» »

Knie-Mobilisation vs. Arthrolyse (Erfahrungen?)

oGctroxno


Ich habe den Arzt gefragt ob eine Bandage Sinn machen würde und er meinte das man das durchaus versuchen könnte allerdings wie gesagt nur beim laufen. Und hat sie mir dann verschrieben. Es ist diese Bandage:

[[http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rvr_id=&customid=oesg&item=280500636219]]

n]an'che_n


Wenn ich die Bandage anhabe fühlt sich das Knie fester und stabiler an und läuft auch nicht so zu wie ohne.

Ja, eben und das soll dein Knie besser von allein können und nicht mit einer Bandage daran gehindert werden.

Wenn du fitter bist, d.h. ohne Krücken läufst dann wirst du in der Physio auch die Stabilität deines Knies wieder erlernen. Und das werden lustige Übungen sein. ;-)

Selbst habe ich meine Bandage erst nach einem Jahr bekommen und trage die sehr selten. Obwohl ich von meinem Orthopäden schon blöd angeschaut wurde, dass ich normal laufen kann, weil ich in beiden Knien lockere Kreuzbänder habe.

n&aKnchxen


Also um das mal abschliessend zu sagen,

1. du solltest dir einen neuen Orthopäden oder Unfallchirugen, oder beides zusammen suchen.

2. eine Bandage halte ich solange wie du noch nicht wieder komplett oder weitestgehend genesen bist für unnötig,

es fördert auch die Thrombosegefahr, gerade weil dein Bein noch anschwillt. Spritzt du wegen Thromboseprophylaxe?

3. Throbosestrümpfe, am besten nur die die Wade stützen

4. Training ohne ende

oLctroxno


Nein, Thromboseprophylaxe hatte ich nur 20 Tage.

Training ja klar aber trotz der Schwellung über die Grenze gehen oder nicht, wie gesagt die Schwellung wird so fest ab 75 Grad als wenn sie gleich platzt....

o0ctroxno


Im Moment trainiere ich wie folgt:

3x täglich eine Runde um den Block gehen (500 m)

mehrmals täglich die Übungen vom Physiotherapeuten und zusätzlich setze ich mich erhöht und lasse das Bein hängen, damit es durch die Schwerkraft in Richtung 90 grad kommt. Und zwischendurch auf die Сouch zum kühlen oder Bein hochlegen.

E|hcemali=ger; NutzeEr (#O325731)


Die Bandage ist überflüssig die muss weg! Diue schwächt nur zusätzlich die Muskulatur und das KNie wird noch instabiler!

Du brauchst einen gescheiten Arzt, deiner scheint sein Handwerk nicht wirklich zu verstehen. Solange man nicht belastet muss Thromboseprophylaxe erfolgen!

Warum läufst du noch mit den Krücken? Hast du Schmerzen oder machst du das wegen der Schwellung? Du musst mal langsam wieder zur Vollbelastung kommen. Das war eine rel kleine OP und da ist es auch eigentlich nicht nötig so lange zu entlasten ....

o3ctrOono


Wegen der Schwellung!

Damit es nicht noch mehr anschwillt.

E+hemaliEger NutzJer ~(#3 25731)


Na ja wie dem auch sei, du musst langsam zusehen das du wieder zur Vollbelastung zurückkommst und vor allem die Bandage weglässt. Und such dir mal einen gescheiten Arzt ...

o8ctrxono


Danke Mellimaus für die Tipps.

Denkst Du dass ich theoretisch jetzt schon ohne Krücken laufen sollte auch wenn die Schwellung noch da ist?

nAanchxen


Nach meiner letzten OP hab ich direkt am OP-Tag noch leicht belastet und dann sehr schnell immer mehr. Nach 10 Tagen habe ich komplett die Gehhilfen in die Ecke gestellt. Und bei mir hat die Schwellung auch noch mindestens 4 Wochen angehalten. Bin sogar mit Bus in die nächste Stadt gefahren und weite Stoffhosen shoppen gegangen, weil ich noch keine Jeans anhaben konnte.

Jetzt nicht einfach mal ohne Krücken laufen, sondern langsam weniger werden lassen. Aufbelasten ist erst mal besser, dann mit einer Krücke für die Sicherheit. Sag am Montag deinen Physios, dass du jetzt gerne mal ohne Krücken laufen möchtest.

Ca 2-3 Monate nach der vorletzten OP hat mir meine Physio gedroht, wenn ich das nächste mal mit Krücken zu ihr kommen würde, würde sie mir die Dinger wegnehmen. ]:D Hat funktioniert.

Du hast geschrieben, dass dein Arzt dir gesagt hast, du sollst dich mit Schmerzmittel vollpumpen, damit du Übungen machen kannst. Ich befürworte soetwas, denn durch Dauerschmerzen kommt dein Schmerzgedächtnis durcheinander. Nach der letzten OP habe ich dafür gesorgt, dass ich einmal am Tag komplett schmerzfrei war. Ausserdem ist es für die Psyche sehr von Bedeutung.

Mir wurde sogar in der Reha gesagt, dass Arthrosepatienten oft Schmerzmittel bekommen, damit sie sich bewegen, nicht bewegen ist Gift bei Arthrose.

E4heYmaliger Nutzter (#3257x31)


Wenn du keine Schmerzen mehr hast solltest du langsam jedne Tga mehr belasten, da kann ja nichts kaputt gehen. Kann auch sein das alleine dadurch die Schwellung besser wird, wegen der Aktivierung der Muskelpumpe, außerdem ist das Thromboserisiko deutlich erhöht wenn du nicht belastest!

Nach deiner OP sollte man eigentlich so nach 10 Tage wieder ohne laufen können. Ich bin zwei Tage post OP zuhause schon ohne gelaufen und draußen bis zum 10. Tag für längere Strecken.

Außerdem je länger du damit läufst und dann noch die Bandage trägst, um so mehr Muskeln büßt du ein ...

oPctrxono


ok, ich sehe schon ich habe micht wohl zu sehr geschont aus Angst vor Schmerzen oder dass die Schwellung schlimmer wird.

Vielen Dank für Eure Tipps, hier habe ich jetzt wesentliche mehr erfahren als mir der Arzt gesagt hat. :)=

Jetzt werde ich versuchen in den 4 Punkte Gang überzugehen und die Bandage lasse ich weg.

Hoffentlich habe ich in den 3,5 Wochen nicht zuviel verbockt :-/ und mir nicht wirklich irgenwelche langfristigen Nachwirkungen eingefangen :-(

Jetzt muss ich Gas geben.

In 3 Wochen will ich eigentlich in den Urlaub, nach Dänemark ans Meer...das Meerwasser tut meinem Knie bestimmt auch gut.

Und mal schauen wie ich über die 75 Grad Blockade rauskomme....

Seid Ihr eigentlich wieder soweit fit oder auch noch eingeschränkt.

E}hemalige4rn Nutzer (#~32573x1)


Ich bin schon fit, aber in Orudnung ist mein Knie nicht. Bin nach wie vor in Behandlung weil ich eine Reizung aus unerfindlichen Gründen im Knie habe ... ich hoffe das wird nochmal was.

Du solltest im 3 Punkt Gang bleiben und einfahc den Fuss stärker belasten. Und zuhause ruhig ohne Stützen laufen oder nur mit einer. Für längere Strecken ruhig noch nehmen.

Und wie gesagt einen anderen Arzt suchen. Kaputt machen kannst du nichts. Da ist ja nicht genährt worden oder so. Sieh zu das du läuft, und auch immer wieder selber versuchst zu beugen.

ohctroxno


Ich werde es so versuchen wie Du schreibst.

Am 3 oder 4 Tag Post OP habe ich versucht zu Hause einige Schritte ohne Krücken zu gehen, danach hatte ich das Gefühl es sind Ameisen im Knie und es ist angeschwollen.

Damit war ich dann beim Arzt und der sagte dann ich sollte mal langsam machen und nicht belasten ja und somit habe ich dann nicht mehr belastet....

E4hem4aliger INutTzer (#32573x1)


Ja aber damit war ja nicht gemeint bis zum Sankt Nimmerleinstag nicht mehr zu belasten. Es kanna uch sein das es eben dadurch nicht besser wird das du dich in Watte packst. War das deine erste knie OP? Normalerweise sollte das nach 14 Tagen spätestens soweit sein das es ohne Stützen geht. Schwellung bleibt eh meist länger, du kannst ja jetzt nicht Monatelang mit Stützen laufen wegen eienr schwellung ... Zumals 75° Beugung jetzt nicht so wahnsinnig schlecht ist ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH