» »

Muskelentspannungstabletten, kann mir jmd. welche empfehlen?

H^ansJmans519 hat die Diskussion gestartet


Hey, habe seit ein paar Wochen Kopfschmerzen bekommen.

Erst waren sie nur 1x in der Woche da (glaub ich) dann wurds immer mehr.

Ich glaube mein Nacken ist i.wie verspannt, weil mein Hinterkopf/Nacken erst schmerzt und dann der Schmerz hoch in den Kopf geht.

Kann mir jmd. enspannungstablette empfehlen?

Danke im Voraus

Antworten
sVumm#ejrx26


mir wurden die auch empfohlen....geh morgen zum doc deswegen.

warst schon bei physio?

Hjansma-nxs19


Mir wurden noch keine empfohlen *g*

Möchte mir welche kaufen, weiß aber nich welche.....

Nee, war deswegen noch gar nich beim Doc... =(

AJlext-Mucx-33


ich würde erst zum doc gehen, könnte ja auch was mit den bandscheiben sein und damit ist nicht zu spaßen. die tabletten kannst hinterher immer noch kaufen ....

sbummter26


geh zum doc und laß dir mal massagen aufschreiben,probiers lieber erst mal so bevor du zu medis greifst....dann siehst auch was der therapeut sagt ob solche medis nehmen sollst zur unterstützung der behandlung.

Eventl. hast dir auch was eingeklemmt im nacken...lieber schauen lassen :)^

poebbxy


ich habe gegen Spannungskopfschmerzen Diclac 75 mg verschrieben bekommen. Das ist der Wirkstoff Diclofenac, also das gleiche, was in Voltaren drin ist. Voltaren gibts ja nun auch in Tablettenform. Heißen Voltaren Dolo, gibt es aber soweit ich weiß nur bis 25 mg rezeptfrei.

Ich würds aber erstmal ausprobieren... Ich habe die Diclac, die ich bekommen habe, bislang 3 mal genommen. Beim ersten mal 2 Stück (die Dosis, die der Arzt mir genannt hat) -> nicht geholfen, beim zweiten mal nur eine -> nicht geholfen, aber fiesen Durchfall bekommen, beim dritten mal auch nur eine -> hat geholfen.

Ich werde sie nicht nochmal nehmen. Von 3 Versuchen hat es einmal gewirkt - da kann ich auch Thomapyrin nehmen, das wirkt auch nicht immer, aber manchmal halt -> also kein großer Unterschied.... und beim Thomapyrin erspare ich mir zumindest den Durchfall...

Aber: probier doch einfach mal das Voltaren oder lass dich in der Apotheke beraten.

Vielleicht hilft dir auch eine heiße Dusche oder ein bisschen Bewegung. Ich weiß, dass man mit Kopfschmerzen nicht unbedingt Lust hat, sich zu bewegen, aber mir hilft es manchmal.

HOansmaanxs19


Kann man auch zur Dorn Therapie gehen?? Hab schon viel gutes darüber gehört.

Bandscheiben kann ich mir nich vorstellen. Ich mach viel sport und bin 19 Jahre Jung....

HzanQs;manls19


Ich war vorgestern Fußball spielen und da waren die Beschwerden auch weg (also hab nix gemerkt, bzw. weniger gemerkt).... aber sobald ich dann wieder "kalt" bin... fängts wieder an....am Nacken, dann aufem Kopf, stirn, schläfe, hinterkopf.

Wenn ich mein Kopf nach unten neige, bzw. auf den Boden schaue, merke ich hiten eine "sehne" (weiß net genacu was es ist) die gespannt ist. (hinten am nacken glaube) und ich bin mir eigt. sicher, dass da vorher nix so gespannt war.....

s>ummpe6r26


dorntherapie hat ich auch schon,ist toll! wie gesagt,laß mal drauf schaun und such dir nen guten physio

HJansUman's1x9


hat dir dorn therapie geholfen? oder musstest du trotzdem zur physio...?

n?an8cChHexn


Hi,

ich halte absolut nichts davon diese Muskelentspannungstabletten zu nehmen. Dadurch wirst du nur die Symptome los, aber nicht die Ursache von möglichen Verspannungen. Dein Arzt würde sich bestimmt freuen, wenn du ihn nach diesen Tabletten fragst. Ist auf jeden Fall günstiger, als MRT, CT oder irgendwelche Massagen oder Physiotherapie.

Bin übrigens 23 Jahre und bei mir haben die Probleme mit meinen Bandscheiben in deinem Alter angefangen. Da hatte ich erste Anzeichen von Problemen. Da hab ich sie nicht richtig ernst genommen und wurde immer mit Massage und Schmerzmedis vom Arzt nach Hause geschickt. Einmal wurde sogar mal eine Nasen-Nebenhöhlenentzündung vom Arzt diagnostiziert, weil ich mit starken Kopfschmerzen, die bis ins Gesicht gezogen sind zu ihm gegangen bin.

Von diesen Muskelenspannungstabletten durfte ich einmal drei Wochen am Stück welche nehmen. Es gab den Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall, ein Arztwechsel ein halbes Jahr später und unzählige Tage mit sehr starken Kopfschmerzen, wurde endlich mal ein BSV festgestellt.

HNansrmans1x9


So KRASS sind meine Kopfschmerzen nich, aber eben total unangenehm.

Besonders wenn die schmerzen im Nacken anfangen, bin ich kurz davor, dass mir schlecht wird bzw. so leicht schlecht ist mir dann. Wenn ich mich dann grade ins Bett gelegt habe, lassen die "Schmerzen" nach 5-10min nach.

Habe gehört, wenn man es schafft im stehen, mit durchgestreckten Beinen, den Boden problemlos zu berühren, hat man nichts mit den Bandscheiben und ich schaffe es meine handfläsche auf den Boden zu legen, ohne Probleme.

swummner26


die dorntherapie wird in der physio gemacht,ich arbeite ja auch in einer solchen praxis selber ;-)

Htans>mahns19


Aber das wird nicht die Krankenkasse finanzieren richtig?

H'elCia 8x0


Hallo Hansmans, hab das gleiche Problem wie du! Wenn du noch nicht beim Arzt warst, dann würd ich dir empfehlen hinzugehen und das abklären zu lassen.

Bei mir sinds halt Verspannungen im Nackenbereich. Wenns ganz arg wird lege ich mich ins Bett und schiebe mir eine Wärmflasche in den Nacken. Oder ein Kirschkernsäckchen. Das hilft mir immer ganz gut und die Kopfschmerzen lassen auch nach.

Selber rumdoktern mit Muskelentspannenden Medikamenten würd ich nicht, da sind meist ziemliche Hämmer dabei. Habe auch schon welche bekommen, aber da nützt mir die Wärmflasche ehrlich gesagt mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH