» »

Genickschmerzen nach Knacken

DaS21x70 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich wollte gerade aus dem Bett aufstehen da hat es plötzlich in meinem Genick geknackt. Ich dachte mir nichts dabei und stand weiter auf, bis ich bemerkte das ich höllische Schmerzen im Genick habe, wenn ich meinen Kopf nach Rechts oder Hinten lege, wenn ich ihn nach vorne oder nach links habe ich keine Schmerzen. Die Schmerzen treten an der rechten Seite des Halses auf, ich hoffe doch die Bezeichnung Genick ist richtig, ich bin da nicht so gut informiert.

Jetzt würde ich gerne wissen was das ist :(

Ich bitte um schnelle Antworten, da es wirklich weh tut :(

PS: Bevor die Frage kommt, ich bin 14M.

Antworten
s:a(mplxe


denke, du hast dir durch die unbedachte bewegung einen oder mehrere halswirbel blockiert oder wie man auch so schön sagt - verrenkt. geh zu einem guten orthopäden und chiropraktiker - aber vorsicht - beim einrenken der halswirbelsäule ist absolute vorsicht geboten von seiten des artzes

RPen0


Das klingt schwer nach einer Wirbelblockade was du dir da zugezogen hast, am besten schnell was machen weil die Schmerzen auch weiter ausstrahlen werden und die Symptome sicherlich schlimmer werden. (Migräne-ähnliche Kopfschmerzen etc. pp)

Oftmals langt eine gute Lockerung der Muskulatur und evtl. ein (starkes) Schmerzmittel damit man aus der Schonhaltung rauskommt und durch natürliche Bewegungen oder einfache Dehnübungen kann man dann die HWS wieder richtig justieren (kann dann auch mal krachen).

Die Einrenkerei von den Chiropraktikern kann ich garnicht gutheißen und würd ich nur im äußersten Notfall empfehlen. Ich hab oft mit Wirbelblockaden zu kämpfen (Computerarbeit)... auch schon so schlimm das ich am Erbrechen war weil die Verspannungen so starke Schmerzen bis in den Kopf ausgestrahlt haben, da hat mir mein Hausarzt (welcher auch Chiropraktiker ist) ein starkes Schmerzmittel gesprizt und die Blockade gelöst.

Denk evtl. an einen Muskelaufbau der Rücken und Nackenmuskulatur, seitdem ich viel Ausgleichssport mache (gezieltes Muskeltraining) 'kracht' es so gut wie garnichtmehr und meine Wirbelblockade-Leiden sind stark zurück gegangen.

Gruß

DvS2177x0


Ich war grade beim Arzt, der meinte das es ein Schiefhals sei, torticulis.

Im schlaf dreht man den Kopf alle 20 Minuten, bei mir war der Kopf wohl 2x20 Minuten auf einer Seite, dadurch ist irgendwas passiert, ich habe nichts verschrieben bekommen.

Ich danke euch für eure Antworten, falls es morgen nicht weg ist soll ich nochmal zum Arzt.

Gruß

DS2170

H5ypexrion


Ich war grade beim Arzt, der meinte das es ein Schiefhals sei, torticulis.

Nun

Der Schoefhals ist vermutlich die Folge einer Wirbelgelenksblockade die du dir im Schlaf zugezogen hast. Ren0 hat es ja schon soweit erklärt.

Es kann mal passieren das sich ein Wirbelgelenk blockier bzw verkantet. Das passiert z.B. bei einer dummen Bewegung oder einfach falsch gelegen. Es kommt dann zue iner gelenkblockae und daraufhin zu Schmerzen und Muskelverspannungen. Die folge ist ein Schiefhals, also eine Schonhaltung.

Du kannst den Nacken wärmen. Am besten 3x tägl für 15 Min ein Körnerkissen auflegen und auch eine schmerzlindernde Salbe. Blockaden könnne langwierig sein und die Musklelverspannungen lösen sich nicht so schnell auf.

Wenn es Morgen noch schmerzt, dann geh noch mal zum Arzt. Sinnvoll ist es dann mit Kg oder Massagen zu behandeln.

Gruss

DsS)217x0


Heute habe ich immernoch schmerzen :(

Heute werde ich aber nicht zum Arzt gehen, ich mag es einfach nicht 60 Minuten zu warten um gesagt zu bekommen das der Schmerz Morgen weg ist...

Ich hoffe das es Morgen weg ist, aber es tut echt weh :(

Geht eine Wirbelblockade einfach so weg?

H`yIper+ion


Geht eine Wirbelblockade einfach so weg?

Wirbelblockaden könne sich auf mit der Zeit von selbst auflösen. Das kann einige Tage oder Wochen dauern. Vor einigen Monaten hatte ich mir eine Blockade in der HWS zugezogen die sich nach 3 Wochen aufgelöst hat.

Wie gesagt, den Nacken gute mit Wärme behandeln.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH