» »

Sehr viele Beschwerden in den letzten Monaten

m2icRhim hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

ich hab schon länger hier passiv mitgelesen und finde das Forum echt klasse. Gerade deswegen hab ich mich dazu entschlossen hier mal zu schreiben. Ich habe in den letzten Monaten unterschiedlichste Symptome gehabt und war bei knapp 10 Ärzten. Ich weiß aktuell nicht sehr viel weiter, welchen Weg ich gehen sollte. Ich schildere einfach mal grob, wie mein Leidensweg bisher war

Bis Mitte Januar 2009

Ich war bis Mitte Januar 2009 eigentlich total gesund, ich hatte ein paar Kleinigkeiten, aber im großen und ganzen war nichts. Ich war bis dahin die letzten 5 Jahre eigentlich nur bei Zahnärzten und sonst hatte ich wirklich nichts

Mitte Januar 2009

Ich war mit meiner (Ex)freundin Schlittenfahren, dabei hatte ich einen "normalen" Sturz. Jedoch hatte ich 1-2 Tage später Kopfstechen und einen gewissen Druck im Kopf. Es fühlte sich recht komisch an und ich war beim normalen (Haus)arzt. Der hat aber eigentlich keine Untersuchung gemacht sondern nur gemeint ich soll ein paar Tage warten. Allerdings hat er einen Blutdruck von 150:100 festgestellt (ich wußte gar nicht das dies hoch war, kannte mich damals damit nicht aus.).

Ein paar Tage später hab ich ein Schmerz im Nacken festgestellt. Da hab ich dann sofort den Zusammenhang gesehen und bin zum Orthopäden der gemeint hätte, das wäre eine leichtes Schleudertrauma. Der hat mir ein paar Tabletten gegeben und nach ein paar Tagen war wieder alles in Butter.

Ein paar Tage/Wochen später hatte ich, nachdem ich wieder im Fitnesscenter trainiert hatte, wieder deutlich Probleme mit dem Kopf + HWS + BWS. Darauf hin hab ich einige Behandlungen beim Physio gehabt (Atlasproblem). Ich hatte ca. 20 Behandlungen bis Juli und das BWS/HWS Problem ist eigentlich fast weg.

Heute

Heute habe ich eigentlich keine Beschwerden mehr im HWS Bereich, nur moch ein bisschen in der BWS, da sticht es manchmal ein wenig bei Bewegungen... Allerdings habe ich aktuell andere Beschwerden die ich gerade mal aufzählen will. Ich unterteile Sie einfach mal in akute (Seit januar) und chronische:

Akute

- Aktuell habe ich (seit mehreren Wochen) eine Entzündung des Ohrs/Mandeln, evtl. auch Nasennebenhöhlen+Stirnhöhle

- Ich hatte ne Ultraschalluntersuchung, u.a. an der Schilddrüse, hier wurde ein kleiner Knoten festgestellt (radiologische Untersuchung ist nächste Woche)

- teilweise erhöhten Blutdruck

- Schmerzen beim Bewegen der Augen

- Ich habe letzte Woche Sehstörungen gehabt (nicht schlimme, aber konnte bemerkbar schlechter sehen)

- Schlafstörungen

- teilweise Händezittern bzw. Fingerzittern

- Kopfstechen/Kopfweh (punktuelle Schmerzen im Kopf, können überall auftreten)

- Meine Haut an den fingern häutet sich ein klein wenig

- Relativ häufig Durchfall

- Manchmal Herzrasen/leichte Panik

Chronische

- Ich hab sehr trockene Augen

- Ich bekomme recht schlecht Luft (ich dachte eigentlich das wäre ne gekrümmte Nasenscheidewand, aber lt. meinem letzten HNO Arzt sind die wohl eher geschwollen, aber das müsste ja chronisch sein)

- Ich habe immer geschwollene Augen (manchmal leicht, manchmal stark)

Was will ich jetzt von euch wissen? Naja, ich komme leider nicht wirklich weiter, ich vermute das muss alles eine Ursache haben. Und bis in Januar hatte ich die Akuten Beschwerden nicht, und ich vermute, wenn dieser Unfall nicht gewesen wäre, hätte ich die Beschwerden heute auch nicht. Was meint Ihr, habt ihr mir irgendwelche Tipps?

Ich grüble ob das noch mit dem Schleudertrauma zu tun haben könnte oder ob sich da jetzt mehrere Dinge vermischen (Schilddrüsen Problem + BWS, etc.).. Bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüsse

Michael

Antworten
M=jin;nxa


Ich finde, dass klingt alles wie Schilddrüse...

mCichxim


Hi Mjinna,

danke für deine Antwort. Ja für mich klang das seit kurzem auch nach Schilddrüse, habe aber die Blutwerte sind soweit OK. Allerdings habe ich mal gelesen, das es trotzdem mit der Schilddrüse zusammenhängen kann...

gruss

M jainxna


Hallo michim,

trotzdem muß das weiter abgeklärt werden. Ich würde es darauf ankommen lassen und mir eine Einweisung in ein Krankenhaus besorgen. Es kann ja doch mal was ernstes sein, wo relativ schnell gehandelt werden muß. Erst wenn alles weiteres ausgeschlossen ist, kann man ja über eine eventuelle Allergie oder psychische Ursachen nachdenken.

m-ichixm


Hey Mjinna,

bist ja auch noch so spät wach ;-)

Das mit dem KH wär ja nicht das Problem, nur wie gehts dort weiter? Wenn hier ein Verdacht auf Schilddrüse vorliegt, was wird dann noch weiter gecheckt außer Blut + Ultraschall + Radiologische Untersuchung (die ja bei mir nächste Woche ansteht)? Ich hab halt die Befürchtung, das ich dann zu Hören bekomme, das die Blutwerte stimmen etc.

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH