» »

Varusgonarthrose

byogwima1us


So, heute war ich wieder beim Doc. Er meinte, es war zu erwarten das die Krankenkasse nur Hyalart zahlt. Er empfiehlt Hyalart nicht weil Hühnereiweiß drin ist und das zu allergischen Reaktionen kommen kann und er hätte schon einige erlebt die nach der Spritze einfach umgekippt sind. Würde mir grad noch fehlen da ich sowieso schon diverse Allergien habe.

Stattdessen rät er zu Go-On, das sei synthethisch hergestellt und praktisch nebenwirkungsfrei und kostet vielleicht grad mal einen knappen Euro mehr als Hyalart. Hyalart sei auch kaum noch in Verwendung und ihm ist rätselhaft wieso sich die Kassen dagegen wehren. Nun hab ich also nochmal die Krankenkasse angeschrieben und gefragt, ob sie vielleicht doch dieses Go-On nach obigen Gesichtspunkten übernehmen würden...auf dem AB hatte die Dame von der Kasse nur 2 andere Medikamente erwähnt die gar nicht übernommen werden. Bin mal auf deren Antwort gespannt.

E!hemalKiger Nutuzer> (#Z3257x31)


Also ich vertrage das Hyalart gut, zumindest so gut das es keine allergische Reaktion gibt. Hyalart wird aus Hahnenkämmen gewonnen.

Ich habe im INternet gelesen das Hyalart die einzige Substanz ist die erstattet wird und mein Orthopäde meinte auch das anderes nocth Verordnungsfähig ist. Musst du abwarten, sonst musst du es notfalls alleine finanzieren wenn es dir das wert ist. ich bekomme morgen die dritte Spritze, ich merke nichts. Gut das ich das nicht bezahlen muss

beogwimxaus


Hallo Mellimaus,

wie geht es Dir mittlerweile? Merkst Du schon was?

Bei mir noch keine Änderung in Sicht, die Kasse will auch das GO-ON nicht zahlen weil es ein "Nichtarzneimittel" ist, also nicht verschreibungspflichtig.

Mein Orthopäde hat sich darüber voll aufgeregt, das Hyalart will er mir auf keinen Fall geben. Nun sucht er nach Auswegen aus dem Dilemma und will sich jetzt während seines Urlaubs mit Kollegen und Apothekern unterhalten was man machen kann. Ich hoffe da findet sich eine Lösung, selber zahlen kann ich das auf jeden Fall mal nicht, als alleinerziehende Mutter kann ich mir die 250 Euro nicht grad aus dem Ärmel schütteln.

Mal sehen, in 2 Wochen weiß ich vielleicht mehr. :-)

EehemEaliger Nut|zevr (#(325x731)


Hallo. Ich habe das Geld von meiner KK vom Hyalart mittlerweile zurück bekommen :)z Sehr schön. Ich verstehe immer noch nicht weshalb er das nicht spritzen will, es ist nun mal das einzige Verschreibungsfähige. Zur Not must du dann selber zahlen.

Ich habe Freitag die 4. Spritze bekommen - und keinerlei Besserung. Nächste Woche Freitag bekomme ich die letzte und muss dann Mitte Dezember wieder zur Kontrolle hin. Wenn es dann nicht besser ist wird operiert %-|

Ich persönlich glaube nicht mehr daran das die Spritzen nocheine Wirkung zeigen, aber mal abwarten sind ja noch 8 Wochen bis dahin.

E7hemaligesr N]utzer (#32h5731)


Und wie sieht es bei dir aus?

b*ogimYaus


Hallo Mellimaus,

sorry das ich so lang nicht geantwortet hatte.

Ich war im November im Krankenhaus wegen meiner Nebenhöhlen, dann wochenlang noch erledigt davon und dann kam noch der Weihnachtsstress dazu, erst jetzt komme ichlangsam wieder zu meiner alten Form zurück. :-)

Wie sieht es bei Dir denn momentan aus, haben die Spritzen doch geholfen? Oder mußt/mußtest Du unters Messer?

Ich war im Dezember nochmal beim Orthopäden, der hat mir dann Cortison gespritzt. Damit ging es eigentlich auch, die Schmerzen waren auszuhalten und liessen auch langsam nach, so jedenfalls mein Gefühl.

Leider hielt das nur bis Anfang Januar an, dann war ich mit meiner Mutter (zwangsweise) in der Kirche und hab den dummen Fehler gemacht mich auf diese brutal harte Holzbank knieen zu wollen....oh, ist mir der Schmerz ins Knie gefahren!

Und seither habe ich wieder stärkere bis starke Schmerzen. Ich habe jetzt Ende Januar wieder einen Termin beim Orthopäden und lasse mir dann nochmal das Cortison spritzen, zusätzlich bekomme ich beim Physiotherapeut Strom weil die Sonophorese keine Wirkung zeigt. Laut seiner Aussage darf er 5 Spritzen im Halbjahr geben die mich auch nichts kosten, also werde ich das machen lassen und nebenbei mal das Geld für diese GO-ON-Spritzen ansparen und hoffen, das die dann helfen werden.

EjhemaCliger "Nutwzer (9#325x731)


Hallo

Ja ich war heute beim Orthopäden und habe jetzt einen OP Termin für den 22. Februar. Die Spritzen hatten leider so gut wie keine Wirkung und der Operateur meinte das man jetzt operieren sollte, so lange der Knorpel noch gut in Ordnung ist.

Du solltest mit dem Cortison vorsichtig sein, das zertört den Knorpel. Cortison besteht aus kleinen Kristallen, und die reiben am Knorpel und machen ihn kaputt. Daher sollte man das nicht zu oft machen!

b>ogiZmaus


Hallo Mellimaus,

nun also doch eine OP. Du Arme! Dann drücke ich Dir mal fest die Daumen, das es erfolgreich ist!

Meinem Knie geht es langsam besser, ich hab jetzt 2 Cortisonspritzen bekommen, nach jeder Spritze konnte ich für 2 Tage fast nicht laufen. Die Schmerzen haben aber jetzt nachgelassen und ich kann wieder einigermaßen normal gehen und das Knie beugen.

Das mit dem Cortison hat mein Doc mir auch erzählt und das er deswegen nicht zu oft spritzen darf, aber eine andere Lösung steht momentan nicht zur Debatte.

Wie lang wird Dein Klinikaufenthalt sein, kann man das schon sagen?

EIhemalihger Nutzer /(#325731)


Hallo

Schön das dein Knie besser ist, vielleicht beruhigt es sich dann ja jetzt.

Ich werde jetzt doch erst am 23.2. operiert. Ich soll so 4 Tage im KH bleiben, also nicht so lange. Mal sehen wie das alles wird. Nächste Woche Donnerstag hab ich das narkosegespräch und dann erfahre ich auch wann ich am 23. im KH sein werde. Ich lass mich überraschen, nervös bin ich zur zeit noch nicht, kommt bestimmt nächste Woche um die Zeit :-/

bpogPimaxus


Hi,

4 Tage, das geht ja noch! Ich dachte das ginge länger, ist ja auch ein empfindliches Körperteil. Danach wirst Du sicher ne Weile krank geschrieben sein.

Ich hoffe Du berichtest dann davon, ich bin echt neugierig ob wenigstens eine OP was bringt und wenn es "nur" 10 Jahre hält wie mein Arzt meint. Ich drücke Dir also nächste Woche mal ganz feste die Daumen das alles gut geht und erfolgreich sein wird!

Viele liebe Grüße!

E5hemal^iger N#utze>r (#3x25731)


Danke ich werde berichten.

Ja 4 Tage sind nicht die Welt, man kann das theoretisch auch ambulant machen, aber da es ordentlich nachbluten kann bekomme ich eine Drainage und eine Lagerungsschiene die ersten Tage und daher soll ich lieber stationär bleiben damit man ein Auge auf dem Knie haben kann.

Ja ich werde etwa 6 Woche nicht arbeiten können. Aber nur weil ich einen körperlich anstrengden Job habe, ins Büro würde wahrscheinlich nach 14 Tagen wieder gehen. Aber bis das verheilt ist, auch wenn man von auen nur zwei kleine Kreuzchen sieht, dauert es bis zu einem halben Jahr und ich werde noch lange das Problem haben das das Knie anschwillt und ich Pausen machen muss. Ich weiß also worauf ich mich einlasse.

Ich lasse mich also überraschen und werde mich melden wenn ich es überstanden habe :-)

Ethesmalsiger nNutzer (#O32573x1)


So ich habe es überstanden. Gestern war Op. Mir geht es sehr gut. Keine Schmerzen. Laufe ganz gut mit Stützen. Morgen darf ich nach Hause. Trage im Moment noch eine Schiene. Aber die kommt hoffentlich morgen weg. Kniescheibe wurde an die richtige Stelle befördert. Knorpel nur zu weich aber kein Schaden. OP kam laut Doc genau richtig! Außerdem hat er eine ordentliche Entzündung rund um die Kniescheibe gefunden. Jetzt bin ich froh das ich es hinter mir habe.

Wie geht es dir?

bbogiamauxs


Ich melde mich mal wieder echt spät, sorry...gibt es hier eigentlich keine Benachrichtigungsfunktion wenn ein neuer Beitrag eingestellt wurde?

Es freut mich sehr das Du die OP so problemlos überstanden hast! Wie ist es jetzt, nach gut 2,5 Wochen später? Brauchst Du noch Stützen oder darfst Du schon voll belasten?

Mir geht es so lala, mein Knie schmerzt langsam wieder mehr, hatte es kürzlich etwas dumm verdreht. Im Moment kriege ich aber kein Cortison weil ich immer noch erkältet bin, die Erkältung schleife ich auch schon gut 4 Wochen mit mir rum und will nicht weggehen.

Mal sehen was der Doc am Dienstag meint.

EIhemalige7r Nut;zer 4(#3x25731)


Hallo, schön das du dich auch mal wieder meldest. Nein eine Erinnerungsfunktion gibt es hier nicht ;-D

Mir geht es prima, ich bin schon zwei Tage nach der OP zu hause ohne Stützen gelaufen und seit etwas über eine Woche laufe ich komplett ohne. Meine lange präsenten Schmerzen hinter und neben der knieshceibe werden täglich besser. Treppensteigen tut kaum noch weh, die Schmerzen neben der Kniescheibe bei Druck sind auch weg, und auf dem Bauch liegen und bein anwinkeln geht auch wieder :)^

Ich bin sehr sehr zufreiden mit der Entscheidung für die OP und denke das ich bald komplett Schmerzfrei bin. Momentan tut es bei manchen Bewegungen noch etwas an der Außenseite weh, aber da wurde ja auch geschnitten. Darf es aslo :)z Donnerstag habe ich Termin bei meinem Operateur und mein Orthopäde kommt auch dazu, mal gespannt was die sagen, aber ich denke die werden genauso zufreiden sein wie ich auch.

Muss dann auch mal nachfragen ob der Knorpel jetzt trotzdem weiter schlechter werden kann oder ob ich ne Chance haben das das so bleibt und ich will wissen was mit dem rechten Knie ist, ob das zwangläufig auch unbedingt operiert werden muss.

Ja dann bin ich ja mal gespannt was der arzt Dienstag sagt. Hat sich mittlerweile was mit den Spritzen getan?

blogim6aus


Hi Mellimaus,

das klingt ja echt toll wenn es Deinem Knie so schnell wieder so gut geht!

Bei mir gibt es eigentlich noch nix Neues. Das mit den Hyaluronspritzen habe ich jetzt mal gaaanz weit hintenan gestellt weil ich mir die Kosten auf einen Schlag einfach nicht leisten kann.

Cortison hat er nun seit ein paar Wochen nicht gespritzt, das ging nicht weil ich so erkältet war, jetzt ist das aber endlich weg. Vorgestern war ich wieder bei ihm (muß leider jede Woche dort antanzen weil ich auch noch eine Neuraltherapie mit Spritzen im Haaransatz bekomme) und da meinte er, er hätte was "altes neues"......er würde gern so eine Art Eigenbluttherapie durchführen und kann das eben jetzt anbieten weil er seit kurzem die Gerätschaft dazu besitzt. Dazu hat er mir erklärt das dies bei Sportlern, vorzugsweise Fußballern, oft gemacht wird damit die schneller wieder auf den Beinen sind.

So ganz verstanden hab ich das noch nicht, er will mir das aber nächstes Mal genauer erklären, bis dahin hat er auch seine Hochrechnung beisammen was die Kasse übernimmt und was ich davon wahrscheinlich selber zahlen muß, bis jetzt denkt er das es nicht mehr als 130 Euro wären wenn überhaupt.

Mein Knie: Wenn ich etwas mehr laufe tut es weh, Treppen hochsteigen ist ganz schlimm, also vermeide ich das so gut wie möglich. Dieser Tage habe ich eigentlich mehr Schmerzen wenn ich auf der Innenseite und etwas über der Kniescheibe drücke, da vermute ich mal das es sich bis dahin ausbreitet bzw. ausstrahlt. Beim Anwinkeln tut es auch nach kurzer Zeit weh, aber ganz widerlich finde ich das Gefühl in der Kniekehle, da ist Flüssigkeit drin, es tut auch zeitweise weh aber meistens ist das eher so schwabbelig, ganz komisch.

Ich bin langsam am Überlegen, ob ich nicht eine Mutter-Kind-Kur mache. Ich hab zusätzlich noch sehr starke Dauerverspannungen vom Kopf bis zu den Brustwirbeln, mir hüpfen immer wieder die Wirbel raus die mein Physiotherapeut wieder einrenkt. Das sind schon regelrechte Dauerschmerzen. Und seit ein paar Wochen hab ich einen unerklärlichen und zeitweise recht starken Juckreiz am Hinterkopf und am unteren Rücken, dazu hab ich nun gelesen das dies auch von Verspannungen oder Entzündungsherden im Körper kommen kann. Möglich aber auch, das es bei mir psychosomatisch ist weil ich schon ziemlich lange unter privatem Stress stehe. Naja, ich guck mir jetzt erstmal einen Hautarzt aus der den Juckreiz begutachtet und dann rede ich auch mal mit meinem Hausarzt, es muß ja eine Kur geben die alles davon behandelt. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH