» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

B!arb_xKS


@ Maravilla:

wenn mir jemand Vollnarkose ne fette Wunde und offen Wundheilung droht dann ist es dramatisch

Ich stand kurz vor der Blutvergiftung, weil ich so ein Ding hatte. Ich hatte ein im Durchmesser 3 cm dickes Loch, das offen war. Ich hatte keine andere Wahl. Ich fand es nicht so dramatisch und Schmerzen hatte ich keine. Wo denn auch, die Hautnerven werden mit rausgeschnitten. Ist bei mir sehr schnell geheilt. Ist von innen nach außen gewachsen. Das ist eine meiner schönsten Narben.

Und wenn du ein Streckdefizit und Beugdefizit hast braucht man eine Spezalisten bzw. jemanden der das oft genug gemacht hat und sich damit auskennt.

Mein Arzt ist Deiner Meinung nach kein Athrofibrose-Spezi und hat es trotzdem sehr gut gemacht.

*:)

M^aravixlla


@ mellimaus21

hahahahahaha das ich nicht lache

dieser minimale Aufwand ist es aufjedenfall Wert

20% Rezidivquote das ist mit primärern Wundverschluss nach eine Vollnarkose OP gleichzusetzen

die Karydakisopmetode ist die effektivste der Meister selbst hat damals 1000 davon behandelt und kam auf eine Rezidivquote von unter einem Prozent

BEar)b_KxS


@ Maravilla:

Bei mir ist das Teil auch nie wieder gekommen. Hatte jedoch immer Abszesse, weil mein Immunsystem nach meiner Inteferon-Therapie vorerst im Eimer war. Der Arzt meint, dass es auch vom Rasieren kommt.

*:)

MParaviQllxa


@ Barb_KS

Herzlich Glückwunsch

deiner ist doch ein Spezi hat ja bei dir ganze Arbeit geleistet

es gehört aber auch viel Glück dazu

mfg

B,arbj_KxS


@ Maravilla:

es gehört aber auch viel Glück dazu

Da gehört kein Glück dazu. Meinst damit, dass der Arzt an dem Tag nichts alkoholisches getrunken hat, oder was? ;-)

Zum einem liegt es an der Struktur des einzelnen Menschen und natürlich auch an der richtigen Nachbehandlung (Physio, Übungen, Medikation etc.)

MCaraJvilla


unter anderm ja :)z

hast du das auch gelesen ein Arzt hat betrunken operiert unglaublich :-)

aber es gehört wirklich Glück dazu

frag mal Dr. Rauch ob mit bestern Versorgung bester Nachbehandlung er dir zu 100% garantieren kann geheilt zu sein

B"arbx_KS


Kann es Dr. Mayr etwa?

Mein Physio meinte, dass die Arthrofibrose durch meinen ersten Physio und mich selbst verursacht worden ist. Mein erster Physio hat mir kein Eigenübungsprogramm gezeigt, wobei ich 7 Stunden am Tag trainiert habe. Das Knie war dauerentzündet, was bedeutet dass ich einen Nährboden für Arthrofibrose geschaffen hatte.

Also kann ich Dir zu 100% garantieren, dass ich durch die super Nachbehandlung geheilt bin.

*:)

E~hemMali>ger Nnutzoerj (#325z731x)


Also kann ich Dir zu 100% garantieren, dass ich durch die super Nachbehandlung geheilt bin.

Eben, der Chirurg legt den Grundstein, danach wird es das was man daraus macht .... man kann sich nicht immer aus andere verlassen. Man muss sich shcon an die eigene Nase packen

Msarav.illa


nein Dr. Mayr kann mir das auch nicht zu 100% versichern

aber das eine Entzündung ein Nährboden für Arthrofibrose ist da hast du RECHT ^^

Arthrofibrose hat aber auch viele Ursachen egal was man versucht kein Arzt wird es verhindern könne zu 100% da gabs mal ne Studio wo über 400 KBplastikpatienten so gut wie möglich behandelt worden sind und die beste Nachbehandlung bekommen haben war zwar super effektiv aber es gab Arthrofibrosepatienten.

mfg

B8arbW_KS


@ Maravilla:

Ich bin aus der kritischen Phase raus. Meine OP ist jetzt einen Monat her, ich habe die volle Beweglichkeit (die mir jetzt keiner mehr nehmen kann) und werde mein Training nicht übertreiben. Das bedeutet, dass der Arthrofibrose keine Chance mehr gebe.

*:)

B$anrbq_KKS


@ Maravilla:

die beste Nachbehandlung bekommen haben war zwar super effektiv aber es gab Arthrofibrosepatienten

Warst Du etwa dabei, was die zu Hause gemacht haben? Vielleicht haben die es einfach übertrieben.

MragraXvixlla


@ Barb_KS

Es gibt den Begriff Fibrotic Healer dagegen kannst du nichts tun es kommt einfach die Verwachsungen bilden sich einfach egal was du machst und die Verklebungen auch warum glaubst du ist die schwere primäre Form von Arthrofibrose UNHEILBAR derzeit sie ist zwar linderbar aber die Prognosen sehr wenig gut aus bis hin zu schlecht. Es gibt Forschungen in Berlin und Hannover um diese Arthrofibrose in Zukunft medikamentös Vorzubeugen.

mfg

B;arb_xKS


Fibrotic Healer

Das bin ich auf gar keinen Fall! Wenn Du es bist, dann mein herzliches Beileid! Wer den Teufel an die Wand malt. ;-)

MwaraMvillxa


@ Barb_KS

ohhh sorry ich meinte bei allen bei dennen sich Verwachsungen und Verklebungen gebildet haben sind Fibrotic Healer also du auch ^^ aber ich will nur klarmachen es gibt Patienten bei dennen sich eine sehr schwere Form der Arthrofibrose gebildet hat und die einfach nicht heilbar ist, sind wir uns da einig.

mfg

B)arcb_KxS


Ich kenne die Unterschiede. Folgenden Artikel [[http://www.unfallchirurgen.at/download/agenda/26_kwasny.pdf]] hat mir eine Freundin zum Lesen ins Krankenhaus gebracht.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH