» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

MKaragvil.la


Lad dir mal bitte ICQ oder Skype runter so können wir uns besser unterhalten Barb_KS.

mfg

njanchxen


Maravilla,

wenn du so verunsichert bist, dann könntest du deinem Physio mal sagen, dass er sich deine Narbe anschauen soll. Bei mir war eine von den Tanten total scharf darauf und hat die immer massiert. Ist ja auch gut, weil sie so schön locker und geschmeidig wird.

Gehst du mit Öl auf die Narben? Ich kann die nur immer wieder den Tipp geben. Mal bei Mutter in der Küche schauen, ob sie gutes Olivenöl da hat und mal eben mitgehen lassen. ;-D

M"aravixlla


Danke für den Tipp ^^ nanchen

also ich hab bis jetzt mit Vaseline die Narben massiert

lass jetzt mal das Olivenöl von der Mutter mitgehn ]:D ist sowieso so wenig da vermissen wird sie es nicht

mfg

nvancZhen


Willst mal Bilder von meinen Narben sehen?

Dann mach ich Fotos und lad die hoch. Kann aber dauern.

MOarav{il`la


Ja zeig mal :-)

nyanchxen


So, hab mal Fotos gemacht. Allerdings mit Handy und dem entsprechend schlecht ist die Qualität.

Hab auch nicht von allen Narben ein Foto gemacht.

[[http://s929.photobucket.com/albums/ad131/nanchen1234/]]

B7arbR_KS


@ nanchen:

Hübsch, hübsch!

@ Anna:

Wie geht es Dir eigentlich?

*:)

BoarFb_KxS


PS: Da ich einige Geräte wegen den Knien nicht machen darf, hat mir jetzt der Sportleher 2 Sandsäcke an den Unterschenkel gehängt. Ein Traum! ;-)

*:)

t%enniusspiewlerixn


@ All

Ich habe es einfach nicht geschafft in den letzten Tagen zu schreiben. Tut mir sehr leid. :-)

Also bei mir tut sich im Moment nicht wirklich viel: Ich bin noch immer in der Therapie, die ist auch viel, viel besser, als die die ich hatte. Heute hatte ich mal den ersten Kontakt zu meiner Therapeutin und die war einfach super. Hat mir richtig gut gefallen. Sie hat mein Knie ganz vorsichtig aber bestimmt bewegt und mobiliesiert. Also mal sehen, dass das wieder passt und dann erst Muskelaufbau. So wie ihr das immer geschrieben habt. Voll super, oder?! Bin total glücklich.

Ja, sonst ist es noch immer wie es war. Meine Beugung ist bei 110°, da spannt es aber schon ordentlich. Die Streckung war heute wieder bei 10°, das hat mich ein wenig irritiert. :-(

Die Therapeutin will sich nun auch mal meine MR_Bilder ansehen und einfach mal sehen, wie das Band liegt und so. Das macht mir wirklich viel Mut. :-) Vielleicht kommt sie ja auf des Rätsels-Lösung.

Sie meinte dann zu meinen Schmerzen vorne, dass das von der Patellasehne kommt und die einfach überlastet ist. Hmmh.. Könnte doch hinkommen. Da werden wir auch dran arbeiten. :-)

Und bei der Streckung meinte sie, dass es auch an der Fibula liegen könnte. Oder auch am Gatognemius (sorry, weis nicht, wie man den korrekt schreibt. --> der Unterschenkelmuskel hinten). Oder eben am Band.

Auf meine Frage, ob das wieder wird, meinte sie, dass sie das nicht so sagen könnte und dass sie da eben gerne die Bilder vom MR sehen würde.

Was sagt ihr dazu ???

Morgen bin ich wieder beim Super- Ich weis nicht- Doktor. Ich freue mich schon, wieder laaaange warten und dabei ist es eh sooooo sau heiß. :-/

So, ich hoffe euch geht es gut. Und ich lese mal wieder positive News. :-)

Lg anna

n8an@ch-en


Anna,

ich habe immer das Gefühl, dass du Sicherheit/eine Garantie vom Arzt hören möchtest, dass es wieder wird.

Du solltest dich aber damit abfinden, dass dein Bein nicht mehr so sein wird, wie vorher. Es ist nicht mehr putzmunter. Ich denke immer, wenn man einmal am Knie dran gewesen ist (operativ), dann wirst du das immer irgendwie merken. Du wirst vielleicht nur manchmal daran erinnert werden, in Extremsituationen zum Beispiel.

Es wird dir kein Arzt sagen können, ob dein Bein wieder topfit werden wird. Das kann keiner, auch du nicht durch eine positive Lebenseinstellung. Aber du kannst das Beste daraus machen. Es dauert halt eine Zeit, bis das wieder wird. Das kann ruckzuck gehen, kann aber auch Jahre dauern, bis du das Gefühl hast, dass es wieder einigermaßen gut ist.

Schau, ich hab im Moment auch ein kleines Handycap durch das Bein/Knie, aber was glaubst du, was ich jetzt das Inlinerfahren genieße. Ich kann zwar nicht mehr Joggen gehen, aber es gibt genug andere Sachen die gehen.

MgaraviUlla


@ Anna

Es liegt meiner Meinung nach auch am Band :-/

zeig deiner Therapeutin die Bilder ich kenn persönlich jemanden wo sogar Spezis das übersehn haben mit dem falschen Kreuband dann hat es eine anderer zu 2/3 Teilentfernt und schwupdiwup war die Bewegung wieder da jetzt bekommt sie in laufe der Zeit ein neues Kreuzband und sie hat zich OPs hinter sich jedes mal Erfolglos bis auf den Tag als das Kreuzband zu 2/3 entfernt wurde. Vor ein paar Wochen hat man ihr die Bohrlöcher mit Knochen aus dem Beckenkamm wieder gefüllt und bald kommt das Kreuzband rein. Achja davor hatte sich auch Schmerzen weil so ein falsch angesetztes Kreuzband tut weh.

@ all

Mein Knie soweit so gut naja mal abwarten was die Zeit sich ergibt dauert halt ein bisschen die Bewegung ist aber auf jedenfall besser als vor der OP. Naja nächsten Monat zum Operateur und dann soll er sein Statment zum Knie abgeben.

mfg

B=arFb_KS


@ Anna:

Da muss ich nanchen Recht geben, Du verläßt Dich zu sehr darauf dass Dir jemand eine Absolution erteilt. Jedoch musst Du daran denken, dass Du Dein eigener Schicksalsschmied bist. Nur Du allein kannst das Ruder rumreißen. Dein Arzt hat den ersten Stein gelegt, jetzt liegt es nur noch an Dir ob daraus ein Haus wird. :)z

Was wir bei Dir mit Genauigkeit sagen können ist, dass das Disaster mit Deinem Erguß anfing. Es völlig normal, dass sich im Knie Flüssigkeit sammeln kann wenn man mobilisiert wird. Das hat Dich zurückgeworfen. Jetzt ist es nun mal geschehen und wir müssen nach vorne schauen. :)* Du hast sehr gute Chancen, dass das wieder gut weil Du kein Arthrofibrose-Patient bist. Bei mir in der Reha ist auch eine Patientin, die mittlerweile bei 130 Grad ist wobei sie bei 110 Grad angefangen hat. :)^

Anna, wenn ich leicht in die Knie gehe habe ich ein fieses Ziehen an der Patellasehne. Das ist mir aber scheiß egal, weil alles seine Zeit braucht. Du bist in dieser Hinsicht viel zu ungeduldig. Du manifestierst Dich zu sehr auf diese Schmerzen, hast Du das Buch noch nicht gelesen? Je mehr Du Dich auf etwas konzentrierst, desto stärker wirst Du es auch empfinden. :|N So ist leider der Lauf der Dinge.

Wie oft trainierst Du eigentlich, täglich? Ich hab während der Reha gemerkt, dass wenn ich am Wochenende einen Tag (bspw. Sonntags) einfach nichts mehr gemacht habe außer zu relaxen, mein Knie es mir immer mit mehr Bewegung gedankt hat. Mittlerweile mache ich am Wochenende garnichst mehr und meine Bewegung ist in voller Bewegung total geschmeidig. :=o

Du musst jetzt da dran bleiben und geduldig sein. Wichtig ist es jetzt ersmal die Bewegung wiederherzustellen und die Muskeln zu dehnen. Ohne Schmerz geht bei Dir nun mal nichts. Es braucht alles seine Zeit.

ES LIEGT ALLEIN AN DIR DIESE KOPFBLOCKADEN ZU LÖSEN!!!

*:)

BRarbN_]KS


@ Anna:

Anna, ich bin auch nicht perfekt. Ich hatte bei den Dehnübungen in den ersten Wochen auch Schmerzen. Jedoch habe durch das Buch gelernt den Schmerz weitaus anders zu empfinden.

*:)

BWarzb_EKS


@ Anna:

Es liegt an Dir selbst was Du erreichen möchtest, jedoch bitte nicht erzwingen. Geduld ist eine Tugend!

*:)

tCennisHspieledrxin


@ nanchen

Danke zuerst einmal für deine lieben Worte. Ich bin es einfach nicht gewohnt, dass ich etwas habe, bei dem ich dann nach vielen Jahren immer noch Probleme habe. Es nervt mich einfach total.

Ich will und ich tue und alles und es geht und geht einfach nicht weiter. Nicht weil es weh tut, sondern einfach weil es nicht funktioniert. Schmerzen habe ich ja wirklich kaum noch, auch bei der guten Behandlung durch die Physio gestern nicht. Die meinte zwar, dass man da vielleicht ein wenig grober sein müsste, aber gestern hat sie mich noch geschont.

Vielleicht muss ich mich wirklich abfinden, dass ich gewisse Sachen nicht mehr machen können werde, oder erst in vielen, vielen Jahren wieder. Mich ärgert das nur so, weil ich einfach einen eisernen Willen habe und den auch immer durchsetzen möchte.............. Vielleicht liegt genau da mein Problem.

Ich meine mir geht es viel, viel besser als vor der OP, aber ich habe mir doch viel mehr erwartet.... Wenn ich darüber nachdenke, dann könnte ich schreien... Ich will alles machen, damit es wird, aber ja......

Und dann ärgere ich mich über den blöden Arzt, der heute wieder meinte, dass es so gut sei und dass ich mich ein wenig freuen könnte.... Gestern meinte die Physio aber es sind 10° Streckdefizit und das kann ich mir auch eher vorstellen, denn sie hat es mit diesem Goniometer abgemessen.. Und bei der Beugung meinte er auch, dass das sicher 115° sind, gestern waren es aber gemessene 110°. Ich komme mir einfach ein wenig verar..... vor. Wenn du verstehst was ich meine.

Meine Therapeutin nimmt mich nun wirklich ernst und sagt, dass wir da die Lösung vom Problem finden müssen und sie erkennt auch die Probleme, die ich habe und dass es mich belastet, da es nun einfach schon soooo lange ist und sich kaum was geändert hat.

Heute meinte dann der Arzt auch wieder zu meinem Sonnenbrand und die Allergie, das ist aber nicht gut. Darauf meinte ich, dass ich das auch so sehe.... Ich meine, was sind denn das für blöde Aussagen, was bringen mir die denn?? Nichts, oder?! Ma da habe ich mich wieder sehr geärgert. :-(

Nun habe ich ihn nichts mehr gefragt und auch sonst nichts mehr, weil er es eh nicht ernstnimmt und mich dann immer aufregt, wenn er sagt, dass er etwas nicht weis. ]:D

So, nun geht es mir besser. Es hat mich wirklich wieder alles geärgert. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH