» »

X-Beine operieren - hat jemand Erfahrung damit?

HFunxyBun hat die Diskussion gestartet


hallo!

ich würde gerne mal eine paar Erfahrungen hören von Leuten, die eine Umstellungsosteotomie haben machen lassen, um die X-Beine loszuwerden! Hoffentlich gibt es ein paar :)z

ich habe X-Beine seit dem Kindesalter (als Baby hatte ich ganz normale Beine)...vermutlich sind sie heute so, weil ich auch Spreifüße und Plattfüße habe...da hat sich sogar schon ein Hallux Valgus gebildet....Punktum, meine Beine sind für mich völlig inakzeptabe!!!l

ich werde mich niemals damit abfinden können, solche Beine zu haben. Deshalb würde ich alle Strapazen einer großen Op in Kauf nehmen, um irgendwann doch mal gerade - NORMALE - Beine zu haben. Das wäre immer noch mein größter Traum.

Vielleicht gibt es hier ja Leute, die Erfahung damit haben... :)^

lg

Antworten
J)es;sica21x.85


Hallo.

Also ich hatte diese Op in 2007. Diese Op wurde aus medizinischen Gründen durchgeführt.

Hast du Beschwerden aufgrund der X Beine oder ist es eher ein schönheitsbedingtes Problem?

Also die Op ist echt nicht ohne.

Schönen Abend noch.

HAu2nyyBun


Hallo, danke für deine Antwort!

Also erfahrungsbedingt gehe ich mal davon aus, das diese OP bei mir nicht vom Arzt als Notwendig eingestuft wird. Ich habe meinen schmerzenden Fuß (Hallux Valgus) einem Arzt vorgestellt und dieser sagte mir quasi müssten meine Füße schon echt schwer verkrüppelt sein, damit die KK das bezahlt. Er verschrieb mir Einlegesohlen und das war´s.

Ich habe leichte Beschwerden, z.B. kann ich nicht lange auf der Seite liegen,weil sonst das ganze Bein wehtut, ich kann nicht gerade stehen (also mit beiden Beinen durchgestreckt, ein Bein muss ich immer einknicken. Es schmerzt oft in den Hüften und am Bein außen kurz unterhalb des Knies....aber ich traue mich nichtmal es einem Arzt zu erklären,weil ich bestimmt wieder höre "nee, dafür liegt keine Notwendigkeit vor, das ist noch nicht so schlimm....bla bla bla"

Ich will einfach nicht, das meine Knie mit 50 kaputt sind und so aussehen wie meine Mutter....

Wie ist denn die OP genau gelaufen, wie war die Genesung? Und weshalb wurde es bei dir gemacht (wie alt bist du?)

Sorry, viele Fragen, aber ich bin neugierig auf Info´s ;-D

lg

v*ogu9e66


hey, wars du bei einem spez.arzt. bei deinen schmerzen müsste dies auf dem ultraschall sichtbar sein. schmerzen würden von einer knochenhautentzündung kommen, die durch die reibung entstehen könnten. hallux valgus ist erblich bedingt, dh. man hat eine neigung dazu. bei frauen kommt es schneller dazu durch falsche schuhe. deine schmerzen können auch durch falsche körperhaltung kommen. gerade beine haben die wenigsten menschen, entweder leicht x oder o. die körperhaltung,dh. die gangart die man sich angewöhnt seit jungend an ist massgebend. auch sport arten können die beinstellung beeinfllussen.

JeessiRca211.85


Hey.

Also ich hatte vor der Op schon 3 Vorops, da ich ziemliche Probleme mit meinem Knie habe. Die Op und vorallem die Genesung war sehr langwierig. musste ungefähr ein halbes Jahr an Krücken laufen und die Schmerzen waren schon sehr arg.

So eine Op muss man sich gut überlegen und vorallem bei einem guten Arzt machen lassen.

Ich bin 24.

Also ohne erhebliche Schmerzen und Probleme würde ich so eine Op nicht machen lassen.

Lg

HDuNnyrBuxn


ich denke da hätte man viel früher was bei mir machen können mittels einlagen und so weiter...ich kann meine Beine aber einfach nicht akzeptieren. ich seh soviele Menschen mit schönen geraden Beinen, bei mir gehen die Unterschenkel einfach nur nach Außen und mein Gang sieht einfach nur hässlich aus.

Wo hast du dich denn operieren lassen ???

K.naQc=kxie


kennst du den film misuri ? da wird auch so was operiert geht ganz schnell und ohne nakose :p>

ElhemaNligerF Nutzper (m#32573x1)


Ich wage zu bezweifeln das dich ein guter Arzt ohne medizinische Indikation operieren wird. Ich habe auch eine Achsenfehlstellung die ich mir aber im Leben nicht operieren lassen würde wenn der rzt es nicht fpr sinnvoll hält.So eine OP ist keine Kleinigkeit wie eine Blinddarmoperation und das ist auch nicht mal eben im Vorbeigehen zu machen? Wie alt bist du denn das du auf solche Ideen kommst?

l:izf(lanz


Ich laufe auch schon immer "ueber den grossen Onkel", ein Erbstueck, haben viele in unserer Familie. Ich wuerde aber im Traum nicht dran denken, mich deshalb operieren zu lassen. Natuerlich koennte ich mir auch schoenere Beine und eine bessere Gangart bei mir vorstellen. Einen Hallux habe ich auch auf beiden Seiten, den ich aber vorlaeufig nicht operieren lasse, ich hatte letztes Jahr erst eine Hammerzeh-OP, das hat mir voll und ganz gereicht. Dass die Kasse nicht fuer die Hallux-OP zahlt, glaube ich nicht, ich kenne sehr viele Leute, die operiert wurden und bei allen zahlte die Kasse.

Ich wuerde mir an Deiner Stelle einen guten Physiotherapeuten suchen, der mit Dir an der Fehlstellung arbeitet. Wenn Du noch jung bist, kann man da sicher was machen.

Viel Glueck!

EYhemawl?ige`r Nuntzer$ (#3257x31)


Richtig, mit dem Physiotherapeuten kannst du an deiner Beinachse arbeiten. Und so lange keine medizinische Indikation besteht finde ich die OP nur der Optik wegen absolut nicht verhältnismäßig. Das ist ja keine Brustvergrößerung

HHu&nwyBun


Hi ihr

also nur der Optik wegen ist natürlich so eine Sache...da kann ich euch verstehen...festgestellt, das meine Beine "komisch" sind, habe ich mit 11...das ist nun 13 Jahr her und ich habe es immer noch nicht geschafft, sie zu akzeptieren :(v ... Ich denke mir jetzt im moment wirklich, ich nehme alles in Kauf, um sie los zu werden. Aber da man sich halt auch ganz schön täuschen kann bzw. es sich auch zu leicht vorstellen könnte, will ich gerne die Erfahrungen von Menschen hören, die sowas bereits hinter sich haben oder jemanden kennen, der die OP hinter sich hat...

ich werd mich auf jeden fall um einen Physiotherapeuten kümmern, soviel steht fest.

Wegen meines Hallux´werd ich nen anderen Arzt aufsuchen. Ich kann mir nicht vorstellen, das der Mann recht hatte, wenn dieser Fuß mich manchmal wahnsinnig macht ;-D

Schönen Sonntag euch allen und danke für die Antworten @:)

HRun7yBuxn


Und nur der Optik wegen würde auch denk ich keine KK bezahlen ;-)

J8essAica21.8W5


also wie gesagt ich hatte diese Op vor 2 Jahren. diese Op ist sehr kompliziert und langwierig.

Ich würde es mir sehr überlegen, ob ich so eine op der Optik wegen auf mich nehmen würde.

Es kann ja auch zu Komplikationen kommen.

Falls du fragen wegen der Op hast, kannst du mich gerne etwas dazu fragen.

Lg Jessica

Eshem/alig'er NutzeVr (#3e25=73x1)


Was ich jetzt aber nicht verstehe, dein Hallux hat ja nicht direkt was mit den Beinen zu tun, für den Hallux kann man Schienen und Einlagen tragen. Wenn du die Achse korrigieren würdest, würde das am Hallux vermutlich nicht viel ändern

HXun2yBun


Mellimaus

nein, das würde es nicht,aber er hat ja indirekt was mit den Spreizfüßen zu tun un die wiederrum begünstigen doch die Achsenfehlstellung. Den Hallux habe ich anfangs beschrieben, um darzustellen, wie mein Arzt schon auf so ein offensichtliches Problem reagiert hat...da hab ich ja bei den X-Beinen null Chance, gerade bei meinen wohl relativ harmlosen Beschwerden. ich hab solche Angst, das es schlimmer wird....

Also Jessica, mich würde interessieren, wie die OP abgelaufen ist, also ob beide Beine gleichzeitig gemacht werden...gib doch mal einen kleinen Op-Bericht ab, wenn du magst @:)

danke für eure Antworten,

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH