» »

Beinbruch bei kleinem Kind

M&ich4a-x80 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe da mal ein paar dringende Fragen und es wäre super, wenn mir jemand diese beantworten könnte.

Folgendes Problem bzw. Probleme kommen da gerade zusammen.

Ich bin seit einem halben Jahr von meiner Lebensgefährtin getrennt. Sie lebt nun mit einem neuen Partner in Süddeutschland, während ich eher in Richtung Norden wohne.

Kontakt haben wir jetzt nur wegen unseres gemeinsamen Sohnes noch ein wenig, ansonsten herrscht Funkstille.

Gestern hat sich unser Sohn David nun beim Spielen ein Bein gebrochen. Meine Ex hat mir am Telefon erzählt, dass das rechte Schienbein etwas unterhalb der Mitte glatt durch sei.

David liegt nun im Kinderkrankenhaus und das rechte Bein ist komplett bis oben hin eingegipst worden.

Wie das nun alles so genau weitergehen wird, konnte man meiner Ex gestern erst mal nur grob sagen. Ich selber konnte sie heute noch nicht erreichen und als ich im Krankenhaus mit einem Arzt sprechen wollte, hat es gehießen, dass aus Datenschutzgründen telefonisch keine Auskunft gegeben werden darf. Es könnte da ja jeder behaupten, dass er der Vater sei. %-|

Zu meinem Sohn hinfahren kann ich frühestens leider erst in einigen Tagen und bis dahin muss ich wohl schauen, dass es doch irgendwie klappt, dass ich ihn täglich mal anrufen kann.

Kann mir jemand berichten, wie solch ein Beinbruch bei einem Kind im Normalfall behandelt wird? David ist nun 2 Jahre und 2 Monate alt und normal entwickelt.

Reicht ein Gips aus oder sollte besser operiert werden? Wenn Gips, ist dann ein Oberschenkelgips richtig und wie lange müsste der dran bleiben?

Wie lange darf das Bein nicht belastet werden?

So ein kleines Kind muss doch nun wahrscheinlich auch lange liegen, denn mit Krücken kommt es doch garantiert niemals zurecht. Kann David aber zum Ende hin vielleicht wenigstens einen Gehgips bekommen, mit dem er dann wieder etwas rumlaufen dürfte? Immer nur liegen ist für so einen Zwerg ja bestimmt nicht gut, der rostet doch sonst total ein...

Ist vielleich ein Arzt hier im Forum, der sich mit Beinbrüchen bei kleinen Kindern auskennt?

Oder hat jemand selber ein Kind, dem so was schon mal im Alter von 2-3 Jahren passiert ist?

Grüße,

Michael

Antworten
r+at0x8


mit dem beinbruch kenn ich mich leider nicht aus :)* :)* hoffe dem kleinen geht es bald gut!!!

nur wegen der auskunft im krankenhaus!! ruf deine ex an und frag sie ob sie ein passwort angegeben hat und falls nicht soll sie eines angeben und dir sagen den über dieses passwort bekommst du dann ohne mu und ma auskunft!!!

alles alles gute deinem kleinen mann :)* :)* :)* :)*

p5apuxla


Kann mir jemand berichten, wie solch ein Beinbruch bei einem Kind im Normalfall behandelt wird?

Genau wie bei einem Erwachsenen wohl auch. Ich hatte mit einem Jahr ein Gipsbein, weil ich mir das Wadenbein gebrochen hatte. Bei einem glatten Bruch wird normalerweise wird nicht operiert. Krücken und Gehgips kannste bei kleinen vergessen. Normalerweise darf er auch belasten, nur erst nach einiger Zeit. Sonst ist er wohl wieder auf Kinderkarre/ Buggy angewiesen. Früher musste der Gips 6 Wochen dranbleiben. Heute sinds glaub ich nur noch drei. Bei Kindern heilt das meist schneller.

HLolz?giraffxe


Hallo,

mein Neffe, gerade 3Jahre geworden, hat sich auch im April das Bein gebrochen, aber bei Ihm reichte ein Gips bis zum Knie, den er 6 Wochen tragen musste. Er hatte auch keinen Gehgibs, er krabbelte überall hin, er kam erstaunlich gut damit zu Recht. Sein Bein war natürlich ganz schön abgemagert, aber das hat er ziemlich schnell wieder ausgeglichen, er durft sein Bein auch sofort wieder normal belasten, was er nicht gleich gemacht hat, aber er kam sehr schnell zu seiner alten Fom zurück.

M/icFha-8+0


Danke für eure Antworten. :)^ Die hören sich für mich ja schon mal sehr beruhigend an.

Wenn das Bein nach 3 bis 5 Wochen Gips dünner geworden ist oder auch etwas steif sein sollte, dann muss David doch bestimmt ein paar Mal zur Krankengymnastik, oder vertut sich das bei kleinen Kindern von alleine wieder, wenn sie sich danach wieder mehr bewegen?

@ Holzgiraffe:

Hatte dein Neffe auch das Schienbein gebrochen? Ist das alles wieder ohne Rückstände verheilt?

@ rat08:

Oh, dass mit einem Passwort im Krankenhaus hinterlegen ist mir neu. Hab so was noch nie gehört. Gibt's das schon länger?

Grüße von Micha

r1aOt08


also bei uns in österreich gibts es, es auf wunsch :-D also denk ich mir bei euch auch!!!:-/

wie gehts deinem sohn ??? ??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH