» »

Beinlängendifferenz operieren

T/ommix85 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich überlege mir meine Beinlängendifferen von 1,5-2 cm operativ entfernen zu lassen.

Jetzt ist die Frage das länger Bein kürzen oder das kürzer längen lassen?

Ich komme vom Radsport und betriebe diesen auch mit voller Leidenschaft, ja es ist eigentlich mein Leben. Das mit der Beinlängendifferenz ist mir vor 4 Jahren aufgefallen, als ich von der Jugen in den Männersport wechelte und meine Trainingsausfahren auf bis zu 6 Stunden ausweiten musste. Da viel mir auf, dass ich auf dem Sattel schief saß und herumeierte. Auch die Sympthome wie Rückenschmerzen bein kurzen stehen, knirschen der Kniee von früher, weis ich jetzt wo her die kommen. Aufgrund der nicht intakten Statik. Heute habe ich auch beim Joggen schon leichte Hüftschmerzen beim längeren Bein. Bei den Radrennen konnte ich nicht mehr mithalten und musste nach einigen RUnden aufgeben, weil mein längeres Bein schneller übersäuerte. Heute weis ich auch das eine Beinlängendifferenz bis zu 40 % Kraft raubt, die mir bei den Rennen fehlte. Ich dachte immer es lang bei mir, dass ich zu wenig oder falsch trainierte, trotz Trainer und eisernen Willen Rennen zu gewinnen. Psychisch hat es mich schon ziemlich fetig gemacht, weil ich ständig nachgrübelte. Heute weiß ich woran es liegt und mein größter wunsch ist es wieder erfolgreich an Rennen teil zu nehmen.

Derzeit lasse ich mich untersuchen wie lang und was am rechten Bein kürzer ist.

Von mir aus kann ich sagen, dass mein Oberschänkel kürzer ist. Zuerst hatte ich meine Rennradschuplatte mit Kunststofflatte unterfüttert um die Differenz auszugleichen. Beim lockeren radeln ist das ganz ok, aber beim Sprinten und beim Kraftigen fahren verdreht sich leicht meine Hüfte auf dem Rad.

Deswegen fahre ich zurzeit mit unterschiedlichen Kurbellängen, 175mm links und 170mm rechts + 5mm unterfütterung der Schuplatte und unterschiedlichen Klickpedale, die auch noch ein paar mm herausolen.

Nun ist der Tritt nicht mehr symmetrisch, aber ich bringe so mehr Kraft aus Pedal, sei es im Sprint oder beim Tempofahren.

Leider ist das auch nicht richtig optimal. Ich stelle es mit nach der OP, so vor, dass ich symmetrisch und kraftvoll ins Pedal treten kann.

Hat jemand damit erfahreung und an wem kann man sich da genau wenden, was würde solch eine OP kosten?

Antworten
H[ype"rixon


Hat jemand damit erfahreung und an wem kann man sich da genau wenden, was würde solch eine OP kosten

Eine Beinlägendifferenz von 2 cm wird kein Arzt operieren. Operiert wird bei größeren unterschieden. Wenn du die Op selbst zahlen willst, kommst du auf ca 120000€ :-o

Hier ein Link:

[[http://www.beinverlaengerung.de/]]

Zum anderen:

Hast du eine funktionelle oder knöcherne Beinlängendifferenz?

funktionell heißt: die Ursache liegt z.B.an einer Muskulären Dysbalance, Beckenschiefstand, Skoliose usw

knöchern heißt: der Knochen ist zu kurz gewachsen.

Gruss

TRomm#i8x5


Habe heute eine 3D/4D Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse gemacht. Es kam raus, dass das rechte Bein 2 cm kürzer ist. Ich habe eine Anatomische; der Knochen ist zu kurz. Wenn ich mal von oben herunterschaue, sind die Knie fast auf gleicher Höhe. Bei sitzen sehe ich, dass der Bauchnabel leicht verdreht ist. Drehe ich ihn mit dem Rücken gerade, dann sieht man, wie das linke Knie weiter hervorschaut als das Rechte.

Deswegen denke ich, dass mein rechter oberschenkel kürzer ist und fahre daher auch mit unterschiedlichen Kurbellängen.

Der Artzt meinte, dass die OP so rund 5.000-6.000 EUR kosten würde. Wasd ich selbst auch recht günstig klinkt, den Umständen sntsprechend. Er meinte ich solle mich mal in der Orthodädischen Klinik in Wiesbaden umschauen.

Ich hatte schon ein paar schwere Operationen, dewegen schrecke ich da von den Risiken auch nicht wirklich zurück, wenn ich dann endlich wieder Radrennen bestreiten kann. Dafür würd ich im moment wirklich alles tun.

Die Frage ist nur, ob das verlängerte Bein auch dann voll belastbar wird, Und wie siehts mit der Wirbelsäule aus, die jezt eine kleine Skoliose vorweist. Wird sich das von selber wieder richten nach der OP? ich denke mal schon, dass sie sich nach einiger Zeit wieder anpasst....

D5a\mpfnxudl


hallo

ich hatte selbst eine beinlängendifferenz von 6cm mit einem marknagel, der weniger schmerzhaft ist, dafür kostet er pro bein an die 50000 euro

die billigere variante ist die mit dem fixateur, der ist allerdings wesentlich schmerzhafter, weil er aus dem bein ,,herraussteht".

im internet gibt es einige erfahrungsberichte, du solltest dich einfach mal umsehen.

deine radrennen wirst du dann allerdings ertmal für ne längere zeit einstellen müssen.

irgendwann kannst dus dann wieder voll belasten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH