» »

Entzündetes Knie - ohne Diagnose

A1lex>7y5bxonn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

brauche dringend Rat.

Habe ein entzündetes und angeschwollenes Knie. Wurde punktiert und Cortison gespritzt. Einen Tag später wieder dick. Alle Blutwerte und Punktat-Auswertungen haben nix ergeben. Alle Tests negativ. Arzt weiß nicht weiter, ggf. soll eine radioaktive Substanz die Entzündung beseitigen. Wer weiß Rat? Treibe keinen Sport, hatte keine Verletzung. Was kann es also sein? Welche Behandlungsmöglichkeiten?

Antworten
zmimssxi


ree

hallo,

oft kann schon ein entzündeter zahn reichen um eine entfernte entzündung in einem gelenk hervor zu rufen.

laß dich dam al untersuchen.

ansonsten kann es eine synovialitis sein, also gelenkhautentzündung, sowas kann schonmal auch durch ne entfernte erkrankung im hals-nasen-ohren-bereich kommen.

aufschlußreich kann eigentlich nur eine ASK sein, indem mann gelenkhaut entfernt und untersucht.

aber in ein entzündetes knie cortison spritzen is schon mächtig der hammer!!!!

würde mich mal an einen anderen othopäden wenden.

A>lexf75boUnn


Zissi

Also, habe keine Entzündungen im HNO-Bereich oder im Mundbereich. Schon alles kontrolliert.

Mein Knie ist serös, war nicht akut im Zeitpunkt des Cortison-Spritzens. Durch das Cortison ist mein Knie wenigstens nicht heiß und rot geworden.

Kann eine Gelenkhautentzündung einfach so auftreten und gibt es keine medikamentöse Behandlungsweise?

b]lueX-sxky


amalgan

hallo,

das ist jetzt kein scheiss was ich schreibe...

ich habe auch eine entzündung im knie,war beim orthopäden und er sagte mir,das käme von meinem amalgan.ich solle mir weisse kunstoff füllungen machen lassen und eine entsrahlung oder so von dem amalgan.

keine ahnung ob das stimmt...

U[lmysZsxes


Hallo Alex

Es könnte sich vieleicht um eine bakteriele Erkr handeln. Am besten konsultierst du noch mal einen anderen Orthopäden. Zusätzlich kannst du das Knie 3x tägl. für 10-15 min. unter Hochlagerung kühlen.

gruss

A)lex758bonxn


Re: alle

Sorry, muss wieder enttäuschen. Habe keine Zahnfüllungen, also kommt Amalgan schon mal nicht in Betracht. Und ich denke, eine bakterielle Ursache wäre bei der großen Blutuntersuchung zu Tage getreten. Am Montag kriege ich erstmal wieder eine Cortison-Spritze. Der Arzt meint, es das Knie würde darauf ansprechen, da es nach der Behandlung zwar erneut anschwoll, aber nicht heiß wurde. Erstmals. Was mich aber am meisten nervt ist, das erneute Anschwellen. Die betroffene Stelle befindet sich bei mir übrigens oberhalb des eigentlichen Knies.

sgoKdFom1L2<0


cortison ist nich gut

also was das sein soll weiß ich auch nicht vieleicht deutet sich da auch rheuma an obwohl wenn du schon blutwerte hast machen lassen. Naja cortison iss auf alle fälle schlecht natürlich kann das knie nicht anschwellen da cortison jede entzündungsreaktion hemmt. der nachteil iss allerdings das die bänder und davon gibt es im knie und am knie ne ganze menge weich werden also soltest du den cortison verbrauch einschränken zumal es kein stück gegen die ursache hilft.

ABlex'75>bonxn


Cortison nicht gut??

Cortison ist bei Entzündungen ein bewährtes Mittel wenn es kurzzeitig gespritzt wird.

Wie lange dauert es aber bis es eine Wirkung zeigt, bzw. wie lang sind die üblichen Spritzenkuren? Bisher konnte die Schwellung durch nichts zum Abklingen gebracht werden.

A{n|drexas


Cortison ist ein Hammer für die Nieren! Die Rückstände von kleinen Dosen werden erst nach 6 Monaten verarbeitet,- also Vorsicht damit!

Mehr als 60% der Knieprobleme entstehen durch eine mangelhafte Statik. Ich würde zunächst einmal die Füße checken ([[http://www.paradise-ruhr.de/fussinfo/beginn.html]]) oder beim Orthopäden.

Gruß

Andreas

Bhlu6mex30


was mir dazu einfällt:

1- cortison ist wirklich nicht ungefährlich, also bitte viel trinken!

2- wie steht's um deine hüften? sind die in ordnung? weißt du es nicht, so lasse sie dir unbedingt anschauen! in der orthopädie ist man oft auf das zusammenspiel der gelenke, muskel,... angewiesen.

3- in einem blutbild findet man immer nur das, wonach man sucht... daher ist das ergebnis mit vorsicht zu genießen, und es kann sich doch ein baktrerium od. so in deinem körper befinden, das nicht so häufig vorkommt, aber man hat nicht danach gesucht (zb schwimmbadbaktrerien)

4- du schreibst, du betreibst keinen sport: vielleicht solltest du das doch tun, um den ganzen körper besser zu durchbluten.

auf jeden fall halte ich dir die daumen, dass du bald eine lösung zu deinem problem findest!

gute besserung und liebe grüße,

Azlex_75b}onxn


Cortison ist abgesetzt worden...

Also, erstmal vielen lieben Dank an alle, die sich Zeit genommen haben, mal zu antworten.

Irgendwelche Probleme mit Fehlstellungen (Statik) habe ich nicht. Mein Arzt hat mir jetzt erstmal Muskelaufbau-Übungen "verschrieben". Vielleicht hat es ja damit was zu tun, dass das betroffene Bein einen 2 cm geringeren Oberschenkelmuskel-Umfang hat als mein gesundes Bein. Ich werds probieren.

Nerven tut nur, dass mein Knie weiterhin angeschwollen ist.

Bei einer bakteriellen Ursache wären gewisse Blutwerte aber doch zumindest anormal.

Die Cortison-Behandlung ist ausgesetzt worden. Waren ja auch nur 10 Milligramm. Nicht so die Hammerdosis.

Für weitere Ursachenforschung jederzeit dankbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH