» »

Hilfe! Immer noch kein Gefühl am Knie nach Kreuzband OP

L!una)+Maxja hat die Diskussion gestartet


Ich wurde am 25.5. am vorderen rechten kreuzband operiert. Der Innenminiskus ist an der Basis angerissen, dieser wurde genäht. Schmerzen habe ich gar keine mehr, dreimal in der Woche habe ich Physiotherapie. Was mir aufgefallen ist: Ich habe auf dem Knie, ungefähr dort wo die Kniescheibe ist, fast kein Gefühl. wenn ich drüberstreichle merke ich gar nichts, nur wenn ich mit dem Fingernager drücke merke ich ganz leicht was. Auch außen am Knie merke ich nichts.

Ist das normal?

Antworten
L>ostr86


Hi,

ja es ist normal, es kann eine Weile dauern bis das Gefühl wieder kommt oder wenn du pech hast bleibt es so. Ich bin am 02.04 am Kreuzband operiert worden. Habe immernoch eine taube stelle unterm Knie :(

Gruß

slcehn$ecklxe07


Hey!

Ich hatte im Februar 2008 eine Kreuzband- OP und habe immernoch taube Stellen unterhalb der Kniescheibe. Kann also ein Weilchen dauern, bis das Gefühl wiederkommt. Oder es bleibt so. Stört allerdings nicht sonderlich arg, hauptsache das neue Band erfüllt seinen Zweck!

Grüßle

Lpunad+Maxja


danke, das beruhigt mich ja schon etwas. So stört es mich ja auch überhaupt nicht, es ist mir eben nur aufgefallen beim Verbandswechsel. Noch ne frage: Mein Physio meint Tennis ein Jahr nicht, denn ca. nach einem dreiviertel Jahr nach der OP fängt die Sehne an, sich in ein (kreuz)band umzustellen, in dieser Zeit ist es besonders empfindlich. Mein Arzt wiederum sagt ein halbes Jahr und dann passt das schon.

Auf wen soll ich hören?

mfax{xy8x0


Hallo Luna+ Maja,

wie schon von den Vorrednern gesagt, kann es Wochen bis Monate dauern bis das Gefühl wieder kommt. In manchen Fällen kommt es leider auch gar nicht wieder :-| Dann wurden bei der OP Hautnerven durchtrennt, die so klein sind, dass man sie bei der OP nicht shehen kann. Das ist eine übliche Komplikation, über die man dich auch vorher aufgeklärt haben sollte.

Welche Technik wurde bei dir gemacht? BTB oder Semitendinosus? Bist du damit bisher zufrieden?

LLutna+>Maxja


Maxxy,

bei mir wurde die Ersatzplastik mit der Semitendinosusehne durchgeführt. Ja bisher bin ich sehr zufrieden. Ich kann locker bis 90° Beugen, bei der Physio darf ich auch schon leicht drüber (95°), strecken klappt auch super, die Physiotherapeuten sind ganz überrascht, sie sagten wenn man nicht wüsste das ich am 25.6 (sry oben steht 25.5) operiert worden bin, würde man denken es wäre schon viel länger her. Liegt wohl an meinen sehr jungen Alter :-).

shchnMecxkle07


@ Luna+Maja

Warte lieber ein bisschen länger. Tennis ist auch alles andere als kniefreundlich, sodass ich da an deiner Stelle kein Risiko eingehen würde, geb der Plastik lieber ein wenig mehr Zeit! Habe dir hier mal einen Link reingestellt, darin findest du ein paar Infos:

http://www.sportklinik-stuttgart.de/sites/patienteninformationen/vordere_kreuzbandr_nachbehandlung.aspx

Ich selbst hab Fußball gespielt und erst nach 12 Monaten mal ein wenig "gekickt". Hatte damals aber noch das Problem mit ner Arthrofibrose, sodass ne zweite OP notwendig war und ich das Kicken mittlerweile ganz aufgegeben habe. :-(

Hatte auch eine Semitendiousus-Plastik erhalten. Bin erst 20 und ich brauche das Knie noch ne Weile. ;-)

Lnuna+MDajxa


ja ich werd einfach auf mich zukommen lassen. Bin erst 14...

sichneck1le07


"Bin erst 14..."

Dann solltest du erst recht deinem Knie viel Zeit geben! Nicht das du es später bereust.

Geh Schwimmen, mir hat man gesagt, dass man nur Kraulen sollte, kein Brustschwimmen wegen dem Beinschlag und Fahrrad fahren ist auch gut. Halte dich einfach ein Jahr lang mit "kniefreundlichem" Sport fit und dann kannst du es langsam mal wieder angehen.

:)*

m3axxy#80


Moin,

das Ergebniss klingt nach so kurzer Zeit doch schon sehr vielversprechend.

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Sei bloß vorsichtig und fang mit dem Sport erst langsam wieder an.

Schwimmen und Radfahren sind sehr gut. Leichtes Jogging sollte nach 3-6 Monaten aber auch funktionieren. Allerdings solltest du dabei die Orthese tragen. Mit den modernen Orthesen ist das ja kein größeres Problem.

Gerade in deinem jungen Alter kann ich dir auch nur raten mindestens 12 Monate auf "Stop-and-go"- und Kontaktsportarten (wie zum Beispiel Tennis, Fußball, Handball) zu verzichten.

Ich finde es erstaunlich, dass dir der Chirurg überhaupt das Kreuzband ersetzt hat. Weil du noch so jung bist und das Körper-/Knochenwachstum ja nocht nicht abgeschlossen ist, sollte man da doch eher zurückhaltend sein.

Hat man denn mit dir auch eine konservative Alternative diskutiert? Aber das Ergebnis schein ja zur Zeit für sich zu sprechen.

Lnu>na+Mxaja


mir hat man gesagt, ich darf Radfahren, wenn die Schiene freigestellt ist, denn fürs Radfahren brauche ich ja 120°. Bei dem Arzt, in dem ich bei der Nachbehandlung bin, hat auch gesagt ein Jahr Tennispause.

Der Arzt, bei dem ich beim Kernspint war, hat auch gesagt, solange ich noch wachse, operiert man Kreuzbänder nicht. Aber der Arzt bei dem ich in Nachbehandlung, bin hat gesagt, umso jünger man ist, desto wichtiger ist die OP. Das haben uns auch drei andre Orthopäden bestätigt. Wenn man das nicht operieren würde, dann würden sich die Knorpel und Menisken abschleifen, oder bekomme Atrhose. Das man nicht operiert, bei noch nicht ausgewachsenen Mensch, das sei eine Erkenntnis wie vor 30 Jahre, so die Ärtze. Die Wachstumsphugen wurden überbohrt, also von dem her kann nichts schief gehen. (Ich hoffe, du verstehst mich richtig, das ist kein Angriff gegen dich). Ich bin sehr zufriedne mit dem Ergebnis und bin froh, das ich es machen habe lassen. Ansonsten hätte ich, bis ich operiert worden wäre (vllt erst in 5 Jahren) kein Tennsi und überhaupt keinen Sport mehr machen dürfen, das hätte ich nicht ausgehalten. Ich dneke, es war die richtige Entscheidung.

Eine Frage noch: Meine Physiotherapeutin sagte, das nach einem dreivierteltem Jahr die Sehne anfängt, sich in ein Band umzuwandeln, in dieser Zeit ist sehr empfindlich ,was Re Rupturen angeht. Stimmt das?

lg

mYax_xy8x0


Prinzipiell stimme ich dir bei deinen Aussagen voll zu.

Erstmal Radfahren ist natürlich okay sobald die Schiene frei ist und Tennis, wei gesagt am besten erst nach einem Jahr.

Allerdings kann man schon Sport machen, wenn das vordere Kreuzband gerissen ist. Auch Tennis spielen. Aber (!) dafür muß gewährleistet, dass das Kniegelenk nicht instabil ist und über eine ausreichende Muskelführung verfügt!

Gerade weil bei einem gerissenen vorderen Kreuzband, wie du auch schreibst, die Gefahr der frühzeitigen Arthrose besteht, ist man ja eher großzügig beim Stellen der Operationsindikation und rät vor allem jungen, sportlich aktiven Menschen zum Kreuzbandersatz.

Weil du mit 14 Jahren noch im Wachstum bist, halte ich gerade das Überbohren der Wachstumsfuge für problematisch. Allerdings muß ich mich da wirklich mal mehr belesen, denn meine Erfahrungen betreffen eher Patienten im Alter von so 20-40 Jahren.

Zu deiner Frage kann man sicher keine endgültige Antwort geben. Der Umwandlungsprozess beginnt schon direkt nach der Operation. Die Sehne wird sich aber niemals in ein "echte" Kreuzband umwandeln, sondern bleibt eben "nur" ein Ersatz (wenn auch sehr effektiver). Die Gefahr einer Reruptur besteht auch nach vielen Jahren noch, denn der Ersatz wird nie so stabil sein wie das "echte" Kreuzband.

LG

LHuna+CMajxa


Das war ja eben der ausschlaggebende punkt. Ich hätte es schon wieder versucht, das Tennisspielen vor der OP, aber ich bin samt der Schiene immer wieder weggeknickt. Ich kanns zwar nicht sagen, aber ich denke sowieso nicht, das ich noch viel wachse. Seit dem letzen bin ich nur noch 2cm gewachsen und hab jetzt ne größe von 174cm erreicht. Ich bin irgendwie in den Klassen 1-5 toatal schnell gewachsen und jetzt nicht mehr. Das heißt natürlich nicht, das ich nicht mehr wachsen werde, aber ich dneke nicht mehr so viel. Ich dachte mir, dass ich vielleicht nächstes Jahr Frühling wieder mit dem Tennistrainig beginnen kann. Intensivierung werde ich dann auslassen, aber bei unsrem normalen Training steht hauptsächlich die Kondition im vorderpunkt, wir machen sehr viel Laufsachen. Und die Punktspiele werde ich dann nicht spielen, denn das ist ja nochmal ganz was andres als Training. Natürlich nur wenn mir der Arzt das ok gibt. Ich lass mich überraschen und hoffe das alles so verläuft, wie ichs mir wünsche :)z

Ltuna+hMajxa


ach ja, der Arzt der mich operiert hat, hat zu dem Thema auch einen Bericht verfasst darin steht auch wann eine OP vom Vorteil ist, bzw. wann nicht, wenn du willst schicke ich dir den link

m}anuxelZ


Hallo Ihr,

ich hoffe ich könnt mir auch helfen!!Ich hab im moment ein Sehr ungutes Gefühl mit meinem rechten Knie!

Ich wurde vor 4 Wochen operiert und bekamm neues Kreuzband mit der Semi-sehne!

Jetzt hab ich seit gestern so einen komischen Schmerz vom Oberschenkel ziehend bis in die Kniekehle. und an der ausenseite unter dem Knie, da wurde aber nichts in der op gemacht!

Das komische ist, beim Belasten (halbes Köpergewicht) tut mir nichts weh! es ist eher in der Beugung des Knies!

Könnt ihr mir vielleicht helfen, bzw. sagen ob ihr es auch hattet. Denn die ungewissheit macht dich nervlich kaputt, meine Physioterapeutin sagt zwar, dass nichts ist und es normal währe das es dort und da mal zwickt und weh tut!

Aber ich hab halt höllische Angst dass es wieder gerissen ist oder so was in der art!

Helft mir bitte!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH