» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

B9arb_xKS


Hallo Lucky83,

schön wieder von Dir zu hören. *:)

Du brauchst wirklich keine Angst vor der Arthrolyse zu haben. Vorallem nicht, wenn Du stationär aufgenommen wirst. Mein Arzt hat eine Arthrolyse bis 110 Grad und danach eine Mobilisation bis 135 Grad durchgeführt. Die Schmerzen waren etwa vergleichbar mit einem starken Muskelkater. Und das nur am ersten Tag, als der Drainage-Schlauch im Knie steckte. Ansonsten ist die OP echt harmlos. Es kann nur besser werden. :)z

@ Alle:

Was mir bei euch allen hier Sorge macht, dass Eure ersten OP's schon so lange her sind. Ich merke nach 3 Monaten Post-OP, dass sich meine Muskeln doch schon sehr stark verkürzt haben.

Habe heute mit meinem Freund dem Physiotherapeut telefoniert und dieser meinte dass ich ganz gute Chancen habe evtl. meine volle Beweglichkeit wieder zu erlangen, weil ich mit der OP nicht so lange gewartet habe. Ich denke jedoch, wenn man am Ball bleibt kann man so einiges erreichen und noch mehr. @:)

*:)

B!ar;b_K@S


Ich hab nochmal bei mir ein wenig recherchiert und habe dabei festegestellt, dass mein Knie schon nach 9 Tagen Ruhigstellung total verklebt war weil ich nicht über 30 Grad hinaus konnte. Bereits 4 Tage später habe ich mit der Krankengymnastik begonnen. Dabei war es schon Arthrofibrose. 5% der Knieverletzten leidet an Arthrofibrose.

MFaravpillxa


Hey,

also die Muskeln verkürzen sich eigentlich nicht sie passen sich nur dem Bewegungsausmaß an. Wenn das Knie gut gesäubert worden ist und nicht nochmal was entsteht bekommt man durch Kapseldehnenung und Muskeldehnung einen sehr gutes Bewegungsaußmaß bis hin zu einem Vollem. Eine normale Kniebewegung ist 0-130° bei manchen mehr.

mfg maravilla

BFarbx_KS


Hallo Maravilla,

ich möchte Dir ja da Illusion nicht nehmen @:), aber lies unter Kontraktionsarten folgenden Artikel: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Muskulatur]] .

Der Bewegungsapparat und die Muskeln des Menschen nehmen den geringsten Widerstand.

*:)

MOarHavxilla


Hey,

okey der Muskel passt sich dem Bwegungsaußmaß an und verkürzt sich sozusagen aber weiter kürzer werden als er schon ist geht nicht. Nach 3 Monaten hat sich den Muskel auch verkürzt meiner auch nach den 7 Monaten. Ich meine ob 7 oder 3 Monate der Muskel ist so weit verkürzt wie das Bewgungsaußmaß.

Aber ich dehne ja so weit wie möglich wie es halt die Bewegung zulässt aber wenn man nach der OP wieder intensiv dehnt dann kommt er wieder in die Ursprungsform außer wenn man Jahre wartet.

mfg maravilla

tTenni.sspUiexlerin


@ Barb_KS

Ich habe nun noch eine Frage an dich. Mir steht ja eine solche OP auch bald bevor und daher wollte ich wissen, wie schnell du wieder auf den Beinen warst. Ich meine damit, wie lange musstest du denn mit Krücken gehengehen! Und konntest du dein Bein dann wieder normal belasten und auch gut gehen!!

Ich würde mich sehr über eine kurze Atwort freuen.

Lg tennisspielerin

BHarb_xKS


Hallo tennisspielerin,

meine OP war am 05.05., laufe mit Teilbelasung Krücke. Ich denke mal noch bis zum nächsten Montag, sage Dir jedoch nochmal bescheid. Das scheint super wichtig zu sein, damit kein Gelenkflüssigkeitüberdruck entsteht. Die Kapsel an sich braucht 4 Wochen um auszuheilen.

*:)

t$ennishsupielerixn


@ Barb_KS

Danke für deine SUPPPER-schnelle Antwort!

Na das klingt ja mal wirklich sehr vernünfitg. Das freut mich ja total, dass es dir so gut geht. :-) Cool.

Ich hoffe nur, dass es bei mir auch so ist, da ich ja nun schon soo lange nach der OP bin. Aber wird schon werden. Also ich kann damit rechnen, dass ich 1 Monat mit Teilbelastung herumkrüken muss??! Oder?!

Und wie geht es dir mit der Beweglichkeit nun?! Ich hoffe du hast immer noch ein gutes Gefühl.

Lg anna

Mdara&vill$a


Wie es immer so schön heißt Bewegung ist gut Belastung ist schlecht.

Also ich glaub bei einem gehts früher bei anderem gehts später.

tOenn=isspeielerxin


@ Maravilla

Das ist mal interessant zu hören, wurde mir nicht wirklich oft gesagt. :-( Nun weis ich es wenigstens auch, und findest du die 4 Wochen realistisch??!

Lg tennisspielerin |-o

MparaQvillxa


jup finde ich da eine Arthrolyse kein schwerwiegender Eingriff ist wie eine Kreuzbandplastik

B[areb_KxS


Hallo Anna,

es gibt Tage wie der letzte Samstag an dem man kleine Rückschläge erlebt. Bin da teilweise ohne Krücke gelaufen (sehr unvernünftig) und hab mich gewundert, dass ich beim beugen einen Druck in der Kniekehle gefühlt hab. Zu viel Gelenkflüssigkeit! :)z Arzt hat gemeint kein Grund zur Sorge, Programm ein bißchen runter schrauben und 3x 30 Minuten das Knie und die Kniekehle kühlen und weiter morgens und abends die Diclofenac einnehmen.

Kontinuirlich wird die Bewegung besser. Das Wichtigste ist (vom Arzt und Physio empfohlen), dass Du das Gelenk bewegst und die Muskeln dehnst. Bloß nicht schon übereilt mit dem Muskelaufbau beginnen, da Muskelaufbau zur Kontraktion führt.

@ Maravilla:

Eine Kreuzbandplastik werde ich höchstwahrscheinlich, als Arthrofibrose-Patient, nie bekommen. :-( Zu gefährlich, dass es wieder auftritt.

@ Alle:

Wie sind Eure Unfälle passiert?

*:)

t{enniszspieMlerixn


Hallo an euch beide,

sehr nett, dass ihr mir da so schnell geantwortet habt. Das tut gut, dass ich das nun weis. Macht mir schon Sorgen, da es einfach schon so lange dauert. :-(

Ok, aber das klingt ja sooo toll, dass es dir nun wirklich so gut geht. Ich hoffe nur, dass es bir mir auch so gut geht. :-) Aber die Hoffnung ist durch die vielen Posting hier wieder voll und ganz vorhanden. Auch wenn ich hoffe, dass der Arzt weis, was er tuen muss...

Danke, danke, danke, dass ihr mir soo geholfen habt. Es ist so toll, wenn man wieder Hoffnung hat. :-)

Ach das ist aber nicht gut, dass du nie eine Kreuzbandplastik bekommen wirst, aber vielleicht ist es eh besser, wenn du auch so klar kommst, dann ist es eh wunderbar.

Zu deiner Frage, wie mein Unfall passiert ist. :-) Es war eine total blöde Sache. Ich war im Dezember 2007 auf einer Schulweihnachtsfeier in meiner alten Schule. Eingie Tage vor Weihnachten, also nicht wirklich toll. Naja, ich habe damals getanzt (den Vogertanz) und bin in die Knie gegangen und dann irgendwie nach hinten gefallen.

Und dann konnte ich nicht mehr auftreten. Am Anfang habe ich mir gedacht, dass ist nichts, aber ja dann sind wir doch ins Krankenhaus gefahren und dann kam einige Zeit später die Diagnose, dass das Keuzband durch ist. Hat aber lange gedauert, bis die Ärzte das festgestellt haben.

Naja so ist das und nun tue ich schon sehr lange damit herum! :(v ´

Und wie ist es dir passiert??!

Lg Anna

BiaLrb_lKS


Hallo Anna,

Du schaffst das schon, du musst Dich einfach nur an die Sachen halten und Dich am Anfang wegen weniger Grad nicht unterkriegen lassen. Nach der Arthrolyse solltest Du Dich von der Grad-Zahl lösen und nur die noch volle Beweglichkeit anstreben. @:)

Ich bin beim Snowboarden über einen Kicker gesprungen und bin mit dem ausgestrecktem hinteren Bein auf dem Table gelandet, wobei mir der Außenmeniskus zerspliterte. Dann verspürte ich ein Gefühl als würde sich die Oberschenkel kurzzeitig von dem Unterschenkel lösen, da ist mir die Patella luxiert. Aus Schock bin ich in die Knie gegangen da ist mir durch die Wucht die Kapsel, das vordere Kreuzband, das Innenband angerissen und der Knorpel fraktiert. Weiß das noch so genau, weil das ganze wie in Zeitlupe ablief. Danach konnte ich jedoch nicht mehr aufstehen, wurde von der Bergwacht abgeholt und dann mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren.

*:)

tWennUisspriele+rin


@ Barb_KS,

das ist ja eine wirklich spektuläre Verletzungsart. Wahnsinn. :-( Das ist ja wirklich schlimm. Ich hatte Glück, denn es war nur das Kreuzband. Aber das ist auch schon genug. :-(

Na ich werde dir dann berichten, wie es mir gegangen ist, wäre cool, wenn du mich noch am Laufenden halten würdest, bin ja noch immer ein wenig sehr nervös, wenn ich an das Ganze denke. Und du machst nun wie oft in der Woche Physio??! Und wie ist das mit den Schmerzen, sind die nun besser geworden ???! Ich meine wärend den Übungen der Physio!

Also ich wünsche dir eine gute Besserung und ich würde mich wirklich freuen, wenn du mich da am Laufenden halten würdest. :-)

Glg anna @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH