» »

Endlich ein Erfolg, Frage nach Massage?

B#ieRneMayax17 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

leide seit langem unter starken Muskelverspannungen im Nacken-Schulterbereich. War die ganze Zeit 2x die Woche bei der Krankengymnastik. Gestern hatte ich auch einen Termin (allerdings wurde Massage gemacht). Danach hatte ich ziemliche Probleme mit dem Kreislauf...dauerte eine halbe Stunde bis es einigermaßen ging und ich aufstehen konnte.

Ist das nach der Massage normal? Hatte es zwar vorher auch aber nicht so schlimm wie gestern.

Ich denke einen Erfolg hatte es auch heute morgen habe ich keinen Schwindel und keine Kopfschmerzen mehr aber vorallem keine Nackenschmerzen :)^.

Was kann aber der Grund sein, dass es mir nach der Massage noch schlechter geht?

Den nächsten Tag deutlich besser und es sich nach max. 2 Tagen wieder deutlich verschlechtert?

Bringen die Massagen vielleicht doch nichts?

Würde mich auf Hilfe sehr freuen

Wünsche Euch auch noch ein schönes Wochenende

Antworten
s7ounxdso


Danach hatte ich ziemliche Probleme mit dem Kreislauf...dauerte eine halbe Stunde bis es einigermaßen ging und ich aufstehen konnte.

Es ist mir auchl passiert, dass es mir nach einer Massage im Nacken-Schulterbereich schwindlig war.

Daraufhin habe ich das meinem Arzt gesagt und der meinte dann, dass durch die Massage irgendetwas im Halsbereich gereizt worden wäre.

Einige Jahre später bekam ich nochmal eine Massage und obwohl diese sehr vorsichtig gemacht wurde, war es mir den Rest des Tages so schwindlig, dass ich nicht gerade gehen konnte.

Seither lehne ich Massagen im Schuler-Nackenbereich ab.

a!Ùr


Es kann leider immer sein, dass bei einer Massage durch falsche oder zu kräftige Techniken Nerven geschädigt werden. Allerdings ist dieses Risiko, sollte man annehmen dürfen, bei gelernten Therapeuten und Masseuren gering.

Schwindel direkt nach einer Massage, der fix wieder vergeht, kann mit dem Kreislauf zusammenhängen. Gerade bei sanften Wohlfühlmassagen fährt der Kreislauf runter und wenn man dann aufsteht und wieder aktiv wird, muss der Kreislauf erst mal wieder hochfahren.

Weiterhin ist es bei den allermeisten Massagetherapien in der Tat so, dass es unmittelbar nach der Massage besser wird und dann noch schlimmer als vorher. Kein Grund zur Sorge, der Therapeut sollte in der Lage sein, alles vernünftig auszuführen - nach der "Leidensphase" kommt dann normalerweise die endgültige bzw längerfristige Heilung/Besserung.

Dann gibt es noch einige Leute, die Massagen in bestimmten Bereichen einfach nicht vertragen - wie bei soundso zu erkennen. Das kann verschiedenste Gründe haben, ist aber meist nicht zu ändern. Das muss man mit der Zeit für sich herausfinden und dann eben meiden.

BOieneM%aGya17


Danke für Eure Beiträge...

Ich habe mich mal im Internet schlau gemacht und da folgende Begründung gefunden:

Durch die Massage wird die Durchblutung im gesamten Nacken- Schulterbereich verbessert. (Ist ja auch eigentlich klar). Das mit dem Kreislauf kann durch die Reizung der Nerven zusammenhängen. Schlechter im Laufe der Zeit (1-2 Tage) wird es, weil die Durchblutung wieder unterbrochen wird. Deshalb wieder die Verschlechterung. Man sollte alle 2-3x die Woche zur Massage gehen. Aber wer kann sich das leisten?

Ich bin am überlegen ob ich vielleicht zu Anfang 2x gehe und dann vielleicht einmal die Woche. Über einen längeren Zeitraum (1/2 bis 1 Jahr) hat mir mein Therapeut empfohlen.

Nur habe ich jetzt ein bisschen bedenken mit dem Kreislauf, das es nicht noch schlimmer wird. Was meint ihr soll ich damit weiter machen? Was kann ich schlimmsten Fall passieren? Hat eigentlich ein Physiotherapeut auch eine Ausbildung im medizinischen Bereich? Könnte er mir wenn ich umkippe wirklich helfen?

Lfila


Eigentlich sollte es schon helfen, wenn du nach der Massage langsam aufstehst. Am besten noch ein wenig auf der Liege sitzen bleiben und dann erst anziehen.

B8iene\Mayam17


ok... aber das komische ist ich bin schon aufgestanden und auch schon beim unterschreiben für das Rezept (ca. 2 Min) und dann kommt es auf einmal mit dem Schwindel. Das finde ich halt so komisch?!

dOickex76


was soll da passieren? am kreislauf kann es jeder haben, dessen nacken gerade durchgeknetet wurde, das ist doch icht weiter schlimm, solange es später wieder weg ist. setz dich kurz hin, nimm kreislauftropfen (korodin) und trink ein glas kaltes wasser. von einem lurzen kreisi ist noch niemand gestorben ;-)

und allerallerschlimmstenfalls kippst du um, was ich aber nicht glaube (ich denke, durch das kneten ist die sauerstoffzufuhr im gehirn zu wenig) und dann kann die in einer krankengymnastikpraxis sicher jemand helfen.

oyros-alaxn


gut gesagt, DiCKe aus dem s w

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH