» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

M#araFvxilla


Hey Leute

@ nanchen

all diese Übungen können nicht schaden, meiner Meinung nach und sind sehr sinnvoll.

@ all

ich hab da ne Frage.

ich will morgen zu meiner Krankenkasse und mit dennen mein Problem besprechen und über die weiter Behandlung statinäre OP, Bewegungsschiene, Reha und KG weil ich finde diesmal sollte man alles richtig machen. Sollten sie die kosten nicht übernehmen dafür dann geh ich zur Konkurrenz und sprich mit denen ob sie das Übernehmen dann würd wir auch zu ihnen Wechseln. Achja verletzt hab ich mich ja bei einem Freundschaftsspiel vom Verein aus bis jetzt hat aber die KK die kosten übernommen sollte da eigentlich nicht die Versicherung des Vereins einspringen oder so eventl. gibt die mir noch einen Zuschuss.

mfg maravilla

n@anc|hen


Maravilla,

wenn du die Übungen aber nicht korrekt ausführst, dann könntest du auf jeden Fall damit Schaden anrichten. Es kommt bei Physio-Übungen immer auf die korrekte Bewegung an. Sonst bräuchte man gar keine Physiotherapie, dann würde man nach der OP ein Heft bekommen mit Übungen die man zu Hause durchführen soll. Sonst bräuchten die Physiotherapeuten nicht drei Jahre eine Ausbildung machen ohne irgendwelche Sonderqualifikationen zu haben.

Wegen der anderen Sache. Ich hab schon öfter geschrieben, die freuen sich doch nur wenn du gehst, weil du als Familienversicherter und dazu noch krank, denen kein Geld reinbringst. Die AOK ist die KK mit den meisten kranken Versicherten, das ist auch der Grund warum die nichts zahlen. Jetzt noch vor deiner OP die KK zu wechseln wird warscheinlich nicht gehen, weil du eine bestimmte Kündigungsfrist hast. Wie und ob du so einfach aus der Familienversicherung rauskommst bezweifel ich.

Ich bin im Übrigen mal mit einem Bandscheibenvorfall und anderen Problemen im Rücken hin zur KK, hab gefragt was man da machen kann, als Antwort kam ---> nichts! Nur zu deiner Erklärung, zu dem Zeitpunkt war ich 22 Jahre alt. Also lag mir da das Leben zu Füssen.

Meiner Meinung nach kann man nichts machen.

Hatte hier mal eine Bekannte im Forum (18Jahre, mittlerweile ca6 OPs an einem Knie) die hat ihre KK verklagt deswegen, hat aber auch gedauert die ganze Sache.

Wenn die Sache bei einem Fußballspielen im Verein passiert ist und die KK davon Wind bekommt, kann der Schuss eher nach Hinten losgehen, weil du dann (ich weiß es nicht genau) die KK verarscht hast.

B'a0rbD_KS


@ nanchen:

Wenn man aber vor dieser Schmerzgrenze am Anfang direkt blockiert, hat man schon verloren.

So ging es mir die ersten 2 Tage im Krankenhaus. In meinem Kopf waren 80-90 Grad gespeichert und darum blockierten meine Muskeln. Das tat höllisch weh und ich hatte den Glauben an die Arthrolyse verloren.

@ Maravilla:

Du hast eine Kündigungsfrist von 2 Monaten bei den Krankenkassen.

*:)

Biarb_xKS


@ Alle:

Diesen Leitfaden [[http://www.lutrinaklinik.de/presse/info-knieuebung.pdf]] kann man ruhig mit der Kniegelenkssteife ausführen (hab die Übungen auch gemacht und sie meinem Physio gezeigt). Jedoch nach der Arthrolyse ist dieser Leitfaden nur bedingt geeignet, weil einige dieser Übungen zu sehr belasten.

*:)

M%ara[vill`a


@ nanchen

okey Krankenkassewechseln ist wohl nicht möglich derzeit wegen der Kündungsfrist. Aber ich sprech die dennoch nochmal mein Problem an ich sag denen wenn es sich nicht bessert dann müsst ich nochmal operiert werden und das wollen wir doch nicht usw. ich mach mal denen ein bisschen Dampf. Und das mit dem Fußballspielen und Verein wissen die schon aber ansprechen tu ich sie darauf auch nicht nocheinmal weil gesagt hat mir von Vereinsseite und KKseite darüber auch nichts.

@ all

viele Übungen hat mir der Phyiso auch gezeigt sind die gleichen wie auf den Seiten also einige kann man wirklich ohen Bedenken machen da sie nicht sehr belastend sind

mfg maravilla

Byarb_xKS


@ Maravilla:

Wenn Du 4 Wochen Krücke läufst, dann kannst schlecht mit dem operiertem Bein in die Hocke gehen. ;-)

Folgende Übungen kannst Du nach der Arthrolyse ruhig machen:

Stufe 1:

- Kräftigung der Kniebeuger (Hamstrings)

- Kräftigung der Kniestrecker (Quadriceps)

Stufe 2:

- Kniestreckung im Liegen

ggf. Hometrainer fahren.

*:)

MFaravi*lla


ja du hast recht Barb_KS ich meinte viele Übungen nicht alle ^^

die du nennst sind unbedenklich zu machen da hast du recht

MyaraNvixlla


In Bezug darauf das ich beim Verein mich verletzt hab hab da nochmal nachgefragt.

Behandlungskosten werden nicht übernommen!!! dafür ist ausschließlich deine KK zuständig (ist ja privater Vereinssport). Da bekomm ich keine Probleme mehr hatte schon Angst aber damals hab ich ja alles gesagt hab mir umsonst sorgen gemacht.

BrarObT_KS


@ Maravilla:

Ich empfehle Dir diesen Leitfaden [[http://www.lutrinaklinik.de/presse/info-knieuebung.pdf]] auszudrucken und ihn nach der Arthrolyse Deinem Physio zu zeigen, habe ich damals auch so gemacht. Vor der Arthrolyse kannst Du getrost alle Übungen trainieren, damit sich Dein Bewegungsausmaß nicht verschlechtert.

*:)

BXarkb_KxS


@ Maravilla:

Dr. Mayr soll Dir ein Rezept über manuelle Therapie ausschreiben. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Manuelle_Therapie]] dort wird beschrieben, dass sich die manuelle Therapie weitgehend mit der Mobilisation von Bewegungseinschränkungen befasst. Dann musst Du mal in Deiner Stadt rumtelefonieren, ob die manuelle Therapie (evtl. nach Maitland) durchführen. Nach 4 Wochen kannst Du dann mit allgemeiner Krankengymnastik (aktive Therapiemethode [[http://www.dr-gumpert.de/html/krankengymnastik_therapieverfahr.html)]] beginnen.

*:)

MaaravKi_lla


okey das mit manueller Threapie das merk ich mir

ich hab da noch Fragen aufgrund der Drainagen

ich bekomm ja Drainagen trotz der ambulanten OP die werden dann hier in der Heimatstadt beim Arzt gezogen also das mit den Drainagen ist kein Problem ich weiß aber nicht mehr wie lang die drin bleiben wie lang waren sie bei dir drin? wie lief es mit KG und Bewegungsschienen mit Drainagen was habt ihr da gemacht in den ersten Tagen?

danke im vorraus

Bmarbx_KS


Hallo Maravilla,

ich wurde direkt nach der OP auf die Bewegungsschiene gelegt. Ich kam jedoch nur bis 40 Grad, weil die Drainage im Gelenk gedrückt. Das richtig fies weh! Die Drainage wurde am nächsten Tag gezogen.

*:)

M:aravUilla


Hey,

danke

das wird bei mir auch so sein am nächsten Tag lass ich sie mir dann beim Arzt ziehen. Das heißt aber viel machen kann man mit Drainagen nicht okey.

L~ucky083


So, morgen ists bei mir soweit (im Laufe des Tages). :-/

War heute dort fürs Arztgespräch usw. Also das Metall kommt raus (außer 1 Stift, der im Knochen verwachsen ist) und danach Arthroskopie mit Mobilisation. Die Stationsschwester hat gelesen "Arthrolyse" und der Stationsarzt meinte "Narkosemobilisation". Was weiß ich, hab gesagt, ich vertrau denen jetzt einfach mal.

Noch vor der OP bekomm ich nen Schmerzkatether gelegt und danach gleich auf die Bewegungsschiene und Physio und bewegen, bewegen, bewegen.

Jetzt soll ich doch 5 - 6 Tage drin bleiben...

Oh je, hoffentlich geht alles gut und habe keine allzu großen Schmerzen :-|

Ich melde mich dann wieder, wenn ich aus dem Krankenhaus raus bin!

LG, Lucky

B^arb_xKS


Hallo Lucky83,

wenn er in einer Arthroskopie rein geht, wird er sicherlich Vernarbungen lösen. Es wird schon alles gut gehen, hast ja schon 120 Grad. Wünsche Dir für morgen alles Gute. @:) Die Mobilisation tut nicht mehr weh als ein starker Muskelkater. :)z

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH