» »

Krumme Wirbelsäule, Skoliose

KAücke(n20 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe seit längerer Zeit beschwerden mit meinem Rücken. Gestern war ich dann beim Ortho und bekam die Diagnose. Er machte Röntgenaufnahmen und man sah gleich beim ersten Bild das ich eine Krumme Wirbelsäule habe im unteren Bereich. Ich habe ziemlich starke schmerzen. Bekam jetzt Ibu´s verschrieben und KG...

Was gibt es noch an Theraphien.. Ich möchte auf Dauer nicht immer Medis nehmen und auch so wenig wie möglich schmerzen haben. nachts weiß ich schon gar nicht mehr wie ich mich drehen soll vor Schmerzen..

um jede Hilfe wäre ich sehr dankbar

Gruß

Antworten
Bfumblgebexe23


Hey Kücken,

Fango und Massage hilft auch ziemlich gut.

Gute Besserung @:)

A|nge-linaD2008


Hallo Kücken20,

habe diese Diagnose schon sehr lange und habe vieles ausprobiert. Lass Dir mal ne Krankengymnastik verschreiben und frag bei denen nach, ob die auch Behandlungen nach Schrot machen. Das ist eine spezielle Behandlung, die bei Skoliose angewand wird und sehr gut hilft. Wenn Du das weiter zuhause durchführst, wirst Du bald keine so starken Schmerzen haben oder vielleicht sogar beschwerdefrei sein.

Viel Erfolg und viele Grüße

Kxückfen20


hi,

danke für eure schnellen antworten...

Dann hoffe ich das ich schnell termine bei der Kg bekommen und es so wieder in griff bekomme.. Aber ich denke mal das die Wirbelsäule nie in ihre ausgangsposition zurück geht oder des wird so bleiben oder?

grüßle

A<ngelcina20j08


Hallo,

die KG kann eigentlich nur bewirken, dass die Muskeln gestärkt werden und damit die Wirbelsäule etwas entlastet wird. Gerade wird die Wirbelsäule nicht mehr, aber mit kräftigen Muskeln kann man wieder einigermaßen schmerzfrei leben und eine weitere Verkrümmung mindestens verlangsamen.

LG

W~olfglang


KG hilft nur bis zu einem bestimmten Winkel der Verkrümmung. Wie gross ist dein Winkel?

Wenn du noch nicht ausgewachsen bist, so kann ein Korsett hilfreich sein. Das ist zunächst mal sehr unangenehm, kann aber viel weiteren Schaden vermeiden, bzw. auch wieder gerade richten. Das hilft aber auch nur, wenn du noch wächst.

Wenn du ausgewachsen bist, so wirst du über kurz oder lang mit einer Operation rechnen müssen. Da solltest du dich mit Spezialisten besprechen.

CUhaqos `Totxal


Ich habe diese Diagnose auch bekommen und muss sagen es ist doch irgendwie frustrierend.

Man kann nicht viel machen...

Ich habe mittlerweile die Tunierpackung Dichlofenak Salbe im Badezimmer stehen und gehe ab den Semesterferien zum Rehasport.

Ich hoffe, dass mir das dann weiter hilft.

Ich merke die Schmerzen hauptsächlich dann, wenn ich viel gesessen habe, was sich aber als Studentin bei den Seminaren und den Hausaufgaben am Computer leider nicht wirklich reduzieren lässt :-(

WGolfTgang


Das Problem ist, dass wenn die Wirbelsäule mehr als eine kleinen Winkel deformiert ist, dass sie dann im Laufe der Lebensjahre durch das Körpergewicht immer mehr "absackt". Das kann sehr grosse Problem bereiten. :°( und dann hilft oft nur eine Operation.

Noch ein kleiner Tipp: Wer wenig Körpergewicht :)^ hat, hat auch wenig Belastung in der Wirbelsäule. -> abnehmen, wenn es geht.

K"ückehn20


hi,

ja also das problem bei mir ist eben das ich mit meinen knie´s probleme habe und auch schon operiert worden bin... aufgrund der problematik mit dem Knie muss ich bzw mach ich jetzt eine Kaufmänische ausbildung ab september weil ich mich einfach nicht mehr so stark belasten soll..

Traurig ist auch das bisher kein Arzt nach meinem Rücken geschaut hat und das nicht feststellte..

Ich bin 21 jahre alt und denke somit schon gut ausgewachsen so viel wird sich da nicht mehr tun.. Ich denke auch das es eben ein Teufelskreis ist durch die Fehlhaltungen aufgrund der Knieschmerzen kam dann eben sowas zustande.

Der arzt sagte gleich das eine Bandage oder ähnliches bei mir nichts hilft

@ wolfgang

in welchem grad sich der winkel bei mir befindet kann ich dir net sagen ich sah nur die röntgen bilder und bin ich zu tode erschrocken wie das aussieht..

Es ist traurig so eine diagnose in jungen jahren zu erhalten aber ich hoffe das ich duch gezieltes training die muskeln aufbaue und so gut wie möglich um eine OP herum komme...

Aber sichher ist das ja auch nicht...

W"olfgbanxg


:)* :°_ :°_ :)*

m0in1ianaxnas


Skoliose habe ich auch, aber keine Probleme damit.

Ratschläge bekommst Du im Skoliose-Forum:

[[http://www.skoliose-info-forum.de/viewforum.php?f=4]]

Es wird zwar ein Orthopäde dort hochgelobt - Herr Dr. H..., aber es gibt genügend andere Spezialisten. Wir sind zu ihm übers Internet gekommen und waren nicht sehr begeistert. Also zig km fahren - nur zu ihm - das lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Gut, dem Arzt reicht es, wenn jeder nur 1 x kommt...

Viele Grüße

LEillPixes


Also was Wolfgang hier schreibt ist totaler Quatsch. Operieren kommt wenn überhaupt, erst wenn alles andere nichts bringt und selbst dann musst du schon eine sehr starke Skoliose haben, die die mit Sicherheit schon früher aufgefallen wäre.

Ich habe auch eine relativ starke Skoliose und bin in Behandlung.

Erst mal brauchst du eine richtige Diagnose. Dann sollte der Arzt dir Krankengymnastik verschreiben. Damit gehst du dann in eine Praxis, die KG nach Schroth anbietet, aber nur diese Methode! Am besten wäre es natürlich, der Arzt würde dir gleich eine Reha in einer der beiden Schroth-Kliniken verschreiben, dort lernt man Schroth am Besten und nicht selten wird man dadurch schmerzfrei. Sollten dann immer noch Schmerzen bestehen oder die Skoliose fortschreiten, dann kann man auch als Erwachsener noch mit einem Korsett behandelt werden.

Ich kann dir das Skoliose-Info-Forum nur empfehlen und auch die Tipps die man dort bekommt sind empfehlenswert. Und nein, es gibt nicht sehr viele Spezialisten, leider nur sehr viele, die meinen, Spezialist zu sein.

KNückeen20


hallo,

ja ich hab am dienstag den ersten termin bei der krankengymnastik ich werde die theraphie sagen bzw vorschlagen.

aufgrund meines Knies hatte ich schon eine stationäre Reha und man kann ja erst alle 2-3 jahren eine beantragen von daher muss ich eh noch warten...

aber das wäre sicherlich hilfreich

ich werde mich auch so schnell nicht für eine op entscheiden das ist fakt...

die schmerzen werden immer stärker ich nehm halt die ibu s ein.. und mache ne Wärmflasche das tut gut

grüßle

D`ahlyiax.


Wenn du ausgewachsen bist, so wirst du über kurz oder lang mit einer Operation rechnen müssen. Da solltest du dich mit Spezialisten besprechen.

Weshalb ? Mit KG nach Schroth kann man sehr wohl die Progredienz positiv beeinflussen ;-), auch nachdem man ausgewachsen ist.

Eine OP sollte nur in Frage kommen, wenn andere Organe durch die starke Krümmung in Mitleidenschaft gezogen werden, oder aber der psychische Aspekt überwiegt.

Die pauschale Beurteilung > 50°Cobb Winkel OP ist mittlerweile überflüssig, da es auch gute Erwachsenen Korsette gibt.

Es wird zwar ein Orthopäde dort hochgelobt - Herr Dr. H..., aber es gibt genügend andere Spezialisten

Der Dr. H... aus Stuttgart wird hochgelobt, weil er Erwachsenen ohne Probleme ein Korsett verordnet ;-)

Diese Versorgung wird kontrovers diskutiert.

Spezialisten gibt es mittlerweile eine ganze Menge, im Skoliose-Info Forum gibt es eine ansehnliche Übersicht.

Ansonsten Informationen sammeln, eigene Meinung bilden. ;-)

Im Info Forum gibt es Hardliner, mitunter nicht für jeden umsetzbar.

Suche dir einen guten Orthopäden der KG nach Schroth als Behandlung für die Skoliose kennt und mache wenn möglich, eine Reha in Sobernheim.

Mittlerweile ist dort die ärztliche Betreuung Spitze, so dass dort auch alles weitere eingeleitet werden kann.

Eine Reha kannst du bei einem Arzt für physikalische Medizin ebenfalls beantragen, falls ein Orthopäde so schnell nicht zu finden ist.

Wichtig ist halt das dies in Sobernheim oder Bad Salzungen durchgeführt wird, da nur diese beiden Kliniken die Skoliose effektiv behandeln.

Davon mal abgesehen, würde ich weitere Untersuchungen machen lassen, deine Krümmung scheint nicht sehr groß zu sein, sonst hättest du sie optisch, ohne Röntgen erkennen können.

Stelle dich mal vor den Spiegel, steht dein Becken eine Seite mehr raus? Wie gerade siehst du aus?

Wenn du nichts erkennen kannst, könnten deine Schmerzen auch eine andere Ursache haben.

Eine Skoliose verursacht meist keine Schmerzen, die Dysbalance der Muskulatur führt dazu.

Unabhängig davon rate ich dringend zu einer kompetenten Behandlung und einer Reha.

[[http://www.skoliose.com/ Hier anrufen und aktuelle Liste der Schroth Therapeuten zu schicken lassen]]

Kvüc]kxen20


hi

also meine skoliose ist wirklich ziemlich stark ausgeprägt. der doc hat das auch ohne rönten gesehen und ich mittlerweile auch gerade stehen geht kaum was mir davor nie so aufgefallen ist

und schmerzen habe ich ohne ende da es eben auf andere sachen drückt keine ahnung der hat mit mir richtig mittleid gehabt und ich bin froh so ein arzt gefunden zu haben der sich auskennt und mit mir darüber spricht und sich zeit nimmt..

ich denke halt das mein knie auch ausschlaggeber ist da eben auch die fehlhaltungen entstanden sind

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH