» »

rückenschmerzen und manchmal kribbeln in den händen?

H/appy8x8 hat die Diskussion gestartet


hallo, seit ca. zwei jahren habe ich rückenschmerzen, ich war auch schon in einer rückenschulung. diese übungen habe ich jeden zweiten tag ca. durchgeführt. doch seit ca. einem monat wird es schlimmer. der lendenwirbel schmerzt abends im bett, sodass ich mich manchmal kaum bewegen kann vor dem schmerz. dazu kommt jetzt noch das mir die wirbelsäule unter dem nacken schmerzt, ich tippe mal brustwirbel. seit ca. drei tagen habe ich das gefühl, das die hände manchml leicht kribbeln. dieses ist jetzt etwas (nicht viel) stärker geworden.

was kann das sein?

Antworten
IasPaU222}7


Hallo Happy,

ich würde schnellstens einen Orhopäden aufsuchen, da es sich evtl. um einen Bandscheibenvorfall im oberen Teil der Wirbelsäule handeln kann.

Gerade das kribbeln in den Händen spricht stark dafür. Deshalb schnell zum Doc!

H%appUy88


ich war jetzt bei meiner hausärztin. habe insgesammt 4 spritzen bekommen. zwei oben und zwei unten in der wirbelsäule. in dem schein für die krankengymnastig steht: funktionsstrungen/schmerz durch gelenkfunktionsstörung,-blockierung (ISG oder kopfgelenk)

was soll das denn heissen?

hab ja auch die übungen der rückenschule gemacht, meine ärztin sagte das wäre falsch gewesen und ich habe meine rückenmuskulatur zu sehr gekräftigt. die muskalatur sollte jetzt gedehnt werden usw.

zur zeit steh ich auf dem schlauch.

sEaSmple


geh zum orthopäden - ein hausä, ist keine fachfrau auf sollchem gebiet. ich tippe auch auf bandscheibenvorfall - habe grad akut selber einen. deine symtome sind im prinzip auch meine. bestehe unbedingt auf einer kernspin!!!

Hlap*pyx88


meinst du nicht, das ich erstmal die krankengymnastik abwarten soll?

B[ieneMkaya17


Hallo Happy,

also genauso hat es bei mir auch angefangen. Kein Orthopäde konnte mir bis jetzt helfen. Im Moment gehe ich zweimal die Woche zur Massage und bekomme dort auch Physio-Tape geklebt. Wirkt Wunder. Das kribbeln habe ich auch besonders nachts; manchmal mehrere Stunden wo die Hand eingeschlafen ist. Meistens wenn nach der Massage 2-3 Tage vergangen sind. Bei mir kommt es von den starken Verspannungen und den häufig blockierten Wirbel.

Ich gebe dir mal ein Tip:

Gehe zu einem Orthopäden und lass es abklären; lass auch ein MRT machen. Was ich dir nicht empfehle: LASS DEINE HALSWIRBEL NICHT EINRENKEN DADURCH WURDE BEI MIR SEHR VIEL GESCHÄDIGT UND ICH LEIDE JETZT DRUNTER; Dauerkopfschmerzen 24 Stunden. Lass es nicht machen. BEi mir wurde es 17x gemacht. :|N

BBieneM"a$ya1x7


Ich war am Anfang auch bei der Krankengymnastik (Sogar die gleiche Diagnose wie bei dir steht). Dort hat mein Physiotherpeut gemeint Krankengymnastik bringt im Moment nichts erstmal müssen die Muskel gelockert werden. So bin ich seit Oktober zweimal die Woche bei der Massage und lasse mir seit gut 4 Wochen Physio-Tape kleben.

swa[mpxle


Gehe zu einem Orthopäden und lass es abklären; lass auch ein MRT machen. Was ich dir nicht empfehle:** **LASS DEINE HALSWIRBEL NICHT EINRENKEN DADURCH WURDE BEI MIR SEHR VIEL GESCHÄDIGT UND ICH LEIDE JETZT DRUNTER; Dauerkopfschmerzen 24 Stunden. Lass es nicht machen. BEi mir wurde es 17x gemacht.

solltest du nach möglichkeit beherzigen

H1appyx88


ui da kommt ja was auf mich zu, und dachte es seien nur verspannungen oder so.

hört sich nicht gerade sonderlich toll an. :(v

BNienefMayaM1x7


Lass es erst abklären... also ich würde mal zur Krankengymnastik gehen. Meine Meinung ist: Physiotherapeuten haben mehr Ahnung als Ärzte; speziell was due Heilung betrifft. (Meine Meinung).

Ärzte sagen nur sie wissen nicht woher man soll Schmerzmittel nehmen. Ich kann nur nochmal sagen lass auf keinen Fall deine HWS einrenken. Ich mache mir heute noch Vorwürfe, das ich das machen habe lassen und auch = 17x ich leide darunter vielleicht noch Jahre. Dadurch sind auch die heftigen Verspannungen entstanden und vorallem die Kopfschmerzen. Und das schlimmste dabei ist, man kann nichts machen, denn eine Chirotherapie musst du unterschreiben und du wirst auf die Risiken aufgeklärt.

Szilbe*rmonxdauge


Hallo,

um die Gemüter mal zu beruhigen: Kribbeln der Hände kann auch von Verspannungen kommen ! Aber abgeklärt werden muß es schon !

Meine Physiotherapeutin sagte mir sogar, eine zu starke Rückenmuskulatur könne zu Kribbeln führen ]:D

Und ja, einrenken der HWS ist tunlichst zu vermeiden ! Allenfalls eine sanfte (!!!!) Mobilisation !

LG Silbermondauge

HGappyx88


na ich werde morgen erstmal zum orthopäden gehen und lass es wirklich abklären, bevor ich da was machen lasse.

HJappy*88


so, ich war jetzt beim orthopäden. dieser hat irgendwas mit meiner wbs. gemacht. musste mich hinlegen und hinsetzen er drückte irgendwo und es knackte sehr oft. muss nun eine reha maßnahme (mobilisierung der wbs.) mit machen. meine wirbelsäule ist wohl nicht genug gefordert oder nicht richtig. ich bin mal gespannt wie das wird.

liebe grüße happy

Snilbe~rmondaxuge


er drückte irgendwo und es knackte sehr oft

*tjaja...* >:(

Hma>p'pyx88


tjatja = ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH