» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

B`ar b_KxS


@ Maravilla:

Eine Arthrolyse ist nicht wirklich ein schwieriger Eingriff, wie bspw. eine Kreuzbandplastik, dort werden mit dem Shaver die umliegenden Verwachsungen abgetragen. Dafür musst es nicht schon 800 mal gemacht haben. Die Wissenschaft für sich ist die richtige Nachbehandlung, nicht der Eingriff an sich.

*:)

t-ennis<spiel_erin


@ Barb_KS

Ich bin mir eigentlich noch nicht sicher, wie das wird, aber ich hoffe doch, dass ich wieder eine Vollnarkose bekomme. Nur ist das nicht so einfach wegen meinen Allergien und so. Ich hoffe, dass ich einen Arzt erwische, der mich versteht.

Und nach der OP bekomme ich dann einen Schmerzkatheder. Also die Schmerzen sollten erträglich sein. :-)

Noch eine Frage, hast du nach der OP Lovenox oder Fraxiparin bekommen? Ich hab das komplett vergesse zu fragen und da ich die letztens nicht vertragen habe, wäre es natürlich gut, wenn ich das nicht unbedingt bekomme.

Na gut. :-)

Lg Anna :)^

Bdarb0_KS


Ich hab in der ersten Nacht Morphium bekommen und 3 Tage lang ein Antibiotikum gegen Infektionen.

*:)

BAarAb_KS


@ Maravilla:

Hast Du Dr. Mayr schon mal persönlich kennengelernt? In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass erst bei Dr. Portenhauser und Fr. Dr. Stecker warst.

*:)

MKarSavillxa


also ich kenn ihn persönlich nicht hab aber bald einen Termin bei ihm bzw. wenn das nicht geht bei einem Arzt seines Teams aber die OP wird von ihm durchgeführt.

mfg

B\arbo_xKS


AHA. Meines Erachtens hat man nur Anspruch auf einen Chefarzt, wenn man privat versichert ist. Es kann gut sein, dass Dich Dr. Mayr garnicht operieren wird. Bist ja nur AOK-Patient. ;-)

*:)

M%ar7avixlla


Leider bin ich nicht privat versichert aber die OP wird trotzdem von Dr. Mayr durchgeführt. In der OCM gibt es nicht sowas wie Chefarzt oder so du wirst mit deiner Krankheit zu dem geschickt der die meiste Erfahrung auf dem Gebiet hat und es gibt dort 14 Operateure 6 Fachärzte und 4 Assistenten. Wie gesagt er ist Operateur hat also wenig Sprechstunden du wirst immer mit seinen Assitenten/Fachärzten sprechen oder du wartest halt sehr lang oder bist Privatpatient.

mfg

L@uckyF83


So, heute wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. War also 6 Tage drin (Mittwoch früh bis Montag nachmittag).

Gut, also ich weiß nicht wie lange ich im OP war. Um 10:25 wurde ich abgeholt und zur OP-Schleuse gebracht. Dort dann Zugang am Handrücken und Schmerzkatether in der Leiste (mit Schläfrigkeits-Tablette und örtl. Betäubung) gelegt. Dann gleich die Maske aufs Gesicht und weg war ich (da dürfte es dann so gegen 11 Uhr gewesen sein).

Ich denke ich war ca. 30 Minuten im Aufwachraum (nach dem Aufwachen). Als ich ins Zimmer kam war es 14:30 Uhr! Was ist in der ganzen Zeit passiert ??? ? OP-Bericht ist noch nicht fertig, bekomme ich demnächst.

Gleich nach dem Wachwerden eine gute und eine schlechte Neuigkeit:

Gut: Nach der Metallentfernung und Arthrolyse (Arthro-Fibrolyse) konnte das Knie auf 140 Grad gebeugt werden! Im Verlgeich dazu haben die das gesunde Knie gebeugt und es war in etwa gleich (minimaler Unterschied).

Schlecht: Ein krasser nicht erwarteter Knorpelschaden hinter der Kniescheibe (retropatellar-lateral u. tibial-lateral) Grad IV!!! Der Doc meinte, es wundert ihn dass ich keine speziellen Schmerzen deshalb hatte! Das sind ja mal gute Aussichten! :°( (In Arthroskopie Arthro-Arthroplastik)

Außerdem: Die Platte/Schrauben lagen unter dem Muskel. Also mussten die Muskel aufschneiden um den zu teilen um an das Metall ranzukommen. Doc sagte mir voraus, ich werde die nächsten Wochen ziemliche Schmerzen im Muskel haben. :°(

Ca. 30 - 45 Minuten nachdem ich auf dem Zimmer war, gleich Bein auf die Motorschiene und die Maximal-Beugung (der Masch.) von 110/115 Grad. Und zwar den ganzen Tag lang - 1 Stunde Training, 1 Stunde Pause, 1 Stunde Training usw. Und nachts "nur" alle 3 Stunden für 30 Minuten. Physio unter der Woche 2 x täglich, am WE und heute 1 x täglich.

Also die Schiene war in der Zeit mein bester Freund sozusagen :-) Bzw. wird es weiterhin sein, da ich morgen oder übermorgen eine nach Hause geliefert bekomme.

Der Schmerzkatether (der Schlauch wird direkt an den Oberschenkelnerv gelegt, der somit betäubt wird und Oberschenken und Knie sind komplett taub/pelzig) wurde am Samstag gezogen. (Die 2 Drainage-Schläuche bereits am Freitag.)

Schmerztabletten nehme ich 3 mal am Tag, weiß aber nicht obs was hilft. Thrombosespritzen bis zur Vollbelatung (ca. 2 -3 Wochen) 1 x täglich.

Operiert wurde ich übrigens im Rechts der Isar, Abteilung für Sportorthopädie von Herrn Dr. Brucker.

Die Versorgung danach war super. Schmerz-Schwester, Pfleger, Ärzte, Physio usw. kamen regelmäßig rein. Fühlte mich dort gut augehoben :-)

In der Physio kam wir mit Schmerzkatether bis 130 - 135 Grad (angeblich). Jetzt ohne Schmerzkatether bis 125. Aber ich bin jetzt mal zuversichtlich :-)

Im Ruhezustand habe ich fast keine Schmerzen. Physio ist wie immer schmerzhaft.

Außerdem habe ich dank der Muskelspaltung bei jedem erneuten Aufstehen für die ersten Minuten ziemliche Schmerzen im Muskel-/Narbenbereich.

So...das wars fürs erste. Werde berichten, sobald es Neuigkeiten gibt :-)

P.S. Bin übrigens ne Frau *g*

LPuckxy83


Abrasions-Arthroplastik (bei dem Knorpelschaden) meinte ich natürlich :-)

Weiß nicht, wie ich hier nen Beitrag ändern kann.

B'aqrb_iKxS


Er ist doch unter OCM München als Spezialist eingetragen, Spezialist ist mit Chefarzt gleich zu setzen. Spätestens auf dem Operationsbericht wirst Du lesen, wer Dich wirklich operiert hat. Vielleicht hast Du aber auch Glück. Wenn Du ihn jedoch nie zu Gesicht bekommen hast, kann es Dir passieren dass er Dich auch nicht operieren wird. Was meines Erachtens auch nicht so schlimm ist, weil eine Arthrolyse keine Kreuzband-OP ist.

Ich wurde nie von einem Arzt operiert, den ich nicht schon vorher im Vorfeld kennengelernt habe. So ein Quatsch, der Gute hat einfach gar keine Zeit.

*:)

BKarb_xKS


@ Lucky83:

Das hört sich doch fantastisch an, die haben also eine Arthrolyse gemacht. Wenn die bis 140 Grad gegangen sind, dann wirst Du mit auch Deine volle Beweglichkeit wieder erlangen. :)^

*:)

B@a_rb_HKxS


@ Lucky83:

Bin mal gespannt, was im OP-Bericht steht bezüglich der Arthrolyse.

*:)

tpenni sspmiele#rixn


@ Lucky83

zuerst einmal herzlich willkommen wieder zurück im Forum. :-)

Ma deine Erzählungen waren so ausführlich und haben mir so geholfen. Wirklich total super. Danke.

Na das ist aber gut, dass es dir nun mit der Beweglichkeit besser geht, auch wenn es natürlich nicht ganz gut ist mit den Schmerzen und dem Knorpelschaden. :-( Aber wenigstens hast du nun Gewissheit.

Noch einmal danke für die super Erklärung und ich hoffe, dass du eine gute und angenehme Nacht hast. Hoffentlich nicht zu viele Schmerzen. :)*

Glg anna

M8arav"illa


@ Lucky83

mal ne Frage hast du ein Streckdefizit gehabt denn dadurch lässt sich nur der Retropatellarer Schaden für mich erklären

aber viel viel glück und gute Besserung wünsch ich dir

freu mich auf dein OPbericht

@ Barb_KS

ich werde von Dr. Mayr operiert, Dr. Strecker sagte das wird Dr. Mayr machen müssen und sie gab mir gleich die Telenr. von PD. Dr. Mayr und Team ich soll da anrufen und einen OP-Termin aussmachen hätte auch einen früherern bekommen aber ich hatte da Prüfungen. Aber als ich schon das erste mal da war hat man mich gleich zum MRT aufgrund Arthrofibrose geschickt und Dr. Portenhauser hat gesagt die Bilder schaut sich Dr. Mayr auch an um ihn persönlich zu sehen hätte ich mind. ein Monate warten müssen. Bei der Kreuzbandop hab ich meine Operateurin auch nicht zu Gesicht bekommen will ich auch garnicht mehr

wo ist nanchen

@ nanchen

was ich so gelesn hab mit deiner Beugung kannst du zufrieden sein aber deine Streckung ist 10° und das schon so lange. Ich glaub bei dir müsste man eine dorsale Kapsaltomie auch durchführen. Dadurch müsste das Knie fast immer in die Streckung gebracht werden.

mfg

Bsar3b_KS


@ Maravilla:

Ich finde das immer so cool mit Dir zu diskutieren. ;-) Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück, dass es Dr. Mayr macht. Siehst es aller spätestens auf dem OP-Bericht.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH