeichen aufjeden Fall besser als wenn es gerötete erwärmt oder geschwollen wär. :)^

Der Kathtar den spürst du zu 100% nicht das ist so ein langer dünner Faden der eine Flüssigkeit wie bei einer Infosion in Bein bringt das das Knie betäubt außerhalb ist ein Port den man nach belieben von der Infosion abtrennen kann und zuschrauben macht aber die Schwester so kannst du aufs Klo. Du kannst aber dein Bein nicht heben deshalb solltest du dein anderes Bein als Kran benutzen klappt super :)^.

Mit der Kleidung am besten ist so eine kurze Sporthosen so wie es die Fußballer anhaben wurde mir auch von der Schwester empfholen die hatte ich auch an da ich mehrere daheim hatte, nimm aber so ne weite Jogginghose auch mit.

mfg maravilla :)*

t@enni sspiehlerxin


Lieber Maravilla!

Ganz ganz herzlichen Dank. Ich kenne mich nun wirklich gut aus und habe nun auch wesentlich weniger Angst. :-)

Danke, danke, danke, danke. :-)

Ganz liebe Grüße und ich melde mich wieder. :-)

Anna @:)

sKc,hneucklxe07


@ tennisspielerin

Ich war ne Woche weg. :)D

Die Sache mit den Schrauben: Les mal im Entlassbericht nach was da drinsteht von wegen Entfernung. Es gibt zwar Schrauben, die sich selbst abbauen, aber nicht jeder verwendet sie. Ich z.B. habe diese nicht. Wenn du nichts im Bericht findest, haste wohl die abbaubaren drin.

Trainiere die Beinmuskulatur vor der OP so gut wie möglich, das bringt verdammt viel und du wirst schneller wieder fit weil dir nicht allzu viel Muskulatur flöten geht. Ich war vier Wochen nach der Arthrolyse wieder joggen und nach 4 Wochen sah man riesige Erfolge. Die Motivation kommt von allein, schließlich bleibt dir ohnehin nichts anderes übrig, als zu schuften für dich und dein Knie, außer du bist der Meinung, dass alle guten Dinge drei sind und dich daher einer dritten OP unterziehen willst! ;-)

Mach dir keinen großen Kopf und versuche so schnell wie möglich einen Termin zu kriegen. :)*

n<f_ma8us


Hallo Tennisspielerin,

ich kann dir vielleicht in Bezug auf ne Entzündung weiterhelfen. Hatte selber Anfang Januar ne Kreuzband-OP. Leider schon die zweite, aber diesmal wars das andere Knie. Das lief bei mir auch alles super die ersten 2 Wochen. Dann wurde mein Knie leider immer dicker, sodass ich 2x punktiert wurde. Beim zweiten Mal war die Flüssigkeit leider nicht mehr so ganz durchsichtig und mein Arzt tippte sofort auf ne Entzündung und hat mich quasi gleich da behalten. Am nächsten Tag wurde dann mein Knie 1 1/2 Stunden unter Vollnarkose durchgespült. Woher die Entzündung kam, weiß bis heute niemand. Nach der 2. OP Ende Januar ging es mir dann auch viel besser. hatte bis dahin inzwischen so massive Schmerzen, dass ich gar nicht mehr konnte. Die Beugung und Streckung wurde immer schlechter. Hab das Bein immer nur hochgelegt und gekühlt. Nachts konnte ich teilweise nicht schlafen, trotz Schmerzmittel. Zu dem zeitpunkt hab ich es echt bereut, die Op machen zu lassen. Das neue KB war dann auch schon etwas aufgeweicht, aber zum Glück nicht zu schlimm. Nach der Kniespülung waren alle Schmerzen weg.

Lass von deinem hausarzt Blut abnehmen und die Entzündungswerte checken. Mein CRP-Wert war ein Tag vor der zweiten Op beim 10-fachen des normalen. Und da gibt es noch ein paar andere Werte anhand deren man eine Entzündung feststellen kann. Habe dann 2 Wochen Antibiotikum bekommen und dann war das ganze gegessen. Meine Werte sind zwar immer noch nicht ok, aber das liegt jetzt irgendwo anders dran.

Versuchs einfach mal über den Weg, das auszuschließen. das geht schnell und kostet nichts und du hast gleich ein ergebnis.

t-eunn|isspielxerin


Hallo,

danke für deinen Beitrag.

Also es ist so, dass meine Entzündungsparameter das letzte Mal in Ordnung waren, aber ja, dass ist nun auch schon einige Zeit her. Vielleicht sollte ich das wirklich mal mache.

Ich denke nur, dass das CRP nur bei einer bakteriellen Infektion erhöht ist und nicht unbedingt, wenn es sich um eine reine Entzündung handelt. Da bin ich mir nun aber nicht wirklich sicher. :-(

Ja, bei mir wird es leider immer schlechter. Ich bin nun immer weniger unterwegs, weil ich es einfach nicht mehr aushalte, auch die ruckartigen Schmerzen tuen mir einfach nur total weh. Und auch sonst habe ich das Gefühl, dass in meinen Knie und meinem Bein was rinnt. Das ist ja total grauslich.

Ma ich hoffe, dass das bald mal wieder gut wird. {:(

Glg anna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH