» »

Schmerzen in den Sehnen des Handrückens

A_leXuxsS hat die Diskussion gestartet


Ich habe auf der Oberseite der beiden Hände recht starke Schmerzen. Ich machte seit 1,5 Jahren Hanteltraining und spiele aktiv Computer (zurzeit spiele ich nur noch 1 h und trainiere nicht). Ich war beim Orthopäden (Arzt 1)(nach einem Jahr, weil es hin und wieder besser wurde) und er meinte es sei eine klassische Überbelastung (keine Entzündung). Ich habe nie wirklich die Hände deswegen belastet und jetzt ist die Ober(außen-)seite des Unterarms total verkümmert. Die Innenseite des Unterarms ist hingegen sehr stark trainiert und trotz regelmäßigem Dehnens verkürzt (90° Dehnung zieht sehr stark). Der Arzt (3) sagte, dass ich eine Blockkade in linken Nacken hätte und dass meine Muskeln im Unterarm unter Strom stehen würden (der Unterarm fühlt sich an als wären es keine Muskeln und Sehen/Bänder sondern Drahtseile) und ich zu einem "Osteopathie"-Arzt gehen sollte. Großer Hacken an der Sache ist, dass man einen Teil selbst zahlen muss (habe kein Geld, bin Schüler und meine Mutter ebenfals nicht).

Ich bekam bei Arzt (1) eine Bandage und trug sie. Nach 6 Wochen gings mir nicht besser. Die Muskeln auf der Oberseite waren noch schwächer geworden und geheilt ist nichts. Ich war wieder bei diesem Arzt und er speißte mich ab und sagte, schonen sie weiter und verschrieb mir eine Schmerzlinderte Salbe für meine linke Schulter (er sagte noch es sei ein .......syndrom an der Schulter). Er hatte noch die Handgelenke gerönkt und nichts gefunden, er fand außerdem meine Handgelenke sehr gut ausgeprägt.

Erwartungsvoll trug ich die Bandage nun weiter und es besserte sich nichts. Sobald ich mal ein Buch gehoben hatte hatte ich das Gefühl, dass die Fortschritte sofort wieder wegwaren (nicht dasss ich den ganzen Tag bücher heben würde).

Dann nahm ich mir einen Termin in einem medi. Hospital. Ich bekam Meloxicam (20 Tablettem) von Arzt (2) und sollte jeden Tag eine nehmen und damit aufhören wenn es besser wird. Nach 20 Tagen war die Packung leer und nichts hat sich getan. Ich googelte im schlauem Internet und fand heraus, dass Meloxicam nur bei Entzündungen hilft und die Schmerzen lindert. Ich habe nach Angaben von den Ärzten keine Entzündung und die Schmerzen sind mir eigentlich egal. (oder habe ich etwas falsch verstanden?)

Nun war ich schon bei 3 Ärzten und kommen nicht weiter. Gestern habe ich kein Computer gespielt oder ihrgend eine sportliche Aktivität gemacht und heute morgen haben meine Handsehen sehr stark geschmerzt. Ich weiß nicht wo ich hingehen soll und so gehts nicht weiter.

HILFE ! :D

Antworten
nUanchexn


Spielst du mit Mouse oder mit Tastatur? Sitzt du dabei rückengerecht?

Hab ich das richtig verstanden, dass du die Schmerzen nur hast, wenn du länger belastest?

Du könntest die Bandage auch tragen wenn du weißt, dass du deine Händer mehr beanspruchen musst, quasi zur Vorbeugung.

Hatte selbst in der Prüfungszeit ständig Probleme mit den Handgelenken/Armen wegen Überlastung. Hat auch gedauert bis das weg war.

A3leXRu:sS


Schmerzbeschreibung:

Es ist ein ziehender Schmerz, warm ist nichts. Der Schmerz ist nur von 1 cm vor den Handgelenken bis in die ersten Gelenke der Finger. Besonders stark ist er in der Sehnen zum Daumen. Ich habe keine Schmerzen im Elbogen oder Unterarmbereich. Meine Unterarmaußenseite fühlt sich sehr schwach an.

Ich spiele professionell Computer und stehe deshalb unter Druck zu gewinnen. Oftmals verkrampfe ich unterbewusst meine Muskeln. Ebenso war es früher beim Hanteltraining. Meine Unterarme waren immer sehr stark angespannt und stark durchblutet.

C;oop:er Muxc


Hi

Kommt mir alles bekannt vor - und nach langem hin und her (und viele ratlosen Ärtzen) war die Lösung dann ganz einfach:

[[http://www.thera-band.de/Handtrainer.34.0.html]]

- Einmal den grünen zum kneten

- Einmal den gelben um ihn auf den Tisch zu legen, Finger alle zu einer Spitze zusammen und dann den Ball auseinanderdrücken

Ist eine super Sache. Liegt bei mir neber dem PC und immer wenn ich telefoniere oder warten muss wird damit rumgespielt. Wirst sehen wie gut das tut und wie schnell die Beschwerden besser werden. Diese leichten/nicht dynamischen Belastungen scheinen eine Entspannung der Muskeln auszulösen. Dadurch stehen die ganzen Sehnen nicht mehr unter Spannung und die ganzen Sehnenscheiden etc. können sich regenerieren. Schau vielleicht noch, ob du nicht irgendwas machen kannst, was deinen ganzen Körper mehr lockert und für etwas mehr Gleichgewicht sorgt (Schwimmen oder so). Bin da zwar auch kein großer Fan davon, aber bringt deinem Nacken/Wirbelsäule etc. bestimmt was.

Lass das mit den Medikamenten besser sein und geh lieber erstmal diesen Weg - bringt einen meist langfristig viel weiter...

Viel Erfolg und sag ob es geklappt hat - müsste innerhalb von 2 Wochen schon viel besser sein!

AVleXuxsS


"Spielst du mit Mouse oder mit Tastatur? Sitzt du dabei rückengerecht?

Hab ich das richtig verstanden, dass du die Schmerzen nur hast, wenn du länger belastest?

Du könntest die Bandage auch tragen wenn du weißt, dass du deine Händer mehr beanspruchen musst, quasi zur Vorbeugung.

Hatte selbst in der Prüfungszeit ständig Probleme mit den Handgelenken/Armen wegen Überlastung. Hat auch gedauert bis das weg war.

nanchen "

Ich ziehe die Bandage regelmäßig an, aber es ist in beiden Händen und ich bekam nur eine Bandage für links. Wenn ich schreibe oder mal surfe ziehe ich sie an. Aber beim Spielen muss ich "frei" sein, dass sonder die Hand nicht durchblutet wird und dann anfängt zu gribbeln. Allerdingens habe ich Unterlagen für die Handgelenke.

Afle%XusS


Hi

Kommt mir alles bekannt vor - und nach langem hin und her (und viele ratlosen Ärtzen) war die Lösung dann ganz einfach:

[[http://www.thera-band.de/Handtrainer.34.0.html [[www.thera-band.de/Handtrainer.34.0.html]]]]

- Einmal den grünen zum kneten

- Einmal den gelben um ihn auf den Tisch zu legen, Finger alle zu einer Spitze zusammen und dann den Ball auseinanderdrücken

Ist eine super Sache. Liegt bei mir neber dem PC und immer wenn ich telefoniere oder warten muss wird damit rumgespielt. Wirst sehen wie gut das tut und wie schnell die Beschwerden besser werden. Diese leichten/nicht dynamischen Belastungen scheinen eine Entspannung der Muskeln auszulösen. Dadurch stehen die ganzen Sehnen nicht mehr unter Spannung und die ganzen Sehnenscheiden etc. können sich regenerieren. Schau vielleicht noch, ob du nicht irgendwas machen kannst, was deinen ganzen Körper mehr lockert und für etwas mehr Gleichgewicht sorgt (Schwimmen oder so). Bin da zwar auch kein großer Fan davon, aber bringt deinem Nacken/Wirbelsäule etc. bestimmt was.

Lass das mit den Medikamenten besser sein und geh lieber erstmal diesen Weg - bringt einen meist langfristig viel weiter...

Viel Erfolg und sag ob es geklappt hat - müsste innerhalb von 2 Wochen schon viel besser sein!

Klingt wie Schleichwerbung. ^^

Ich glaube nicht, dass das etwas bringt. Gerade schmerzt es tierisch, dabei habe ich wirklich nichts gemacht. Es muss doch ihrgend ein Medikament geben, dass das die Heilung anregt. Vor 3 Jahren bin ich mit dem Fuß 3 X in 2 Wochen hintereinander zumgeknickt. Bis heute sind bei Dehnung Schmerzen Spürbar, hingegen beim anderen Fuß sind die Sehnen einfach hart und fest. Der Knochel ist an der Stelle immer noch deutlich angeschwollen. Bei mir heilt so etwas einfach sehr schlecht, fals man das überhaupt Heilung nennen kann. Ich komme mir von meinen Orthopäden etwas betrogen vor. 8(

C8oopRer 4Mxuc


Hehe, ist ja auch schon echt Schleichwerbung - auch wenn ich davon keinen Nutzen habe... ausser dir vielleicht geholfen zu haben ;-)

Ich bin auch in der IT - und betreibe auch viel Sport (Extrem-Klettern, Akrobatik und und). Was ich durch viele Verletzungen und Beschwerden gelernt habe: Medizin ist fast komplett für den Arsch!

- um im Wettkampf etwas zu unterdrücken: ok

- um akute Schmerzen nach einer Verletzung zu bekämpfen: ok

- um die Schwellung erstmal loszuwerden: ok

...aber Heilung bringt das nicht. Heilen muss sich dein Körper schon von selbst - und dabei musst du ihm helfen.

Das wegen deinem "immer noch geschwollenem Knöchel" ist übrigens ziemlich normal. Keine Ahnung wieso, das liegt wohl an der Stelle. Alle die ich vom Sport kenne hatten das schon - und bei allen sieht man es selbst nach Jahren noch. Sie sind alle komplett bescherdefrei, aber man sieht trotzdem den Unterschied.

Ich bin mir sehr sicher, dass mein Tipp dir sehr effektiv helfen wird. Das ist ein totales Geak-Standardleiden was damit wirklich sehr schnell (ich meine wirklich < 1 Monat) in den Griff zu bekommen ist. Mach die Übungen mehrmals täglich - und immer bis zur Erschöpfung. Du musst richtig spüren wie alles warm wird. Fang aber die ersten Tage etwas langsamer an, weil sonst verschlimmert es sich erst zu sehr. Wenn du merkst das es schlimmer wird, dann mach weniger - aber nie ganz aufhören.

A3leXwuxsS


ich bräuchte die Meinung eines Arztes 8( HELP!

AwleYXusS


Ich glaube diese Blockadensache hat mehr Gewicht als ich bisher angenommen habe. Abgesehen von meinen Handschmerzen habe ich auch noch:

- Schmerzen im unterem Rücken (der u. Rücken fühlt sich bei mir oft taub an und schmerzt stark. Wenn ich z.B. ins Bett gehen muss ich mich immer auf den Bauch legen, da sonst der Rücken sich automatisch anspannt und sehr schmerzt)

- Schmerzen in der linken Schulter (der mittlere Teil schmerzt bei Belastung und fühlt sich so an als würde er gleich reißen)

- Schmerzen in den Knien (meist wenn ich mich nicht viel bewege. Als ich geboren wurde war mein links Bein nicht ganz in der Gelenkpfanne. Ich habe einen sehr unregelmäßigen und schlechten Gang. Als ich jung war bekam ich solche spezielle Schuhe damit sich das Bein hineindreht. Es hat funktioniert, bis auf den schlechten Gang ist davon nichts geblieben)

- Kopfschmerzen, ca. jeden 2ten Tag (Pochen auf Stirn und Nacken)

Ich habe auch noch jede Menge Psychische Probleme und bekomme bald Antidepressiva (bin in Behandlung). Außerdem habe ich eine doppeltseitige Gynäkomastie (links stärker als rechts).

Ich habe bisher meine medi. Probleme verdrängt, aber es stört meine Lebensqualität masivest.

bmin5ix77


Vielleicht solltest Du mal einen Handchirurgen aufsuchen. Denn gerade bei Handgeschichten sind andere Ärzte (Orhtopäden, Chirurgen) oft überfragt, weil die Hand doch ein sehr spezielles Gebilde ist.

LG

AbleXVusS


Ich habe einen sehr guten (alten) Hausarzt. Der weiß bestimmt wo ich hin soll. Aber ich wäre sehr dankbar wenn sich mal jemand der sich recht gut auskennt (nichts für ungut, bin für alles dankbar) mal melden könnte.

n<ancXhen


Dir wurde hier schon viel geschrieben, jetzt musst du es nur noch selbst in die Hand nehmen!

A<leiXusxS


ich bin gerade mal 18 Jahre alt und Schüler. Ich habe keinen Schimmer wo ich hingehen soll. Meine Hoffnung ist dass mir mein Hausarzt weiterhelfen kann und viel geschrieben wurden nicht gerade, bis auf die Sache mit dem Ball.

nanchen gib mir mal Informationen und nicht "nimms selbst in die Hand". Was meinst du damit, wo soll ich hin, was ist mein Problem ? HÄÄ ?^^^^

nGan$che6n


Dein Problem wird vielleicht dein Rücken sein. So wie du deine Rückenbeschwerden erläuterst, könnte die Sache vom nicht rückenschonendem Sitzen kommen. Lass dich mal richtig beraten.

Und wenn alles nichts hilft, musst du halt das Spielen lassen und dir ein Hobby suchen, wo du mehr körperlich machen musst, aber so dass alle deine Gelenke betroffen sind. Gehst du neben bei ins Fittnesstudio? Wäre eine Möglichkeit.

Bedenke, hier wird dir keiner ein Wundermittel nennen können, weil das gibt es nicht. Das Wundermittel bist du selbst.

Deine Bandage ist, wenn deine Hand dabei anfängt zu kribbeln wohl zu klein. Hast du eine angepasste d.h. wurde vorher deine Hand vermessen?

A;leXuxsS


Nehmen wir 'mal an mein Problem sei mein Rücken, kann ich dann einfach wieder trainieren?

Ich habe hier solche Metalkugeln aus China für die Handgelenke. Gestern habe ich mal solche hier gemacht "http://www.fitness-xl.de/uebung.html?id=53&back=uebungen_arme" und meine Handgelenke fühlen sich schon "stabiler" an. Diese kreisel/dreh Bewegung für die Hand habe ich auch schon gemacht.

Die Bandage ist nicht zu klein, dass liegt an der schnellen Bewegung.

Ich habe mir hier ein Homegym eingerichtet. Hier kann ich mit Hantel usw. fast alles trainieren.

Nur wie werde ich diese Blockaden los ? Einrenkungsübungen oder wie ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH