» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

M8arcavi%lla


ich glaub du willst mich ein bisschen auf der Nase rumtanzen heee ;-) und mich ärgern

aber egal ja es wird sich mit der Zeit zeigen was passiert

achja werd diese Woche noch Bilder meines derzeitigen Bewegung reinposten und eventl. den MRT-Bericht denn ich mir zuschicken lass wenn ich ihn bekomm

mfg

MfarOavIillxa


ich glaub du willst mich ein bisschen auf der Nase rumtanzen heee ;-) und mich ärgern

aber egal ja es wird sich mit der Zeit zeigen was passiert

achja werd diese Woche noch Bilder meines derzeitigen Bewegung reinposten und eventl. den MRT-Bericht denn ich mir zuschicken lass wenn ich ihn bekomm

mfg

B:azrb_xKS


ich glaub du willst mich ein bisschen auf der Nase rumtanzen heee ;-) und mich ärgern

Na klar! :-p Macht ja auch total Spaß. ]:D

*:)

M}ara]vilxla


Soooo

heute hab ich beim Radiologen angerufen morgen ist mein MRT-Bericht vom letztem mal da

und ich hab gleich nochmal mich um den Termin in der OCM gekümmert

am kommenden Montag bei Dr.Stöhr + Dr. Mayr

beim vorletzten Termin wäre ich auch eigentlich bei Dr. Stöhr aber da war sie krank deshalb war ich bei Dr. Portenhauser, und am Telefon wurde mir davor noch gesagt Dr. Stöhr sei die rechte Hand von Dr. Mayr.

Morgen post ich den MRT-Bericht

mfg

n7anc`hen


Maravilla,

wenn du schon so eine Ahnung hast, könntest du die OP schon fast selbst durchführen.

Was ist eine dorsale Kapsaltomie?

Ich denke was bei mir am besten ist, wissen die Ärzte!!!

Das Problem an der Sache ist, das jetzt seit 1,5Jahren kein Arzt da mehr reingeschaut hat und somit gar keiner so richtig wissen kann, wie es da drin aussieht. Es könnte ja auch sein, dass die mangelnde Bewegung nicht von dem Narbengewebe, sondern auch von den Schrauben herbeigeführt wird, denn ich habe auch bei Belastung wie Treppensteigen o.Ä. Schmerzen bei den Schrauben. Und weil die Schrauben ziemlich nah am Knie sitzten kann durchaus sein, dass mich da die Schrauben beim Beugen stören. Man merkt auch, wenn man da mit der Hand drauf ist, dass da ziemlich viel knierscht. Mein Knie knackt übrigens auch sehr, was darauf zurückführen könnte, dass dort ziemlich viel Knorpel kaputt sein könnte, klingt logisch, wenn man ein Loch in den Femuransatz vom Knie gebohrt bekommt, da ein Nagel reingeschoben wird, der noch nicht mal ganz drin ist, quasi warscheinlich noch an der Kniescheibe rumgekrazt hat.

Ich wünsche mir für die Zukunft einfach nur, dass ich mit meinen 23 Jahren ein Leben mit einer ausreichenden Bewegung im Knie und ohne Schmerzen mit dem selbigen noch lange das machen kann, was ich möchte!

Ein Knie was einmal schrott ist, wird nie mehr so sein, wie es vorher war. Und dem sollte man sich bewusst sein.

Maravilla, mir geht dein hohes Gerede auf die Nerven! Das ist auch der Grund warum ich hier nicht mehr so oft schreibe!

Wenn du deine OP hinter dir hast, kannst du dich gerne bei mir melden und dann auch mit voller Stolz erzählen dass von bei Dr. Mayr operiert wurdest. Aber so nicht!:(v (Sorry Admin!)

EnheImaligerJ Nutzmer (#325x731)


Ich denke ich war ca. 30 Minuten im Aufwachraum

ich denke nicht das du nur 30 Minuten im AWR warst, bei uns bleiben Patienten 1,5 - 2h da. Ich delber habe immer ca. 2 Stunden da verbracht.

Das erklärt dann auch weshalb du so spät im Zimmer warst

BParbR_xKS


Ein Knie was einmal schrott ist, wird nie mehr so sein, wie es vorher war.

Das stimmt leider vollkommen, wenn man einen Unfall mit Trauma erlebt hat. Wobei noch der psychische Aspekt hinzukommt. :-( Bleib stark liebes nanchen. @:) Dr. Peter Ettinger aus Melle wird es sicherlich gut machen. Er ist ja auch einer von den Guten. :)^

*:)

tMennNisspijelerixn


Hi ihr Lieben,

also ich war heute in der Präanesthesie- Ambulanz. Sicher 2 Stunden gewartet, mein Magen war schon komplett am Herumnörgeln, aber nun habe ich wenigstens alles was ich brauche.

Also OP ist am 8.6. und ich muss am 7.6. schon rein. :-( Konnte es zum Glück bis um 20.00 heruaszögern, war nicht so einfach. Ich bekomme dann eine Vollnarkose und einen Femoraliskatheder. Da bin ich schon sehr froh drüber.

Ja und mich hat es wieder ein wenig geärgert, da ich das letzte Mal die Lovenox 40 das letzte Mal bekommen habe und das Knioe und das gesamte Bein ja komplett blau war. Nun habe ich das wieder bei jedem einzelnen angemerkt und bekomme das schon wieder. Ich weis nicht, aber manchmal kann man einfach gegen den Wind reden und es kommt nichts raus.

Ich hoffe einfach mal, dass es nun nicht so schlimm wird, wie das letzte Mal.

@ nanchen :)*

Ich hoffe sehr, dass bei dir wieder alles in Ordnung geht und dass du deine volle Beweglichkeit wieder erlangst. :-)

Lg Anna

B-arb_xKS


@ Maravilla:

Es ist sicherlich schlimm, dass Du mit Deinen 17 Jahren das Ganze mitmachen musst. Aber Dein Gewebe ist noch jung und Du hast die besten Chancen Deine Beweglichkeit wieder zu erlangen. Bei meinen 30 Jahren sieht das schon wieder anders aus. Ich finde es nicht gut, dass Du hier andere Ärzte abwertest. Wenn mein Arzt so schlecht wäre, dann hätte ich bestimmt keine 60 Grad dazu gewonnen. Außerdem hat mein Arzt eine Zusatzqualifikation in der physikalischen Therapie, was bedeutet dass er die Knie-Mobilisation (nämlich vorsichtig!) wie ein Physiotherapeut durchgeführt hat und mir gute Trainigstips geben konnte. Außerdem habe ich ihn jede Woche in der Nachbehandlung sehen können.

@ nanchen:

Bitte bleib bei uns. :-(

*:)

nYancKhen


Erstmal sind die @:) @:) :)* :)* für dich Lucky83,

ich frage mich, warum die beim Rausholen des Metalls Muskeln durchscheiden mussten, was die ja scheinbar beim Reinmachen auch nicht gebraucht haben. Für mich hört sich das komisch an. Auch das mit dem Arthrose Grad IV.

Aber die Bewegung ist ja wirklich sehr gut. Das die die Bewegungschiene so oft laufen lassen haben finde ich sehr gut.

Ich wünsche für dich, dass das deine Bewegung jetzt so super funktioniert. Wenn du zu oft zu lange Schmerzen hast, dann lass dir etwas stärkeres verschreiben, denn wenn die Schmerzen so doll werden, das du dich nur ungerne bewegst, dann geht der Schuss nach hinten los, und das wäre ja echt besch....

Anna,

ich finde auch dieses Gefühl vor der OP so ätzend. Wenn man richtig krank ist, hat man kein Problem in KH zu gehen, aber wenn man fit ist und weiß man kommt mit Krücken wieder raus, das ist so richtig fies.

Aber du musst das positiv sehen.... überleg mal, jetzt bei dem schönem Wetter, wenn du dann zu Haus bist, kannst du ohne schlechtes Gewissen draussen sein. Dein Übungsplatz kann man ja ohne weiteres in den Garten oder Balkon verlegen.

Meine letzte OP hatte ich im Winter, das war richtig blöd, kaltes Wetter und dann noch an Krücken laufen.

Mal sehen, wer nach dir dran ist, Maravilla oder ich..... hihi.

Nochmal an alle, danke für die lieben Worte @:) @:) *:)

BXarb_xKS


@ Lucky83 und nanchen:

Wie ich lese seit ihr Schmerzpatienten, es ist so jammer schade dass das Buch "Schmerzen verstehen" vergriffen ist. Das stärkt neben Schmerzmittel auch den psychischen Faktor der Schmerzwahrnehmung. :-( Kann es wirklich nur empfehlen.

Dass das Buch bei mir Wirkung gezeigt hat, sieht man daran dass ich mir selbst eine Adhäsion gelöst habe und gelernt habe Schmerz anders wahrzunehmen.

Lucky83, ich wünsche Dir Gesundheit. @:)

nanchen, toll dass Du wieder hier bist. :)_

E%hemali]gerC Nutzer (M#32N573x1)


@ tennisspielerien

Anitikoagulatien sind aber enorm wichtig wenn das Bien immobil ist bzw. nicht rihtig belastet wird, weil es einfach eine Thrombose verhindert. Die blauen Flecken entstehen nun einmal durch die herabgesetzte Blutgerinnung, was aber nicht weiter schlimm ist.

Schmier Heparin Salbe drauf, dann klingt das schnell ab

Btarb_jKS


Heparin 60000 ist echt super gegen Schwellungen. Hab sie im Krankenhaus nach der Lymphdrainage bekommen. Kostet 11,- rezeptfrei in der Apotheke.

B)arb9_KS


Habe meine stationäre Reha in eine ambulante umstellen lassen. Hoffe, dass ich den neuen Bescheid bald bekomme. In Aachen wäre ich ohne meine Freunde und Familie eingehen.

*:)

t>ennisspjielexrin


Hi,

ma ihr seid ja wirklich so lieb zu mir. :-) Das tut schon sehr gut. Danke. ;-)

Naja es ist ja nicht so, dass ich da nur blaue Flecken beim Einstich bekommen würde. Das wäre ja ok. Es war nur so, dass wirklich mein gesamtes Bein blau war, aber das operierte und zwar an Stellen, an denen es nicht sein kann. Das war wirklich ur schlimm und Schmerzen waren das. :-( Echt schlimm.

Mein Arzt hat damals gemeint, dass ich aussehe, als wie wenn ein Auto über mein Bein 5x drüber gefahren wäre. :-( Und so hat es sich auch angefühlt. Einfach nur schlimm. Darum habe ich ja nun auch so Angst, dass das wieder passieren wird.

Naja mal abwarten. Stimmt, ich werde dann einfach mein Übungsprogramm nach draußen verlegen, dass ist eine mega- gute Idee. :-) Cool. Das ich da nicht alleine drauf komme. *gg*

Danke auch für den Rat mit dem Heparin, werde ich sicher machen. :-)

Lg und alles Gute.

Anna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH