» »

Starke Schulterprobleme und knacken

sFtefPancG8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo leute habe seit einiger zeit(ca.2monate)probleme mit meiner schulter....ich bin bodybuilder und habe zu starkes training gemacht,habe dies 2tage später in der rechten schulter gemerkt,hatte ein starkes stechen in der schulter habe dann 1woche pause gemacht und es dann nochmal versucht.....okay rechts waren die schmerzen fast weg aber dann fing es links an :-( bin dann voller sorge zum sportmediziner gegangen hat sich kurz die linke schulter angeschaut und gesagt,dass es ne überlastung ist,habe dann wieder ca eine woche pause gemacht.....so weit so gut....bin dann wieder zum training gegangen und dann fing es rechts wieder an zwar nicht so schlimm aber schmerzen waren noch da....zu diesem übel kamen aufeinmal knack geräusche hinzu.....da habe ich angst bekommen und bin zum orthopäden gegangen....der hat ein röntgenbild gemacht und ultraschall.....röntgenbild war okay....ultraschall war eine entzündung zu sehen und eine sehne war irgendwie verrutscht aber nichts gerissen oder so......seit dem habe ich probleme in form von ständigen knacken was sich nicht nach muskelknacken anhört sondern knöchern und halt noch (ertragbare schmerzen)muss in 2wochen ins mrt hat jemand von euch eine ahnung ?FREUE MICH ÜBER JEDE ANTWORT :-)

Antworten
mIoonc[hild:66


Hallo Stefan

Mit einer Woche Pause hat sich das leider nicht getan. Nach dem was du geschrieben hast, musst erstmal so lange aussetzen, bis die Entzündung abgeheilt ist. Wenn es sich warm anfühlt, oder die Schmerzen stärker werden musst du kühlen.

Wenn die Entzündung weg ist, kannst du langsam mit Training wieder anfangen. Am Anfang eher Bewegen ohne Gewicht und auch nur soweit, das du dieses "knacken" nicht hörst und kaum bis keine Schmerzen hast. Wenn das Knacken nur in einem bestimmten Winkel ist, bleib drunter. Also den Arm z. B. nicht so weit heben.

Mit der Zeit wird es dann besser und du kannst etwas mehr machen. Aber erst warten bis du deine Schulter voll durchbewegen kannst, bevor du wieder mit Gewichten anfängst.

Danach solltest du dich mal mit einer fachkundingen Person zusammensetzen und nach Trainingsmöglichkeiten schauen die deine Schultern nicht überlasten.

Das alles gilt natürlich nur, wenn beim MRT nichts auffälliges zu finden ist und es sich wirklich nur um eine Überlastung handelt.

a8s%maO7x1


hallo stefan

musst mit deine schulter gut umgehen..ich habe auch jahre lang hart trainiert..und zwar hart..nun habe ich mir beide Schulter kapputgemacht.Links habe ich Slap läsion..mit Arthrose..und Sehnenriss..da geht gar nichts mehr (demnächst Op)..und rechts tut auch weh.

also..wenn alles gut ausgeht..dann lieber satt 60kg gewicht lieber 30kg und mehr wiederholung..oder Schwimmen ist das beste..Fitness ist Knochen Gift..frage der Zeit,wann der Köroer aufgibt..gute Besserung. @:)

H!ell`acoxpter


Ich trainiere seit 4 Jahren im Studio und kenne die Schulterprobleme selber.

Hatte bereits zweimal eine derartige Entzündung wie Du und bei mir waren auch immer unmittelbar beide Seiten nacheinander betroffen. Das war teilweise so heftig und schmerzhaft, dass ich weder richtig über Kopf, noch hinter mich greifen konnte.

Mir half nur mehrere Wochen völlige Pause des Oberkörpertrainings. Ich achte seitdem auch wesentlich mehr auf korrekte Technik bei den Übungen.

Gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH