» »

Hws-Probl! Kopf wird zu schwer für d.Hals

H5asKileinj 44Jx. hat die Diskussion gestartet


Hallo,Ihr lieben :-)

ich habe manchmal das Gefühl, dass meinem Hals, mein kopf zu schwer ist. Bei manchen Bewegungen, denke ich mein Kopf entgleist.

Das macht mir bald Angst, weil es immer öfter passiert.

Ich habe so wie so HWS Beschwerden, mit leichten Bewegungseinschränkungen und Lagerungsschwindel im Liegen.

kennt jemand auch die Beschwerden, als ob der Kopf nicht richtig gehalten und gestützt wird vom Hals.

Danke für jede Antwort.

Liebe Grüße....

Antworten
a6smpa71


ich hoffe..du hast keinen Bandscheibevofall im Hals..wenn du keine Schmerzen an Schulter hast..und keine Krippeln an den Händen..dann ist schon mal beruhigend..vermute mal..Muskelverspannung..Machst du Sport...?ich habe HWS C5/6..gute Besserung..hassan

nhan/chexn


Ich hatte 2007 einen BSV HWS C5/C6. Hatte in der akuten Phase immer das Gefühl wie du es beschreibst. Hab oft meinen Kopf angelehnt, oft hab ich mich hingestellt und den Kopf dabei an die Wand gelehnt.

Lass das am Besten von deinem Hausarzt oder Orthopäden untersuchen. Aber bitte die Ursache herausfinden und nicht nur mit Tablettchen dagegen ankämpfen. Bei mir hat es ein halbes Jahr gedauert, bis die Ärzte endlich mal reagiert haben obwohl von Anfang an der Verdacht eines BSV bestand. Aber mit damals 22 Jahren ist es ja nicht üblich Probleme mit den Knochen zu haben. ;-)

m,ela/nie3a6


Hallo,

ich litt selber jahrelang unter extremen Schwindelzustaenden, und weiss daher wie belastend das ist. Habe es gott sei Dank mittels einer Craniosacraltherapie recht gut in den Griff bekommen. Ganz weg ist es jedoch leider immer noch nicht. Und zur Zeit bin ich auch wieder ziemlich verspannt und blockiert. Am Dienstag habe ich den naechsten Termin beim Physiotherapeuten.

Gruesse von Melanie :-)

édpiSne


Ich würd das abklären lassen. Wenn ein Arzt Dir sagt, dass noch nichts ist, dann ab zum Kiesertraining!

Die machen ärztlich kontrolliertes Training auch dieser Muskelgruppen - und man spürt schon nach 2, 3 Wochen eine massive Verbesserung. Wenn nicht schon etwas passiert ist, hilft Dir NUR Muskelaufbau langfristig.

Ich hatte verschobene Wirbel und Blockaden, konnte mich nicht mehr bewegen... Ich bin mehrere Tage zum Einrenken und danach wochenlang zur Physio, damit ich den Kopf überhaupt drehen kann und kam dann mit dem Training aus dem Teufelskreis. Anders hätte ich es nie geschafft...

Alles Gute und gute Besserung!

PHauli[ne1x1


Hatte ich früher öfters. Erst mal HWS röntgen lassen. Kurzfristig half immer, paar Tage mit so ner Halskrause zu schlafen und dann, wenns etwas besser ist, ins Sportstudio. Nach paar Wochen Training gings dann wieder einige Monate gut (HWS-Arthrose, aber kein Vorfall).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH